Der BLIND GUARDIAN-Thread (inkl. "Beyond The Red Mirror" und "Re-Recordings")

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Räudi, 10. Oktober 2014.

  1. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Dafür ein :top:
     
    Iqui gefällt das.
  2. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Hmm, was fände ich als Live-Setlist cool?
    Natürlich müssten alle Phasen berücksichtigt werden, das stünde für mich außer Frage.

    Chronologisch fände ich folgende Titel cool:

    Run For The Night
    Majesty
    Banish From Sanctuary
    Valhalla
    Traveler In Time
    Lost In The Twilight Hall
    Somewhere Far Beyond
    Journey Through The Dark
    And The Story Ends
    The Script For My Requiem
    Mirror Mirror
    Time Stands Still (At The Iron Hill)
    Precious Jerusalem
    Another Stranger Me
    Sacred Worlds
    Wheel Of Time
    The Ninth Wave


    Wichtig wäre nur, wie bei den meisten Bands - bitte keine reine Old School Show. Dafür ist das neue Material einfach doch zu spannend - auch wenn meine Liste ebenfalls nur 5 Tracks der letzten 20 Jahre beinhaltet.
     
    Iqui gefällt das.
  3. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Lustig, dass hier mehrfach "Precious Jerusalem" genannt wurde - ist zwar nicht schlecht, für mich aber das schwächste Stück von "A Night At The Opera"...
    Auf dem Album geht für mich nichts über "Punishment Divine"!
     
    TheGunslinger gefällt das.
  4. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ist grade in Livedarbietungen der beste Guardiantrack nach der Imaginations überhaupt und sowieso. Für mich.
     
    Acrylator gefällt das.
  5. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    "Auch ist hier Hansis Bass sehr präsent, die Doppelbelastung klappt einwandfrei. Es ist mir unbegreiflich, wie er neben der Bedienung des Instruments so eine Gesangsleistung abliefern konnte."

    Naja, Hansi hat ja noch nie einen Hehl daraus gemacht, dass ca. 80% der Bassspuren im Studio neu aufgenommen wurden. Von daher klingt das natürlich super. ^^
     
    Jhonny gefällt das.
  6. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Muss leider gestehen, bin von den Vorab "Songs" eher unterwältigt.
    Das ist mir viel zu viel Gedudel.
    Aber vielleicht muss das ja so sein?
    Bin da etwas ratlos gerade...
     
    RageXX gefällt das.
  7. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Echt, findest Du? Bei mir ist es genau umgekehrt. Punishment ist zwar ein wirklich harter und schneller Song, der fast ein bisschen Follow the Blind Spirit versprühen will, aber irgendwie nicht mehr zu den Opera - Blind Guardian passt. Ich will den jetzt hier keinesfalls schlecht machen, aber der wirkte damals schon wie aus einer früheren Zeit ins moderne Blind Guardian Universum katapultiert. Für mich im internen Opera Ranking doch eher im unteren Drittel angesiedelt. Naja, Geschmäcker halt und so..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2019
  8. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Bis auf Härte und Geschwindigkeit hat "Punishment Divine" in meinen Ohren nicht viel von "Follow The Blind" (dürfte auch schneller sein als alles auf dem Album, komplexer sowieso). Und ich finde auch nicht, dass der Song als einziger aus einem irgendwie eng gesteckten Rahmen auf dem Album rausfällt. Ich finde, auch "And Then There Was Silence" oder "The Maiden And The Minstrel Knight" oder "Sadly Sings Destiny" klingen im Grunde wie kein anderes Stück auf dem Album - so besonders homogen ist das doch wirklich nicht und da ist "PD" meiner Meinung nach eben der nötige Ausreißer in härtere und schnellere Gefilde. Selbst von der Härte abgesehen ist das für mich aber auch der mitreißendste Song auf "ANATO", der ist einfach saugeil spannend komponiert!
    "Precious Jerusalem" hingegen ist auf der Scheibe für mich das unauffälligste/unspektakulärste Stück.
     
    Venares, Iqui und BavarianPrivateer gefällt das.
  9. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Bei Precious Jerusalem gefällt mir halt der oftmals wechselnde Rythmus und die wirklich ungewöhnlichen, teils im Gegansatz zu den Gitarren Melodien laufenden, Gesangsharmonien. Es ist aber natürlich richtig, dass die Stücke teilweise sehr individuell sind und von der Machart her nicht, oder nur schlecht miteinander zu vergleichen sind. Das sehe ich ganz genau so. Auch einer der Gründe warum ich das Album sehr mag und für sträflich unterbewertet halte.
     
  10. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    This!

    Achja: Mein Lieblingssong auf dem Album ist "Battlefield". :)
     
  11. TheGunslinger

    TheGunslinger Deaf Dealer

    Also die Tracks des Orchesteralbums wollen bei mir leider auch so überhaupt nicht zünden (und ich mag auch neuere Guardian Platten). Vielleicht funktioniert es als Gesamtwerk besser, aber derzeit habe ich wirklich nicht die Motivation, viel Zeit dafür zu investieren.

    Und weil es hier ja auch ein wenig um die "...Opera" geht: Ich finde das Album nach wie vor gut, wenn auch nicht durchgängig. Aber "Battlefield", "Punishment Divine", "TheMaiden and the Minstrel Knight" und "And Then There Was Silence" höre ich immer noch sehr gerne.
     
    BavarianPrivateer gefällt das.
  12. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Happy Birthday FOLLOW THR BLIND. 30 Jahre alt. Da merkt man erst mal, wienalt man mittletweile selbst ist...
     
  13. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    "Wait for an Answer" :verehr:
     
  14. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Dafür brauch ich (leider) kein BG-Album... :hmmja:


    :D
     
  15. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Kiss of Death, Jhonny, Iqui und 3 anderen gefällt das.
  16. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Neues Album 2021 und ähnlich wie die letzten beiden aber doch etwas anders. Das ist das wichtige für mich. :D
     
    BananaBeardMan und Eddieson gefällt das.
  17. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Sehr schönes Interview.. So ein "Orchester Festival" wäre schon was. Würde sich ja auch bestens für eine Bluray anbieten.. :)
     
  18. BananaBeardMan

    BananaBeardMan Deaf Leppard

    Same here :)
    Auch wenn ich auf 2020 gehofft hatte (die BTRM Tour ist ja dann auch schon gute 5 Jahre her) - aber gut. Die schnellsten waren die ja noch nie ;)

    Trotzdem freue ich mich jetzt mal auf Freitag und aufs Orchester Album!!!
    Die Vorabsongs fand ich nicht überragend aber doch gut. Im Gesamtkonzept denke ich aber funktioniert es besser.
     
  19. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    Da ich gerne Klassik und Soundtracks höre, diverse Metal meets Classic Kollaborationen mag und auch mit der Entwicklung von Blind Guardian gut mitgehen kann, sind die Voraussetzungen gegeben, das Orchesteralbum gut zu finden,
    Aber die beiden mehrfach gehörten Vorabsongs packen mich überhaupt nicht. Da kommt bei mir keine Stimmung auf, null, niente, nada.
    Statt diesem Bombast Overkill wäre ein Album der ruhigen Töne, so wie die Forgotten Tales, nur halt mit viel mehr neuen und eigenen Songs, für mich spannender gewesen.
    Ich werde in das komplette Werk zwar reinhören, fürchte aber, dass dies die erste Veröffentlichung im BG-Kontext sein wird, die ich auslassen werde.
     
    BavarianPrivateer gefällt das.
  20. Koenijo

    Koenijo Deaf Dealer

    Naja das Orchester Album ist ein Kunstprojekt. Ich bin nicht so begeistert davon. Es wird sich wohl doch ordentlich verkaufen, wenn man sieht wie viel Werbung gemacht wird. Es ist definitiv besser als Lulu.
     
    DocHolle gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.