Epic Doom Metal

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Räudi, 13. August 2014.

  1. Inferno

    Inferno Deaf Dealer

    Das Ding hab ich aus seligen Tapetraderzeiten damals glaub ich schon kaum gehört und mir die komplette Scheibe heute noch mal via youtube gegeben. Sorry, auch knapp 20 Jahre später überhaupt nicht meins; keine eigenen Note/Identität, gähnende Langeweile und vor allem: fehlende (aber für Epic Doom eben zwingend erforderliche) Atmosphäre...
     
  2. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    :hmmja:
     
  3. Tolpan

    Tolpan Deaf Dealer

    Keine eigene Atmosphäre? WTF? Ich bekomme da immer meterdicke Erpelpelle!
     
  4. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Die Vorwürfe "keine eigenen Note/Identität" und "fehlende Atmosphäre" finde ich bezüglich Scald auch höchst befremdlich. Ich empfinde es komplett gegenteilig. Immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich man Musik wahrnehmen kann...
     
    Doomchild und CimmerianKodex gefällt das.
  5. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

  6. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Das lief die Tage hier. Das Debüt hätte ich gerne mal...
     
    Hugin gefällt das.
  7. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Mir fehlt das DOOMOCRACY-Debüt... weiß jemand, wo man das bezahlbar bekommt?
    Auf der Bandhomepage ist es sold out...
     
  8. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Daskeks und comanche gefällt das.
  9. Doomchild

    Doomchild Deaf Dealer

    Matravian, das neue Projekt des ehemaligen Solstice-Sängers Simon Matravers. Für Fans von Solitude Aeturnus, Scald etc.:
     
  10. freerunner

    freerunner Till Deaf Do Us Part

    das is geil!:top:
    es scheint nur schwierig zu sein, was über die kapelle rauszukriegen. bandcamp und fratzebuch funktionieren nicht und auch der eintrag bei metal archives ist recht übersichtlich... we want informations!
     
    Doomchild gefällt das.
  11. Doomchild

    Doomchild Deaf Dealer

    Also, das ist ein Solo-Projekt von Simon, der auf Solstice's "Lamentations" und "Halcyon" die Vocals eigesungen hat. Er hat alle Songs geschrieben und die Instrumente selbst eigespielt. An neuem Material wird gearbeitet, das dann auch in vernünftiger Form veröffentlicht werden soll, zumindest besteht Labelinteresse. Mehr kann ich dir leider (noch) nicht sagen.
     
    freerunner gefällt das.
  12. Doomchild

    Doomchild Deaf Dealer

    Hat schon jemand Tefra erwähnt?

     
    Hugin gefällt das.
  13. Sir Ernest

    Sir Ernest Dawn Of The Deaf

    Habe die neue Below nun mehrfach gehört. Zuerst war ich wenig enttäuscht, vielleicht wegen der raueren Produktion. Aber mit ein wenig Abstand und mehren Durchläufen komme ich nun zu dem Fazit, dass die rauere Produktion die düstere Atmosphäre sehr gut hervorhebt. Jetzt würde ich Upon a Pale Horse sogar dem Debüt vorziehen, das im direktem Vergleich fast schon ein wenig brav wirkt. Zusammen mit The Doomsday Kingdom mein bisheriges Doom Metal Highlight des Jahres!
     
    Siebi, Danzig, CimmerianKodex und 3 anderen gefällt das.
  14. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Deaf Dealer

    Kann mich den Lobpreisungen für die neue Below nur anschließen. Der Gesang ist nochmal verbessert, die Melodien mächtig und hoheitsvoll und bei den Gitarrenmelodien muss ich oftmals an Saviour Machine denken.
     
    Doomchild gefällt das.
  15. Doomchild

    Doomchild Deaf Dealer

    Habe mir das Below-Album nun auch endlich besorgt. Spitzenplatte. Habe schon das Debüt geliebt. Kann meiner Meinung gar nicht genug Bands geben, die der Candlemass-Schule huldigen.
    Eine kleine Sorge bleibt: Below schreiben sehr eingängige Songs, da besteht möglicherweise ein gewisses Potenzial zur Abnutzung. Time will tell ...
     
  16. Powermad

    Powermad Deaf Leppard

    Also ich finde die zweite Scheibe durchaus etwas weniger eingängig bzw. ein bißchen sperriger als die erste. An der Qualität ändert das aber natürlich nix ...
     
    Der Fetsch und Doomchild gefällt das.
  17. Doomchild

    Doomchild Deaf Dealer

    Da hast du recht. Ich hatte dabei auch an die erste gedacht, die ich mir inzwischen nicht mehr ganz so oft anhöre ...
     
  18. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Deaf Dealer

    Geht mir ähnlich. Ich empfinde das Teil als ziemlich eingängig. Vor allem singt Zeb noch besser als auf dem Vorgänger und die Gitarren erinnern mich phasenweise an Saviour Machine.
     
    Doomchild gefällt das.
  19. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Die neue BELOW ist ein Meisterwerk geworden! Ich höre seit gestern nichts anderes. Die Arrangements wirken detailreich ausgefeilt, der Gesang, oft gedoppelt, macht nix, ist saustark, trifft punktgenau zum richtigen Zeitpunkt den passenden Ton. Wenn in "Disappearing Into Nothing" der Schrei ins Solo übergeht, sehr geil. Was für tolle Gitarren, die depressiven Texte, die der grauen Cover-/Bilder- und Musik-Stimmung Nachdruck verleihen und doch helfen. Mit dem Drumsound habe ich mich arrangiert, die Bassdrum hat einen raumtiefen Klang, passt bei dem Stil. Kein einziger der sieben Gesangs-Songs fällt auch nur ein Jota ab. Ein Album, das mich total begeistert. Das Ende von "We Are All Slaves", welches das Introthema aufnimmt, brrzzzz, Gänsehaut galore. Die Platte geht tief unter die Haut und ans Herz. Danke nach Sverige!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2017
    Nihilon, Erdbär, Nightswan und 6 anderen gefällt das.
  20. Sunuthar

    Sunuthar Deaf Dumb Blind

    Hallo Zusammen

    Bin relativ neu hier und habe dieses Thema gestern intensiv studiert. Ganz tolle Tips hab einige gekannt doch viele sind mir gänzlich neu. Bin vor einiger Zeit auf CRIMSON DAWN gestossen.
     
    Der Fetsch und Doomchild gefällt das.