Baroness - Gold & Grey (14. Juni)

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Edgehead1910, 28. August 2015.

  1. shrdk

    shrdk Deaf Leppard

    Nönönö. Ich steh bei Purple sogar auf die Symbiose aus Lieder und Sound.

    Hier kickt es mich leider einfach nicht und dadurch stört mich der Sound auch mehr.
    Der Blastbeat bei 2.44 ist mit dem Sound völlig unnötig und anstrengend.
     
  2. H Like Hell

    H Like Hell Deaf Leppard

  3. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part

    Übersteuerter Loudnesswar-Fahrstuhl.

    Ich geh Treppe.
     
  4. AddictionKing

    AddictionKing Dawn Of The Deaf

    Sehr gute Frage, die ich mir zu Purple Zeiten sehr oft gestellt hatte. Die Songs sind so gut, fantastisch komponiert und wirken auch live, aber mit der Soundqualität auf dem Album, wurde das Hören eine Qual.
    Ich hatte vor Zeiten das Netz zu Kommentaren, Infos etc. durchforstet, um eine Begründung für diesen Sound zu finden. Leider finde ich es jetzt nicht mehr, und im Nebel des Vergessens behaupte ich jetzt mal, dass dies Statement sogar von der Band selbst kam.
    Sinngemäß.......ist der Sound des Albums als Stilmittel zu verstehen.

    Ich würde den Sound nicht mal unbedingt unter dem Aspekt des LoudnessWar sehen wollen, bzw. diesen dem zuordnen. Er klingt für mich eher so, als ob jemand am Ende des Mixing/Mastering dachte, ach...ich leg nochmal ein Verzerrer-Pedal drüber...fertigo_O

    Die beiden neuen Songs scheinen wohl soundtechnisch leider in das alte Muster zurückzukehren. Ich hatte ja immer die vage Hoffnung, dass Purple auf Vinyl besser klingen könnte. Die Kommentare hier im Forum bestätigten diese Hoffnung leider nicht.

    ...sehr, sehr schade...

    cheers
     
  5. shrdk

    shrdk Deaf Leppard

    Sehe ich auch so. Das ist kein reines Clipping. Die wollen mit voller Absicht eine Art von knarzig-übersteuertem Sound.
    Daher stellt sich mir auch diese "hören die das denn nicht"-Frage nicht.
     
  6. H Like Hell

    H Like Hell Deaf Leppard

  7. StephanCOH

    StephanCOH Deaf Dealer

    Das mag natürlich sein, dass das mit voller Absicht so gemixt wurde (und ist ja auch irgendwo wahrscheinlich).
    Nachvollziehen kann ich es trotzdem nicht. Das ist ja unten drunter eine durchaus "ordentliche" und wohklingende Produktion und hat eher wenig Dreck.
    Es klingt dann einfach, wie am Schluss zu stark am Limiter gedreht.

    Ich will gerne glauben, dass die Band das so wollte. Aber als Hörer finde ich die Soundästhetik wenig bis gar nicht nachvollziehbar.
     
  8. |menschmaschine|

    |menschmaschine| Till Deaf Do Us Part

    Ist für mich wirklich nicht hörbar (wie schon die Purple). Und das ist jetzt echt keine Übertreibung. Der Sound macht mich mürbe und ist einfach nur anstrengend. Ist natürlich eine höchst subjektive Geschichte, mich hat es diesbezüglich leider voll getroffen (kann mir z.B. auch aus diesem Grund die neueren Ben Frost Outputs kaum anhören, ist zwar eine ganz andere Baustelle, aber ähnliches Problem bzgl. Sound). Tracks find ich voll okay.
     
  9. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

  10. Barabas

    Barabas Till Deaf Do Us Part

    Ist die Produktion von Throw Me an Anchor vielleicht trolling? Gucken die, wie schlecht sie produzieren können und dennoch Alben verkaufen? What the actual fuck. More bricks than Pink Floyd.
     
    Lazarus, Henna und Lobi gefällt das.
  11. Henna

    Henna Till Deaf Do Us Part

    Oder treffend auf Youtube: "I'm no Audio Engineer, please let me mix this album drunk to make a better job." :D
     
    Barabas gefällt das.
  12. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Ich kapiere das auch nicht. denken die das ist cool? Jetzt übersteuert man nicht nur den Amp sondern zusätzlich noch die Aufnahmespur oder was?
     
  13. Axe To Fall

    Axe To Fall Deaf Dealer

    Mal ganz vom Sound abgesehen: die Songs sind auch eher dürftig aufregend.
     
    Lobi und Back Alley Trash gefällt das.
  14. Barabas

    Barabas Till Deaf Do Us Part

    Hab nach der Hälfte abgebrochen und Slough Feg angemacht.
     
  15. xTOOLx

    xTOOLx Deaf Dealer

    Werde es diesmal auch nicht kaufen und erstmal bei Spotify laufen lassen. Traurig. Gerade wenn man bedenkt wie geil die Band live ist.
     
  16. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    So ist es. Habe mir gedacht, hörst dir nach längerem wieder mal was neues von Baroness an. Immerhin fandest du die ja zu Anfang ganz cool und auf der letzten Tour wars auch ok...aber das ist doch nix Leute, also echt jetzt. Ich bin dann mal raus bei der Band
     
  17. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Ja, ich glaube auch ich bleibe da eher bei Elder.
     
  18. Wyrm

    Wyrm Moderator Roadcrew

    Songs (soweit ich es durchgehalten habe) könnten ganz ok sein, der Sound ist aber dermaßen ekelhaft, dass ich mir das Album (auch nicht ausschnittweise) ein zweites Mal anhören werde.
     
  19. Henna

    Henna Till Deaf Do Us Part

    Ich hoffe nur dass die jetzt nicht auf dem Hippie-Gejamme von der neuen Platte hängenbleiben, die Reflections ist einfach großartig.
     
  20. Prodigal Son

    Prodigal Son Deaf Dealer

    Ja, schade das mit Baroness. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es an ihnen liegt oder an meinem veränderten Geschmack.
    Red und auch Blue haben Ende der Nuller voll meinen damaligen Geschmacksnerv getroffen, auch Yellow/Green hab ich noch sehr häufig und gerne gehört.

    Da sich bei der Purple (die ich genau einmal am Stück gehört habe) und auch den neuen Vorabsomgs nichts grundlegend am Stil geändert hat, sind die möglichen Gründe für mein zunehmendes Desinteresse:

    a) die unhörbare Produktion
    b) mein veränderter Musikgeschmack
    c) künstlerischer Stillstand (vom Prinzip könnten die Gold-Songs auch schon auf der Red gewesen sein, was für eine Band mit progressiv-künstlerischem Anspruch halt nicht genug ist)
    d) wohl eine Mischung aus a) bis c)
     
    IronUnion und Barabas gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.