DEAF FOREVER - die einundzwanzigste Ausgabe

Dieses Thema im Forum "DEAF FOREVER - Alles zum Magazin" wurde erstellt von kingrandy, 4. Dezember 2017.

  1. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Eben mal durch gezählt. 83 Scheiben aus den 200 stehen im Regal, was weniger erstaunlich ist als die 18 aus der Brandt'schen Liste. Da war ich musikalisch offenbar komplett anders unterwegs.
     
  2. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    So ein @Tokaro - Lars ist immer und überall eine Bereicherung.
     
  3. MentallyMurdered

    MentallyMurdered Till Deaf Do Us Part

    Ich finde es schön :) Ich frage mich dann und wann mal, warum gerade das Album solche Aufmerksamkeit, Bekanntheit und Symbolträchtigkeit erreicht hat, da m.E. die beiden Vorgänger und der Nachfolger viel gelungener und stildefinierender sind. Möglicherweise liegt es an der Ikonographie, die ja schon Maßstäbe gesetzt hat und entsprechend durch die Popkultur geschliffen wird. Aber musikalisch ist die herausragende Stellung des Albums in der öffentlichen Meinung gegenüber dem restlichen Bandschaffen nicht zu rechtfertigen, finde ich.
     
  4. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Jo, hier ist es genauso, hätte mir diesmal gut gepasst. Aber ich glaube, am Samstag vor dem offiziellen Termin hatte ich das Heft seit der zweiten oder dritten Ausgabe schon nicht mehr. Müssen wir beide das Heft halt unter uns nochmal nach diskutieren, während der Postmainstream hier schon der Nummer 22 entgegen fiebert ;)
     
    Dunkeltroll und Bexham gefällt das.
  5. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Ist eh egal. 90er sind nicht so meins ;)
     
    comanche und Daskeks gefällt das.
  6. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Scheuklapperdiklapp, pffft... was ein Chaos, ade.
     
    SouthernSteel und Daskeks gefällt das.
  7. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    hab auch gerade mal durchgezählt bzw. geschaut ob mir was von den 200 fehlt bzw. ob ich irgendwo Nachholbedarf hätte. 95 der genannten Alben besitze ich (ein Grossteil leider nur auf CD), aber die eine oder andere werde ich wohl bei Gelegenheit nachkaufen (Twisted Tower Dire, Killers, The Black Crows). mir ist bei der Aufzählung der Alben aufgefallen das, bis auf wenige Ausnahmen, die Neunziger nicht unbedingt mein Jahrzehnt waren. zu wenig Zeugs dabei das wirklich Substanz hatte und mir deshalb noch heute uneingeschränkt gefällt (Ausnahmen wie Fuckin´ Exhorder,Priest, White Zombie, Warrior Soul, Testament, Metal Church, W.A.S.P., Alice In Chains mal ausgenommen). na ja, die Achtziger waren musikalisch halt schon sehr stark...zumindest was Metal, Hard Rock angeht.
     
    Der Fetsch gefällt das.
  8. Digital Dictator

    Digital Dictator Redakteur Roadcrew

    ... da bin ich jetzt aber überrascht, weil das alles Bands sind, die mehrere Alben veröffentlicht haben. ... und noch dazu sind Ambush und Arch Rival US Metal Bands,
    gerade letztere müsste Dir auf jeden Fall gefallen. Die "In The Face Of Danger" gibt's auch als Rerelease mit Bonustracks und Bonus-DVD. Michael Harris (g) sagt Dir doch
    aber was, oder? Ex-Leather, Ex-Zanister, Ex-Surgeon und mittlerweile bei Darkology.
    Bei den Argentiniern Horcas würde ich von den Platten die Finger lassen, die nach 2000 veröffentlicht wurden, die ersten beiden sind die besten (imO).
     
    Michael a.T. und rapanzel gefällt das.
  9. darkm

    darkm Till Deaf Do Us Part

    Es wird Euch nicht sonderlich überraschen: Auch 42799 ohne Heft. Ich bezweifle aber, dass das wetterbedingt ist. Im Sommer klappt das schließlich auch nicht.:hmmja:
     
  10. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Das Special lässt tatsächlich an manchen Stellen staunen, wie sehr Wahrnehmung und Realität manchmal auseinander gehen - die Neunziger hatten echt verdammt viel gute Musik zu bieten.

    Aber: das Megadeth-Album heißt "Rust in Peace", nicht "Rust In Piece" :acute:
     
  11. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Die beste Solitude Aeturnus der 90er heißt ja auch nicht "Beyond The Crimson Horizon".
     
    Der Fetsch und Teutonic Witcher gefällt das.
  12. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

    Sondern?
     
  13. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    „Into The Depths of Sorrow“?
     
    Der Fetsch und Teutonic Witcher gefällt das.
  14. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

    Sehe ich auch so, aber deine Kollegen wohl nicht. :D
     
    Der Fetsch gefällt das.
  15. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

     
    Teutonic Witcher gefällt das.
  16. Hades

    Hades Till Deaf Do Us Part

    Natürlich Through The Darkest Hour. Welch seltsame Frage.
     
  17. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Doch, das ist korrekt.
     
  18. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Ah, strange ears, here they come again ...
     
  19. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Ne, da ist nichts komisch an meinen Ohren. Solitude Aeturnus habn ohnehin niemals ein schwaches Album abgeliefert, aber Beyond The Crimson Horizon ist schon allein aufgrund des Übersongs The Hourglass mein ewiger Favorit der Band.
     
  20. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Danke für die ausführliche Beschreibung zur neuen Machine Head @frankthetank, da brauche ich dann gar nicht erst reinzuhören. Nach dem Bullet For My Valentine-Klon Unto The Locust und dem orientierungslosen Bloodstone & Diamonds hatte ich eh schon nicht viel erwartet, aber was du hier beschreibst klingt ja wirklich komplett scheiße. Das einzig Merkwürdige ist die Punktzahl dazu ;)
     
    zopilote, Der Fetsch, Hades und 2 anderen gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.