Dante-When We Were Beautiful(18.3.2016)

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Oregamo, 25. März 2016.

  1. Oregamo

    Oregamo Till Deaf Do Us Part

    Das vierte Studioalbum der deutschen Progmetalband aus Augsburg ist wieder fantastisch geworden!
    Hoffentlich bekommt es mehr Aufmerksamkeit als die letzten Scheiben der Band-die allesamt super sind!
    Verdient hat es die Band allemal!
     
  2. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Die ersten drei Alben habe ich bei uns alle besprochen, und ich bin ein großer Freund der Band. Für mich eine der besten Progressive Metal Bands überhaupt, wobei ich in dem Genre halt sonst gar nicht der große Fan bin. Leider konnte ich mich dieses Mal aus Zeitmangel dem Album nicht rezensorisch annehmen, aber es kommt natürlich auch in die Sammlung.
     
  3. Oregamo

    Oregamo Till Deaf Do Us Part

    Ja,das Album ist wirklich super geworden wieder!
     
  4. CandyHorizon

    CandyHorizon Till Deaf Do Us Part

    Dante sind übrigens auf Tour
    Heute sind sie in Nürnberg.
    FB_IMG_1459610647600.jpg
     
    donnerkatz gefällt das.
  5. SacredPast

    SacredPast Till Deaf Do Us Part

    Das Cover erinnert mich in seiner Ästhetik an die "Love and War" von Lillian Axe ;)
     
  6. donnerkatz

    donnerkatz Deaf Dealer

    Das hättest ja auch ein paar Tage früher posten können. :D
     
    CandyHorizon gefällt das.
  7. CandyHorizon

    CandyHorizon Till Deaf Do Us Part

    Hätte ich auch getan, wenn ich es früher gewusst hätte. ;)
    Habs auch heute erst gelesen. Ich kenne zwar nichts von der Band., aber wenn ich Zeit hätte, wäre ich spontan hin.
     
    donnerkatz gefällt das.
  8. donnerkatz

    donnerkatz Deaf Dealer

    Wenn ich es früher gewusst hätte wäre ich bestimmt hin. Die letzten 2 Alben kenne ich und die gefallen mir richtig gut :top:
     
    Gen. Bully, Oregamo und CandyHorizon gefällt das.
  9. CandyHorizon

    CandyHorizon Till Deaf Do Us Part

    Jetzt, da Ich auf die Band aufmerksam geworden bin, habe ich mir vorgenommen, das neue Album mal anzuhören.
     
    donnerkatz und Oregamo gefällt das.
  10. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Wird wirklich ein tolles Musikjahr: die von Hertzen-Brothers bereits in der Pipeline, dazu bereits tolle Alben von Magnum, Wilderun und Saxon, Metal-Newcomer wie Maule, ein Prog-Brett von Persefone, Threshold wohl ebenso zu erwarten wie ARENA und Porcupine Tree, dazu Neues vom Schmetterlingseffekt, sowie meinen Faves von Soulsplitter - und heute flatterte diese Meldung rein:

    https://www.danteband.de/music/winter/

    Feiere ich den nach wie vor superben Vorgänger "When we were beautiful" mächtig ab (die Rezi wäre heute eher noch euphorischer als seinerzeit...)

    https://forum.deaf-forever.de/index.php?threads/aufgelegt.10118/page-21#post-2298819

    so verspricht der Rausschmeißer des kommenden Werks "Winter" noch mehr Abwechslung, eine Prise mehr Härte und die nicht zu überhörenden Anleihen an die leider offenbar verblichenen Superior - nicht mehr ganz so präsent wie beim Vorgänger, aber gottlob noch hörbar vertreten. "C.S.T.M." ist über 12 Minuten lang, wartet zudem mit einem wunderbar neoklassischen Part auf und weiß zumindest mich unmittelbar auf Anhieb zu überzeugen:

    https://www.youtube.com/embed/g-Aq3vGt2dE

    Kleine Bitte um Anpassung des Forumtitels noch an den entsprechenden Zuständigen Mod wäre nett - ansonsten: ich bin begeistert und sehr erfreut, quasi aus dem Nichts wieder von dieser großartigen Band zu hören. Natürlich habe ich mir das Album auf der Homepage der Band vorbestellt...
     
  11. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    "Winter" is coming....

    [​IMG]
    Was soll ich über das Album schreiben? "Leider" werden auch Dante das Schicksal aller großartigen deutschen Progbands teilen und eben nur ein Geheimtipp bleiben.

    Ich bekomme das Ding seit Erhalt vor 2 Tagen nur selten aus dem Player: gegenüber dem bereits absolut großartigen Vorgänger hat die Band zunächst einmal in Sachen Härte nun die Bezeichnung "Prog Metal" mehr als verdient. Eher ruhigen Neo-Prog sucht man mittlerweile tatsächlich vergebens. Nach einem stimmigen Intro bahnen sich 7 Progmetalsongs mit einer perfekten Balance aus Harmonie und Gefrickel den Weg in die Gehörgänge. Jeder Chorus sitzt, Instrumental hat man mittlerweile ab und an einen leicht neoklassischen Ansatz mit an Bord (was aber in keinster Weise verwässert: zu dezent sind diese Momente gesetzt), das Gefrickel ist eine Freude und kein Muskelspiel: da ist ganz viel Leidenschaft an Bord. Der Rausschmeißer dürfte gute Karten auf den Progmetal-Longtrack des Jahres haben: was für ein Monument.

    Ja, ich mag die letzte Dream Theater sehr - und jeder, aber auch wirklich JEDER, der mit der Schnittmenge aus Threshold und Dream Theater mit einer leichten Prise mehr Modernität klar kommt, der muss dieses Album hören - denn es ist ganz klar stärker als der letzte DT-Dreher...was definitiv was heißen will....

    In Summe unterstreicht dieses Album, ebenso wie der brandneue Soulsplitter-Silberling, in aller Deutlichkeit, dass Progmetal made in Germany nicht nur international konkurrenzfähig ist, sondern problemlos in der Lage ist, die Großen des Genres zu überholen.

    Leute, hört dieses Album!!!! Legt Ghost, Sabaton und die zum 200. Mal laufende neue Maiden an die Seite und gönnt euch einfach gute 50 Minuten phantastische Musik!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2022
    Daskeks und INDREDCOLD gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.