Behemoth

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Sulfura, 21. Oktober 2014.

  1. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Yeah, daß alte Zeug ist SOOOO super.
     
  2. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Zos Kia Cultus war bei mir der Moment, ab dem Behemoth erstmals richtig eingeschlagen sind. Ist auch ein tolles Album, das damals aber aus irgendeinem Grund ziemlich untergegangen ist. Demigod und vor allem auch Evangelion fand ich auch sehr stark. The Satanist hat - wie von anderen erwähnt - einen schön natürlich, druckvollen Sound, aber unterm Strich zu wenig zündende Songs.
     
    progge und FlameOfEternity gefällt das.
  3. -DMR-

    -DMR- Till Deaf Do Us Part

  4. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Die Liste ist schon eine ganz Andere, die sonst in den letzten Jahren gespielt wurde.
     
  5. progge

    progge Deaf Leppard

    Endlich wieder Geballer. Behemoth haben kurz nach der "Evangelion" begonnen, an jeder greifbaren Steckdose nur noch Festival-Setlists voller Midtemposongs zu spielen und nach "The Satanist" im Wesentlichen ebendieses Album rauf und runter - mutig und respektabel, keine Frage. Aber wenn man die Stärken der Band eher im orkanhaften Intensiv-Highspeed verortet, auch ziemlich dröge.
    Was waren das noch für geile Arrangements, wenn Nergal schon über das Riff loswütete und der Blaststurm dann ein paar Takte versetzt lospreschte: "Behold bastards son, I am the evil one", "Crowned and conquering child", "Bring forth ecstasy, the ulmost delight" etc.
    Die Gigs direkt nach der "Demigod"-VÖ waren der Wahnsinn, u.a. mit Nile in Leipzig und Aborted in Berlin - in Sachen Intensität war das jedesmal eine 10/10. Behemoth sind eine Band, die sich ihren Erfolg über jahrelanges Arschaufreißen erspielt und in jedem Fall verdient hat.
     
    Hymr und Musti gefällt das.
  6. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Ich finde ja, dass Behemoth nach dem Weggang von Baal Ravenlock schon deutlich nachgelassen hat. Natürlich nicht an musikalischem Können, aber an Magie und Mystik. Die "Bewitching the Pomerania"-MCD habe ich mir noch zugelegt, aber danach ist das Interesse dann nahezu komplett verflogen. Wenn ich die neueren Sachen anhöre, finde ich sie schon ganz gut, aber ein "Muss ich haben!" kam da nicht mehr dabei heraus. Letztes Jahr hab ich die Herren beim Rock-Hard-Festival gesehen, die Show war echt gut, keine Frage; aber ich ziehe dann doch irgendwie archaische Rumpelkunst dem postmodern-tighten Geballer vor.

    Lieblingsalbum? Im Zweifel die "Sventevith" oder die "Pagan Vastlands".
     
  7. Solar Overlord

    Solar Overlord Till Deaf Do Us Part

  8. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Deaf Dealer

    "The Satanist" ist grandios und mittlerweile eins meiner alltime faves.

    Deshalb erwarte ich GANZ GROSSES!!

    Dieses Jahr freu ich mich am Meisten auf:

    1.Ghost
    2.Behemoth
    3.Mark Knopfler
    4.Tool
    5.Muse
    6.Judas Priest

    :jubel:
     
  9. zentrixu

    zentrixu Deaf Dealer

    Das letzte album von denen ist eines der besten death metal werke aller zeiten
     
  10. Herr Mortimer

    Herr Mortimer Deaf Dealer

    Hab da mal eine kleine, aber wichtige Korrektur vorgenommen ;)
     
    zentrixu gefällt das.
  11. zentrixu

    zentrixu Deaf Dealer

    Das ist schwierig, für mich hat es den morbid angel covenant vibe
     
    Herr Mortimer gefällt das.
  12. Herr Mortimer

    Herr Mortimer Deaf Dealer

    Hm, seh ich sogar total ein, aber ich find einfach, dass 'The Satanist' einfach das am wenigsten deathige Behemoth-Album ist, alleine schon aufgrund der doch ziemlich warmen, organischen Produktion.
     
    zentrixu gefällt das.
  13. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Deaf Dealer

    Wenn Du speed mit "deathig" assoziert , gebe ich Dir sicherlich recht.
    Ey, aber solche Meisterwerke wie Morbid Angel's Covenant oder Gateways.. waren ja auch zu 80% langsam, dennoch brutale und geniale Death Metal Werke.
     
  14. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

  15. -DMR-

    -DMR- Till Deaf Do Us Part

    80% ???? Verglichen mit was? Japanischem Industrial Grindcore? Oder War Black Metal?

    Irgendwie verstehe ich den vergleich mal gar nicht, und ausgerechnet die Gateways als langsame Morbid Angel zu bezeichnen, selbst verglichen mit dem Rest von deren Diskografie ist doch irgendwie.... o_Oo_Oo_O
     
  16. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Deaf Dealer

    Na ja, Du solltest die Posts und den Postverlauf schon etwas genauer lesen, bevor Du sowas raushaust....
    Gemeint waren damit 80% des Materials von Gateways und nicht der gesamten Death Metal Szene;)
     
    Damage Case gefällt das.
  17. afca

    afca Deaf Leppard

    Dingens, kann man die Messe Noire DVD auch einzeln bestellen? Shirt, CD, Vinyl, etc. interessieren mich in dem Fall nicht.
     
  18. sorrownator

    sorrownator Dawn Of The Deaf

    Bei Nuclear Blast gibt es DVD + CD ohne Schnick-Schnack. Wurde auch irgendwo in der aktuellen Ausgabe so beworben.
     
  19. Antiversum

    Antiversum Deaf Leppard

    Werd mir wohl digital das ALbum holen, da ich auf den abwechslungsreichen Gesang stehe.
     
  20. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Hab mir die "Messe Noir" heute per Spotify angehört (weil es DPD ja nicht schafft mir die LP zu liefern) und muss sagen, dass ich sehr angetan bin. Gut vom Sound, schön druckvoll und Inferno ist einfach ein Tier, wie man hier gut hören kann.