Avantasia - A paranormal evening with the moonflower society

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Eisenkanzler, 15. Juli 2015.

  1. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    FlameOfEternity und Eddieson gefällt das.
  2. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Vielen Dank!
     
    Frank2 gefällt das.
  3. Jupp

    Jupp Deaf Dealer

    Sehr Gut gemacht. Gefällt mir.:verehr::top:
     
    Eddieson gefällt das.
  4. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Auch dir, vielen Dank!
     
    Jupp gefällt das.
  5. Metal_Lady

    Metal_Lady Till Deaf Do Us Part

    Mir gefällt das Interview ebenfalls sehr gut @Eddieson :top:
     
    Frank2 und Eddieson gefällt das.
  6. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Da danke ich dir natürlich auch. ;)
     
  7. Jupp

    Jupp Deaf Dealer

    Hab jetzt mal den ersten Durchlauf hinter mir und bis dahin nicht viel meckern, mach Ich ohnehin ungern ,als anspiel Tipp wäre,außer den schon Bekannten,
    Book of Shallows mit Mille zu nennen.Ansonsten typische Avantasia Kost. Durch die Bank gut. Ist mir vielleicht ein klein wenig zu glatt,ein bisschen rauer würde die Sache noch aufwerten.:top:
     
  8. Masterbator

    Masterbator Deaf Leppard

    Ich mache mir irgendwie Sorgen, dass der Rest des Albums, im Vergleich zu den beiden bekannten Songs, abfällt, weil Tobi im RH Interview meint, dass es seine Lieblingstracks des Albums wären. Aber morgen wei0 ich da auch mehr, denn die Amazonen haben den Shit eben schon rausgehauen und müsste dem Mastorbator morgen feierlich übergeben werden! :jubel::jubel::jubel:
     
    Frank2 und Jupp gefällt das.
  9. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Nach jetzt 3 Durchgängen von Moonglow mal eine erste Einschätzung: Insgesamt gibt es natürlich wieder alles was man von Avantasia erwartet. Viel Bombast, tolle Chöre und erstklassige Musiker. Die Songs sind allesamt mit schönen Melodien versehen und von Ballade bis Uptempo Melodic-Smasher ist alles enthalten. Soweit so gut: Klingt also alles nach einem Durchweg gelungenen Album.
    Leider kommt das ganze aber auch ziemlich routiniert rüber. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die Stücke hier so Baukasten mäßig zusamengesetzt wurden und man alles ohne Ecken und Kanten schön glattpoliert hat. Das natürlich alles auf hohem Niveau. Leider fehlt mir dadurch bisher irgendwie ein wenig das Lebendige, was den Hörspaß bisher doch stark einschränkt. Ich kann jetzt schon sagen, dass ich den Vorgänger Ghostlights bei weitem stärker fand. Vielleicht tut sich ja aber auch noch was nach oben. Momentan bin ich hier bei knappen 7/10 Punkten.
     
  10. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    Nach den ersten drei Durchgängen kann ich Deine Einschätzung
    absolut nachvollziehen bzw. bestätigen.
    Ausnahme: Das wohl schon allseits bekannte "The Raven Child".
    Obwohl ich kein allzu großer Fan von Hansi Kürsch bin, repräsentiert
    der Song doch alles, was ich von Avantasia erwarte: Tolle Vocals, ver-
    tackte Arrangements und Bombast hart an der Kitschgrenze.
    Ein ganzes Album in der Form, und ich wäre komplett ausgerastet.
    Aber leider verhindern die, inzwischen doch recht hohen, kommerziellen
    Erwartungen wohl ein vollständiges Album in dieser Form.
    Gut, aber nicht zwingend, soweit mein vorläufiges Urteil.

    Anmerkung: Bin ich der einzige, der den "Moonglow" fatal an
    Mike Oldfield erinnert ?
    Und woran erinnert mich der Refrain von "Lavender" ?
     
    Metal_Lady und Iqui gefällt das.
  11. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Ich meine, Sammet hätte im Booklet Mike Oldfield als Einfluß beim Titelsong genannt. Bei dem kenne ich mich aber längst nicht genug aus, um das bestätigen zu können. Ich muß bei dem Song nur immer schwer an "Amaranth" von Nightwish denken.

    Nach zwei Durchgängen gefällt das Album hier sehr. OK, vielleicht könnte es sich Sammet mittlerweile mal verkneifen, für Kiske nur den tausendsten "Reach Out..."-Verschnitt zu schreiben, und "Maniac" fand ich von Sargant Fury zündender, aber alles in allem? Wird das hier in Sachen Bombast/Melodic-Metal 2019 wahrscheinlich wieder mal nicht leicht zu toppen sein. Vor allem mal die Nummern mit Geoff Tate finde ich ziemlich phänomenal, und auch Hansi Kürsch passt hier erwartungsgemäß perfekt rein. (Irgendwie hatte ich fälschlich in Erinnerung, dass der schon mal dabei war, aber der sang wohl nur mittem Sammet auf der letzten Ayreon, lol...)

    Aber schau'n mer mal, wie sich das noch entwickeln mag...
     
    SirMetalhead und Frank2 gefällt das.
  12. Masterbator

    Masterbator Deaf Leppard

    Also ich muss festhalten, dass mir neben dem Titeltrack (der mich sowohl an Mike Oldfield als auch an Nightwish erinnert) und Ravenchild vorallem der erste Song am besten gefällt, der ja kurioserweise nur von Sammt gesungen wird. Das Maniac Cover hätte man weglassen können, die Version von Carpenter Brut (die ja zudem noch live ist) hat den Song für immer uncoverbar gemacht, weil es besser einfach nicht geht. :D
     
    Frank2 gefällt das.
  13. Dr. X

    Dr. X Deaf Dealer

    Küsch hatte auch schon bei Edguy einen Gastauftritt auf der Vain Glory Opera.
     
    AndDogroLivedOn gefällt das.
  14. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Gut, das ist aber auch schon ein Weilchen her :D
     
  15. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Ja, die Gaststar-Kiste macht Sammet jetzt schon sehr lange. Weiß noch, wie ich mir weiland die zweite Edguy zugelegt habe und sehr beeindruckt war, dass da sogar Chris Boltendahl mitgemacht hat. (Kommt einem im Avantasia-Zeitalter vor wie vor hundert Jahren...;))

    Wo ich sie gerade wieder laufen habe: der Opener der neuen Scheibe kratzt (ohne irgendwelche Gastsänger) für mich derb an den 10 Punkten. Hätte Jim Steinman (oder seine "Vertretung" Desmond Child) nicht schöner für den Fleischklops schreiben können.
     
    Frank2, Eisenkanzler und Masterbator gefällt das.
  16. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    DAS war ganz genau auch mein Eindruck;)
     
    AndDogroLivedOn gefällt das.
  17. TheGunslinger

    TheGunslinger Deaf Dealer

    Avantasia würde bei mir unter sowas wie "guilty pleasure" fallen, wenn ich sowas hätte. Aber da ich kein Teenager mehr bin, muss ich auch keinem mit "meiner" Musik etwas beweisen und höre einfach das, worauf ich Bock habe. "Moonglow" habe ich bisher nur 2x hören können und werde noch nicht so recht warm damit. Der hier erwähnte Opener ist aber in der Tat stark, der Titeltrack auf symphatische Art unfassbar kitschig (geile Tanzmoves auch im Video :D ) und "The Raven Child" sogar einfach nur fantastisch. Mal sehen, wie es nach ein paar Wochen aussieht.
     
    Jupp, AndDogroLivedOn und Frank2 gefällt das.
  18. BananaBeardMan

    BananaBeardMan Deaf Leppard

    Avantasia wie immer.
    Kitschiger Pop Metal der (zumindest mir) ganz gut gefällt.

    Ich höre es ein bis zwei Wochen relativ oft, meine Frau hasst mich deswegen ("Bei soner Mucke wird mir der Arsch wassrig" ) und danach werde ich das Album nie wieder hören.
    Außer vlt. The Raven Child - der Song ist schon stark. (aber gut - Kürsch und Lande in einem Song - das kann ja fast nicht schief gehen :) )

    Also ja - alles wieder immer :)
     
    Frank2 gefällt das.
  19. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    War klar - Platz 1 der Charts.
     
    Jupp und Frank2 gefällt das.
  20. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Enorm cool geworden, das Album!
     
    Castiel, Dämonentreiber und Frank2 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.