Der BLIND GUARDIAN-Thread (inkl. "Beyond The Red Mirror" und "Re-Recordings")

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Räudi, 10. Oktober 2014.

  1. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Für mich bleibt "Somewhere far beyond" DAS Meisterwerk der Jungs. In meinen Ohren ein perfekter Mix zwischen der roheren Kraft der Frühwerke und dem folgenden Bombast. 11 von 10 Punkten für dieses Juwel deutscher Metalkunst.

    Nach der "Night at the Opera" habe ich die Band ein wenig links liegen gelassen, weil sie irrelevanter für mich wurde. Vielleicht hole ich da zukünftig mal etwas nach.
     
  2. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Als ich mir im Sommer 1992 nur aufgrund des Covers und einer Kritik die "Somewhere Far Beyond" gekauft hatte, war ich die ganzen Sommerferien durch damit beschäftigt, die Scheibe abzufeiern! Eine Band, die gleichzeitig so hart und so melodisch, so eingängig und doch so komplex/abwechslungsreich agierte, kannte ich bis dahin noch nicht! (Hab zu der Zeit, soweit ich mich erinnere, nur MAIDEN, OZZY, METALLICA, HELLOWEEN, WARLOCK, HEAVENS GATE, SAXON, MEGADETH, VICIOUS RUMORS und MANOWAR gehört)
    Bis zur "A Night At The Opera" hab ich auch kaum einer neuen Veröffentlichung einer anderen Band so sehr entgegengefiebert wie bei den Krefeldern. Leider konnte dieses Album die Erwartungen auch nicht mehr ganz erfüllen und auf dem Nachfolger haben sie für mich dann genau den falschen Weg eingeschlagen! "A Twist In The Myth" war zwar von den Songstrukturen her wieder etwas einfacher (was ich bei BG aber gar nicht unbedingt hören möchte), aber dafür vom Sound her so extrem bombastüberladen und glattgebügelt, dass ich es mir immer noch nicht anhören kann! Das war das einzige Album der Band, das ich nach dem Kauf wieder verkauft habe...
    Die letzte war da wieder deutlich besser, allerdings ist mir in "Wheel Of Time" und "Sacred Worlds" der Bombastkitsch auch wieder viel zu viel (letzteres finde ich übrigens in der Demoversion deutlich besser)! Dafür hatte ich mir aber Stücke wie "Tanelorn" schon seit Jahren wieder erhofft!
    Werde also auch beim nächsten Album wieder reinhören, da das letzte für mich wohl immerhin 6 bis 7 richtig gute Songs hatte.

    Meine persönliche Bewertung der Alben sieht ungefähr so aus:
    Battalions Of Fear 8,5/10
    Follow The Blind 8,5/10
    Tales From The Twilight World 9/10
    Somewhere Far Beyond 10/10
    Imaginations From The Other Side 9,5/10
    Nightfall In Middle Earth 9,5/10
    A Night At The Opera 8/10
    A Twist In The Myth 6/10
    At The Edge Of Time 7,5/10
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2014
    Der Kehrer und Spatenpauli gefällt das.
  3. SchneiderHelge

    SchneiderHelge Deaf Dealer

    Ich mag es ja, wenn Bands musikalische Visionen haben und sich entwickeln....Von daher kann ich auch den neueren Scheiben was abgewinnen. Nur sollten die Herren bei allem Anspruch das Songwriting nicht vergessen.

    Battalions of Fear 7,5/10
    Follow The Blind 7,5/10
    Tales From The Twilight World 8,5/10
    Somewhere Far Beyond 9/10
    Imaginations From The Other Side 9,5/10
    Nightfall In Middle-Earth 8,5/10
    A Night At The Opera 8 /10 ("and then there was silence" reist das Album nach oben...)
    A Twist In The Myth 6,5/10
    At The Edge Of Time 7,5/10
     
  4. Der Kehrer

    Der Kehrer Till Deaf Do Us Part

    Mir ging es da ganz ähnlich, aber es kam dann von ganz alleine wieder. Sie werden zwar wahrscheinlich nie mehr dieses Gefühl bei mir auslösen, wie damals, weil das einfach mit einer ganz besonderen Zeit verknüpft war. Aber "At the Edge of Time" fand ich dann doch ziemlich klassse und hab mir dann im Nachhinein auch die "A Twist..." besorgt, die ich dann ebenfalls ganz ordentlich fand. Mein Hauptproblem ist...

    damit perfekt beschrieben, nur, dass ich in dem Fall ein klein wenig resistenter bin. Dennoch, Blind Guardian sind eine Band, denen ein bisschen retro tatsächlich nicht schaden würde.
     
    rapanzel gefällt das.
  5. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Battalions of Fear 9.0/10
    Follow The Blind 8.5/10
    Tales From The Twilight World 8.5/10
    Somewhere Far Beyond 8.0/10
    Imaginations From The Other Side 7.5/10
    Nightfall In Middle-Earth 6.0/10
    A Night At The Opera 5.0/10
    A Twist In The Myth 5.0/10
    At The Edge Of Time 7.0/10

    Bei mir sind es die ersten drei Scheiben, zu denen ich ihnen am liebsten gelauscht habe. Zusammen mit der ''Somewhere...'' sind das mindestens mal vier gute, bis sehr gute Alben der Krefelder, die ich immer wieder gerne auflege. Danach sind sie mir Stück für Stück uninteressanter erschienen, was wohl damit zusammenhängt, dass ich mit Bombast so rein gar nichts anzufangen weiß. Und wenn es mit dem Bombast übertrieben wird, ist es denn auch schwer für mich, hinter all dem Kitsch noch die Härte genießen zu können.
    Macht nichts, die ersten vier Platten sind Pflicht und aus den restlichen Alben habe ich mir einen Sampler gebastelt. Und da die letzte Platte wieder einigermaßen okay war, einen Aufwärtstrend vermuten lässt, bin ich auch guter Dinge.
     
    Der Kehrer und rapanzel gefällt das.
  6. Solar Overlord

    Solar Overlord Till Deaf Do Us Part

    Alter Schwede, hat jemand mal in die aktuelle Rock Hard reingeschaut und den BG-Studio-Bericht gelesen? Heute morgen am Bahnhof entdeckt und den ganzen Tag das Grinsen nicht mehr aus der Fresse bekommen. Wenn das Album hält, was da besprochen wird... alter ... oh ... mein ... Gott. :jubel::verehr:
     
    Zwirn530 gefällt das.
  7. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    Gut gebrüllt Löwe!!
    So sehe ich das auch!!
    [​IMG]
     
  8. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Auf Listen hab ich grad keine Lust, die heilige Dreifaltigkeit besteht bei mir aber aus SFB, IFTOS & ATEOT.
    Und da es die letzte ja schon geschafft hat sich soweit oben zu platzieren, bin ich guter Dinge und leg die Füsse hoch. ;-)
     
  9. Fertigmensch

    Fertigmensch Dawn Of The Deaf

    Hab schon Karten für die Tour.
    Bin megaheiß auf neues Material.
     
  10. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Erzähl mal dazu was!
     
  11. Der Kehrer

    Der Kehrer Till Deaf Do Us Part

    Aber echt :)
     
  12. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Ich fand da jetzt nix Besonderes an dem Bericht. Da eh jeder die Songs am Ende Anders wahrnimmt, bin ich sowieso erst mal skeptisch. Vor Allem wenn von einem sehr "thrashigen" Song gesprochen wird.
    Ich werd def. reinhören, bezweifle aber jetzt schon, dass ich am Ende das Album brauche, wie Alles seit der "Opera".
     
  13. Solar Overlord

    Solar Overlord Till Deaf Do Us Part

    Aaaaalso gut. Ich habs mir nicht gekauft, aer aus der Erinnerung: Der Aufbau des Albums ist ähnlich wie der des letzten, das heißt zwei Epen zu Anfang und Ende. Dazwischen der Rest. Dieser gestaltet sich derart, dass man Folk-Einflüsse ziemlich zurückgefahren hat, gleichzeitig das Orchester aber etwas flächendeckender einsetzt. Zwei Entwicklungen, die ich begrüße. Das Album muss aber wohl auch ein ziemliches Kontrastprogramm werden, weil da anscheinend schon ein paar heftige Speed-Brecher drauf sind. Außerdem gibt es Tempowechsel, komplexe Arrangements und Strukturen wie man sich (ich mir das) von einem Guardian-Album wünscht. Auch beides Aspekte, über die ich mich sehr freue. Das Teil wird saugeil, ich sags euch.
     
    Der Kehrer und HellAndBack gefällt das.
  14. Endamon

    Endamon Dawn Of The Deaf

    Ich finde Opera nach wie vor - zu überladen. A Twist in the Myth, tot vom Sound da zu künstlich. Alles andere höre ich mir heute noch gerne an.
     
  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Das hört sich doch super an. Also genau das, was ich mir nach der überragenden letzten Platte gewünscht habe. Wenn sie es jetzt noch schaffen, dass Ganze in etwa so eingängig wie zuletzte zugestalten, dann steht der neuen besten Guardian-Platte nix mehr im Weg.
     
    Der Kehrer und Solar Overlord gefällt das.
  16. Beren79

    Beren79 Deaf Dealer

    Beim Thread zu BG darf ich nicht fehlen!
    Blind Guardian haben mich 92 mit der "Somewhere" überhaupt erst zum Metal gebracht! Ein Kumpel lieh mir die CD damals und dann war es um mich geschehen! Ich liebte damals schon Tolkien, stand auf Pen&Paper- aber auch PC-Rollenspiele (weiß noch, wie die Scheibe bei "UltimaVII" durchweg hoch und runter lief - und wer das Spiel noch kennt -der weiß, wie lange man sich darin verlieren kann - genauso lange lief wohl "Somewhere" in Dauerrotation), und Blind Guardian lieferten für mich den perfekten Soundtrack für "meine" Welt!
    Hoffe, daß das neue Material noch einen Schritt weiter (zurück) geht, als auf dem letzten Album, welches ja den Weg (back to 90s) schon leicht eingeschlagen hat! Die 2000er Alben sind für mich im Grunde wirklich gute bis sehr gute Platten, haben aber für mich leider die Magie der 90er Werke nicht erreicht!

    ListenWahn:

    Battalions Of Fear 7,5/10
    Follow The Blind 8/10
    Tales From The Twilight Hall 9,5/10
    Somewhere Far Beyond 10/10
    Imaginations From The Other Side 9,5/10
    Nightfall In Middle-Earth 10/10
    A Night At The Opera 8/10
    A Twist In The Myth 7/10
    At The Edge Of Time 8,5/10
     
    Zwirn530 und Ravn84 gefällt das.
  17. Ravn84

    Ravn84 Dawn Of The Deaf


    Ich stimme dir in deiner Bewertung absolut zu. Seltsamerweise habe ich Blind Guardian erst sehr spät für mich entdeckt, nämlich mit der letzen Scheibe. Habe mir dann die Riesen Box besorgt und es nicht bereut. Auf jeden ihrer Alben gibt es so viel zu entdecken, macht einfach Laune. Das Artwork der neuen sieht schonmal superb aus. Bin gespannt.
     
    Beren79 gefällt das.
  18. Beren79

    Beren79 Deaf Dealer

    Gratuliere Dir zu der Box ;-)
    Diese Box besitze ich auch (MUSS ja^^), obwohl ich schon alle Alben vorher besaß! Der einzige Kritikpunkt daran sind die nicht vorhandenen Songtexte - schade, besonders bei den beiden ersten Alben, da bei den Veröffentlichen (zumindest den Ur-Versionen) schon keine vorhanden waren. Dachte, ich kann meine eigens gebastelte, ausgedruckte BG-Lyric-Mappe nach über 20 Jahren endlich mal entsorgen...:)
    Bin auch sehr gespannt aufs neue Album und freu mich auf die Tour. Seit 1995 war ich bei jeder Tournee, inkl. Coburg 03, in Bayern dabei!
     
    Ravn84 gefällt das.
  19. Solar Overlord

    Solar Overlord Till Deaf Do Us Part

    Neid an alle Leute, die die Box haben. :D
     
    Ravn84 gefällt das.
  20. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Coburg war rattengeil.

    Unvergessen der Auftritt von AOK, die eine Menge Baguette sich erst durch den Schritt und die Analfalte zogen und danach ins Publikum warfen. Die südeuropäischen BG-Fans neben uns verstanden die Welt nicht mehr.
     
    rapanzel und Beren79 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.