Djent

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von C_C, 11. Oktober 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. C_C

    C_C Deaf Dealer

    Ich ärgere mich ja unendlich über die selbstgefällige Ignoranz, die der "traditionell" orientierte Teil der Szene zB. gegenüber der genialen 'Djent'-Szene zeigt. Und über eine ganze Menge anderer Meinungen, die bzgl. beider Punkte (traditionell vs. modern) so verlautbart werden.

    Aber auf sowas wie Savage Master würde ich ohne Euch wohl nie stoßen, das ist so dermaßen Old School und für mich als Znöwhite und Detente - Fan ... irgendwie geil.

    Bei mir im Schrank steht dann halt Slipknot neben Darkthrone, Tesseract neben Sanctuary, und Savage Master neben Watchtower. Für JEDE, ich wiederhole, JEDE Stimmung etwas. Geil.

    Ich kann nur jedem empfehlen, den Horizont zu erweitern, das lohnt sich. Aber ich will euch nicht reinreden.

    Eure Existenzberechtigung? Jemand muß die Wurzeln wässern, damit die Zweige neue Blätter bilden können.

    Ich mag halt den ganzen Baum. Metal to the Deaf.

    Wollt ich nur kurz loswerden. Weitermachen!
     
  2. XrookieX

    XrookieX Till Deaf Do Us Part

    Entweder es ist gut oder schlecht das ist für mich das einzige Kriterium egal wie es sich nennt.
    Und mit Herzblut natürlich
     
  3. Go Mad and Mark

    Go Mad and Mark Dawn Of The Deaf

    Da kann ich teilweise zustimmen, nur eine ganze Szene als genial zu labeln - würde ich nicht machen. Bin auch einer der jüngeren auf dem Metalschulhof, und fand damals bis heute die Meinung und Kritiken zu den Bands und Alben mit denen ich zum Metal gefunden habe teilweise nicht verständlich. Aber sei's drum. Das Deaf Forever hat ja Volkmar Weber! Ihm vertraue ich meistens und danach dem wrm. Man lernt die Heftmacher ja "kennen" und schaut wer zu welchen Alben was schreibt. Das es mal größere Abweichungen gibt, klar. Die neue Blues Pills? Alles handgemacht, analog, warm und unendlich langweilig. Manchmal wünsche ich mir auch, das mal andere Bands mehr Platz im Heft bekommen oder es ins Heft schaffen. Das einzige am Heft was mir wirklich nicht gefälltist der drölfte Geschichtsartikel zu Judas Priest, Maiden, Slayer, Metallica... Da das DF ja nur ein Heft alt ist (jetzt zwei), beziehe ich mich teilweise auch auf die Zeit vorher beim Rockhard. Egal! Weiterschreiben! Habe wieder einige geile Bands im letzten Heft entdeckt, also alles top! :)
     
    C_C gefällt das.
  4. C_C

    C_C Deaf Dealer

    Danke und genau!
     
  5. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Ich würde das nicht selbstgefällige Ignoranz nennen. Genau davon habe ich weder hier im Forum, noch im Magazin was gefunden.
    Jeder soll das hören, was er will und was ihm gefällt. Richtig.
    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass genau das 99,9% der Forum User hier tun. Ich habe gelaube ich noch nie so viele "Open-Minder" wie in diesem Forum hier auf einen Haufen gesehen (man schaue nur in den "Welche Scheibe läuft jetzt" Thread).

    Und ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und sage, genau aus diesem Grund ist das DEAF enstanden.

    Nicht über irgendwas berichten ist nicht gleich IGNORANZ.
    Wenn ich irgendwas über eine bestimmte Szene lesen, oder wissen will, dann muss ich mir auch das Medium aussuchen, wo ich was darüber finde.

    Einfach gesagt, wenn ich was über Michael Jackson lesen will, kaufe ich mir nicht das Deaf sondern die Bravo zum Beispeil.
    Man kann dem Deaf oder der Szene nicht vorwerfen, weil über Michael nicht berichtet wird, ist es ignorant.
    Es ist einfach die falsche Baustelle.

    Und das ist alles nicht böse gemeint. Ich habe mir Djent Bands angehört und das ist so gut wie nix für mich. Aber jeder der das geil findet soll unendlich Spaß daran haben.

    Und abgesehen davon bin ich mir ziemlich sicher, dass du im Forum bestimmt einige Leute finden wirst, mit denen du herzlich über Djent diskutieren kannst. Würde mich wundern, wenn es nicht so ist.
     
  6. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Djent Bands.
    Kann mir ("altem Sack") mal einer erklären, was das ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2014
    Beermudda, Spatenpauli und Ravenpride gefällt das.
  7. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Ich empfinde es als sehr sehr anstrengende Musik.
    Aber nicht schön anstrengend im Sinne von Prog, sondern anstrengend im Sinne von anstrengend und hektisch, wenn du verstehst was ich meine ;)

    Ich werde jetzt wahrscheinlich für diese Definition gesteinigt ;)

    Aber für eine genaue Definition musst du andere Fragen. Es gab mal ein Special im Rockhard darüber. Hab mir die Bands angehört und für mich entschieden, mir zunächst keine davon zu merken.

    Hier kannst du auch was nachlesen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Djent
     
    triker gefällt das.
  8. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Ein einziger Haufen Mist.

    MfG, ein selbstgefälliger Ignorant
     
    Zadok, Ravenpride, Goaty und 4 anderen gefällt das.
  9. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Danke für den Tipp.
    Hab mich über wikip... und YT mal schlau gemacht.

    Lass es mich mal so sagen: Aber so was von GAR NIX für mich!
     
    Ravenpride, Goaty und Bexham gefällt das.
  10. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Mir ist schon klar das du auf Wiki selber geguckt hättest, ich hatte nur gerade Zeit den Link zu kopieren, bin ja auf Arbeit ;)
    Und anstrengend trifft es glaube ich.....
     
  11. Bongripper

    Bongripper Till Deaf Do Us Part

    Genau die Antwort, die man von dir erwarten konnte. Aber so bist du halt.

    EDIT:
    Nicht persönlich nehmen, aber du bist nicht gerade für das Führen der feinen Klinge der Kritikäußerung bekannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2014
  12. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Ich nehme das nicht persönlich. Von Dir sowieso nicht, weil ich Dich schätze.

    Mag sein, dass ich unsensibel bin, was beschissene Musikstile anbelangt. Aber ich bin wenigstens nicht hintenrum und ein falscher Fuffziger und eröffne Threads, welche die Existenzberechtigung des Deaf Forever zum Thema haben und gebe vor, es würde mir nur um den kompletten Garten Eden des Metals gehen. Diese Verlogenheit kotzt mich nämlich an.
     
  13. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Ich sag auch frei heraus, was mir stinkt, und was mir nicht gefällt. Mit dem Beispiel Djent bin ich ganz bei Black Pearl!

    Aber engstirnig ist hier im Forum eigentlich gar nix. Ich hatte anfangs auch die Befürchtung, dass sich nur die Elite hier trifft, für die alles kommerziell ist, was mehr als 3 Demos an Freunde verschenkt hat. Das ist aber nicht so!!! Und genau deshalb fühl ich mich hier wohl! Hey, es gibt nen Thread für Rap, Pop etc...das sagt eigentlich schon alles!
     
  14. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Du sprichst mir absolut aus der Seele, genau vor der Sache mit den 3 Demos hatte ich auch Bedenken.
    Aber wie du schon gesagt hast, hier macht es einfach Spaß....
     
    Iron Ulf gefällt das.
  15. Metalsince1984

    Metalsince1984 Till Deaf Do Us Part

    Mein erster und letzter Eintrag in diesem Thread: Bin zwar durchaus auch im progressiven Bereich von Atheist / Watchtower über Porcupine Tree / Beardfish "angewurzelt", bleibe aber immer dem klassischen Metal verwachsen. Also: NO DJENT, sorry. Da bin ich gerne "ignorant".
     
    Goaty und Ravenpride gefällt das.
  16. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Naja, Ignoranten gibt es hier einige, aber ob das nun unbedingt negativ ist wenn man sich gewissen Sachen gegenüber als ignorant gibt, sei mal dahingestellt. Wenn einem etwas nicht zusagt, warum sollte man sich damit auch noch beschäftigen?

    An den Threadersteller: Welchen Sinn hat dieser Thread denn nun genau?
     
    Beermudda und Metalsince1984 gefällt das.
  17. Warrior

    Warrior Till Deaf Do Us Part

    Nuja, den gibt's offenbar in jedem Metal-Forum. Und es sind immer dieselben Leute, die den eröffnen bzw. da schreiben... :D
     
    Ravenpride gefällt das.
  18. C_C

    C_C Deaf Dealer

    Ich glaube nicht, daß die 'Gegner' hier wissen, wovon sie reden, aber mir ist das egal. Für Leute mit Neugier: http://got-djent.com/ (alle ehrlichen Meshuggah - Fans sollten mal reinhören)

    Falls es wirklich unter den tausenden von Bands, die hier aufgeführt werden keine einzige geben sollte, die den 'Ignoranten' gefällt,wäre ich sehr überrascht. Und eigentlich auch wieder überhaupt nicht überrascht. 'Klassiker' erkennt die 'Szene' ja auch meist erst Jahrzehnte später, ich sage nur Atheist. Ich erinnere mich auch sehr gut an das Review des Debuts von E-X-E (das ich besitze), und jetzt ist es ein 'Forgotten Jewel'? Und wo ist eigentlich der Hinweis, dass der letzte Song ein bischen dem Death Metal vorgreift? Hat eigentlich einer die CD und will sie loswerden? Eieiei...

    Ich denke, diese Szene wird totgeschwiegen, weil die Qualität, mit der man hier oft konfrontiert wird, so ziemlich alles, was vor 2005 (Start des Szene-Booms, würde ich sagen) gemacht wurde, in den Schatten stellt und zwar sowohl technisch als auch vom musikalischen Ergebnis her. Wer sich in den Stil reingefunden hat, wird lange lange Zeit kaum noch was anderes hören wollen.

    Und der zweite und viel wichtigere Grund: abgesehen von einigen Granden, die Verträge mit Labels haben (zB Century Media) bieten viele Bands ihren Stoff für Lau oder wenig Geld zum download an (auch als WAV oder FLAC). Da kann man halt nix mit verdienen, gell? Schade drum.

    Und bezgl. DF habe ich meinen Standpunkt klar gemacht: also nicht willens und in der Lage, die GANZE Szene abzubilden und dies als Selbstverständnis.

    Ich habe dieses Konzept geprüft, daraufhin, ob es trotzdem funktioniert. Und alleine Savage Master (ich habe das DF erst vor kurzem gekauft) haben mich überzeugt, daß ich das DF weiter im Auge behalten muß. Was mich als faulem Sack ÄRGERT an dem Ganzen ist nur, daß ich keinen Überblick kriege für mein Geld sondern nur einen, im Vergleich zur Gesamtszene SEHR kleinen (es fehlen ja auch andere Szene-Bereiche zur Gänze) Ausschnitt. Aber ich sagte schon: jedem das Seine.

    Die Unterstellung der Verlogenheit sollte derjenige sich mal vor'm Spiegel selbst sagen. So oft, bis der Candyman kommt.
     
  19. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Das DF geht in meinen Augen den genau richtigen Weg, weil einenausreichenden Überblick über eine "Szene" zu bieten die irgendwie härtere Musik bietet ist gar nicht möglich.

    Unterstells du den Usern hier gerade das wir Bands ignorieren würden, weil man mit deren Musik kein Geld verdienen könnte? Sorry, wenn ich das falsch verstanden habe. Wenn nicht ist das aber schon ein Hohn.

    Was Djent betrifft habe ich immer noch keine Ahnung was das betrifft, aber Bands die zwischen den Stühlen standen, anstrengende Musik gemacht und von den Medien ignoriert werden habe ich schon immer gehört. Dillinger Escape Plan, Mörser, Acme, Chispa, The 244 GL, usw. Ok, erstere haben später Aufmerksamkeit erhalten, aber da hatte sich ihr Stil auch schon verändert.

    E-X-E Debut? Klar hab ich und lieb ich und das schon lange.

    Und weiter?
     
    Captain Beyond Zen gefällt das.
  20. C_C

    C_C Deaf Dealer

    @Geld verdienen :damit meine ich die Medien, die sich ihre Fans so backen, wie sie sie brauchen bzw. wollen.

    @E-X-E: angeblich gab es vom Debut mal eine Auflage CDs. Wenn die einer hat und entweder loswerden oder teilen will, bitte melden. Das Gleiche gilt übrigens für das Target-Debut. Target BELGIEN! Aber das poste ich noch im 'suche'-Forum.

    Wenn du Ahnung von Djent haben willst, sag bescheid. Aber besser PM. Sonst kriegen wir hier den Kopp ab. PS: sooo anstrengend sind die meisten Bands dort garnicht.

    PS: deine Sig: perfetto!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.