Der BLIND GUARDIAN-Thread (inkl. "Beyond The Red Mirror" und "Re-Recordings")

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Räudi, 10. Oktober 2014.

  1. Blackened1974

    Blackened1974 Deaf Dealer

    Da war ich auch (war aber 1995) :top:

    https://www.youtube.com/embed/V35jmJA341U
     
  2. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Heute vor 25 Jahren wurde "The Forgotten Tales" veröffentlicht.
    Ewig nicht gehört, jetzt läuft sie grad mal wieder
     
    Othuum, darkm und Jhonny gefällt das.
  3. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ich bin ein großer Anhänger der "To France"- Version. Finde ich absolut gelungen, das Ding.
     
  4. darkm

    darkm Till Deaf Do Us Part

    :verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr:
     
    RageXX gefällt das.
  5. Stranger

    Stranger Deaf Dealer

    Ich allerdings auch. Schockt. Zudem ist auf der Forgotten Tales die bessere Lord Of The Rings-Version!
     
    IcedPriest und RageXX gefällt das.
  6. magic_child

    magic_child Deaf Leppard

    Ich hätte auch gern einen zweiten Teil, aber nicht so ein Misch-Masch aus halber Compilation und Neu-Einspielungen. Aber wenn sie ein komplettes Album z.B. mit akustischen Versionen eigentlich harter Songs machen würden, das wäre super. Die Version von „Bright Eyes“ z.B. ist ja quasi komplett neu erfunden und hat größtenteils schönere Melodien und noch mehr Emotion als die Orginalversion. Die war mir teilweise wie vieles auf Imaginations zu sehr geschrien. Ich mag eigentlich alle Rearranged-Versionen auf „Forgotten Tales“ lieber, und „To France“ passt auch noch dazu, aber der Rest ist halt so ein Sammelsurium. Wäre eine geile „Rearranged“-EP gewesen. Sowas sollten sie mal wieder machen.
     
    Cornholio gefällt das.
  7. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Das sehe ich komplett anders.
    Ich finde die Version zwar gut, aber die auf der "Tales..." gefällt mir besser, hat vermutlich auch was mit Nostalgie zu tun.
    Außerdem finde ich das Mini-Solo super, bei dem in der neuen Version "I'll keep the ring full of sorrow" gesungen wird.
    Das fiel dann ja leider weg.
     
    Mondkerz gefällt das.
  8. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Als die FORGOTTEN TALES rauskam, war ich maßlos enttäuscht. Die neuen Versionen bekannter Songs fand ich absolut unpassend und unnötig. Heute hab ich meinen Frieden damit gemacht und mir sogar den LP Rerelease gekauft.
     
    Iqui gefällt das.
  9. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Die Theatre of Pain Version auf der Forgotten Tales vermittelt schon Gänsehautfeeling... :verehr:
     
    Cornholio gefällt das.
  10. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Gestern war übrigens der 30. Geburtstag der "Tales From The Twilight World".
    Ich glaube, wenn ich mich für eine BG-Scheibe entscheiden müsste, würde ich die wählen!
     
    Pavlos, Venares, BackFromTheDead und 2 anderen gefällt das.
  11. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Damals am Vö Tag vor unserem lokalen CD Geschäft gewartet, bis ich das Teil endlich erwerben konnte. Gab sogar ein Poster dazu
     
  12. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Ich hab mit der "Somewhere" angefangen, bzw bin ein Jahr vor der "Imaginations" dazu gekommen.
    War schon ne tolle Zeit
     
    Venares, Cypher und Mondkerz gefällt das.
  13. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Ich hab mal ein kleines Special zu Ehren meiner drei Lieblingsscheiben geschrieben.


    Die besten Album-Triples der Rock- und Metal-Geschichte, Teil 4: BLIND GUARDIAN
    Diesen Monat feierten das erste und das dritte Album dieses Triples 30. und 25. Geburtstag - Grund genug für mich, mal etwas genauer auf BLIND GUARDIAN in der ersten Hälfte der Neunziger zu schauen...

    https://www.bleeding4metal.de/index.php?show=special&id=193
     
  14. Damage Case

    Damage Case Till Deaf Do Us Part

    Musikalisch ja gar nicht meine Baustelle (mehr), auch wenn ich Imaginations... 1995 ordentlich abgefeiert habe.

    Sehr fein geschrieben lieber @Cornholio :top:
     
    Cornholio gefällt das.
  15. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Sehr schön. Das wäre auch mein Triple gewesen. Bei mir hat es damals mit der "Somewhere..." angefangen. Die lief bis das Tape leierte. Bin echt froh, die im Original auf Vinyl zu haben.
     
    Cornholio gefällt das.
  16. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ab davon, dass dies auch meine Top 3 sind - und wohl nach aktuellem Stand auch bleiben werden. Der von vielen - auch hier - oftmals bemängelte "Kleister" hält sich in meinen Ohren gerade auf diesen Werken doch in arg überschaubaren Grenzen. Wirkt "Somewhere...." aus heutiger Sicht vielleicht sogar ein wenig zahm, so haut "Imaginations..." hier schlicht und ergreifend alles raus. Ein Album wie aus einem Guss und nach meinem Dafürhalten um Längen über der eher behäbig-frühen Heavyness der ersten beiden Alben, die ja die Hardliner aufgrund ihrer "thrashigen" Einflüsse so mögen, der Band danach aber "Plüsch" attestieren. Offen gestanden: muss denn da immer ein "thrashiges" Element zum Tragen kommen? Kann ich nur den Kopf drüber schütteln.

    "Tales..." ist für mich der Inbegriff eines Heavy-Metal-Albums, das wird auch so bleiben. BG haben sich mit diesem Werk klar von ihren - für mich deutlich kitschigeren - "Vorbildern" Helloween gelöst und sie schlicht an die Wand genagelt. Sehe ich heute, wie für mich eher absolut mittelmäßiges Zeug wie Visigoth oder Night Demon in den 7. Himmel gepriesen wird, dann schüttle ich schon wieder mein derzeit vom Corona-Kurzhaarschnitt geprägtes Haupt.

    Man mag das drehen und wenden wie man möchte und Geschmäcker sind halt verschieden, aber: BG waren bis zu "Imaginations..." das Maß aller Dinge in vielerlei Hinsicht, aber sicher nicht in Sachen "Kitsch". Die stets eingängigen Songs wurden eingebettet in eine ordentliche Portion Härte und Anspruch und haben den Test of Time für mich klar überstanden.

    Alles nach "Imaginations..." hat seine Momente, allerdings nicht mehr die Größe dieser 3 Alben, die Du zurecht abfeierst. Alles davor war definitiv nicht schlecht und ließ erahnen, wie gut dies Band sein würde. Als einer der wenigen "A Night at the Opera"-Anhänger (auch, wenn ich noch immer der Überzeugung bin, dass man hier doch einen anderen Albumtitel hätte wählen sollen) war dies das für mich in Summe letzte wirklich wegweisende Album aus Krefeld. Viele bemängeln hier übermäßigen Bombast, ich sehe hier für mich eher eine Rückkehr vom eher wieder "zahmeren" Nightfall hin zu vielen Elementen von "Imaginations...".

    Der rote Spiegel hat mich leider nicht mehr erreicht, vielleicht wage ich dieser Tage mal wieder einen Versuch, aber mittlerweile ist es vielleicht zu komplex? Zu überambitioniert? Schwer zu sagen. Aber es geht hier ja auch nicht um BG aktuell, sondern schlicht um diese 3 für mich nach wie vor magischen Alben - und denen hast Du sehr nett gehuldigt.
     
  17. schranke01

    schranke01 Deaf Dealer

    Auch für mich sind diese drei Alben so ziemlich das Beste, was die Krefelder verbrochen haben. Verwundert bin ich eher ob des unbedingten Abfeierns des 1995er-Albums "Imaginations". Als ich es direkt nach der Veröffentlichung gekauft habe, dachte ich zuerst auch "Boah, geil!". Doch nach und nach schlich sich da was ein, was ich mal unter dem Schlagwort "Produktion" subsummiere. Ja, "A Past And Future Secret" ist eine großartige Ballade, aber dennoch für mich überfrachtet. Und der Opener ebenfalls überragend, aber die Gitarren klingen so, als ob man da 48789 Spuren übereinander gelegt hätte. Das klare, druckvolle Spiel auf dem Vorgänger - ich habe es mit jedem Hören immer stärker vermisst.

    Für mich ist "Somewehre Far Beyond" die beste BG-Scheibe vor der "Tales". Da passt für meine Ohren alles und das Visuelle kommt auch nicht zu kurz dank Andreas Marschall.

    Ceterum censeo: "Imaginations" ist überbewertet. :D
     
    The Riddle Master und Cornholio gefällt das.
  18. ori

    ori Till Deaf Do Us Part

    Das Twilight Orchestra Dingen haben mir die Blastis als Doppel LP gratis beigelegt, zu meiner King Diamond Kauforgie. Also so wirklich gut scheint sich das Teil nicht zu verkaufen. Kann man sich das gefahren los anhören? Die haben mir auch mal eine Wolf Hoffmann fidelt wild symphonisch herum LP dazugelegt, da habe ich mich bis heute nicht getraut. Evtl. wenn ich sehr sehr tapfer bin und einen super Tag erwische. Um dann den super Tag zu killen. :hmmja:

    Ich könnte natürlich den Thread hier komplett durchsuchen, aber evtl. gibt mal jemand kurz ein Fazit dazu.
    Besser vor dem Essen hören?
    :)
     
  19. schranke01

    schranke01 Deaf Dealer

    bzgl. Hoffmann: meinst du die "Classical"? Die hat er irgendwann Ende der 90er-Jahre mal rausgebracht. Ich kann mir die ab und zu anhören, Brechreiz löst es bei mir nicht aus.
     
  20. Cornholio

    Cornholio Deaf Leppard

    Ich würd auch sagen, dass es stark davon abhängt, wie sehr du zu klassischer Musik stehst.
    Wenn damit gut klar kommst, kannst du die BG und auch die von Wolf gefahrenlos anhören.


    Edit meint:
    In die BG kannst du natürlich anhand der Story sehr tief eintauchen, geht aber auch ohne, also einfach nur nebenher, ganz gut.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.