Der allgemeine Filmthread.

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von LumpiLambertz1895, 13. August 2014.

  1. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Fand den Film übrigens super, schon einer der besseren (besten?) von Tim Burton!

    Heute habe ich einen Film zum ersten Mal gesehen, den ich merkwürdigerweise schon seit mindestens 12 Jahren auf DVD besitze, aber nie angeschaut hatte (war sogar noch eingeschweißt) - hatte vor Ewigkeiten mal so eine blödsinnige Mitgliedschaft bei einem DVD-Mailorder und da gab's einen Abnahmezwang (glaube 20 bis 30 Euro) pro Quartal - da hatte ich den Film damals mangels interessanterer Alternativen mitbestellt und ihn dann nur ins Regal gestellt...
    Una de Zombis
    Spanische Horrorkomödie mit reichlich verworrener Film-im-Film-Handlung, einigen Albernheiten aber auch einigen gelungenen Gags und interessanten Ideen.
    Die Schauspielerinnen fand ich spielerisch besser als die männlichen Hauptdarsteller, aber im spanischen Originalton mit Untertiteln wirkten auch die nicht so schlecht, wie in der grottigen deutschen Synchro (hab den Film auf Deutsch angefangen und dann mittendrin auf Spanisch gewechselt, da einige Synchronstimmen und Dialoge wirklich arg billig wirkten, was mich sehr genervt hat - und siehe da, auf Spanisch wirkte das Ganze dann nicht mehr so schlecht).
    Ist sicher kein Meisterwerk, aber auf jeden Fall ein ziemlich kurzweiliges Vergnügen (gibt's auch saugünstig im Marketplace: https://www.amazon.de/Zombies-Uncut-Version-Miguel-Angel/dp/B000B0QJJ0 ).
    Darf mach sich aber wirklich nicht auf Deutsch ansehen, obwohl da ein paar bekannte Sprecher dabei sind, aber das wirkt trotzdem extrem schlecht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019 um 14:44 Uhr
    CimmerianKodex, Castiel und Lycanthrop gefällt das.
  2. Lycanthrop

    Lycanthrop Till Deaf Do Us Part

    Unbedingt auch mal die “Vorgänger“-Serie “Spaced“ gucken. Dann kapiert man plötzlich das doppelte an Gags und Anspielungen. Gibt es aktuell z.B. bei amazon prime.
     
    Acrylator und Skullface gefällt das.
  3. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    :verehr:
     
  4. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Oh kannte ich bisher gar nicht. Muss ich wohl mal nachholen.
     
    Sodom und Lycanthrop gefällt das.
  5. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Gestern gab es endlich The Night Comes For Us und ich frage mich...was ist los mit euch? Ich habt mich echt heiß auf den Film gemacht. Ja klar, der ist ziemlich brutal. Aber sonst. Ich dachte ja, die Zeiten von asiatischem Overacting und mieser Syncro sind vorbei. Story...na gut, in diesem Fall nicht sooo wichtig. Aber egal. Ich bin echt enttäuscht. Dagegen hätte The Raid ja schon ne Oscar Nominierung verdient. Naja, ist wahrscheinlich ein typischer Fall von Erwartungen so in die Höhe geschraubt, dass nur enttäuscht werden konnte. 5,5/10

    [​IMG]
     
    aswang gefällt das.
  6. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    es wurde hier immer gesagt, dass die Story keinen Furz wert ist;)
     
  7. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Mag ja sein. Aber trotzdem, irgendwie hat der mich nicht so richtig mitgenommen. Ist ja manchmal so. Vielleicht hätte ich ihn auch damals gleich nach Erscheinen gucken sollen.
     
  8. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Gestern Abend dann doch den noch hinterher geschaut:
    [​IMG]
    War bisher auch erst meine Zweitsichtung und auch wenn hinten auf dem Infotext groß: "Die teuerste Wallace Produktion" draufsteht heißt das nicht das der auch gut ist, nein ganz im Gegenteil.
    Ich fand den Film schon beim ersten Mal schauen furchtbar und auch jetzt beim 2. Mal hat sich das nicht geändert.

    Wieso das so ist hat eigentlich gleich mehrere Gründe:

    Zu aller erst einmal (und das find ich ist das wichtigste) find ich ihn total langweilig. Ich finde man hätte mit dem Konzept Nonnen/Kloster/maskierter Unbekannter mehr anfangen können und das ganze etwas mehr in die Gruselecke drängen können. Vom Kloster selbst wird kaum was gezeigt, das Geheimnis der Nonnen ist auch ziemlich öde und der verkleidete Lederfetischist mit alberner Karnevalsmaske will auch nicht so recht überzeugen (wobei dieser im Film eigentlich nur 2 Menschen tötet und beim letzten Opfer bereits enttarnt wird. Im Vergleich zu seinen anderen maskierten Kollegen aus der Wallace Reihe, eher ein Amateur sozusagen.)
    Komischerweise ist aber gerade die Figur weswegen man sich den Film zu Ende anschaut, denn man möchte ja gern wissen wer sich hinter der Maske verbirgt.
    Und auch bei der Enttarnung inklusive Erklärung des Maskierten, konnte ich damals und auch heute noch nur mit dem Kopf schütteln. Gehört für mich definitiv zu den skurrilsten Erklärungen der Serie.

    Aber leider finde ich auch den Cast größtenteils langweilig. Allen voran Stewart Granger als Ermittler. Der komischerweise gleich immer einen Zusammenhang sieht ohne einen Grund und einfach auf mich extrem eitel wirkt. Auch Eddi Arent (hier in seinem letzten Wallace) in einer skurillen Rolle, bleibt leider ziemlich blass. Dann ist auch wieder Sophie Hardy dabei, welche mich schon beim "Hexer" nervte (und wohl aufgrund ihrer kurzen Nacktszene der Film wohl ne FSK 16 bekommen hat).

    Zu den positiven Schauspielern hier gehören ganz klar Brigitte Horney, die hier die Rolle als Oberschwester absolut überzeugt rüberbringt und Robert Morley (welchen ich schon in Miss Marple's "Wachsblumenstrauß" kannte), sie gehören für mich zu den einzigen Lichtblicken des Films.

    Siegfried Schürenberg ist als Sir John übrigens auch wieder dabei, allerdings sind seine Auftritte so kurz und wenig, das man vergisst das der überhaupt dabei war.
    Interessant fand ich allerdings, das er nur in der deutschen Fassung als Sir John vertreten war, in der englischen spielt James Robert Justice (wie ich dank Wikipedia erfahren habe, spielte er auch in einer meiner Lieblings Miss Marple Verfilmung nämlich "16 Uhr 50 ab Paddington" mit, dort blieb er mir auch sehr positiv in Erinnerung) zu sehen. Diese Version würde mich auch interessieren.

    Für mich ganz klar der bis dahin langweiligste Wallace Film der Reihe. Aber keine Sorge solang ich mich richtig erinnere kommen später noch ein paar langweiligere dazu.:D
     
  9. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    War der eigentlich schon in Farbe? Hatte mir irgendwann mal den "Spaß" gemacht, bei den Farb Wallace die Farbe rauszudrehen. Das hatte sie leicht aufgewertet. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier...
     
    Skullface gefällt das.
  10. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    das war Ende 2018 also noch gar nicht so lange her. Und was wäre dann anders gewesen?
     
  11. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Weiß nicht, vielleicht hätte mich die Euphoriewelle mitgerissen oder beeinflusst. Aber hast recht, das macht eigentlich keinen Sinn...

    Ist ja jetzt auch egal. Ich fand ihn einfach nicht besonders gut. Abgehakt .
     
  12. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Ja, war er.
    Gute Idee, das müsste ich beim nächste Mal auch mal ausprobieren.
     
  13. Roland_Deschain

    Roland_Deschain Till Deaf Do Us Part

    Gestern "Horns" geschaut. Eine an sich klassische Tragödie um Liebe, Mord und Verrät (will nicht zu viel spoilern) deutlich aufgewertet mit einigen Fantasy und Horrorelementen. Für den leicht schrägen, skurrilen Humor gibt es auch nen extra Punkt. Eine starke 8.5/10 würde ich geben. Kann man gucken :top:

    [​IMG]
     
    Castiel gefällt das.
  14. lattinen77

    lattinen77 Till Deaf Do Us Part

    Bitte auch lesen! Lohnt.
    https://www.phantastik-couch.de/titel/8015-teufelszeug/
     
    Vinylian und Roland_Deschain gefällt das.
  15. Roland_Deschain

    Roland_Deschain Till Deaf Do Us Part

    lattinen77 gefällt das.
  16. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]
    "Die blaue Hand" war ein Film, der mich gleich schon beim ersten Schauen damals überraschte.
    Das lag vermutlich daran, das ich aufgrund des Covers & des Titels jetzt nicht so große Erwartungen an den Film hatte. Und ich denke die beiden nicht so gelungenen Farb-Wallace Vorgänger trugen auch ihren Teil dazu bei, das meine Erwartung nicht so hoch war. Lediglich die Tatsache das Kinski hier eine Doppelrolle spielen sollte, machte mich ein wenig neugierig.

    Aber siehe da: Der Film hat einen Großteil dessen, was ich von einem Wallace Film erwarte. Ein großes mit Geheimgängen versehenes Anwesen, eine nächtliche Verfolgungsjagd (natürlich inklusive Nebel), ein tolles Cast und ganz wichtig endlich wieder Spannung.

    Auch der maskierte Unbekannte überzeugt entgegen meinen Erwartungen voll und ganz. Zwar scheint die Verkleidung, bestehend aus einem schwarzem Laken (inklusive ausgeschnittenen Augenlöcher) und dem titelgebenden Mordwerkzeug (ne Metallhand mit 4 Messer dran) (Freddy lässt grüßen:acute:;)), auf den ersten Blick auch lächerlich zu wirken aber in Aktion überzeugt dies voll und ganz.

    Leider fand ich die versprochene Doppelrolle von Kinski jetzt nicht so der Bringer, da eine Rolle einen Großteil des Films gar nicht mehr auftaucht aber Kinski mal nicht in einer Bösewicht Rolle zu sehen, hat auch was. Dann gibt's zum Glück nochmal Harald Leipnitz als Inspektor (leider sein letzter Wallace Auftritt). Diana Körner als weibliche Hauptrolle gefällt mir auch. Dann sind natürlich mit Albert Bessler, Carl Lange & Ilse Steppart auch wieder bekannte Wallace Gesichter dabei. Ebenso natürlich Siegfried Schürenberg mal wieder als Sir John, wobei dieser hier seine Rolle (zum Glück) wieder etwas weniger albern spielt wie sonst so oft.

    Das einzige was man an dem Film bemängeln könnte, ist die Tatsache das dieses Irrenhaus Thema schon bei "Die seltsame Gräfin" ausgereizt wurde und hier fast 1:1 rüberkopiert wurde.

    Aber davon abgesehen halte ich "Die blaue Hand" für den spannestenden Wallace Farbfilm und würde jedem der den Wallace Farbfilmen kritisch gegenüber steht raten sich diesen auf jeden Fall mal anzuschauen. Denn ich finde er kann es locker mit den S/W Klassikern aufnehmen und gehört deswegen bei mir auch unter meinen Top 10 Wallace Filmen.:top:
     
  17. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Kann zwar nie mit dem Original mithalten ist aber trotzdem nett zum schauen. Für nen Samstag Abend Film hat es durchaus gereicht.

    [​IMG]
     
  18. Castiel

    Castiel Deaf Dealer

    Heavy Trip:
    Eine Metal Band im tiefsten Finnland versucht den großen Durchbruch zu schaffen und möchtest dies mit einem Festivalauftritt in Norwegen starten. Natürlich geht das alles nicht ohne Pleiten, Pech und Pannen.

    Selten so gelacht im Kino. Eine der besten Komödien, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Wen Spinal Tap gefallen hat, wird auch hiermit seine Freude haben. Viele Gags zünden und die Charaktere sind sympathisch skurril. Ich glaube jeder, der in einem Dorf aufgewachsen ist und Heavy Metal Fan war, wird sich mit den 4 Musikern gut identifizieren können. Das Thema Heavy Metal wird auch sehr gut behandelt. Die Band spielt zwar richtig üble Musik (irgendsoein technischer Deathcore), aber im Film sind so viele Metal Insider drinnen, dass man aus dem schmunzeln nicht mehr rauskommt.

    „Do you have the new Justin Bieber CD“
    „I have something better. Grindcore from Uruguay“
    :D

    Hier noch der Trailer:
    https://www.youtube.com/embed/sPQ9Y8HxHmI
     
    <spearhead, zepfan74 und aswang gefällt das.
  19. Castiel

    Castiel Deaf Dealer

    The Night Comes for us:
    https://ssl.ofdb.de/film/313463,The-Night-Comes-for-Us

    So, jetzt auch endlich einmal gesehen. Alter Verwalter, was für eine Metzelorgie. Die Kämpfe sind natürlich wieder toll choreografiert und sehr kreativ. Splattereffekte größtenteils alle handgemacht. Story ist ok. Soundtrack passend zu den Kämpfen. Und ganz wichtig: Bei den Actionszenen sind Schnitt und Kamera so gut gemacht, dass mir beim schauen nicht schwindelig wird. Das sieht bei vielen Filmen der gleichen Art anders aus. Angeblich ist da ja eine Trilogie geplant. Die kann von mir aus gerne kommen. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Ach ja, The Operator rules by the way :verehr::verehr::verehr:
     
    aswang und Albi gefällt das.
  20. <spearhead

    <spearhead Till Deaf Do Us Part

    Danke, habe schon überlegt reinzugehen. Werde es somit auch tun.


    Edit: Mist, gabs nur als Sondervorstellung an zwei Tagen zu sehen. Toll...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2019 um 12:29 Uhr
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.