Explodieren jetzt die Ticketpreise?

Dieses Thema im Forum "KEEP US ON THE ROAD - Gigs & Tourdates" wurde erstellt von -DMR-, 16. Juni 2021.

  1. -DMR-

    -DMR- Till Deaf Do Us Part

    Ich bin gerade am rumüberlegen, da jetzt für Ende Juli/Anfang August die ersten Konzis/Festival angekündigt wurden, die mich interessieren würden. Hab gerade mal nach denen geschaut und holla die Waldfee, die Ticketpreise haben mich bisher vom ordern abgehalten.

    - Hexenhaus Open Air in Ulm, Tagesticket (für mich vor allem interessant wegen Disbelief, dazu kämen noch Necrotted und Revel in flesh) für 40+€
    - Vader in Mörlenbach, 34€ + X (glaub Vader ist die meistgesehene Band von mir)
    - Pungent Stench Tribute-Band im 7er in Mannheim, auch fast 30€

    Find ich alle 3 eigentlich ziemlich heftig, habt ihr nen ähnlichen Eindruck?
     
  2. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    30 bis 50 € je nach Package finde ich vollkommen in Ordnung.

    Wenn man bedenkt das Bands nur noch durch Auftritte und Merch verdienen und Konzerte vor 30 Jahren schon zwischen 10 und 30 DM gekostet haben und jetzt noch die Corona Zwangspause dazu kommt finde ich die von mir veranschlagten Preise fast noch zu niedrig.
     
  3. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Das werden Veranstaltungen mit Sitzplätzen und Abstand sein, oder? Das heißt der Veranstalter muss einen größeren Aufwand betreiben, kann aber längst nicht soviele Tickets verkaufen. Klar, dass das dann teurer wird.
     
  4. Riffs

    Riffs Till Deaf Do Us Part

    Die Gigs, die ich momentan im Blick hab, sind preislich in Ordnung. Allerdings finden alle erst im Herbst - und deshalb evtl. unter der Annahme einer seuchenbeschränkunsfreien Veranstaltungswelt - statt.

    Hällas 18,50 / The Underground Youth 20,50 / Perturbator mit Author & Punisher 30 / New Model Army 34.
     
    beschissen gefällt das.
  5. Deathinfektor

    Deathinfektor Deaf Leppard

    Hmm, also ich seh das entspannt bzw. würde das jetzt nicht überbewerten... mittelfristig sehe ich da mehrere Aspekte und Entwicklungen

    1. Die Preise steigen seit Jahren enorm, gerade bei den kleinen Festivals - gerade aus Band-Sicht muss man aber sagen, dass das hoffentlich auch dazu genutzt wird zumindest mal einige Bands wenigstens halbwegs vernünftig zu bezahlen
    2. Kurzfristig die schon erwähnten noch bestehenden Auflagen + weniger erlaubte Besucher => höhere Preise
    3. Mittelfristig erstmal ordentliches Überangebot an Veranstaltungen, sinkendes Interesse => Preise pendeln sich wieder ein

    soweit mein Senf...
     
  6. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Für Vader allein 35€ auszugeben vollkommen gerechtfertigt. Die sind doch so mit eine der größten DM-Bands der aktuellen Szene, grade bei jungen Leuten stark frequentiert.
     
  7. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    Derbe guter Geschmack. Aber ziemlich utopische Vorstellung vom Herbst.

    Preise finde ich alle sehr angemessen.
     
    Ijon Tichy und Riffs gefällt das.
  8. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Noch Deicide, Cannibal Corpse, Marduk, Dark Funeral, Immortal, Vomitory und Hate Eternal dazu und das ganze in DM, dann ist wie vor 20 Jahren...

    Generell ist ja schon länger deutlich teurer. Um die 30€ für Vader find ich zumindest nicht gerade überraschend. Aber wird es wohl zumeist noch ansteigen jetzt. Entweder um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen oder weil es halt noch mit viel weniger Zuschauern stattfinden muß.

    Ps Ich glaube aber heute spielt auch eine Rolle, das es soviel mehr Band auf dem Markt gibt. Von obigem Paket habe ich von 7 der 8 Bands Veröffentlichungen. Wenn heute ein Paket mit 8 Black/Death Bands käme, würde ich vermiutlich mit Glück von der Hälfte schonmal die Namen gehört haben. Sowas senkt natürlich subjektiv das Preisleistungsverhältnis.
     
    Rada und Barabas gefällt das.
  9. Riffs

    Riffs Till Deaf Do Us Part

    Cheers

    Ich find's - wertungsfrei - wirklich schwer zu sagen, wie der Herbst aussehen wird. Sprich: Wie wirkungsvoll sind die momentanen Impfungen gegen neu auftauchende Teenage Mutant Ninja Turtles. Und wie willig sind Volksvertreter, bei erneutem Anstieg der Zahlen nochmal weite Teile des gesellschaftlichen und Wirtschaftsleben lahmzulegen?
    Hier unten fallen mit Juli im Kulturbereich Maskenpflicht, Abstandsregeln, Besucherobergrenzen und Sperrstunde. Bumm. Der frühe Herbst wird also wahrscheinlich annähernd normal sein. Was passiert, wenn's wieder kalt wird, ist freilich offen.
     
  10. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Guns 'n' Roses kostet wohl 150€ - 300€ nächstes Jahr in München.
    Wobei ich das als "normale" Preise für diese Bands empfinde, sind also nicht nochmal teurer geworden.
     
  11. Olli

    Olli Till Deaf Do Us Part

    Oder Hannover, da gibt's das sogenannte “Gold Early Entry Package“, das wäre Stehplatz direkt vor der Stage für 362,00 €. Is klar.:thumbsdown:
     
    Wild_Healer und triker gefällt das.
  12. TwistOfFate

    TwistOfFate Till Deaf Do Us Part

    Immer die großen Bands die den Hals nicht voll bekommen...
     
  13. c0nn0r

    c0nn0r Deaf Dealer

    Große Bands fahren üblicherweise auch eine große Produktion, mit entsprechendem Personal, die die Kohle verschluckt. Gut bei einem Preis zwischen 150 und 300 Euro sind wir jenseits von Gut und Böse, aber sollte man berücksichtigen, wenn man sich mal wieder über 70€ ärgert und öffentlich abkotzt.
     
    Mondkerz gefällt das.
  14. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    G'n'R sind aber auch schon in einer Größe jenseits von Gut und Böse. Die sind in einer Kategorie mit den Stones, Clapton, etc. da sind so Preise teilweise schon länger Standard.
     
    c0nn0r gefällt das.
  15. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Das es bei 150 Euro+ aber lange nicht mehr um Kostendeckung geht, sollte denke ich auch klar sein...

    Ach schade, ist nicht wieder auf dem Expo Gelände, da wäre es für lau! :D
     
    Olli und c0nn0r gefällt das.
  16. c0nn0r

    c0nn0r Deaf Dealer

    @Ijon Tichy Hab ich so gemeint mit dem "jenseits von Gut und Böse".
     
    Ijon Tichy gefällt das.
  17. Der böse Och

    Der böse Och Till Deaf Do Us Part

    Besonderes Negativ-Beispiel in den letzten Jahren, was "Preis-Leistung" angeht, war ja anscheinend leider Eddie Vedder, der sich einfach mit einer Ukulele auf die Bühne gesetzt hat und dafür halt trotzdem dreistellige Beträge haben wollte. :thumbsdown:
    Siehe z. B. hier: https://www.visions.de/news/26394/K...ddie-Vedders-Solo-Konzerte-sind-Verrat-am-Fan

    Mich persönlich betreffen solche Preise allerdings kaum, weil ich sowieso eine Abneigung gegen Großveranstaltungen habe. Das eine Ticket für 2021, das ich bisher hier liegen habe, hat unter 20€ gekostet.
     
    c0nn0r gefällt das.
  18. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Was auch bedacht werden muss. Die Agenturen verlangen aktuell das doppelte bis dreifache wie vor zwei Jahren. Wie viel dann bei den Bands bleibt, lasse ich mal offen.
    Unsere Location hat deswegen einiges nicht gebooked, weil wir dann nicht mehr kostengünstige Konzerte anbieten können und das unseren Prinzipien widerspricht
     
    Douggie, Frozen, avi und 5 anderen gefällt das.
  19. Ram Battle

    Ram Battle Till Deaf Do Us Part

    Naja übertreib mal nicht, nen Stehplatz Süd kriegste für 82 Euro, den günstigsten Sitzplatz für 90 Steine.

    Sind zwar nicht die allerbesten Plätze im Oly, aber auch der "normale" Stehplatz Inneraum liegt mit 119 noch ein gutes Stück unter Deinen 150-300

    Trotzdem wurde der Spaß natürlich nochmal ordentlich angehoben, ich habe für die Gunners in München 2017 für den Steher Innenraum noch 95 bezahlt. Allerdings, und das wurde ja auch schon angesprochen, kriegste halt dafür auch ordentlich Spektakel geboten und damals über 3 Stunden Spielzeit nur von GnR (Vorbands waren Phil Campbell und irgendwas was ich schon wieder vergessen habe)
     
  20. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Die habe ich tatsächlich nicht gesehen.
    Bin durch 2-3 Kategorien, da waren nur die von mir genannten Preise.
    Wer weiß was man dann für 90€ noch sieht...

    Gegenbeispiel:
    Die Leute vom Taunus Metal e.V. machen dieses Jahr in Frankfurt/Main das 2-tägige "Wild Boars wars III" für 30€, da spielen z.B. God Dethroned.
    Geht also auch mitunter "normal" weiter was die Preise angeht.
    Ist dann hauptsächlich underground, klar, aber ich denke, dass die Auflagen zu erfüllen einfach recht kostenaufwändig ist.

    [​IMG]
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.