Die größten Stinker unter erfolgreichen Bands / Musikern

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Ancient Entity, 6. August 2016.

  1. Stormrider

    Stormrider Till Deaf Do Us Part


    Ein Album mit den drei Songs "One Little Victory", "Ghost Rider" und "Earthshine" kann nicht schlecht sein, egal wie schlecht produziert/gemixt das Album auch immer ist.
     
    Acrylator gefällt das.
  2. deleted_76

    deleted_76 Guest

    Fehlt hier wahrscheinlich, weil es als bestes Album der Band nicht hierher gehört. :)
     
    IronUnion und Daskeks gefällt das.
  3. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Ich passe mich halte den Gepflogenheiten an, und wie gesagt subjektiv. Aber aus dem Stand könnte ich gleich mehrere Anthrax Platten nennen die besser sind und bei einer singt sogar der Bush. :)
     
    DarknessDescends und comanche gefällt das.
  4. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Nächste nicht unbedingt allgemein übliche Überschneidung.

    Da simmer dafür weit auseinander, denn ich mag die sehr. "Black Lodge" ist ja mal nur der Hammer!
     
    Spatenpauli und gnomos gefällt das.
  5. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Die am wenigsten gut riechende Rush-Scheibe ist natürlich "Test For Echo".
    Ist aber irgendwie auch logisch, dass die Alben alle gut riechen. Bei dem Lee-Zinken wäre alles andere ja auch masochistisch.
     
    Dr. Zoid und Southern Man gefällt das.
  6. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    :D
     
  7. Mute

    Mute Deaf Dealer

    Dachte ich auch mal. Aber die ist doch mittlerweile gewachsen, finde vor allem "Half the World", "Driven" und "Resist" Klasse. Aber das soll ja kein Rush-Thread werden hier. :D
     
  8. Dr. Sam Loomis

    Dr. Sam Loomis Deaf Dealer

    Das ist für mich die schwächste von Black Sabbath:

    [​IMG]
     
  9. deleted_76

    deleted_76 Guest

    Immerhin. :D Aber bei Kreator gehe ich mit, vielleicht noch mit der Einschränkung, dass Renewal die einzige ist, die ich überhaupt noch höre.

    https://www.youtube.com/embed/xAFqb_sbHg0
     
    Angelraper, Nihilon und Mondkerz gefällt das.
  10. Southern Man

    Southern Man Till Deaf Do Us Part

    Nicht ganz, die Brave New World war super.
     
  11. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

  12. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Stimmt!
     
    Teutonic Witcher gefällt das.
  13. perkele

    perkele Till Deaf Do Us Part

  14. Dr.Lecter

    Dr.Lecter Deaf Leppard

    Masterpiece
     
  15. donnerkatz

    donnerkatz Deaf Dealer

    Ich hab auch noch einen Stinker

    [​IMG]

    Gary Cherone mit Van Halen ging gar nicht. So sehr ich ihn bei Extreme schätzte
     
  16. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    uih, die ist echt nicht gut...die hab ich komplett vergessen, vielen Dank fürs erinnern. ich finde es schon komisch was für hier alle für "Stinker" halten. bei einigen Alben kann ich das sogar nachvollziehen (siehe Van Halen III), bei anderen überhaupt nicht (Sound Of White Noise, Practice What You Preach z.B.). manchmal ist es ja so das mir ein Album am Anfang gar nicht, später aber sehr gut gefällt...von daher gibt es wenige Alben die ich gar nicht gut finde. bei einem Album bin ich heute noch unsicher ob ich es toll finde oder es einfach doof ist.

    Sword - Sweet Dreams

    den Vorgänger liebe ich bis heute über alles und halte es für mit das beste was jemals aus Kanada veröffentlicht worden ist. bei Sweet Dreams war die Enttäuschung dann mal so richtig gross...scheiss Produktion, miese Songs, geiles Cover:D

    hat bestimmt 2 Jahre gedauert bis ich nach dem Ersthören mal wieder reingelauscht habe, dann ging es bzw. war okay. irgendwann fand ich alle Songs mal gut, dann wieder total mies (vor allem wenn ich Metalized vorher gehört habe). also eigentlich kein Stinker, aber ein komisches Album.
     
  17. Musick

    Musick Deaf Dealer

    Von den Bands, die mir seit je her gefallen bzw. die mir mit am besten gefallen, gibt's nach meinem Empfinden nicht wirklich ein "Stinker"-Album. ABER:

    Eine Band, die mich in meinen Teenagerjahren, als ich mit Black Metal in Berührung kam und deren Scheiben mich in eine andere Dimension geflasht haben, war Burzum. Als ich die "Hvis lyset tar oss" das allererste Mal hörte, war ich, nachdem die Scheibe zu Ende, sprachlos. Einfach nur sprachlos. Das, was in anderen durch Bands wie Slayer, Iron Maiden undwiesiealleheißen ausgelöst wurde, als sie irgendeine Scheibe von besagten Bands zum ersten Mal hörten, das war für mich eben HLTO. Das war übrigens zu einer Zeit, als dieses Internet noch nicht so eine Sache war und man nicht jeden dämlichen Hirnfurz irgendwelcher Typen mitbekommen hat. Als ich dann die "Filosofem" in die Finger bekam, war ich schon zwiegespalten. Denn mit "Jesu Dod" ist auf dem Album eines der bösesten und fiesesten Black Metal-Lieder, die jemals geschrieben wurde, vertreten. Und dann ist da eben noch dieser grenzdedbile Rundgang um eine blabla Säule ... dieser Rundgang hätte eigentlich schon eine Warnung sein müssen. Aber gut, man ist ja beratungsresistend, wenn man in dem Alter ist und auch wenn ich mir beim Cover der "Daudi Baldrs" schon "Was zur verdammten Hölle?! Hat das eine Sechsjährige gemalt oder was soll der Scheiß?!" dachte, kaufte ich mir dieses Album. Ich habe es damals einmal durchgehört und war danach tatsächlich wieder sprachlos. Sprachlos, weil das Album so ein unglaublicher Haufen Scheiße ist. Dafür finde ich, Pi mal Daumen 20 Jahre später immer noch keine Worte. Ich kenne Atari-Spiele, deren Soundtrack besser ist als dieses dämliche Geklimper auf einem Fisher Price-Kinderkeyboard. Und der "Soundtrack" bei Atari-Spielen bestand in der Regel aus "Fllllsccchhhh", "JHKJGHKGK" und "Zzzzzzzzziiiiinnnnggg".
    Es hat dem Typen damals tatsächlich niemand gesagt, dass das einfach nur Grütze ist? Wirklich? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen.
    Ich mein', ich stell' mir das so ähnlich vor wie mit der Freundin, die sich einfach ein viel zu enges Leopardenlöwenmusteroberteil zugelegt hat, bei dem einfach alles unkontrolliert an allen Ecken und Enden rausquillt und man sich an Jabba The Hut erinnert fühlt und der man auf ihre Frage, ob das Oberteil gut aussieht, ein verschwitztes "Ja" raushaut, weil man ihre Gefühle nicht verletzen will und man keinen Ehekrach für die nächsten fünf Jahre haben möchte. So muss das damals doch gewesen sein: "Nee, Vargilein, das klingt total knorke! Noch nie hat jemand ein mieses Keyboard genommen und belanglose Kinderliedermelodien darauf herum geklimpert! Das ist einfach genial, was du da erschaffen hast! True Aryan Keyboard-Spirituality! Die arische Weltrevolution wirst du damit lostreten, isch schwör', ey!".

    Mal von seinem ideologischen Geschwurbel abgesehen, dass durchaus dazu beigetragen hat, dass ich mich von dieser Band entfremdet habe, aber die beiden "Ambient"-Alben (Ambient ist hier Synonym für "Kotzbrechscheißdreck") waren dann der letzte Sargnagel auf dieses Kapitel.

    Die späteren Metallica-Sachen z.B. sind sicher mindestens diskutabel, das eine oder andere Slayer-Album, irgendein Maiden-Album oder wasweißichwas. Aber die "Daudi Baldrs"? Nein. Einfach nur nein. Wer darüber diskutieren will, ob das ein hörbares Album ist, der diskutiert doch auch darüber, ob es besser ist Dünnschiss oder Verstopfung zu haben.

    Die CD hat damals übrigens den zweiten Hörgang nicht überlebt.

    So, das musste ich jetzt einfach mal rauslassen.
     
    Tornax, zopilote, El Guerrero und 9 anderen gefällt das.
  18. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Post der Woche! Mindestens!!! :D:jubel::top:
     
    Musick gefällt das.
  19. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Und schon kommt der Eine, der beahuptet "Die Unarmed ist absolut geil". Ohne Witz, ich liebe das Ding, die läuft immer noch regelmäßig. Bin bei Helloween aber auch relativ "schmerzfrei" (in anderer Leute Ohren, ich steh ja drauf) da die Jungs ab 94 meine absolute Alltimemotherfuckingfavouritebandofalltime darstellen. Allein Dr. Stein mit Saxophon, zu geil. Bloß Eagle geht gar nicht an mich ran, ich find aber auch schon das Original nicht prickelnd.

    Zur Lulu fällt mir auch eine Geschichte ein:
    November 2012, ich saß auf der Rückbank des BMW vom Vater meines besten Freundes. Gerade noch John Mayall in Osnabrück geschaut, schon in eine Nebelwand gefahren. Sicht der Fahrbahn: Null.
    Also ging das alles nur langsam vonstatten und dementsprechend gab es viel Zeit. Viel Zeit. Und dann kommt es "Samma, wie findest Du die neue Metallica? Die ist klasse." "Ähhhmmm..." "Magste nicht? Klasse, da hören wir die doch direkt mal durch."
    Nach 2 Nummern war mir klar, dass die Gods of War vllt doch noch eine Chance verdient hat. Ich dachte ernsthaft darüber nach einfach in den Nebel zu flüchten und irgendwo ein neues Leben zu beginnen...

    Zur Gods of War: Sie bekam ihre Chance, ein weiteres Mal wurde sie nicht genutzt.

    Apropos Manowar.
    Ich schicke "Warriors of the World" ins Rennen
     
    schluffi, Angelraper und SouthernSteel gefällt das.
  20. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    tatsächlich habe ich jetzt echt Bock mir das Album mal anzuhören:D
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.