Fates Warning

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von tamino92, 15. August 2014.

  1. lattinen77

    lattinen77 Till Deaf Do Us Part

    Die beiden sind natürlich schon relativ beschränkt...

    Ich finde da Ian Gillan, DIO, Dickinson, John Bush, Halford und viele andere definitiv variabler.

    Variationen finden eben in unterschiedlicher Ausprägung statt.
     
    Siebi gefällt das.
  2. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Mr. Arch hat oder nutzt nur einen Gesangsstil, weil die Songs nur diesen Stil zulassen oder es der Songwriter genau so will. Es liegt wohl am Songwriting und was der Songschreibende bewirken will. Darum finde ich den Verweis auf den "Weltklassehiever" Matheos witzig. Die Alder Warning-Alben besitzen viel mehr progressive Musikalität, entsprechen nicht dem Muster der ersten vier Alben. "No Exit" leidet mMn auch etwas an dem vielen Text, den der Sangesmann oft pressen muss. Dennoch macht das Alder für mich angenehmer als Arch. Midnight hat ebenso ein viel angenehmeres Timbre, kein Gurgler, kein Ahahahahhohohoho. Laut/leise-Dynamik, kein Dauer-Crescendo. Die Klangfarbe Archs ist nicht meine präferierte, so würde ich im Umkehrschluss zu dir, alle Arch-Alben gerne mal mit Ray hören.

    Rock'n'Rolf und Gesang, nun ja. Passt zu RW und gefällt mir saugut, unter Gesang verstehe ich andere Stimmen.
     
  3. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    JETZT wird es aber mächtig schräg mit den "um-die-Ecke-gedachten" Vergleichen....;-)
     
  4. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Cool, es ist Murmeltiertag!
     
    Dogro und Impaler666 gefällt das.
  5. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Dann müssten auch gleich wieder die Diskussionen zu Lars Ulrich/Metallica, The Astonishing/Mike Portnoy/Dream Theater, Dio/Ozzy/Black Sabbath losgehen...
    Schnell in die anderen Threads! ;););)
     
    CimmerianKodex und Prog on! gefällt das.
  6. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    ?
     
  7. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Nun, der Schlagabtausch des heutigen Vormittags kam mir doch arg bekannt vor...
     
  8. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Rumgeplärre versus Weltklasse? Ok, ich hab das so noch nicht vernommen bzw. sind rapanzels Gegenbeispiele zu "eintönigen" Gesangsstilen anderer Sänger etwas an den Haaren herbeigezogen. Dass Arch eine eigene Klangfärbung hat, vollkommen akzeptiert. Man kennt ihn raus. Angenehmer Gesang klingt für mich anders.
     
  9. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Das kann ich nicht nachvollziehen, bzw. sehe es vollkommen anders - Archs Gesangslinien finde ich nämlich zu der Musik von keinem der Alben, auf denen er singt, in irgendeiner Form naheliegend.
    Beim ersten Arch/Matheos Album wirkt es auf mich sogar manchmal, als hätte er da eigentlich ein ganz anderes Album eingesungen - da passen (instrumentale) Musik und Gesang in meiner Wahrnehmung oft gar nicht so richtig zusammen.
    Und dass die Musik nicht unbedingt diesen Stil vorgibt, sieht man doch auch schon daran, dass Arch/Matheos instrumental/kompositorisch viel näher an neueren Fates Warning dran ist, als an den ersten drei Alben.

    Deinen restlichen (nicht zitierten) Aussagen kann ich aber zum Großteil zustimmen, nur finde ich Alders Gesang auf "No Exit" und teilweise auch noch auf "Perfect Symmetrie" nicht so angenehm wie den von Arch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2019
    rapanzel gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.