Avantasia - Moonglow VÖ 15.2.19

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Eisenkanzler, 15. Juli 2015.

  1. DorkvomOrk

    DorkvomOrk Deaf Dealer

  2. Rübenschlingel

    Rübenschlingel Deaf Dealer

    Nein. Adrienne Cowan übernimmt in weiten Teilen den Leadpart. Raus kommt... das:
    https://www.youtube.com/embed/0N0dDkCxtFo

    Den anderen weiblichen Gesang plus teilweise Kiske übernimmt Ina Morgan. Kann man auch auf YouTube hören. Ich fand sie grausam.
     
  3. Rübenschlingel

    Rübenschlingel Deaf Dealer

  4. SIEMI

    SIEMI Deaf Leppard

    ja, das war wohl ich :)
     
    DorkvomOrk gefällt das.
  5. SIEMI

    SIEMI Deaf Leppard

    also für mich war es das erste Avantasia Konzert (Karte geschenkt) ..... und ich bin echt begeistert!
    Tolle Stimmung, Songs haben mir Live deutlich mehr Spaß gemacht als aus der Konserve...
    Die Kritik kann ich zum Teil zwar verstehen aber unserer Stimmung hat das keinen Abbruch getan :feierei:....
    Tolle Sänger am Start und das Eventpublikum (<- mein Vorurteil!) war das Gegenteil: Textsicher, Stimmung gemacht und durhgehalten bis zum Schluß... welche der vielen hippen Underground Bands kann das von seinen Fans behaupten?

    Fazit: Wurde etwas vom Avantasia Kosmos angefixt...:jubel:
     
    Pandaemonium, Jupp und BavarianPrivateer gefällt das.
  6. Sol_invictus

    Sol_invictus Deaf Leppard

    Für mich hatte der erste Teil auch so seine Längen. Hätte mir da auch mehr Durchmischung gewünscht. Die blonde Trulla hat bei uns recht wenig gesungen und war dann meist so runter geregelt, dass man nicht so viel von ihr gehört hat. Also alles gut. :D
    Die schwarzhaarige fand ich stimmlich extrem stark. mir hat der Herr Kiske nicht so arg gefehlt, zumal er beim letzten oder vorletzten Konzert (das verschwimmt etwas, da gleiche Tour), bei dem er dabei war, eh krank und damit sehr schwach bei Stimme war. Und die Lösung war besser, als die letzte, wo der Herr Tate das verbrochen hat.


    Und das Bühnenbild war absolut genial. Leider ist die Kaufberer Halle zu niedrig für den Aufbau gewesen.

    War für mich nicht das beste Avantasia-Konzert, aber auch weit entfernt von schlecht.
     
    Frank2 gefällt das.
  7. also mal zu "Ghost in the Moon" ....der Song hat mich total gepackt, für mich mit das beste was dieses Projekt je aufgenommen hat (ja da lehn ich mich jetzt extrem weit ausm Fenster,klar)...der absolute Wahnsinn, der Song wäre auf jedem der 3 "Bat out of Hell" Alben ein absolutes Highlight! den Song mit der Stimme vom Fleischklops (also zu der Zeit wo er noch bei Stimme war!) das wär so krass! vom Stil her würde er wohl am besten auf "bat out of Hell part 2" passen (welches auch mein Favorit der Trilogie ist) und hab da irgendwie auch so ein Video im Kopf im Stile von "rockn roll dreams come true" ...hab ich schon erwähnt wie geil ich diesen Song finde ? :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. April 2019
    Frank2 und Jupp gefällt das.
  8. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    Nachdem ich ja von der Gemengelage der Infos im Vorfeld unterwältigt war (das neue Album zündet nicht, ist aber auf Tour überpräsent, Martin und Tate für mich nicht die besten Gastsänger, Kiske nicht dabei, einigermaßen ernüchternde Konzertberichte), habe ich mir diverse YouTube Mitschnitte im Vorfeld angeschaut und mich nochmal intensiver mit dem Album beschäftigt.
    Vielleicht kann man sich Musik schön hören, vielleicht hat es aber auch einfach nur klick gemacht: Der gestrige Weg zur Halle war dann doch von freudiger Erwartung geprägt.
    Da dies mein erstes Konzert von Avantasia war, habe ich keinen Vergleich und muss sagen, dass ich richtig viel Spaß gehabt habe.
    Tobi bleibt mit einigen Späßen streitbar, aber seine Ansagen gestern waren tatsächlich witzig, spontan, ehrlich. Ein natural born Entertainer. Zudem war er gut bei Stimme, hat selbst die höchsten Töne nicht verjodelt. Und wie er mit einem breiten Grinsen auf der Treppe saß und der Ansage von Bob Catley zugehört hat, da hat er mich endgültig davon überzeugt, dass ein kleiner Junge dort sitzt und sich mit Herzblut seinen Kindheitstraum erfüllt. Toller Typ.
    Atkins war super, Tate auch, besser als auf Platte (Moonglow). Lande passabel bei Stimme mit einem gewöhnungsbedürftigen Joe Cocker meets Herbert Grönemeyer Acting. Martin war verzichtbar und Catley leider, leider unscheinbar, beide aber im Gesamtkontext schon okay. Ich hätte mehr Solo-Anteile von Hartmann (super) und Langhans nicht verkehrt gefunden.
    Die Schwatte hat mir gut gefallen, die Blonde war schon auch gut bei Stimme, nur hat deren Stimnfarbe nicht immer optimal zu den Songs gepasst.
    Ich hatte von Reihe 10 einen fantastischen Blick auf Felix Bohnke und bin nachhaltig beeindruckt, wie er das Set kraftvoll von vorne bis hinten runtergespielt hat, Wahnsinn.
    Die neuen Songs haben live einen wirklich guten Eindruck gemacht, die Setlist hat mich doch versöhnlich gestimmt, die Band hatte Spaß und das Publikum hat für Stimmung gesorgt. Allerdings frage ich mich, wie es manche Menschen schaffen, auf einem Konzert völlig unbeweglich zu stehen, ohne nicht einmal mit Fuß oder Kopf zu wippen...
    Fazit: knapp 200 Minuten Bühnenzeit vergingen wie im Flug.
    Danke Tobi, danke Avantasia!
     
    Frank2, Slayer, Jupp und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Slayer

    Slayer Deaf Dealer

    In Hamburg waren Avantasia gestern großartig. Alle haben geil gesungen und sichtlich Spaß gehabt.
     
    Frank2 gefällt das.
  10. Dschonn Sinkleer

    Dschonn Sinkleer Deaf Leppard

    Also, ich fands es dufte. Sie haben es allesamt sehr gut gemacht. Klar sind Kiske und Somerville nicht zu ersetzen, aber die Ersatzlösung gefiel auch. Wenn man sich die YouTube-Clips anguckt, fällt auf, dass insbesondere Adrienne Cowan ihre anfängliche Aufregung (Ja, in Bratislava war Farewell schon "schwierig") in den Griff bekommen hat und nunmehr quasi tadellos agiert. Und dass Maniac es auf die Setlist geschafft hat, bleibt schleierhaft, denn fast jeder Avantasia-Song ist besser! Aber in summa, top Unterhaltung von großen Musikern. Nächstes Mal daher wieder!
     
  11. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Was ist überhaupt mit Kiske, oder habe ich das hier überlesen?
    Wenn er dieselbe Form wie letztes Jahr beim Helloween-Wacken-Gig an den Tag gelegt hätte, hätte man ohnehin darauf verzichten können.
     
  12. Dr. X

    Dr. X Deaf Leppard

    Vielleicht erlaubt Kiskes Vertrag bei Helloween keine Liveauftritte abseits von Helloween. Dass er durch die Albumaufnahmen von Helloween zeitlich ausgelastet wäre, glaube ich eigentlich nicht.
     
  13. Stranger

    Stranger Deaf Dealer

    Hansen tritt auch mit GAMMA RAY auf, von daher. Vielleicht will er einfach Mal nur ne Pause machen. ;)
     
  14. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Kiske war ja grad 1-2 Jahre mit Helloween unterwegs. Jetzt nochmal einige Wochen mit Avantasia ist vielleicht etwas viel?!
     
  15. Ram Battle

    Ram Battle Deaf Leppard

    Genau, hatte Tobi in nem Interview irgendwo erwähnt, daß Kiske nach der ausgedehnten Helloween-Tour einfach mal Pause machen wollte
     
    Frank2 gefällt das.
  16. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

  17. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    Eddieson gefällt das.
  18. Michael a.T.

    Michael a.T. Till Deaf Do Us Part

    Sehr guter Bericht @Eddieson !!

    Mein Kumpel war in Hamburg und behauptet dort wäre eine Spielzeit von 3,5 Stunden gewesen, kann das jemand hier bestätigen?
     
    Eddieson gefällt das.
  19. Jupp

    Jupp Deaf Dealer

    Absolut guter Bericht @ Eddieson . Selbiges kann ich auch aus Oberhausen vermelden. sehr kurzweiliges Konzert und Tobi ist ,für mich , ein super Entertainer. und die gesanglichen Leistungen seiner Mitstreiter waren durch die Bank gut.
    Mal nebenbei sind 3,5 Stunden für 50 Eur. auch ein top Preis- Leistungsverhältnis .:top:
     
    Eddieson gefällt das.
  20. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    In Osnabrück waren es gut 200 Minuten Stage Time, also inkl. Ansagen / Monologe von Tobi natürlich.
     
    Michael a.T. gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.