Crust Punk / HC-Punk / D-Beat / Powerviolence

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Decibel Rebel, 12. August 2014.

  1. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Hmmmmm... nach erstmaligem Durchhören bin ich von dem Hammer noch nicht so richtig überzeugt. Wie durch den Vorabtrack vermutet, ist mir diesmal im Moment zuviel Crust'n'Roll drinne. Auch der Gesang klingt etwas arg harmlos im Gegensatz zu früher. So richtig gut finde ich grad zwei Songs, nämlich das geile "Narcisstic Breed" sowie den Closer "Hunt The Hunter", 2 weitere ganz gut soweit. Auch zuviel Midtempo diesmal für meinen Geschmack drinne. Ich brauch noch ein paar Durchgänge. So richtig geil finde ich die Brigade ja eh wenn die melodisch-peitschende Leadgitarre einsetzt, das passiert hier zum Glück ja auch einige Male (s. eben den Hammertrack "Narcisstic Breed")
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2019
  2. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Finde die neue Wolfbrigade auch wieder fett. Riffs gehen wieder bisschen zurück zum Debüt. Mehr Metal. Der Vorabtrack war eine Ausnahme. Zum Glück. "Wells Of Dispair" ist mein Fave.
     
    Fels und metzg0re gefällt das.
  3. Hades

    Hades Till Deaf Do Us Part

    Ich mag ne Portion Roll zum Crust. Heute bestellt.
     
    Fels gefällt das.
  4. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    wie gesagt, muss ich erst nochmal öfter hören. Jo, vor paar Jahren fand ich das auch knorke, aber mittlerweile fänd' ich ne Portion Härte und Räudigkeit wieder cooler. Aber wird noch, geordert wird eh.
     
    Hades und Panzerkreuzer gefällt das.
  5. ChrisCorrosive

    ChrisCorrosive Till Deaf Do Us Part

    Man soll es nicht für möglich halten! Der Ami Label Typ von Ryvvolte Records, der die FUTURE TERROR rausgeballert hat, ist die letzte Wochen umgezogen, und hat sich jetzt tatsächlich doch noch bei mir gemeldet.
    Wenn ich da eine Platte für 12$ in seinem Shop bestelle, kommen noch 24$ Porto und 1,99$ Handling Fee oben drauf. Total also: $37,99

    Könnte jetzt ein paar zusammen herschicken lassen, da würde dann das Stück auf knapp 18$ kommen, was Euro 16,50 entspricht.
    Jemand Interesse???
     
  6. G0ri

    G0ri Till Deaf Do Us Part

    Ich tät eine nehmen! :top:
     
  7. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    ich schließe mich da gerne an;)
     
  8. ChrisCorrosive

    ChrisCorrosive Till Deaf Do Us Part

    Gut, hab ich mal notiert!!! Bedeutet halt leider, das Eure zwei STAPEL nochmal länger liegen bleiben...
    Hoffe Ihr haltet das aus?!?
     
    Fallen Idol 666 gefällt das.
  9. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    alles gut, kriegen wir bald hin;)
     
  10. deleted_53

    deleted_53 Guest

     
  11. DeGrominator

    DeGrominator Till Deaf Do Us Part

    Könnte diesen Monat mal wieder ins Kuzeb nach Bremgarten, da scheinen paar gute Bands zu spielen (HC/Crust Szene bissl ausn Augen verloren die letzten Jahre), neben den von mir ohnehin gefeierten Finisterre spielt da noch die tschechische Fastcore Band Gride.
    Läuft spontan so gut rein dass ich es nicht vorenthalten will:

    https://solituderecords.bandcamp.com/album/gride-tanec-bl-zn-one-sided-lp
     
    Fallen Idol 666 und zopilote gefällt das.
  12. lattinen77

    lattinen77 Till Deaf Do Us Part

    Frage in die Runde:

    Wie ist denn der Status bei DISFEAR?

    Hab den Thread mal überflogen, da war von einem eventuellen neuen Album (2016/2017) die Rede...

    Discogs (z.B.) sagt nein.
     
  13. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Na, Tomba wird keine Zeit haben wegen At The Gates und Uffe hat in der Zwischenzeit Haystack reaktiviert und ein neues Album raus gebracht. Die Band hat aber unlängst etwas geteased und es stehen auch wieder Liveshows an.
     
    lattinen77 gefällt das.
  14. deleted_4605

    deleted_4605 Guest

    so gern ich finisterre musikalisch mag, aber live sind die schrecklich. kann mich noch an auftritte erinnern, auf denen mehr vom gitarristen und der sängerin gelabert wurde, als musik gespielt wurde. philipp mit seinem mailorder natürlich trotzdem einer der besten.
     
  15. DeGrominator

    DeGrominator Till Deaf Do Us Part

    Hm, als ich sie vor 2 Jahren im Kochareal Zürich gesehen hab war da jetzt nich viel Gelaber, der Gig war eher unerwartet schnell zu Ende.
    Contraszt Mailorder aber natürlich echt super!
     
    deleted_4605 gefällt das.
  16. deleted_4605

    deleted_4605 Guest

    dann hat ich wohl immer pech :)
     
  17. deleted_4584

    deleted_4584 Guest

    Neue 偏執症者 (Paranoid) 7inch kommt heute raus:

    Format: 7″
    Label: PND (PND12-EP)
    Release date: 12/2019
    Pressing: 250
    30 Test presses, alternate cover, stamp on label, hand numbered
    250 Black vinyl, b/w foldover sleeve, hand numbered

    Tracklist:
    A1. 虚無感 (Kyomukan)
    A2. 戦争ゲーム (Sensou Geemu)
    B1. 反抗 (Hankou)
    B2. 顔無き大衆 (Kaonaki Taisyuu)

    Information: Recorded in Studio Mangel, Frösön, Sweden, May 25 2018 by Jocke D-takt. Mixed and mastered at Noise Room, Tokyo, Japan, December 3 2018 by Shigenori Kobayashi. Produced and arranged by Jocke D-takt. Layout by Bom-Bom Ljud & Bild Produktion. Japanese translations by Motokaaos.
    Front cover live photo on the test pressing by Mike Champagne.
     
  18. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Gutes Zeug. Muß ich mir mal was von zulegen.
     
    deleted_4584 gefällt das.
  19. Hades

    Hades Till Deaf Do Us Part

    Das letzte Album war bombig.
     
  20. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Last Rites zum besten Punk-Album des Jahres:

    "Most crust bands tread a familiar path, but not Spanish misfits No Sanctuary. The title of the band’s gothic-sounding debut, Weird Slow Pvnk of Mystery and Imagination, captures No Sanctuary’s strange aesthetic and dark magick extremely well. Sometimes the band sound like Rudimentary Peni playing doom metal. At other times like Celtic Frost tussling with Flux of Pink Indians or Discharge throttling Killing Joke and Crass. D-beat is stalked on pitch-black moors by the ghost of Amebix, while fevered Lovecraftian nightmares are fuelled by mind-bending creative leaps. Strap yourself in for plenty of sharp WTF turns. Bizarre, freakish, and deranged – No Sanctuary will definitely fulfill your quirky punk quota".

    ALLE REINHÖREN!
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.