Der Ebay, Amazon & Co. Mecker Thread

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von Wizz21, 12. November 2014.

  1. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    Folgendes hat sich am 25.05.2021 exakt so zugetragen:
    Angebot: LP M.O.D. - Gross Misconduct LP (Vinyl) (Caroline) - Anmerkung Normalpreis: € 15.- bis max. €30.- (je nach Zustand) - Mindestgebot: € 100,00 (!!!) MIT c.o. (!!!)
    Meine Anfrage, wie denn der Preis Zustande kommt (ob da noch was besonderes daran ist...:D) Hier die Antwort: ORIGINAL ZITAT!!!!
    "Ich befürchte meine Antwort ist etwas kurios: Ich habe meiner Tochter (14) (Anmerkung wtf !!!?) erlaubt meine Plattensammlung zu verkaufen. Die Preise legt sie fest (sie führt auch die "Verhandlungen"). So richtig durchgestiegen bin ich noch nicht, nach welchen Kriterien die Preise zustande kommen (ich glaube dass manche Platten deutlich unter Wert, manche deutlich über Wert über den Tisch gehen (!!!!!!! Anmerkung: ich glaub das jetzt nicht!!! Facepalm) oder zumindest so angeboten werden. - Also... ääähh... wie die 100.- € zustande kommen? Ich habe keine Ahnung:))) " Zitat Ende!
    Ich fühlte mich etwas verschauckelt... Die darauf folgende Antwort - es ist wohl tatsächlich so - sie verdient sich so ihre Taschengeldaufbesserung...
    Also Leute ganz ehrlich - wer da kauft ist echt selber schuld! Da wundert mich nichts mehr an den explodierten Preisen bei jedem auf Vinyl gepresstem Schrott in tlw. nicht zu beschreibenden Zuständen welche für extreme Preise versucht verkauft zu werden - mit Leuten, die einfach überhaupt keine Ahnung davon haben und wahrscheinlich ebenso extrem horstige und minderbemittelte Käufer, die darauf eingehen...:hmmja:
     
    beschissen, hulud, SouthernSteel und 2 anderen gefällt das.
  2. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    Das verrückte daran ist, dass man das eindeutig rechtswidrige Verhalten des Verkäufers - Minderjähriges Kind stellt Verkaufsangebot online, führt die Verhandlungen und Verkaufsabwicklungen eigenständig - "er (als Vater) mische sich da nicht ein" - zustandekommende Verkaufsverträge sind somit völlig nichtig und ungültig - nicht direkt bei ebay melden kann. Es geht nur über komplizierte Umwege...
     
  3. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    deutscher wird's nicht heute :D
     
    Klaus, Hades, Belial und 3 anderen gefällt das.
  4. Unabomber

    Unabomber Deaf Dealer

    Muss man für eBay 18 sein? Als ich mich da angemeldet und erste Sachen verkauft bzw. gekauft habe, war ich das auch nicht. Ist aber schon lange her :D
     
    BetaRayBill gefällt das.
  5. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Das Geschäft ist m.E. nicht nichtig, die Tochter ist 14 und hat die Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, und nicht einmal die ist erforderlich, denn dann greift Paragraph 110 BGB.
     
  6. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    Man muß für online-Verkaufsplattformen wie ebay etc. volljährig sein. § 110 BGB greift deshalb nicht, da der Vater ausdrücklich die Tochter ohne sein "Einmischen" einfach machen lässt - zudem dürfen nicht mehrere Personen bei ebay über einen Account tätig sein. Das Taschengeld aufbessern kann sich die Tochter nur dann, wenn der Vater die volle Verantwortung für zustande gekommene Verkäufe trägt (tut er aber lt. seinen Nachrichten nicht :D) und er derjenige ist, welcher das Verkaufsangebot auch einstellt.
     
  7. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    So einfach entkommt der Vater seiner Verantwortung m.E. nicht. Kann er noch so sehr behaupten, daß er damit nichts zu tun hat, es stimmt aber so doch gar nicht.

    Nach Aussage des Vaters wurden die Platten von ihm der Tochter zur Verfügung gestellt (Mittel zum Zweck der freien Verfügung) und quasi mit der Anweisung: "Mach mal Verkaufen zur Taschengeldaufbesserung" (=Zustimmung).

    Die rechtlich eher fragwürdige Zurfügungstellung seines Ebaykontos an die Tochter ist da m.E. eine ganz andere Geschichte. Aber auch hier muß man bedenken: Dies geschieht mit seinem Wissen und unter seiner Kontrolle.
     
    Street Child gefällt das.
  8. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    Genau dieses wurde explizit eben so, bei seiner letzten Antwort, verneint. - Er wisse eben nicht wie die Preise zustande kämen und beim ganzen Procedere wisser er nicht Bescheid, was seine Tochter da macht!
    Als Käufer hat man dann aber die Axxxx-Karte, wenn nach erfolgtem Kauf der Vater dann damit nicht mehr einverstanden ist und Einspruch erhebt (was er ja jederzeit machen kann, wenn er anführt, dass der Verkauf ohne sein Wissen darum zustande kam)...
    Meiner Meinung nach wird hier ganz naiv (möchte da auch keine bösartige Absicht unterstellen) damit geliebäugelt, dass "alte Platten" möglichst teuer veräußert werden und dabei das komplett dazugehörige Fachwissen mit Füßen getreten wird - nur um an dem Hype mit zu profitieren. Kann man ja machen - nur sollte der Käufer dabei nicht so hinter das Licht geführt werden.:D
     
  9. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Sehe ich anders.

    Reine Schutzbehauptungen helfen dem Vater nicht, weil er die Platten der Tochter zur Verfügung gestellt hat, mit der klaren Erlaubnis, diese zu verkaufen, das hat er bereits alles zugegeben und damit greift der sogenannte Taschengeldparagraph. Er war da ja in dieser Hinsicht schon geständig. Die Tochter ist ja 14 und nicht 3, also ist sie beschränkt geschäftsfähig, Paragraph 110 greift. Eine Zustimmung seinerseits ist also nicht mehr notwendig und das Rechtsgeschäft gültig. Das Procedere der Preisfindung und die Art des Zustandekommems des Rechtsgeschäftes ist hier irrelevant.
     
  10. Hades

    Hades Till Deaf Do Us Part

    Ich verstehe das Problem bei diesem zugegebenermaßen etwas eigenwilligen Geschäftsgebaren immer noch nicht. Die M.O.D. Platte für nen Hunni wird ja wohl kein normaler Mensch kaufen, und wenn sich doch ein Dummer findet, gönne ich der geschäftstüchtigen Tochter ihr aufgebessertes Taschengeld.

    Sehr viel häufiger dürften derart unbedarfte Verkäufer ihre Scheiben wohl eher unter Wert verkaufen.
     
  11. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    ebay-Kleinanzeigen - folgende Anekdote:
    Ich biete ein gebrauchtes T-shirt an. Interessent handelt auf € 5,00 per Abholung herrunter - ich willige ein und wir machen für den gleichen Tag eine Uhrzeit zur Übergabe bei mir an der Haustüre aus. Alles Prima, alles gut (nette Kommunikation ect.)
    Etwa eine Stunde vor der ausgemachten Zeit kam dann die Nachricht des Kaufinteressenten:
    (Original-Zitat mit allen Schreibfehlern):
    "Aalso hatte mich auffm weg gemacht und bin wieder umgekehrt. weil, wie soll ich sagen, die Zeichen nicht gut standen -_- das sind so sachen die ich seh, die eine bedeutung für mich haben und die ich befolgen muss. Kannst das T Shirt wieder online stellen, tut mir leid für die unannehmlichkeiten"

    In letzter Zeit häuft sich sowas wieder bei mir (schräge Anrufe, komische Nachrichten, abstruse Nachfragen... aber so etwas pathologisches wie o.g. hatte ich auch noch nicht) - Schlimm - zum einen :D - aber auch nachdenklich machend...
     
  12. Wild_Healer

    Wild_Healer Deaf Dealer

    Die Sterne standen wohl nicht im Zeichen deines Shirts....:D
     
    c0nn0r, Runningwild und Street Child gefällt das.
  13. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Till Deaf Do Us Part

    Aber mutig, dass du dann solche Leute an deine Haustür bestellst;) auch wenn in dem Fall die Schrägheit des Typen erst spät erkennbar schien.

    Hoffe in dem Fall, dass die Sterne für den Weg zu dir ungünstig bleiben;)
     
    Street Child gefällt das.
  14. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    Bin da allein schon beruflich einige deutlich schrägere Schrägheiten schrägstem Ausmaße gewohnt (Intensivstation...) - aber eine so anfangs unbedarft-unverfängliche Verkaufskonversation mit solch einem unverhofft verblüffendem "ab-auf-die-Couch"-Ende (ganz ohne Pherkel - aber mit weißem Kittel :D)...
     
    Nasus v. Nasereth gefällt das.
  15. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    ...geht jetzt komplett schräg weiter.
    Auf meine Antwort, dass ich hoffe, besagte Person leide nicht so unter dem Zwang und dem Wunsch der Guten Besserung, kam nun:
    (Original-Zitat):
    "Danke, keine Sorge, es ist weniger ein Zwang sondern ein Dienst für mich, welcher aber dem logischen Denken ziemlich schwer erklärbar ist..."
    ???
    Mensch - dabei wollte ich lediglich nur ein gebrauchtes T-Shirt loswerden - Also, wer möchte ein Hammerfall - Rebells with a cause Gr. S (original - aber wohl mit nicht gut stehenden Zeichen :D - obwohl, kann keine Fehler im Druck des Motives erkennen... wenig getragen €5,00 (!) (zzgl. Porto)

    Denke dabei nur: entweder komplette Verarsche oder wirklich ernst gemeint (hab da schon eine Verdachtsdiagnose im Hinterkopf :D).
     
    Wild_Healer und Nasus v. Nasereth gefällt das.
  16. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Till Deaf Do Us Part

    Leider zu klein, sogar für mich und zu falsche Band:D

    Naja, Schizophrenie würde ich jetzt nicht komplett ausschliessen...
    Bin aber da auch nur am Rande vom Fach...
     
  17. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    ...genau an Deine weitläufige Diagnose dachte ich auch (schizzo-affektive Störung mit einhergehender Zwangsneurose... Bin allerdings auch nur am Rande damit beruflich involviert bei durchdrehende Patienten - allerdings mittlerweile schon fast 30 Jahre:D

    Ach bevor ich's vergess:
    Das T-Shirt kann auch persönlich abgeholt werden (nun aber nur mit ärztlichem Attest :D)
     
  18. Rigor MorTino

    Rigor MorTino Till Deaf Do Us Part

    Wie würdet ihr denn verfahren, wenn ein Käufer, nachdem er die Rechnung für seinen gekauften Artikel erhalten hat, von euch verlangt, den Kauf abzubrechen? Habe ich gerade zum ersten Mal und dachte bisher, das geht gar nicht, d.h. das man dann zahlen muss...Falls das nicht so ist, würde es ja auch nichts bringen, auf der Zahlung zu bestehen, oder?
     
  19. Jackattack76

    Jackattack76 Till Deaf Do Us Part

    Um von dem Kauf zurück zu treten müsste es schon triftige Gründe geben. Ansonsten Zahlemann und Söhne
     
  20. MasterOfReality

    MasterOfReality Deaf Dealer

    Ich habe schon viel auf Ebay und Kleinanzeigen erlebt, aber ein „Anbieter“ ist echt meine kurioseste Kleinanzeigen-Begegnung:

    Erst ist er unter "Daalls" angemeldet and hat Videospiele und Werkzeuge eingestellt. Ich möchte ihm ein Spiel abkaufen und abholen. Folgender Dialog findet statt:

    Ich:

    Hallo,

    wenn die Anleitung dabei ist und die Disc ohne größere Gebrauchsspuren, würde ich Aliens vs Predator für 10 € abholen.

    Grüße

    Daniel

    Er:

    D

    alle haben noch die anleitung

    D

    würde noch 2,20 versand dazu kommen

    Ich:

    Würde es in 55131 Mainz abholen, Dienstagnachmittag zum Beispiel.

    Keine Reaktion mehr. Er löscht alle Anzeigen und taucht mit dem anderen Account („Psaamm“) und einer anderen Postleitzahl in Mainz auf.

    Mit dem hat er dann einige Videospiel-Raritäten zu ganz guten Preisen hochgeladen. Ich möchte ein Spiel kaufen (Clock Tower für die PS1, das will ich schon so lange haben), denke mir natürlich schon, dass es wieder nichts wird:

    Ich:

    Hallo,

    Wenn die Disc ohne größere Gebrauchsspuren ist, würde ich das Spiel nächste Woche für 50 € in 55129 Mainz abholen.

    Grüße
    Daniel

    Er:

    P

    cd ist top

    kann es nicht reservieren, wenn vis dahin niemand haben will gerne

    Ich:

    Ok, ich organisiere mir heute das Geld und würde es morgen abholen, Ginge es zufällig vormittags/mittags?

    Freitag könnte ich bis ca 16 Uhr, Samstag wäre ich flexibel.

    Er (vormittags):

    P

    ja sage dir nachher bescheid

    Ich (abends):

    Können wir dann bitte einen Termin zur Abholung machen? Zur Not kann ich auch abends.



    Keine Reaktion mehr. Ich frage dann noch spaßeshalber nach Versand, bzw. um zu checken, ob vielleicht Abzocke mit Versand, der dann nicht stattfindet, seine Masche ist. Keine Reaktion. Der neue Account hat auch nach kürzester Zeit die Bewertung „Na ja.“ Diverse rarere Spiele zu moderaten Preisen sind nach wie vor hochgeladen.

    Was soll das? Will der gar nichts verkaufen? Oder doch Leute von außerhalb abzocken? Ganz großes Rätsel und mega frustrierend für mich, weil ich das Spiel für den Preis so gerne gehabt hätte …
     
    Street Child gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.