DEAF FOREVER - die zweiundzwanzigste Ausgabe

Dieses Thema im Forum "DEAF FOREVER - Alles zum Magazin" wurde erstellt von kingrandy, 5. Februar 2018.

  1. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Jau, war bei mir auch ein totales crazy reading, ey.
     
    zopilote, Eiswalzer, Iron Ulf und 2 anderen gefällt das.
  2. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

    wart ihr auf derselben page?
     
    Guardian, Eiswalzer, Iron Ulf und 3 anderen gefällt das.
  3. C_O_B

    C_O_B Deaf Dumb Blind

    Ich finde, in dem Interview kam aber nicht gut raus, wer den Scorpions jetzt die Tür zu den USA geöffnet hat. Das hätte man noch etwas deutlicher herausarbeiten können...
     
    IronUnion, Andy81, zopilote und 7 anderen gefällt das.
  4. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Diese Frage braucht man nicht zu stellen, darauf kann es nur eine einzige Antwort geben.
     
  5. jkr

    jkr Redakteur Roadcrew

    Die Tonspur gibts am Donnerstag, den 22.2. ab 20:45 in der Heavy Hour auf StarFM Berlin, die Wiederholungen am Freitag, 23.2. 20:45 bei Star FM Nürnberg und am Sonntag, 25.2. auf allen Frequenzen von Star FM. Wenn kein Radio in der Nähe ist: die Sendung läuft auch im Stream. Frequenzen, Links und die kostenlose App auf www.starfm.de
     
  6. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Zum Thema Anselmo...
    Dürfte ja einigen bekannt sein, dass ich Pantera vergöttere, jahrelang einen Pantera Backpatch auf der Kutte hatte, und nach der Aktion die Visage von Phil auf dem Ding übernäht habe.
    Mittlerweile ist der Pantera Backpatch ab, aber das ist eine andere Geschichte. (Unabhängig davon finde ich Pantera immer noch geil)

    Ich fand das Interview gut. Und ja, ich nehme ihm seine "Entschuldigung" ab. Für mich hat er glaubwürdig dargelegt, dass er kein Rassist ist. Und auch Götz - dem ich da irgendwie vertraue - hat es glaubwürdig erfragen und darlegen können.

    Aaaaaaaaber.... irgendwie interessiert es mich nicht. Ich spüre in mir eine Gleichgültigkeit. Thema ist für mich abgehackt, aber irgendwie wird sich für mich nichts ändern....
    Mal sehen was die Zukunft bringt.
     
  7. TiGü

    TiGü Deaf Leppard

    Danke Jakob, ist notiert!
    (Schade das die Sendung nicht mehr wie das Stahlwerk früher rund um die Uhr online abrufbar ist. Habe ich gerne beim Wochenend-Wohnungsputz gehört. Aber da hast du wahrscheinlich keinen Einfluss drauf.)
     
    DeafCow gefällt das.
  8. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

    *unterschreib*
     
    Bexham gefällt das.
  9. Krachturm

    Krachturm Till Deaf Do Us Part

    Durch den umzugsbedingten Nachsendeauftrag hat sich das neue Heft wohl etwas verzögert. Heute endlich konnte ich den Schmöker aus dem Briefkasten ziehen. Das wird heute ein Abend ganz nach meinem Geschmack.

    :jubel:
     
    Albi und wrm gefällt das.
  10. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Tolle Interviews mit Priest und Bruce². Von den alten Herren und deren Bands erwarte ich ja eigentlich nicht mehr viel, da eigentlich alles schon x-mal gesagt wurde, aber das erste war wenigstens nett zu lesen, und das andere sogar interessant.
     
  11. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Mal eine grundsätzliche Frage zur Länger der Videos: Kostet das eigentlich in irgendeiner Form mehr, wenn das Video länger wird? Götz meinte ja, man müsse auf jeden Fall kürzer treten, weil das beim letzten Mal zu lang gewesen sei.
    Erst gemeinte Frage: Wo ist da das Problem? Ich könnte mir das stundenlang anhören, gerne auch wieder mit @frankthetank oder anderen Redaktionsmitgliedern.
    Geht vielen anderen hier sicher auch so ;)
     
    Danzig, Slayer, Jupp und 9 anderen gefällt das.
  12. Krachturm

    Krachturm Till Deaf Do Us Part

    Ich fand das Interview mit Phil auch gut und ich nehme ihm sein Bedauern über diesen Vorfall auch ab.
    Persönlich habe ich ihn nie für einen Rassisten gehalten. Sondern eher so, wie er sich auch selber sieht.
    Als jemand, der halt mit besoffenen Kopp provoziert bzw. auf bescheuerte Provokationen mindestens genauso reagiert hat.
    Das muss man ohne Frage scheisse finden.

    Scheisse finde ich aber mitunter auch, wie der erhobene moralische Zeigefinger rumgereicht wird wie ein Joint auf einer Studentenparty. Trotz dieses dämlichen Ausfalls tut der Typ mit seinem sozialen Engagement weit mehr für eine etwas bessere Welt als viele dieser altklugen Empörungsprofis, die glauben die Welt zu verbessern, wenn sie nach sowas kein Pantera mehr hören. Bullshit!

    Seine Musikerkollegen haben ihm den Marsch geblasen.
    Das finde ich gut und richtig.
    Aber das Gebashe und Gehate in den sozialen Netzwerken ist oft genauso primitiv wie Phils Entgleisung. Zu den Hintergründen dieses Vorfalls ist ja nun auch einiges bekannt.

    Naja, ich wünsch mir, dass meine Faves DOWN zu alter Forum zurückfinden.
    Aber mir ist klar, dass es nach den zwei faden EP‘s wohl ein frommer Wunsch bleiben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
    beschissen, Jupp, Gaimchú und 14 anderen gefällt das.
  13. Andy81

    Andy81 Till Deaf Do Us Part

    Puh, nach der Lektüre des Meikel Schenker-Interviews brauche ich erst einmal einen Schnaps. Herrschaftszeiten... aber großes Tennis, thumbs up!
     
    El Guerrero und Der Fetsch gefällt das.
  14. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Das Anselmo-Interview hat mir beeindruckend vor Augen geführt, dass Empathie und Sympathie nicht dasselbe sind - an mir selbst, das war eine verwirrende Erfahrung. Ich habe einerseits ehrliches Mitgefühl, weil ich sehen kann wie sehr er unter der Situation leidet. Schmerzhaft. Gleichzeitig kann ich den Gedanken nicht loswerden, dass ein erwachsener Mann, der auf eine Bühne springt und bei einem Hitlergruß "White power" brüllt hier mehr oder weniger genau das bekam, was er bestellt hat. Also: Mitgefühl, ja - Verständnis null.

    Wie zuvor bei anderen ist es für mich vorrangig nicht die Frage, ob ein von mir (ehemals, ein wenig) unterstützter Musiker "wirklich wirklich" ein Rassist ist, sondern ob ich in der Lage bin, den Dreck, in dem sie sich suhlen zu ignorieren wenn ich deren Arbeiten höre, kaufe oder sogar am Körper trage. Dabei kann einem die Faktensuche auch nicht weiterhelfen.

    Fazit: Ich würde ihn in den Arm nehmen, aber mich nicht vor eine Bühne stellen auf der er steht ;) :D
     
  15. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Ich hab erst einmal vor einer Bühne gestanden, auf Phil rumgeturnt ist, und das war auf der Painkiller-Tour... ;) Seitdem hatte ich da kein Verlangen mehr nach. Aber es gibt nun mal eine ganze Menge Leute, die mit PANTERA und seinen anderen Bands/Projekten was anfangen können, und für die (und erst recht seine Bandkollegen - zumal dieser letzte Ausraster ja auf einer Gedenkveranstaltung stattfand...) ist so ein Verhalten, auch wenn keine entsprechende Gesinnung dahinterstehen mag (das nehm ich ihm durchaus ab) beschämend. Der Mann darf gerne seinen eigenen Ruf ruinieren, wenn ihm danach ist, aber sollte auch mal drüber nachdenken, was er anderen damit antut.

    Das würde ich ihm gern mal bei 'nem Bier erzählen (er selbst darf gern 'ne Cola oder so was trinken).

    Aber: gutes Interview! :top:
     
    Eisenkanzler und Der Fetsch gefällt das.
  16. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    Heute habe ich mir auf dem Throne of Games dann doch noch etwas mehr von dem Michael Schenker Interview gegeben, aber mehr als eine Seite am Stück ertrage ich davon beim besten Willen nicht. :D

    Irgendwie muss ich da immer an Jerry B. Anderson denken... ;)



    https://www.youtube.com/channel/UC1KzbiqkMBj87JzcLUPAsnQ
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
  17. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Gestern Abend bin ich in den "Genuss" von Michael (Sprich: Meikel) Schenker's denglish verbal Ergüssen gekommen.

    Es war anstrengend. Unterhaltsam??? Ne, wirklich anstrengend.
    Und in gewissen Teilen auch unsympathisch.

    Ich beschränke mich fortan darauf, wie zuvor auch, den Tönen seiner Gitarre zu lauschen und nicht seinen Worten.
     
  18. TheUnexpectedGuest

    TheUnexpectedGuest Deaf Leppard

    Also die aktuelle Besetzung von DIRKSCHNEIDER als eine Accept-Coverband zu bezeichnen ist meiner Meinung nach der größte Mumpitz des neuen Heftes
     
    IlMonco gefällt das.
  19. zentrixu

    zentrixu Deaf Dealer

    Wer hat das geschrieben
     
  20. TheUnexpectedGuest

    TheUnexpectedGuest Deaf Leppard

    Ich hab das Heft grad nicht bei mir, aber das steht im Livebericht - ich hoffe, ich hab das Deaf Forever jetzt nicht mit dem Rocks verwechselt (dann Asche über mein Haupt) :feierei: