Blaze Bayley

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Eddieson, 29. März 2018.

  1. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Warum hat dieser sympathische Kerl eigentlich keinen eigenen Thread?
    Das prangere ich an ändere dies hiermit.

    Zweifelsohne ein tragische Persönlichkeit im Metal. Seine Scheiben mit MAIDEN werden von der Band live mittlerweile komplett ignoriert, die Fans streiten ebenfalls und größtenteils werden über die beiden Alben geschimpft. Die Fußstapfen, in die er treten sollte waren einfach zu groß und die alten MAIDEN-Songs nicht für seine Stimme geschrieben. Trotz allem blickt er positiv auf seine Zeit bei MAIDEN zurück.

    Mit seiner eigenen Band und seinen Solo-Sachen hat aber durchauchs gute über sehr gute bis hin zu großartigen Alben geschrieben. Allein schon "Promise And Terror" ist eine Granate!!

    Also, feiert den Blaze, der nun wirklich ein bodenständiger Typ und absolut fannah geblieben ist. Er hat es verdient.

    https://www.youtube.com/embed/U3tv9CgkZPc

    Hier noch mein Interview, dass ich 2014 mit ihm geführt habe:
    http://bleeding4metal.de/?show=interview&id=789
     
    Iron Ulf, Rozzy, Bexham und 16 anderen gefällt das.
  2. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Mag der Mann auch noch so`n sympathischer Kerl/tragische Persönlichkeit im Metal sein.
    Die Sache ist doch die: Augen auf bei der Berufswahl !

    Ich ( bei mir im "Metalkreis" nicht der Einzige) halte den Mann nach wie vor für stimmlich "etwas limitiert";),
    was auch der von dir verlinkte Track leider nicht zu ändern vermag!
     
  3. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Er mag limitiert sein, aber für seine Songs dennoch passend.
     
  4. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    Also ich mag ihn, ich mag auch die X-Factor und „Sign of the cross“ halte ich nach wie vor für einen der besten Songs von Maiden:top:

    Von seinen Soloscheiben habe ich die „Silicon Messiah“ sowie die „Tenth Dimension“ im Regal stehen.

    Die Virtual XI mag ich jetzt nicht so, ich glaub aber nicht dass das nur am Blaze liegt.
     
    Erdbär, Rozzy, old_georgie und 3 anderen gefällt das.
  5. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Deaf Dealer

    Hat den jemand live gesehen auf der aktuellen Tour? Mein Kumpel war gestern im Bambi in Hamburg und war wohl ganz angetan! :)
     
  6. Blooddawn1942

    Blooddawn1942 Till Deaf Do Us Part

    Großartiger Typ, der während seiner Zeit bei Iron Maiden alles gegeben hat.
    Dass er stimmlich nicht an seinen Vorgänger auch nur ansatzweise heran kam, war nicht seine Schuld.

    Ich persönlich mag die X-Factor ganz besonders und auch die VirtualXI hat ihre Stärken. Ich bin froh, Maiden mit Blaze zweimal live gesehen zu haben.
    Leider kam er bei den meisten damals überhaupt nicht gut an. Ich kann mich daran erinnern, dass er in Essen in der Grugahalle im Mai 98 z. T. ausgebuht wurde. Einfach nur unterirdisch. Ich habe die Typen gefragt, warum sie 45 Mark für etwas ausgeben, wass sie offensichtlich total zum Kotzen finden... Na ja... Da kam dann auch nichts erhellendes von denen....

    Die Solo Alben sind teilweise (nicht alle) auch richtig stark!
     
  7. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Auf der aktuellen Tour nicht, aber vor einiger Zeit öfter mal gesehen. Hat sich immer gelohnt.
     
    Der Axtmörder gefällt das.
  8. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Das aktuelle Album (2018 rausgekommen) ist wieder erste Sahne. Habe jetzt die letzten drei Alben mit ihm gekauft, das ist alles richtig starkes Futter.
    Und "The X-Factor" war ein geiles Album.
     
  9. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Genau. Dazu ein dynamisches, authentisches und grundsympathisches Auftreten. Toller Kerl, und dass er es trotz diverser Schicksalsschläge schafft, immer noch aktiv (und qualitativ überzeugend) Mucke zu machen, sorgt für eine Menge Respekt bei mir.
     
  10. CephalusMaximus

    CephalusMaximus Deaf Dealer

    Ein alter Kumpel von mir kam erst mit der "Virtual XI" auf Maiden und war infolgedessen ein Riesen-Bayley-Fan. Was ich nicht so ganz nachvollziehen konnte - insbesondere weil er Di'Anno für einen Nichtskönner hielt... Aber gerade die von mir geschätzte "X-Factor" möchte ich gar nicht mit einer anderen Stimme hören. War übrigens das erste Album, dessen Erscheinen ich richtig entgegengefiebert habe. Also hat der Mann grundsätzlich immer bei mir einen (kleinen) Stein im Brett!

    Ach ja, in jedem Fall waren Maiden bei der Sängerwahl mutiger als Priest, die ja letztlich eine Halford-Kopie haben wollten. Hat ihnen am Ende auch nicht mehr geholfen...
     
    Rozzy, casta, old_georgie und 3 anderen gefällt das.
  11. tobi flintstone

    tobi flintstone Till Deaf Do Us Part

    Ich mag die beiden Maiden-Scheiben mit ihm und seine ersten beiden Solo-Alben, mehr habe ich nicht mit/von ihm.

    Natürlich hat er die Dickinson-Nummern live nicht gut hinbekommen, aber dafür mochte ich seine Interpretationen der DiAnno-Stücke mehr als die von Bruce.

    The Edge Of Darkness ist für mich die beste Nummer mit ihm am Gesang und auch in meiner Iron Maiden Top 10.
     
  12. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    The X-Factor gehört bei mir zu den Top 5 Maiden-Alben, eigentlich sogar Top 3 hinter Somewhere In Time und Seventh Son. Songs wie Sign Of The Cross, Fortunes Of War, The Aftermath, Blood On The Worlds Hands, Edge Of Darkness und Man On The Edge gehören wirklich zu den oberen 25% aus dem Repertoire der Band.

    Unglaublich gefühlvolles, intensives, irgendwie intimes und trauriges, aber auch wütendes Album.

    Ihn Songs wie Heaven Can Wait singen zu lassen zeugt leider nicht unbedingt von Feingefühl seitens Mr. Harris.

    Die Silicon Messiah und Tenth Dimension sind auch saustarke, zeitgemäße Metalplatten.

    Ich mag Blaze und mag auch seine Stimme. In den tiefen Lagen klingt er richtig geheimnisvoll und tiefsinnig.

    Bei allen Schicksalsschlägen, die er hinnehmen musste, Tod seiner Frau, Alkoholabhängigkeit, Depressionen, Rauswurf bei Maiden, schwere Allergien und allgemeine Ablehnung der MAidenfans kann man nur den Hut ziehen vor dem Stehaufmännchen!

    Blaze, Du bist genauso Maiden für mich, wie Bruce und Adrian. Reingehauen!
     
    Iron Ulf, Rozzy, casta und 23 anderen gefällt das.
  13. Blooddawn1942

    Blooddawn1942 Till Deaf Do Us Part

    Das hast Du so wortgewaltig und poetisch auf den Punkt gebracht, dass dem rein gar nichts mehr hinzuzufügen ist. Für mich der Forumsbeitrag des Monats! :verehr:
     
    Rozzy, Frank2 und Zwirn530 gefällt das.
  14. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Würde ihn sehr gerne z.B. mal auf dem KIT hören. Jede drittklassige Ami-Garagenband aus den 80ern bekommt dort nen Auftritt (;)), ich denke er hätte es ebenfalls verdient!!

    Blaze Bayley auf dem KIT 2019?
    Dafür !! :jubel:
     
  15. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Schön zu lesen, dass die The X Factor bei einigen hier zu den Top Scheiben Maidens zählt - gehr mir nämlich auch so.

    Bzgl. Blaze: Wäre er nicht "der Typ, der bei Maiden versagt hat", dann würde er bestimmt in volleren Clubs spielen. Ich kenne viele, die dem Soloschaffens Bayleys nie eine richtige Chance gegeben haben, beim Anhören diverser Tracks jedoch gleich ihre Meinung geändert haben. Silicon Messiah, The Tenth DImension, The Mand Who WOuld Not Die, die aktuelle Trilogie - alles prima Scheiben. Nimmt leider fast niemand Notiz von, und in den Medien finden die Alben leider auch nicht statt. Man schreibt lieber über Einhörner, Methörner Misanthropen.
     
  16. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Hat der wirklich versagt? Wo, warum, wieso, weshalb? Verstehe ich nicht. Habe Maiden 2x live mit ihm gesehen, das war geiler als die Anfang 90er Bruce Bruce-Lustlosigkeiten, der Bruce war zu der Zeit solo agiler und besser.

    "The Sign Of The Cross", was für ein Mordssong! Liebe.

    Die neue Scheibe ist wieder saugeil geworden, da kann Firepower und Co. noch so abgefeiert werden, ich fühl mich hier zuhause. Live wäre das eine feine Sache, für eines der kommenden AMMs habe ich den Mann notiert.
     
    Frank2, old_georgie, Jhonny und 3 anderen gefällt das.
  17. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Den Blaze hab ich bisher nur einmal live gesehen: Wacken 2004, als er als Special Guest bei Doro & Orchester auf die Bühne kam und mit ihr Fear of the Dark gebracht hat (warum auch immer ausgerechnet diesen und keinen seiner 'eigenen' MAIDEN-Songs). Und am nächsten Tag lief er dann übers Festivalgelände, ließ sich von jedem anquatschen und mit jedem fotografieren und hatte eine gute Zeit... :)

    Gehört hatte ich ihn allerdings schon vor seinem Einstieg bei MAIDEN, und zwar auf der Massive Noise Injection von WOLFSBANE.

    https://www.youtube.com/embed/oAQe5gmTzYs

    Viel Spaß beim 'Fuck' zählen... :D

    Hier die komplette Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLE93C51CCAFAA6057 (das scheint übrigens sein eigener Kanal zu sein - da gibt's reichlich Material)

    Als es dann hieß, dass ausgerechnet diese Rampensau bei MAIDEN singen sollte, habe ich eine Rückkehr zum Stil der ersten beiden Alben erwartet - vergleichsweise punkige, kurze, energetische Stücke. Dementsprechend war The X-Factor das genaue Gegenteil, und der arme Kerl kam mir mächtig deplatziert vor. :hmmja:

    Was ich von seinen Solowerken gehört habe gefällt mir auch wieder deutlich besser als sein Output mit MAIDEN. Aber irgendwie freut es mich schon, dass so ein Maniac damals die Chance bekam, mit der größten Metalband aller Zeiten auf der Bühne zu stehen! :top:
     
  18. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Nein, er hat NICHT versagt (sondern im limitierten Rahmen sein Bestens gegeben), aber...
    ... nur ein feiner Kerl/netter Typ usw. zu sein reicht einfach auf Dauer (offensichtlich) nicht aus.
    Ehrlich gesagt kenne ich genau keinen, der bei seiner Stimme in Jubelarien ausbricht(vorsichtig formuliert I).
    Sein Gesang ist nun mal "Geschmackssache"(vorsichtig formuliert II)!
    So leid es mir auch für ihn tut, aber ich sehe das anders.
    Hätte er durch Maiden nicht einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt... nun ich vermute die Clubs wären nicht unbedingt voller (vorsichtig formuliert III )!
    ___________________________________________________________________
    Hab ihn übrigens ebenfalls LIVE gesehen.
    Mit Wolfsbane, da ist genau nix bis heute hängen geblieben.

    Mit Maiden (X Factor Tour/Köln E-Werk), er war redlich um ne gute Show bemüht.
    Ob man die "Schattenboxerei" nun mag oder nicht, muss jeder selber entscheiden.
    Konnte er die Maidensongs singen?
    Also Wrathchild meine ich ging noch so... kurz darauf sind wir dann Bier trinken gegangen!

    Was mir von dem Konzert aber hauptsächlich in Erinnerung blieb, war ein Kumpel (jünger wie wir/daher sein allererstes Maidenkonzert, auf das er sich tierisch gefreut hatte).
    Der saß irgendwann Rotz und Wasser heulend auf ner Treppe und als ich ihn fragte was den los sei antwortete er völlig aufgelöst: so hab ich mir mein erstes mal Maiden NICHT vorgestellt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2018
  19. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Habe bisher (bis auf Live und Best-Of) alle regulären Studioalben.
    Mir gefallen (bis auf King of Heavy Metal, das Album will einfach nicht zünden) an sich alle Alben, da ist kein Stinker drunter.
    Allerdings muß ich zugeben, daß auf jedem Album Sahnestücke bei sind, aber auch Songs, die es nicht unbedingt gebraucht hätte.
    Zu Iron Maiden hat er übrigens genauso gepasst wie Daniel Conca zu Jag Panzer, Kristoffer Göbel zu Falconer oder Paul Rodgers zu Queen.
    Gar nicht.
    Und nein, versagt hat er nicht, er passte stimmlich einfach nicht, er musste sich mit Songs auf der Bühne rumquälen, die ihm so überhaupt
    nicht lagen, und das wird ihm bis heute angelastet.
    Aber hat Blaze die Setliste zusammengestellt oder war´s Steve bzw. der Rest der Band?


    Aber nachdem er raus war, hatte ich spaßeshalber mal in Silicon Messiah reingehört und war angetan.
    Da passte plötzlich die Musik zur Stimme und umgekehrt.
    Er muß nun ja auch keine Songs singen, die für einen anderen Sänger geschrieben wurden, er kann seine Stärken ausspielen
    und die Songs (mit der Band zusammen) nach seiner Wahl arrangieren.
    Und schon klingt die Sache zig Mal besser und hörbar.

    Ich kenne auch Leute, die dennoch um seine Stimme / Tonlage und seine Art zu singen einen großen Bogen machen, aber mir gefällt seine Musik.
    Sonst hätte ich wohl auch kaum dessen Alben gekauft.
    Montag müsste dann hoffentlich das Paket von NB mit Alben von Blaze Balyley, Primordial und Running Wild eintreffen.
     
  20. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Blaze hat immerhin das letzte wirklich mutige MAIDN-Album eingesungen. Vielleicht war es Ende sogar das mutigste der gesamten MAIDEN-Diskografie
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.