Einstürzende Neubauten

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Total_Annihilation, 22. Oktober 2014.

  1. 1984

    1984 Till Deaf Do Us Part

    Erwachsen sein, nennt sich das wohl. Aber immerhin noch nicht innerlich tot, sonst hätte man nicht mal mehr das. (-:
     
    OctoberCrust gefällt das.
  2. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    Nachdem ich die Neubauten zuletzt auf der "Tabula Rasa" Tour 1993 in Bremen im Aladin gesehen hatte, wurde es nun einfach mal wieder Zeit, weshalb ich mir dann vor einiger Zeit ein Ticket für das gestrige "Greatest Hits" Konzert im Metropol Theater in Bremen kaufte.

    Ich kenne zwar fast alle Alben und habe auch schon einige Konzertmitschnitte der letzten Jahre gesehen, aber das gestern endlich mal wieder selbst erleben zu dürfen, war einfach nur fantastisch.

    Dass die Neubauten inzwischen auch live größtenteils eher ruhigere Töne anschlagen, war mir zwar bewusst, aber ich hätte nie gedacht, dass das alles so eindringlich rüberkommt, dass ich mich oftmals schon fast in einer Art meditativen Trance wähnte.

    Ich saß im ersten Rang fast genau in der Mitte und konnte von dort oben sehen, was die Herren da auf der Bühne eigentlich alles machen, aber auch der Sound war an meinem Platz einfach nur genial.

    Jedes Rascheln, Knistern, Wummern, und Säuseln von Blixa und dem vielfältigen Instrumentarium auf der Bühne war hervorragend zu hören, und es ist einfach ein Genuss, wenn sich aus Wohlklang plötzlich wuchtige Eruptionen und Dissonanzen herausschälen, die aber meist genau dann, wenn man beginnen könnte, sie als unangenehm zu empfinden, wieder enden.

    Lediglich bei "Silence Is Sexy" war der für eine Weile wirklich extrem hochfrequente Klang der Gitarre schon sehr nahe an der Schmerzgrenze, weshalb sich da auch viele Besucher beide Ohren zuhielten.

    Die Bühnenshow war eher dezent aber stets effektiv und bestand fast nur aus Farbwechseln und Schattenwürfen auf dem weißen Vorhang hinter der Bühne.

    Viel mehr brauchte es aber auch nicht, da es schon faszinierend genug war, was da so alles an Klängen erzeugt wurde und vor allem dabei zuzuschauen, wie diese Klänge erzeugt werden.

    Dass man mit einem Dildo tolle singende Gitarrenklänge erzeugen kann, wusste ich bis gestern jedenfalls nicht.

    Hier noch die Setlist von gestern...

    01. The Garden
    02. Haus der Lüge
    03. Nagorny Karabach
    04. Dead Friends (Around The Corner)
    05. Unvollständigkeit
    06. Youme & Meyou
    07. Die Befindlichkeit des Landes
    08. Sonnenbarke
    09. Von wegen
    10. Sabrina
    11. Susej
    12. How Did I Die?

    Encore:
    13. Silence Is Sexy
    14. Let's Do It a Dada
    15. Ein leichtes leises Säuseln

    Encore 2:
    16. Redukt

    Da ich das Gehörte einfach nur unfassbar beeindruckend fand, kaufte ich mir nach dem Konzert noch den USB-Stick mit dem Mitschnitt des Konzertes, und auch, wenn ich bei einer derartig kurzfristigen Verfügbarkeit nach dem letzten gespielten Ton sicherlich keine einzelnen Tracks oder ähnliches erwartet habe, war ich doch schon überrascht, als ich zuhause auf dem 4GB großen Stick lediglich eine ca. 220 MB große MP3 Datei mit dem Konzert in 256kbps Qualität vorfand.

    Wenn ich bedenke, wie die da die Sticks massenhaft innerhalb von Sekunden einfach an einem Server kopiert haben, finde ich 25,- Euro im Nachhinein für das Gebotene doch recht happig.

    Bei Alter Bridge hatte ich vor einigen Jahren für 15,- Euro einen Stick mit einer MP3-Version des ersten Teils des Konzertes bekommen und dazu noch einen Code, mit dem ich mir dann ein paar Tage später das komplette Konzert auch noch als sauber getaggte FLAC-Version downloaden konnte, und bei der letzten Genesis Tour konnte ich für jeweils ca. 20,- Euro sogar richtige Doppel-CDs aller Konzerte bestellen.

    Naja, davon will ich mir das tolle gestrige Live-Erlebnis jetzt aber auch nicht vermiesen lassen, und zumindest ist der Sound der Datei trotz der nur 256kbps doch ganz ordentlich und es macht schon Spaß, sich das Konzert erneut anzuhören und dabei besonders prägnante Momente wieder aufzufrischen.

    Hätte ich nicht gerade mal wieder meinen Kartenleser verbummelt, hätte ich gerne noch ein paar meines Fotos hinzugefügt, aber die reiche ich dann vielleicht mal nach.

    Oder auch nicht, da ich das in ein paar Tagen bestimmt eh wieder vergessen habe.

    Eines weiß ich jetzt aber auf jeden Fall... Wenn die Neubauten das nächste Mal in der Nähe spielen, werde ich da garantiert hingehen und nicht wieder 25 Jahre warten.

    Ich hätte jetzt ja schon wieder Bock, selbst, wenn die Setlist genauso wie gestern wäre.
     
  3. OctoberCrust

    OctoberCrust Till Deaf Do Us Part

    Danke für deinen Bericht, klingt super :) Die Setlist ist halt auch echt der Hammer, schon wahnsinnig gut. Besteht quasi nur aus Hits :D
     
    LaHaine gefällt das.
  4. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Ich nehme auch jedes Konzert mit, was einigermaßen hier in der nähe ist :D
    Redukt als "rausschmeißer" finde ich aber auch großartig an der Setlist. Guter abschied.
     
    OctoberCrust gefällt das.
  5. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Vielleicht haben es noch nicht alle gesehen: https://neubauten.org/

    [​IMG]

    Werde natürlich wieder teilnehmen an der Phase.
     
    Nihilon, Lycanthrop und Guardian gefällt das.
  6. Lycanthrop

    Lycanthrop Till Deaf Do Us Part

    Aber unbedingt!
     
  7. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    meine liebste Neubauten ist - tatsächlich - immernoch die "Kollaps". Als ich die, ich schätze so '87/früh '88 beim Kiffen, das erste Mal hörte, war das ein totaler Sinnesrausch! Live zu der Zeit absolut krass. Habe sie musikalisch stets verfolgt und verehrt, war dann aber nach der Ende Neu ziemlich raus, war mir nicht mehr spannend genug.. Muss ich mal nachholen! Aber "Kollaps", "Zeichnungen...", "Halber Mensch", "Richterskala", "Haus der Luege", manchmal auch die "Hamletmaschine" und die beiden ersten "Strategien gegen Architekturen", sowie die Tapes und Singles/Maxis bis dahin, bleiben immer etwas besonderes für mich. Ich empfehle neben den alten Videos auch den alten Lyricband von Blixa und das "Hör mit Schmerzen" Buch! Wichtigster Song auf persönlicher Ebene: "Seele brennt".
     
  8. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Die erste Single für Supporter mit 25$+ ist jetzt auch raus.
    Jetzt kein Übertrack, aber das waren für mich die Jewels damals auch nicht. Solider Track, denke das Album wird besser.
     
  9. Edgehead1910

    Edgehead1910 Deaf Dealer

    Am Donnerstag geht der Vorverkauf zur Tour des neuen Albums The Year of the Rat los. Termin im Juni Köln, München, Hamburg, Ludwigsburg. Berlin im September. Weitere Termine im europäischen Ausland sind auch bekannt und kommen wohl noch welche dazu.
    Ich sichere mir direkt mal welche für Köln.
     
    Lycanthrop, Fallen Idol 666 und Nihilon gefällt das.
  10. Thenervetattoo

    Thenervetattoo Till Deaf Do Us Part

    am 09. Juni zum Beispiel im Atelier in Luxemburg-City
     
  11. fonosonik

    fonosonik Deaf Dealer

    Die spielen am selben Tag in München wie Nick Cave :thumbsdown:
     
    Nihilon gefällt das.
  12. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Vielleicht sollten sie dann einfach den Support-Act machen und Blixa könnte für "The Weeping Song" und evtl. "Where The Wild Roses Grow" als Duett-Partner mit auf die Bühne. Musikalisch sind die Unterschiede zwischen beiden Bands eh nicht mehr so groß wie früher... ;-)
     
    Mustl und LaHaine gefällt das.
  13. fonosonik

    fonosonik Deaf Dealer

    Den selben Gedanken hatte ich auch :verehr:
     
    Nihilon gefällt das.
  14. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Da des neue Neubauten-Album "The Year Of The Rat" heißen wird könnte dieser einmalige Konzertabend "In The Cave Of The Rat" heißen...
     
    fonosonik gefällt das.
  15. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Werde mir wohl Karten für Köln besorgen. Album wird eh gekauft.
     
  16. fonosonik

    fonosonik Deaf Dealer

    Bin gespannt, wie das neue Album wird..... eine meiner absoluten Lieblingsbands (Neubauten-Tattoo streichel :)). Das letzte Konzept-Album hab ich dann ja nicht sooo oft angehört, wobei die Live-Aufführung dazu schon sehr spannend war.
     
    Nihilon gefällt das.
  17. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Jetzt nicht mehr:

    "Achtung: Verschiebung des München Konzerts
    Aufgrund des zeitgleich angesetzten Konzerts unseres geschätzten Kollegen Nick Cave, haben wir uns entschlossen unser München Konzert in den Herbst zu verschieben, um euch die Qual der Wahl und eine womöglich schwierige Entscheidungsfindung zu ersparen. Damit habt ihr Gelegenheit beide Konzerte entspannt zu genießen.

    Neuer Termin ist 18.09.2020 München - Muffathalle
    Alle Tickets für den 06.06.20 behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit oder können an der VVK-Stelle, an der sie gekauft worden sind, zurückgegeben werden und dort wird der Ticketpreis erstattet.

    Der Vorverkauf für den neuen Konzertermin am 18.09.2020 hat begonnen."

    (Quelle neubauten.org auf Facebook)
     
  18. Edgehead1910

    Edgehead1910 Deaf Dealer

    Mit der Show in Wiesbaden am 17.06.2020 gibt's ja ne Chance für mich das ganze 2 Mal zu sehen.
     
    Nihilon gefällt das.
  19. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    fonosonik, Riffs, Mirage und 2 anderen gefällt das.
  20. Major Ziggy

    Major Ziggy Till Deaf Do Us Part

    Jup, der Song gefällt, mal sehen was das ganze Album bringen wird
     
    Rotfuchs gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.