Burning Witches

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von mightyravendark, 13. April 2017.

  1. mightyravendark

    mightyravendark Till Deaf Do Us Part

    Die brennenden Hexen werden ab dem 26.05. gewaltig Feuer unter dem Arsch machen. Bis dahin gilt es sich an den Songs hier zu delektieren und das Demo zu verhaften. Da kommt Großes auf uns zu.

    https://www.youtube.com/embed/lzVFvpi4PeI
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2017
    Der Fetsch, pirate und Kiss of Death gefällt das.
  2. mightyravendark

    mightyravendark Till Deaf Do Us Part

  3. mightyravendark

    mightyravendark Till Deaf Do Us Part

  4. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    Ja, das klingt vielversprechend. Werde ich mal im Auge behalten.
    :top::top::top:
     
    mightyravendark gefällt das.
  5. Der Fetsch

    Der Fetsch Till Deaf Do Us Part

    Gefällt und bestellt!:top:
     
    mightyravendark gefällt das.
  6. mightyravendark

    mightyravendark Till Deaf Do Us Part

  7. Atgerdian Kodex

    Atgerdian Kodex Till Deaf Do Us Part

    Klingt recht geil! Da kann man zugreifen!
     
  8. Heady

    Heady Deaf Dealer

    Konnte die Damen auch schon live bestaunen, recht solider Metal. Bin gespannt wo die Band in ein paar Jahren stehen wird.
     
  9. Sodom

    Sodom Till Deaf Do Us Part

    Ich hatte gerade die Songs vom Debut Album gehört.Das lohnt sich,sehr geile Songs und ein sehr geiles Judas Priest Jawbreaker Cover.
     
  10. Sandman

    Sandman Till Deaf Do Us Part

    Gitarristin Alea Wyss hat aus persönlichen Gründen die Band verlassen, wie sie gestern auf ihrer FB-Seite mitteilte.
     
  11. perkele

    perkele Till Deaf Do Us Part

    Fand die anfangs noch cool, aber mttlerweile sind sie mir hier in der Schweiz schon zu überpräsent.
     
  12. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Klingt nach guilty pleasure. Ich kann mir nicht helfen, mich macht die Stimme wuschig. Habe sie eben bei NB bestellt und fühle mich nun schmutzig. Um auf der einen Seite Satan und auf der anderen den Metalgod zu besänftigen habe ich noch klammheimlich die ''For None and All'' von SPELL und die neue SAXON in Tape-Format dazubestellt. Da fällt es nicht auf, hoffentlich. Muss nämlich keiner wissen. Pssst.
     
    Inferno und Der Fetsch gefällt das.
  13. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

  14. Eisenkanzler

    Eisenkanzler Till Deaf Do Us Part

    Kannte die Band bisher nicht.
    Während ich das Interview im aktuellen DF lese, höre ich über Spotify mal rein.
    Solide, gute Stimme, hier oder da bleibt schon beim Erstdurchlauf was hängen.
    Was mich stört? Im Interview heißt es u. a. "Er (Schmier) half einfach mit und gab uns Denkanstöße, z. B. wie wir unsere Kleidung, Haare oder Schminke gestalten oder wie wir uns auf der Bühne bewegen können"
    Irgendwie...Nun ja, wie soll ich sagen?
    Das muss ich erstmal sacken lassen.
     
  15. radiant

    radiant Deaf Leppard

    Ging nicht nur dir so.

    Mich packen sie einfach überhaupt nicht - ist für mich neutrales Gewässer. Sie existieren, ok. Mehr is da für mich nicht. :)
     
  16. Sandman

    Sandman Till Deaf Do Us Part

    Kollege Schmier als Modepolizei? Ja, dann mal "Gute Nacht". :D
     
  17. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    FB-Selbstbeschreibung "Female Heavy Metal Band / Frauen Heavy Metal Band". Also nachdem der @TiGü mir und @Dekker schon andernorts unterstellt hat die Band aus sexistischen Motiven nicht gut zu finden (ich finde sie nicht so gut, aber auch nicht superschlimm), hier doch noch ein paar Worte zu dieser Art der Selbstvermarktung: meine Meinung nach grenzt das an Selbstsabotage, ich glaube es ist kontraproduktiv (einerseits wird das bei vielen sonst eher wohlgesonnenen Szenegängern nicht gut ankommen mit dem Argument es solle nur um die Musik gehen; andererseits spielt es sexistischer Abwertung von wegen Puppen-Truppe bei Nicht-Gutfindern schon in die Hände) und ist zu einem gewissen Grad sogar ein Messer im Rücken von den Frauen in der Metal-Szene, die ihr Frau-sein nicht als Marketinginstrument benutzen. Denn wie kommt man denn auf die Idee dass sich die "all female"-Zusammensetzung der Truppe gut als Stilbezeichnung eignet? In dem man den Gedankenschritt "Zielpublikum - hauptsächlich Männer - sexuelle Dynamik" macht und damit sowohl dem Publikum unterstellt dass es nicht nur um Musik sondern um einen Pin-Up-Girl-Effekt geht, als auch den Damen, dass ihre Musik alleine nicht ausreicht. D.h. man versucht eigentlich auf latentem Sexismus aufzubauen, insofern kann ich nur sagen, wenn die Band schon so offen für Ratschläge aus dem Business ist, hätte sie sich mal besser mit Frauen in der Szene unterhalten als mit irgendwelchen Silberrücken (und ernsthaft - wenn der Schmier hier was anzubieten hätte, dann wie man Riffs schreibt, und keine Schminktipps).

    Muss man jetzt nicht breittreten, aber ich denke dass Special damals hat doch gut rausgebracht wie viele Szene-Musikerinnen drunter leiden (oder zumindest genervt davon sind) immer als die Ausnahme, die sie nicht sind, hingestellt zu werden, und, sorry, das ist genau das. Und es führt immer zum gleichen - die einen sagen "über die würd keiner reden wenn's keine Frauen wären" und die anderen sagen "wieso, die sind doch hübsch". Aber ja, wird schon trotzdem funktionieren, nur macht es das Leben halt schwerer für alle anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2018
  18. Sandman

    Sandman Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    HEXENHAMMER (VÖ: 31.08.2018)

    Tracklist:
    01. The Witch Circle
    02. Executed
    03. Lords Of War
    04. Open Your Mind
    05. Don‘t Cry My Tears
    06. Maiden Of Steel
    07. Dungeon Of Infamy
    08. Dead Ender
    09. Hexenhammer
    10. Possession
    11. Maneater
    12. Holy Diver
    Bonus:
    13. Self Sacrifice
    14. Don‘t Cry My Tears (acoustic)

    Teaser:
    https://www.youtube.com/embed/EB6_sRCU_TY

    Album-Release-Show:
    09.11. CH Brugg - Salzhaus
     
    Seewolf, SouthernSteel und Sodom gefällt das.
  19. Dunkles Futteral

    Dunkles Futteral Deaf Dealer

    Das Artwork erinnert mich stark an diese Fernsehserie, "Charmed. Zauberhafte Hexen". Geht es nur mir so?
     
    Braveheart gefällt das.
  20. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Habe mir gerade mal den Teaser und das alte Black Widow-Video angesehen.
    Gesang, Gitarrenarbeit und Songwriting sind wirklich klasse. Das Drumming stört mich allerdings kolossal, die Dame hat weder Groove noch Einfälle.
    Dazu kommt das grässlich kitschige Artwork, mit dem man der Band mMn keinen Gefallen tut, weil ein Unbedarfter sie deswegen gleich in den Nightwish-Topf wirft.

    Bin also noch zwiegespalten und werde nochmal intensiver reinhören.
     
    Braveheart und Seewolf gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.