Discogs

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von DeadRabbit, 20. Dezember 2014.

  1. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    Vorsicht!
    Eine Vielzahl an discogs-shops wurde in betrügerischer Absicht gehackt (siehe deutsches Forum, discogs Forum generell) seit etwa einem Monat!
    Die gekaperten discogs-shops haben keinen Einfluss mehr auf ihr Inventory - v.a. auf ihre Verkaufsliste. Da werden dann hoch bis höchstpreisige Platten zu "Spottpreisen" (aber immer noch mehrere 100 €€€), in den Verkaufslisten eingefügt und angeboten, nachdem der Standort des Shops (meist aus Kriesenregionen wie Ukraine, Belarus etc.) und die paypal-Adresse umgeändert wurde. Die automatische paypal-check-out Bezahlung wird inaktiviert und eine Bezahlung ist dann nur noch per paypal Family and Friends möglich.
    Viele gutgläubige Käufer sind bisher darauf schon reingefallen, haben bezahlt und niemals Ware erhalten (die überhaupt nicht existiert!).
    Die Betrüger scheinen einer organisierten Bande anzugehören, spüren Passwörter in diversen web-sites auf und kapern dann diverse discogs-shops gleichzeitig (tlw. identische Verkaufslisten von hoch bis höchstpreisigen Artikeln)!
    Somit sind schätzungsweise schon etliche 1000.- €€€ ergaunert worden!
    Also, liebe Verkäufer: schauts, dass Eure Passwörter sicher sind (lieber nochmal ändern), überprüft regelmäßig Euer Inventar und liebe Käufer: bei Angeboten, die zu gut klingen als diese tatsächlich sein könnten, bei Verkäufern, deren Bewertung der letzten Bestellungen plötzlich negativ wurden oder bei der Bitte des unbekannten Verkäufers direkt über eine paypal-Adresse (mit tlw. nicht stimmiger Herkunft im vgl. zum shop-Standort/land) mit Family & Friends zu bezahlen - Aufpassen und lieber Finger weg!
     
  2. Angelraper

    Angelraper Till Deaf Do Us Part

    Grundsätzlich empfiehlt sich "Family & Friends" nur Menschen, die man persönlich kennt.
     
  3. LJP

    LJP Deaf Dealer

    Wie kann's eigentlich sein, dass ich jetzt für zwei Bestellungen - je eine aus UK und den USA - schon auf Discogs die Gebühren für die Steuer gezahlt hab', DHL an der Tür heute aber trotzdem für jede (!) der beiden nochmal die beschissenen sechs Euro "Auslagegebühr" und die jeweiligen zusätzlichen Steuern wollte?
     
  4. oldno7

    oldno7 Till Deaf Do Us Part

    Liegt da dran, dass der Verkäufer es nicht richtig mit der Nummer gemacht hat....

    Aus dem Grund bestelle ich nichts mehr aus dem nicht EU Ausland..
     
  5. LJP

    LJP Deaf Dealer

    ... zudem großes Ärgernis: Eine der Platten war die falsche. Anstelle der Astronomy 12" mit dem "Wild Mix" und dem von Stephen King gesprochenen Intro (https://www.discogs.com/release/2103871-Blue-Öyster-Cult-Astronomy) hat mir der Händler die wesentlich wertlosere Platte mit der normalen Songvariante (https://www.discogs.com/release/5353821-Blue-Öyster-Cult-Astronomy) geschickt. Hatte das leider erst bemerkt, nachdem ich die Bewertung abgegeben hab', die sich ja nur löschen und nicht ändern ließ, zumal der Verkäufer nicht mehr antwortet zwecks einer Teilerstattung oder Rücknahme.
     
  6. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ziemlich unbeliebt bei deutschen Verkäufern inzwischen. Immer wenn ich eine günstige Platte entdecke, kommt sie von sonstwo mit horrendem Versand.
     
  7. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    Das ist absoluter Quark! Was sollen denn die Verkäufer anderes machen, als die Platte nach Erhalt der Bezahlung an die von paypal generierte Adresse zu schicken. Leider ist das System der VAT bzw. Mehrwertbesteuerung via discogs immer noch völlig fehlerhaft. Die Steuern werden nun einmal beim Verkaufvorgang komplett von Discogs eingesammelt und auch an die jeweiligen Behörden der Länder abgeführt. D.H. der Verkäufer hat demnach sämtliche steuerlichen Gebühren mitgetragen und bezahlt.
    Das Problem liegt einfach daran, dass die Postsysteme der jeweiligen Länder (auch unser deutsches Post bzw, DHL-System) eigentlich Zugriff per Scan auf die Zollinhaltsangaben, die ja per internet vom Verkäufer eingegeben sind, haben sollten, dies jedoch praktisch meist nicht praktikabel umgesetzt ist (tlw. nicht möglich ist, da absolut fehlend oder nicht aufgerüstet...).
    In solch einem Fall immer Einspruch erheben beim deutschen Zoll + discogs bitten, die zuviel bezahlte Mehrwertsteuer zu erstatten (am besten über den Umweg via Verkäufer).
    Bitte hier nicht die Verkäufer als die Ursache des Problems benennen! Verkäufer bei discogs haben auf die Rechnungserhebung überhaupt gar keinen Einfluss! Die können nichts dafür am hundsmisserablen Organisations-Management von Paypal, Zoll und Discogs!
    Eine Verkaufsplattform ist immer nur so gut, wie praktikabel und funktionierend diese ist...
    Prophylaktisch kann man den Verkäufer ja vor Versand bitten, die Sendung zu kennzeichnen mit den entsprechenden Steuernummern oder die Rechnung auch von außen einsehbar mit auf das Paket zu pappen - das erleichtert dann wahrscheinlich die Reklamation beim Zoll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2022
    tik gefällt das.
  8. Street Child

    Street Child Deaf Dealer


    Woran machst Du das fest? Finde jetzt nicht, dass es erhebliche negative Unterschiede zu vergleichbaren Verkaufsplattformen gibt (z.B. ebay, ebay-Kleinanzeigen oder amazon, geschweige denn von den ganzen kleineren Platten-Verkaufsplattformen, die evtl. bessere Konditionen anbieten, die jedoch niemals die Käufererreichbarkeit weltweit bieten kann...). Klar schreien die meisten discogs-Verkäufer nicht JUHU wenn es tiefgreifende Verkaufsprozessänderungen gibt - aber der Blick zu anderen Verkaufsplattformen relativiert diese Sichtweise wieder etwas :)
    Dass die günstigere Platte mit horrenden Versandpreisen von sonst wo kommt, ist ja eigentlich ein Indiz, dass die Platte momentan hierzulande nicht über discogs verkauft wird oder der Verand generell wesentlich teuerer geworden ist (da kann der Verkäufer doch nichts dafür!) - da reguliert einfach die Marktwirtschaft oder wird die anvisierte Platte hierzulande auf einer anderen Plattform günstiger angeboten?
    -aber das Thema hatten wir beide ja schon mehrmals :D:D:D:feierei:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2022
  9. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ja, ich glaube ich habe den Fehler: Ich bin natürlich wenn ebay, was bei mir die Alternative wäre, halt bei ebay.DE unterwegs. Da ist natürlich der Anteil an Angeboten von hier deutlich höher...
     
  10. oldno7

    oldno7 Till Deaf Do Us Part

    Wenn der Verkäufer aber keinerlei Infos auf die Sendung klebt oder schreibt, wo her soll die Post es dann wissen, dass schon Steuern bezahlt wurden?
     
  11. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Man kann den Quatsch auch einfach abschaffen für Privatpersonen. Nervt ja nur.
     
    Otto Jägermeier, Wild_Healer und oldno7 gefällt das.
  12. Street Child

    Street Child Deaf Dealer

    Naja - eigentlich sollte das ganze System digitalisiert sein. Informationen an das Paket mit anheften oder draufschreiben sollte da eigentlich völlig überflüssig sein - beim scannen der Sendung kommen die Infos automatisch für den Zoll gleich ablesbar mit. Dumm nur, dass viele Zollabteilungen keine Möglichkeit haben die Daten abzugleichen bzw. aufzurufen. Die Post ist nicht verantwortlich für die Eintreibung der Steuern (wäre ja Amtsanmaßung...) - deshalb muß die Post es gar nicht wissen, ob und wie Steuern bezahlt worden sind - da ist einzig und alleine der Zoll zuständig.
    Bitte da nicht den Verkäufer dafür verantwortlich machen, dass ein übers Knie gebrochenes System neu eingeführt worden ist, die Umsetzung aber stark fehlerbehaftet ist. Der Post ist es eh piep-egal, ob da irgendwelche Mehrwertsteuern abgeführt worden sind. Die reiben sich nur die Hände wegen der zusätzlichen Service-Leistung die sie für den Zoll erbringen und sich natürlich dafür teuer bezahlen lassen und die Steuern eintreiben. Selbst bei aufgeklebten Rechnungen oder angeschriebenen Infos auf den Sendungen, ist das keine Garantie, dass sich nicht doch noch die Zollbehörde trotzdem meldet - da ja nicht im EDV System auffindbar... (wurde auch schon häufig berichtet, dass trotzdem nochmal die VAT eingefordert wurde, obwohl das Paket diesbezüglich gekennzeichnet wurde).
     
  13. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Zumindest für Schnäppchenjäger (nicht zum Finden von Raritäten) ist das Portal eigentlich tot. Mit den Portokosten lohnt sich das nicht mehr, finde ich.
     
    Thergothon gefällt das.
  14. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Till Deaf Do Us Part

    Habe heute auf meinem Discogs Profil eine Nachricht erhalten, von einem "privaten"(?) Profil.
    Titel:
    Here, my Pictures!)

    Link führte auf eine Seite, bei der man seine Volljährigkeit hätte bestätigen sollte...

    Habe das Profil direkt geblock und die Nachricht gelöscht.

    Ttotzdem frage ich mich aber gerade, ob wohl das Portal wirklich kurz vor dem Zerfall steht.
    Eine Negativentwicklung läuft ja schon länger. Aber solchen Mist hätte ich hier nicht erwartet.
     
  15. VOICES_of_ZzooouhH

    VOICES_of_ZzooouhH Till Deaf Do Us Part

    Trotz dieser Neggativ erfahrung !.... würde ich dies trotzdem nicht hoffen ..... der Informations gehalt der Seite über die verschiedenen Pressungen ist halt doch noch erheblich Größer als bei meinem gelibten "musik-sammler"
     
  16. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Till Deaf Do Us Part

    Das sehe ich genau so! Aber eben, diese Seite hat mal super funktioniert. Habe viele Tonträger in meiner Sammlung, an die ich ohne Discogs wohl sonst nie gekommen wäre (Testpressungen, rare Sachen etc)
    Ein paar Leute kriegen wohl einmal mehr den Hals nicht voll genug und es wird an den Bedingungen geschraubt und gedreht, was entgegen den Versprechungen nicht zu einer Vereinfachung geführt hat, sondern im Tenor eher ein Ärgerniss für die meisten bedeutet. Stichwort Portokosten, Paypal etc.
    Und, dass nun auch Spamnachrichten auftauchen (hoffe keine Phishingmails) macht mich halz nicht eben optimistischer für die Zukunft.
     
    Dominik2 gefällt das.
  17. Douggie

    Douggie Till Deaf Do Us Part

    Bekam ich gestern auch.
    Würde da aber nie auf was draufklicken.
    Direkt Ablage P
     
    oldno7 und Hades gefällt das.
  18. aks

    aks Till Deaf Do Us Part

    So habe ich es heute auch gemacht.
     
    oldno7 gefällt das.
  19. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Till Deaf Do Us Part

    Wäre sicher das Vernünftigste gewesen. Die Neugier war aber grösser :cool:
     
  20. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Wenn es wenigstens Fotos von geilen Platten gewesen wären ... :hmmja:
     
    Dominik2 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.