Der allgemeine Filmthread.

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von LumpiLambertz1895, 13. August 2014.

  1. sash81

    sash81 Deaf Dealer

    Statham ist immer gut. Leichte Kost, gibt immer was auf die Ohren und man wird super unterhalten.
     
  2. Christina888

    Christina888 Deaf Dumb Blind

    Hallo!
    The Convict ist ein Prozess von 1994 unter der Regie von Frank Darabont mit Tim Robbins, Morgan Freeman und William Sadler.
    Tim Robbins und Morgan Freeman freundeten sich im Gefängnis im klassischen Drama Veroutier an. Gemeinsam meistern sie den Alltag hinter Gittern und sadistischen Wächtern.
    LG, Christina888.

    Beste Pferdefilme und Serien
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2021
  3. Cornholio

    Cornholio Till Deaf Do Us Part

    Ist das nicht die "Shawshank Redemption", auf deutsch "Die Verurteilten"?
    Toller Streifen aber!!
     
  4. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Den Schwachsinn einfach ignorieren.
     
  5. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Mir dünkt, in den letzten Tage melden sich hier öfters Trolle an, so auch im Verkaufsbereich.
    Bissi Shitposting, sonst nichts.

    "Die Verurteilten" ist dennoch ein super Film.
     
    Fonzy gefällt das.
  6. OctoberCrust

    OctoberCrust Till Deaf Do Us Part

    Wor wir denn aber gerade bei Trollen sind: ich hab' mir dieser Tage zum wiederholten Mal "Trollhunter" angesehen. Also naja: zum zweiten Mal. Ist denke ich eh nicht sooo unbekannt, quasi ein Fantasy-Film der als Mockumentary daherkommt, Inhalt: siehe Titel. Handkamera-Action satt, supergeile Atmosphäre, ein lonesome Cowboy als Trolljäger und ein paar unbedarfte Twentysomethings die zunächst zynisch und überheblich und danach geläutert und bekehrt sind. Bissl Humor schwingt auch mit, aber eher als Zitate an Filme dieser Produktionsweise oder mal als launischer Einzeiler des Protagonisten. Insgesamt schon eher dark & steamy in meiner Wahrnehmung.
    Ist jetzt schon ein ziemlicher Schuss ins Blaue weil nix Konkretes irgendwie, aber: hat jemand Tipps für mich, was so in die Richtung geht? Also naja, mit "die Richtung" meine ich jetzt weniger den Mockumentary-Aspekt oder die Shaky-Cam-Goodness, sondern eher: die Atmosphäre des Films, der mythische und archaische Aspekt, europäische Folklore an sich, quasi Fantasy als dark & gloomy Angelegenheit in ähnlichem Setting/Ambiente; andererseits aber vor allem auch: gibt's geile Filme, die irgendwie von Trollen handeln oder der Idee der Existenz von Trollen oder so? Also hauptsächlich schon ernsthafte Sachen, sehr gern wie bei allem im Leben auch richtig düstere. Natürlich könnte ich jetzt auch einfach googlen, aber da kommt dann meist eine Menge Zeugs raus das man so nicht gesucht hat, da vertrau' ich dann doch lieber auf menschliche Tipps.
     
  7. TiGü

    TiGü Till Deaf Do Us Part

    Du hast starke Einschränkungen!
    Aber wenn es nicht so wirklich düster, mit Humor gespickt, animiert und eher eine Serie denn Film sein darf, dann würde ich zu Guillermo del Toros "Trolljäger" bzw. "Trollhunters" raten.

    [​IMG]

    https://www.netflix.com/de/title/80075820?s=a&trkid=13747225&t=cp&vlang=de&clip=80221277
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2021
    Bulletrider und OctoberCrust gefällt das.
  8. OctoberCrust

    OctoberCrust Till Deaf Do Us Part

    Danke für den Tipp! :) Darauf bin ich eh zuerst mal gestoßen. Ich geb' dem Ganzen gern eine Chance, wobei ich schon ein bissl skeptisch bin ob das was für mich ist, zumindest bzgl. des erwähnten Zugangs - aber am End' packt's mich aus völlig anderen Gründen oder weil's einfach lässig ist, ich schau' mal rein.
    Generell gilt meine Frage ja auch minus Troll-Ding, also: düstere, folklore-getränkte Sachen zwischen Fabelwesen und Übersinnlichem. Also falls jemandem noch sponatan was einfällt. Halt auch kein Top 10-Thema der Filmwelt. (Unverständlicherweise!)
     
  9. TiGü

    TiGü Till Deaf Do Us Part

    Hm, Pans Labyrinth vielleicht?
    Hab ich aber zuletzt vor über 10 Jahren gesehen.
     
    Dunkles Futteral und OctoberCrust gefällt das.
  10. memyselfandi

    memyselfandi Deaf Dumb Blind

    Das klingt, als wäre der Film "Border" etwas für Dich. Imho sehr sehenswerter schwedischer Film.
     
  11. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Fand ich ja total super und hab mich über den kürzlich erschienenen, die versch. Serien (es gibt da quasi ein kleines Serienuniversum) abschließenden Film sehr gefreut.
     
    Mondkerz und TiGü gefällt das.
  12. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Gestern "THE LAST MERCENARY" auf Netflix gesehen. Action-Comedy mit Jean-Claude Van Damme. Tja, was soll ich sagen... Das war schon großer Quatsch. Also es ist weniger Comedy als tats. Klamauk mit einigen Slapstick-Einlagen, der mit Action kombiniert wurde. Das Ganze verströmt schon aufgrund der Stumpfheit mancher Sprüche und Szenen irgendwie eine 80er Jackie Chan Vibe (aber nicht was Kämpfe angeht!) gepaart mit franz. Slapstick a la Louis de Funes. o_O

    Bedingt durch die Story, die wiederzugeben ich mir einfach mal spare ;) , schlüpft Van Damme immer wieder in verschiedene Verkleidungen, was zugegeben schon zum Teil echt witzig war und aussah :D Die Trefferquote der Comedyanteile ist schon eher mäßig und war eigentlich nur "hinzunehmen", weil ich mich halt darüber gefreut habe, Van Damme mal wiederzusehen und auch zu merken, dass er offenbar echt Spaß dabei hatte. Auffällig war, dass die Kämpfe sehr fix geschnitten waren und bedingt durch Perücken und Kameraeinstellungen sein Gesicht fast nie sichtbar war. Ich vermute daher mal, dass er die meisten Sachen nicht selbst gespielt/gekämpft hat. Kann ich mit falsch liegen, war aber schon recht "verdächtig". Ein paar hohe Kicks waren aber dennoch zu sehen, also in frontaler Aufnahme und somit sichtbaren Van Damm Gesicht. Nun, sei's drum...

    Mit Alkohol im Blut macht der Film in seiner Klamaukigkeit eventuell sogar richtig Bock, nüchtern war es dann zumindest unterhaltsam (u.A. auch gerade weil die Gags teilweise so trashig/schlecht waren) und wie gesagt - ich mag Van Damme einfach :) Ah, Highlight übrigens - in einer Diskoszene macht er seine inkonischen Dance-Moves aus dem Kickboxer Film :jubel: Das war echt eine schöne selbstironische Sache, fand ich super!
     
    zepfan74, Castiel und aswang gefällt das.
  13. TiGü

    TiGü Till Deaf Do Us Part

    War auch total gehypt auf den Film, aber das Ende hat mich etwas ratlos zurück gelassen.
    Irgendwie fand ich den Zeitreisekniff ein bisschen billig.
    Und das Amulett wählt im alternativen Zeitstrang einfach so Tobi?
    Ich dachte immer, man muss irgendwie was besonderes sein?
    Wenn jeder x-beliebige Vorbeikomme plötzlich Trollhunter werden kann...hm!
    Und wäre Toby überhaupt fähig die durchaus noch kommenden Probleme zu bewältigen?
     
    Bulletrider gefällt das.
  14. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Ja, stimmt - genau die Fragen habe ich mir auch gestellt. Ich hab mir das dann so "gedreht"

    Das eigentliche Ende mit Tobis Heldentod ist das, was ich für mich als Erwachsener annehme und völlig ok damit bin. Dass Helden sterben kann nun mal in der Natur der Sache liegen. Der alternative Zeitstrang ist dann dafür erstellt worden, damit die jüngeren Zuschauer nicht ob des Todes traumatisiert vor dem Bildschirm in Geheule ausbrechen ;) Naja, irgendwie so. Denn so hat das ja schon diesen, wie Du auch schreibst, x-beliebigen Trolljäger Charakter. Und da jeder ja andere Charaktereigenschaften hat, würde sich eine Geschichte auch komplett anders entwickeln, ggf. auch schon zu einem frühen Ende geführt haben.

    Nun ja, aber dennoch hatte ich enorm viel Spaß mit dem ganzen Universum :)
     
    TiGü gefällt das.
  15. TiGü

    TiGü Till Deaf Do Us Part

    Gehe mit deiner Erklärung mit.

    Am Ende hat mir von den drei Serien aber immer noch Trollhunters am meisten Spaß gemacht, weil sich hier viel Zeit genommen wurde, die Welt aufzubauen und die magische Parallelwelt behutsam einzuführen.
    Man sah Jim ja auch bei alltäglichen Sachen wie Hausarbeit und Schulunterricht.
    Das hat ihn nahbar gemacht.

    Gerade der Wizards-Ableger wirkte sehr gehetzt aufgrund der hohen Schlagzahl der Ereignisse.
    Vielleicht wären hier auch zwei Staffeln besser gewesen.
     
    Bulletrider gefällt das.
  16. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Letztens lief:

    1.
    [​IMG]
    Für mich immer noch ein kleines Meisterwerk.
    Großartige Besetzung: Sutherland, Roberts und Bacon hier auf ihren Höhenpunkt, dann einer der Baldwin Brüder (nein nicht Alec) und auch Oliver Platt hatte ich schon in ein paar 90er Filme glaub ich gesehen.
    Auch interessante Geschichte und Umsetzung.
    Und großartige Bilder, Joel Schuhmacher zeigte das er damals auch wirklich geile Filme machen konnte (u.a. "Falling Down") und das war vor den beiden Batman Reinfälle.
     
  17. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    2.
    [​IMG]
    Hatte ich als letzten guten Seagal Streifen in Erinnerung, konnte mich aber nicht mehr groß an ihn erinnern, dachte ich zumindest.
    Es sind tatsächlich ein Haufen Szenen und Sprüche hängengeblieben, die beim erneuten Sehen wiederkamen.
    Hauptsächlich sind das die Comedy Einlagen (z.B. als Segal in der Selbsthilfegruppe vom Stuhl aufstehen versucht).
    Und ich, für meinen Teil, liebe gerade den Comedy Anteil an den Teil und die Tatsache das sich der Film manchmal selbst nicht zu ernst nimmt. Kann mir vorstellen, das manche gerade das an dem Film stören aber für mich macht gerade das den Reiz für den Film aus. Denn im Grunde ist es sonst ein typischer Seagal Klopper.

    Positiv hervorheben möchte ich auch den restlichen Cast, welcher wirklich toll besetzt ist.
    Aber gleich hier liegt auch ein Problem, den vom restlichem Cast hat für mich fast jeder mehr Charme/Charisma als der Hauptdarsteller.

    Kommt zwar insgesamt nicht an die ersten 5 Seagal Filme dran aber wie gesagt trotzdem der letzte gute Seagal Film und für mich wirkt auch unheimlich kurzweilig.
     
    Der Zerquetscher, Castiel und aswang gefällt das.
  18. Der Zerquetscher

    Der Zerquetscher Till Deaf Do Us Part

    Ich verstehe ja bis heute nicht, warum nach dem "Exit Wounds", den ich wie du als Seagals letzten guten Film betrachte, so ein Bruch kam. Der "Halbtot" ist schon die C-Film Grütze, die Seagal die kommenden 20 Jahre raushauen würde. Ein gradueller Übergang war da für mich nicht da. Denn ich mag den "Exit Wounds" verdammt gern. Und der war noch geil. Routinierte Story, brutal und stellenweise ziemlich witzig.
     
  19. Ram Battle

    Ram Battle Till Deaf Do Us Part

    Und ich verstehe nicht wie ein Anti-Schauspieler wie Steven Seagal überhaupt jemals Erfolg haben konnte. Nix für Ungut, die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber für mich kann der Seagal gar nix.

    Ok, ich gebe immerhin zu, Alarmstufe Rot 1 war noch einer der besseren Stirb Langsam Rip Offs :D
     
  20. iron-markus

    iron-markus Till Deaf Do Us Part

    Godzilla 2- King of Monsters

    Der Aufbau und die Handlung der Monster war einsame Klasse in dem Film.
    Die Handlung der Menschen war fürn Hugo. Deswegen gefiel er mir nicht sooo sehr.

    Godzilla vs. Kong

    habe mir Kong vs. Godzilla auf sky angesehen.

    Konnte mir zuerst nichts darunter vorstellen, aber der Film nahm dann ziemlich schnell Fahrt auf und ich hatte ein Freude.
    Diesmal macht auch die menschliche Handlung etwas Sinn.
     
    aswang gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.