Die größten Stinker unter erfolgreichen Bands / Musikern

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Ancient Entity, 6. August 2016.

  1. Musick

    Musick Deaf Dealer

    noooooooooo darth vader.jpg
     
  2. Zadok

    Zadok Till Deaf Do Us Part

    Ich übrigens auch. Und wenn man mal das ganze Haarspray und Gepose wegnimmt bleibt ein unverkennbares Celtic Frost Album.
    Toms morbides Halbtongeriffe ist auch hier allgegenwärtig und die Atmosphäre ist alles andere als "Glam". Sein weinerlicher/morbider Gesang gibt den Rest.

    Man höre nur die intensiveren Versionen von "Downtown Hanoi" und vor allem "Juices Like Wine" von der "Parched With Thirst Am I And Dying".
    Tolle Nummern und "Juices.." gehört zu meinen Lieblings-Frost Tracks. Die Produktion und das Glam-Gehabe haben der Platte das Genick gebrochen.

    "I won't dance" vom Vorgänger war auch nix anderes (übrigens auch tolle Nummer)
     
  3. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    höre gerade mal rein...okay, das ist echt "strange". aber dafür ist der Kommentar auf YT sehr nice..My neighbors love this music so much. They threw a brick through my window to hear the music better.
     
    Musick gefällt das.
  4. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Acry, Du erklärst immer so schön die Welt, was mir oft gefällt, wenn ich auch eher selten Deine Meinung teile. Aber von der Welt des Backkatalogs, Härtegrads, der Metaldefiniton oder Bandvergleichen habe ich gar nicht geschrieben. Mir geht es nicht um den Priestkontext, nicht um Metal hart, nicht um Rock weich, sondern um Favoriten/Lieblinge der großen Bands, was Priest wohl sind, oder auf der anderen Seite ihre Stinker. Würden mich Priest nicht interessieren, wär's grad egal.

    "Stained Class" oder "Killing Machine" oder "Sin After Sin" oder oder, alles feinifein. Die sind für mich retrospektiv, denn ich habe sie erst ab 1980 kennengelernt, für mich saugeil und vielleicht auch in den Songs besser (was ist das genau?) als das 80er Werk. Mir geht es rein um meinen Bezug zur "British Steel". Wer sie scheiße, überbewertet, zahm oder lahm findet, bitte schön, gern geschehen, aber Dein Kontextsetzen zu anderen Künstlern, dieses Vergleichen von Bands, naa, geh weida, das ist hier völlig fehl am Platz und widerspricht meiner Intention.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2016
    DeletedUser4258 und zopilote gefällt das.
  5. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    :jubel:
     
    Frank2 gefällt das.
  6. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    [Stromberg-Modus]Nä, komm![/Stromberg-Modus]
     
  7. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Er redet wahrscheinlich nur von der Optik .
     
  8. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Wahrscheinlich.
     
  9. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Ich nominiere:

    Crimson Glory - Astronomica

    Anthrax - Vol. 8

    Die stinken beide wirklich zum Himmel.
     
    The Witcher und comanche gefällt das.
  10. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Mein Beitrag war ja auch ursprünglich gar nicht auf dich gemünzt. ;)
    Ich wollte ja nur Miburn und Stormrider beistehen, dabei aber deren Aussage ("British Steel" = Langweiler/Stinker) relativieren.
    Dann hast du erwidert, was das Album für dich bedeutet und ich dir erklärt, warum es mich nie euphorisiert hat.
    Den Vergleich mit anderen Alben des Jahrgangs hatte ich nur gebracht, weil Dr. Lecter behauptet hatte, dass es damals nichts besseres gab, darum war da auch nichts fehl am Platz. ;)
     
    DeletedUser4258, Siebi und SouthernSteel gefällt das.
  11. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Ich mag die Astronomica! :)
     
    Southern Man und dawnrider gefällt das.
  12. hellisopen

    hellisopen Deaf Dealer

    :jubel::jubel::jubel:. Geile Umschreibung. Ich stell ihn mir gerade vor wie er im Knast im spitzen Ein-Finger-System auf so nem rosa-quietsch-gelben Plastikteil rumtüdelt.... Ich weiß genau was du meinst. Burzum gehörte damals auch zu den "Bands" die viele Plattenläden bei uns nicht führten - genauso wie Onkelz (wat ne Kombi!) - nur der Drogen-Müller hatte sie :D Ja, ja wenn die Herren Black Metaller sich an "Ambient" versucht haben ist das oft in die Hose gegangen, dieser Rundgang um irgendwas ist ja schon ziemlich lächerlich. Das war auch für mich immer ein Zeichen, da in Zukunft da die Finger von zu lassen... Oder diese grässliche Entwicklung von Black Metal Band zu Kindergarten-Tralala - Cradle of Filth (das erste Album war Gott !), Dimmu Borgir, Immortal....
     
    Musick gefällt das.
  13. Occultmetallum

    Occultmetallum Till Deaf Do Us Part

    Die finde ich gut bis grandios. Kurzes knackiges Songwriting mit energiegeladenen Songs. Die macht mit ihrer Schnelligkeit einfach Spaß. Ich kann nicht verstehen, wie man die nicht gut finden kann. Der Opeth-Fronter mag die ja auch.
     
  14. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    War klar, dass sich auch dafür irgendjemand erwärmen kann. Ich hatte allerdings eher mit @Hugin gerechnet.
     
    Matty Shredmaster gefällt das.
  15. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Na, dann muss sie ja gut sein o_O
     
  16. Dr. Sam Loomis

    Dr. Sam Loomis Deaf Dealer


    Das Album mag ich wiederrum. Da gibt es Megadeth-Alben die ich schwächer finde.
     
    El Guerrero und Skullface gefällt das.
  17. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Bruce Dickinson hat geniale Soloalben gemacht, seine Werke "Accident Of Birth", "Chemical Wedding" sowie "Tyranny Of Souls" gehören meiner Meinung nach zu den stärksten Outputs überhaupt im Metalgenre. Diese drei VÖ hintereinander am Stück - Wahnsinn, nahezu unerreicht.
    Aber was er sich mit diesem Krams gedacht hat, weiß der Henker (obwohl, ich hab da leider so ´ne Ahnung...). Ich hab 20 Jahre versucht, mir das Zeugs schönzuhören, aber es haut definitiv nicht hin. Immerhin gefällt mir das Cover.

    [​IMG]
     
    Matty Shredmaster und MIBURN gefällt das.
  18. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Mich einer der größten Enttäuschungen:
    [​IMG]
    Ich mag ja die Band wirklich gern (sowohl die Payne als auch die Wetton Alben) aber mit Album haben sie den Vogel (bzw. hier den Phoenix) abgeschossen. Lediglich der Opener weiß zu gefallen, der Rest ist aber wirklich... o_O
     
  19. Crissby

    Crissby Deaf Dealer

    [​IMG]


    Nee nee. Das war nix!
     
    Jan P. und Matty Shredmaster gefällt das.
  20. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Zustimmung. Die 3 genannten Alben toppen für mich auch einige Maiden-Alben bzw. finde ich die Dickinson-Tracks auf den neuen Scheiben immer mit am Stärksten.:top:
    Die "Skunkworks" kenne ich nicht mal. Hab nicht viel verpasst, oder?:D
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.