Der Nightwish-Thread

Verstehe ich das richtig, dass nur die Vinyl Varianten mit der Bezeichnung LTD, zB White, das Booklet dabei haben?
 
Tja, die Hördurchgänge im Auto haben im ersten "Teil" der Diskografie im Wesentlichen meine bisherigen Meinungen zu diesen Alben bestätigt: "Oceanborn" und "Once" ragen heraus, "Angels Fall First" ist zumindest ein amüsantes Debütalbum, "Wishmaster" schwächelt gegenüber seinem Vorgänger mit sehr, sehr dünnem Sound und einer ganzen Reihe mittelmäßiger Songs, und zu "Century Child" habe ich trotz seiner Qualitäten keinen Draht gefunden (und das "The Phantom Of The Opera"-Cover schreckt mich ehrlich gesagt ab).

Danach wird's etwas interessanter, was die Hörerfahrungen angeht. "Dark Passion Play" nämlich hat definitiv viele starke Momente, aber der bis dahin ziemlich gute Fluss dieses Albums wird durch das seichte "Eva" einfach abrupt unterbrochen, und auch "For The Heart I Once Had" wirkt an seiner Stelle deplatziert. Vielleicht sollte ich mir mal eine Playlist ohne diese Songs zusammenstellen. "Imaginaerum" ist weiterhin fein, wenngleich sich die rhythmischen und melodischen Ähnlichkeiten zwischen "Ghost River", "I Want My Tears Back", "Rest Calm" und "Last Ride Of The Day" sogar noch ohrenfälliger sind als ehedem jene zwischen "Dead Gardens" und "The Siren". Zu "Endless Forms Most Beautiful" ist mir noch eine gewisse strukturelle Ähnlichkeit zu "Once" aufgefallen - siehe so "A Shudder Before The Beautiful" vs. "Dark Chest Of Wonders", "Weak Fantasy" vs. "Wish I Had An Angel", "Élan" vs. "Nemo", "Yours Is An Empty Hope" vs. "Planet Hell" und "Our Decades In The Sun" vs. "Creek Mary's Blood" - passt doch überall, auch wenn's danach anders wurde. :)

Etwas ernüchternd war noch die Feststellung, dass die Hinzunahme von Troy Donockley die Songs hinsichtlich Melodik und Harmonik leider insgesamt etwas zu konsequent in die keltisch-folkige Richtung hat tendieren lassen. Irgendwie scheinen sich Nightwish damit ein Stück weit einzuengen, finde ich, und so freigeistige und vielseitige Alben wie - siehe oben - "Oceanborn", "Once" oder eben auch "Dark Passion Play" wären heute vermutlich nicht mehr möglich. Hmm.
 
Ich vergieße hier bittere Fanboy-Tränen. Ich hätte am liebsten 20 Alben wie Wishmaster (und Oceanborn) :hmmja:
Na, vielleicht sollte ich mal ein genaueres Review zu dem Album zu verassen. Ist ja auch nicht so, dass die bei mir ganz unten durch ist - aber wirklich gut finde ich eigentlich nur "The Kinslayer", "Wanderlust" (!) und "Fantasmic", und der Titelsong schiebt auch ordentlich Druck, wird aber natürlich mittlerweile längst von seiner "Misheard"-Version überlagert. Aber sowas wie "She Is My Sin", "Come Cover Me", "Two For Tragedy" oder "Crownless" lässt mich irgendwie nur ratlos zurück. Das sind Songs, die im Direktvergleich mit dem gesamten "Oceanborn"-Material einfach zwei Klassen drunter stehen. o_O
 
Na, vielleicht sollte ich mal ein genaueres Review zu dem Album zu verassen. Ist ja auch nicht so, dass die bei mir ganz unten durch ist - aber wirklich gut finde ich eigentlich nur "The Kinslayer", "Wanderlust" (!) und "Fantasmic", und der Titelsong schiebt auch ordentlich Druck, wird aber natürlich mittlerweile längst von seiner "Misheard"-Version überlagert. Aber sowas wie "She Is My Sin", "Come Cover Me", "Two For Tragedy" oder "Crownless" lässt mich irgendwie nur ratlos zurück. Das sind Songs, die im Direktvergleich mit dem gesamten "Oceanborn"-Material einfach zwei Klassen drunter stehen. o_O
Wie kann man bei der Aufzählung der Highlights der "Wishmaster" nur "Dead Boy's Poem" vergessen? o_O
 
Muss auch sagen, das die ganzen alten Platten nicht so gut gealtert sind, sogar "Once" ist bis auf "Ghost Love Score" eher nervig geworden...
 
Zurück
Oben Unten