Baroness - Gold & Grey (14. Juni)

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Edgehead1910, 28. August 2015.

  1. the_dude

    the_dude Deaf Dumb Blind

    Ja...die Tour ist für mich auch völlig unpackbar. Mit dem Weggang von Summer Welch und Allen Blickle ging's für mich bergab. Aber die Geschmäcker sind verschieden. Irgendwie sind Kylesa, die ich gern mit Baroness vergleiche, um den Dreh dann auch irgendwie schwächer geworden.
     
  2. Dr. Finistra

    Dr. Finistra Deaf Dealer

    Auch mit einem halben Jahr Abstand, der dritte Versuch, die Gold & Grey geht gar nicht. Da fragste Dich ständig ob Deine guten Kopfhörer im Arsch sind. Nee, ist nur total übersteuert. Mediokre, lahme Songs im Wechselspiel mit überflüssigen Interludes. Definitiv die schlechteste Baroness.
     
    Lazarus gefällt das.
  3. Einsiedler96

    Einsiedler96 Deaf Dealer

    Heute mal wieder Rot, Blau und Gelb&Grün gehört: Ich liebe Yellow & Green!!! Mein absolutes Lieblings-Baroness-Album. Hier passt einfach alles.
     
    NegatroN und Fraoch gefällt das.
  4. Fraoch

    Fraoch Till Deaf Do Us Part

    Yellow ja.
    Green nein.
    EPs beste.
    Von den Alben Red.
    Blue ist nicht meins.
    Purple Okay, Gold&Grey auch.

     
    Lazarus gefällt das.
  5. Lifelover

    Lifelover Deaf Dealer

    Die Gelbe (gottgleich) schultert die ein oder andere Schwäche der Grünen, aber allein wegen dem fantastischen Green Theme (live ein Tränengarant) & dem großartigen Abschluss mit The Line Between lohnt sich die Grüne doppelt und dreifach.
     
    Fraoch und Jerry A. gefällt das.
  6. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Meine beiden Liebsten:
    Gold & Grey + Blue.

    Danach eigentlich der Rest gleich auf. Wobei ich mich mit der Yellow / Green nochmals mehr beschäftigen muss. Damals als Doppelalbum ging das bei mir ein wenig unter, da zu wenig Zeit für genommen. Jetzt durch die Gold & Grey (mein Album des Jahres 2019) ist die Band wieder voll in meinen Fokus gerückt. Freu mich drauf, die alten Alben nach und nach quasi nochmals neu zu entdecken :)
     
  7. The True Bernhard

    The True Bernhard Till Deaf Do Us Part

    Yellow & Green haben bei mir immer einen speziellen Platz da ich die Band erst richtig durch das Album kennen gelernt habe, aber ansonsten muss ich sagen tendiere ich eher auch zu Red und Blue, bzw. den Demos, Purple fand ich jetzt nicht schlecht, aber Gold & Grey, naja, die Vorabsonsgs auf YT fand ich abgesehen von der Produktion schon nicht mehr so gut, aber live war das zumindest für mich schon die pure Langeweile.
     
  8. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Hab das komplette Album im Sommerurlaub vor dem Wohnwagen etliche Male gehört. Und seit dem immer wieder via Kopfhörer beim Sport. Gerade als ganzes macht das Album für mich Sinn. Der Sound ist allerdings glaub schon ne Love it or hate it - Angelegenheit. Kann ich verstehen, aber mir taugt's mittlerweile voll.

    Wo hast du sie live gesehen?
    Ah, Edith sagt grad, in Saarbrücken ;)
     
  9. The True Bernhard

    The True Bernhard Till Deaf Do Us Part

    In Saarbrücken. Sound war nicht schlechter als bei den malen davor als ich sie gesehen hab, also daran hat es nicht gelegen.
     
    Danzig gefällt das.
  10. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Ich mein die Sounddistortion von Gold & Grey. Live ist oder war's"normal".

    Was mir auch voll taugt, sind die Acoustic-Gigs, welche man in den Plattenläden gespielt hat. Sind einige via YT hochgeladen. Da hätt ich mal Bock drauf!
     
  11. The True Bernhard

    The True Bernhard Till Deaf Do Us Part

    Klar, ist ja wie so vieles Geschmackssache, aber gerade live, wo man eben nicht die Besonderheiten des Sounds vom Album hatte, haben mich die Songs von an sich nicht so überzeugt.
     
  12. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Yellow&Green da war ich dann raus. Das Konzert zur Tour ging noch einigermaßen, danach weder auf Platte, noch live Überzeugskraft. Bester Comment eines Kumpels "das ist Volbeat für Visions-Leser"
     
    Lazarus gefällt das.
  13. Einsiedler96

    Einsiedler96 Deaf Dealer

    Bei Yellow bin ich raus. Mal kommt die Produktion nicht so schlimm rüber, um dann wieder vollkommen beschissen zu klingen.

    Hat die Band da eigentlich mal was zu gesagt?
     
  14. tomo

    tomo Deaf Leppard

    Ja. Die Band will, daß es genau so klingt wie es klingt. File under "künstlerische Entscheidung". Macht es aber auch nicht besser.
     
  15. Einsiedler96

    Einsiedler96 Deaf Dealer

    Macht es nicht mal ansatzweise besser. Die ruhigeren Songs klingen ja gut, aber alles was Fahrt aufnimmt und ballert klingt einfach scheisse auf Yellow/Grey. :hmmja:
     
    R-E-Nash gefällt das.
  16. R-E-Nash

    R-E-Nash Dawn Of The Deaf

    Oh mein Gott!, wie kann man wollen, dass etwas nicht besonders oder abgefahren oder anders klingt, sondern schlecht aufgenommen? Geht mir nicht in den Schädel und wird deshalb bis zu einem hörbaren Remaster ;-) aber ziemlich ignoriert...
     
  17. AddictionKing

    AddictionKing Deaf Leppard

    Sie hätten doch zwei Versionen anbieten können, einmal "normal" und einmal künstlerisch verschlimmbessert....
     
    Lazarus gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.