Fates Warning

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von tamino92, 15. August 2014.

  1. ChrisChaos

    ChrisChaos Deaf Dealer

    Ich bin zwar nur Gitarrist, aber ich glaube schon dass vom ,technischen, Standpunkt her Ray wahrscheinlich der bessere ist. So what?

    Ich wollte mit den 1000 Möglichkeiten nur ausdrücken, dass ich an manchen Tagen Lust auf Arch an anderen Lust auf Ray habe. 1000 Tage? Bisschen viel... :D
     
  2. GrafWettervomStrahl

    GrafWettervomStrahl Deaf Dealer

    Also, ich hab immer Lust auf beide und käme nie auf die Idee, den einen gegen den anderen ausspielen zu wollen. John hat innem Interview neulich mal gesagt, es sei das Schöne bei Fates, daß es bei den Fans keine Lager bzgl. der Sänger gebe. Ich finde, da hat er vollkommen recht. Und wenn z.B. Rensen in gefühlt jeder zweiten Ausgabe zu bedenken gibt, daß Alder nie die Magie von Arch erreicht habe, dann habe ich für sowas nur ein müdes Lächeln übrig. Kann sich irgendwer APSOG mit Arch vorstellen? Oder "Spectre" mit Alder?

    Was soll der Quatsch überhaupt immer wieder, ich glaube, sogar wenn Fates in ihrer Karriere vier verschied. Sänger gehabt hätten, wären irgendie alle vier großartig gewesen. Das ist doch die Quintessenz dieser Kapelle.
     
  3. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Genau so sieht es doch aus. Ich habe immer den Eindruck, dass es in erster Linie der Grundstimmung von Jim zu verdanken ist, dass die Songs halt automatisch immer dieses FW-Feeling versprühen. Da ist es dann auch komplett egal, ob man etwas vermeintlich zerbrechlich Klingendes wie APSOG, etwas technisch Kühles wie "Disconnected" oder eben etwas warm Verproggtes aufnimmt. Es ist ja schon das Tuning an sich, welches bei mir einen Zauber im Ohr auslöst.
     
    Acrylator, Ray Lomas, RageXX und 3 anderen gefällt das.
  4. ChrisChaos

    ChrisChaos Deaf Dealer

    Ich wollte nie einen mit dem anderen vergleichen. Ich mag auch beide.

    Ein anderer Sänger ist ein anderer Charakter. Das ist ja auch das leidige Thema bei den Blaze Bayley Alben von Iron Maiden..
     
  5. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    ...mit dem Unterschied, dass ich mir Blaze bei Maiden bei aller Liebe und Sympathie für den Mann schlicht nicht geben kann. Das sieht bei FW in Gänze anders aus, obwohl es Tage gibt, wo der gute John mir zu anstrengend ist.
     
    ChrisChaos gefällt das.
  6. GrafWettervomStrahl

    GrafWettervomStrahl Deaf Dealer

    Heute das neue Heft stilecht im malerischen Dortmund angeschafft. Schließlich galt es ein schwieriges Meeting sicher in den Hafen zu bekommen und ein paar Rush-LPs zu kaufen. Abends dann vor der Heimfahrt in einem griechischen Café mit zitternden Händen Deinen Fates-Beitrag aufgeschlagen, @SMM. Mir bleibt das Herz kurz stehen. Im Telefoninterview macht Ray Alder eine lange Pause. Und zwar bei der Frage aller Fragen. Scheiße. Aber irgendwas an der journalistischen Einbettung dieser Hiobsbotschaft gibt einem doch so ein komisches Gefühl von... Wärme.

    Denn Ray Alder schweigt nicht nur, er lacht auch, nachdem er etwas sehr Betrübliches gesagt hat. Und Michael Kohsiek findet in seiner späteren Albumsbesprechung gegen Ende wunderbare Worte, die ein Lebenswerk in Dankbarkeit und ja, auch Freude würdigen. Ich mußte mehrmals schlucken, und das lag nicht an dem Getränk, das ich bestellt hatte.

    Danke, Michael, für dieses wunderschöne kleine "Fates-Special", in dem Du den Spagat zwischen Berichterstattung und Fansicht großartig hingekriegt hast. Das Telefoninterview war toll geführt, angefangen mit den ersten Alder-Alben und mit "Guardian", da wird eine liebgewordene Timeline sichtbar und Gegenwart und Vergangenheit von Fates vermischen sich... ja, zu dem, was es für uns Fans auch ist, zu einem geradezu parmenideischen Sein: Unentstanden, unvergänglich, unteilbar, homogen, kontinuierlich, unbewegt und unveränderlich. So wie jedes einzelne Album von wogendem heraklitischem Wumms geprägt ist, so existiert das Gesamtwerk wie ein eigener Kosmos für sich und irgendwie entbehrt es nicht einer gewissen Zeichenhaftigkeit, daß ich heute Abend mit einer Fates-LP und Eurem Heft in dieser griechischen Location saß, mit der ndl. Erstpressung von "Night On Bröcken" und der dt.spr. Besprechung des wahrscheinlich letzten Fates-Warning-Albums aller Zeiten.

    So wie der Okeanos damals für griechische Gemüter ringartig die bekannte Welt umfloß, so schließt sich nun der Kreis für den bedeutendsten griechischstämmigen Musiker der Rockgeschichte. Meine Fresse. Das muß man erst einmal verpacken. Der 6. November wird mich traditionell in meinem Plattenladen sehen, aus dem ich die LP und das Mediabook von "Long Day Good Night" nach Hause tragen werde. Und eventuell auch hören. Ganz sicher bin ich da noch nicht. Womöglich lasse ich es auch stehen für schlechte Zeiten. Also für die nächsten zwanzig, dreißig, vierzig Jahre.
     
  7. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Ganz ehrlich und aus vollem Herzen: Danke.
     
    Winterwolf, Waspmaniac und ori gefällt das.
  8. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Bericht gelesen, Review gelesen, Bericht gelesen, Review gelesen... Leider geht die Zeit bis zum Release einfach nicht schneller rum. Wie soll man das bis 6.11. aushalten?
     
  9. The_Krusher

    The_Krusher Till Deaf Do Us Part

    Schade das das neue Album nicht bei INSIDE/OUT rauskommt. Finde Vinyl mit dazugehöriger CD immer ganz lässig
     
    Ian Fraser, Acrylator und RageXX gefällt das.
  10. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ich habe das Ende von Queen und Rush irgendwie verkraftet, mit FW würde eine dritte, ganz, ganz wichtige Band meine musikalische Welt verlassen. Soooo schade....
     
    Winterwolf, Ray Lomas und Acrylator gefällt das.
  11. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

  12. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Nach all den Jahren wo ich es mir vorgenommen hatte, heute endlich mal die Perfect Symmetry gekauft.
    Bisher fand ich immer Alben, die bei gleichem Interesse meinerseits mit einem geringeren Kaufpreis überzeugen konnten.
    Für 5,84€ gab es jetzt kein Argument mehr gegen einen Kauf oder etwas anderes vorzuziehen.

    Und da ja wohl die meisten schon ihr Heft haben, muss ich mal schauen ob ich es heute zum Briefkasten schaffe.
     
  13. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Kein Preis rechtfertigt, sich dieses Meisterwerk NICHT zu holen!!! ;)
     
    Blackwhitesun, The_Krusher und RageXX gefällt das.
  14. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Kann ich noch nicht beurteilen. Aber wenn die Cd 21€ kostet, man als Schüler 60€ für den Monat hatte und für 21€ auch 3 andere Klassiker kaufen konnte, so gut konnte kein Album sein :D:D
     
  15. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Das kommt auf die anderen drei „Klassiker“ an... ;););)
     
  16. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Ach, als ich noch auf Taschengeld angewiesen war fehlten derart viele Klassiker daheim, das hat schon gepasst.

    Kann das aber auch nicht mehr genau sagen welche es waren, da das mehr als einmal vorkam. Der Delirious Nomad von Joey's Hauptband ging das auch einige Male so.
    Schon blöd, wenn der Saturn am besten sortiert ist, allerdings nicht gerade die besten Preise aufruft. Aber das ist vorbei, die Musikabteilung ist nur noch ein Schatten einstiger Großartigkeit.
     
  17. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Er meint sicher "Awaken the Guardian", "Parallels" und "A Pleasant Shade of Grey".
     
    GrafWettervomStrahl und RageXX gefällt das.
  18. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Nee, Parallels habe ich noch nicht. ATG und APSOG haben mich im Sommer 2009 zum einen 9,99€ und im September 2012 7,99€ gekostet :D
    Awaken the Guardian dürfte eines der letzten Alben sein, das ich noch mit Matte gekauft habe.
     
    Prog on! gefällt das.
  19. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Wirklich schade, wenn das neue Album dann das letzte in der Geschichte dieser herausragenden Band wird. Umso mehr sollte man den Release dann genießen.
    Wenn sie danach wirklich abtreten reihen sie sich in die Garde der wenigen Bands ein, die nicht ein wirklich schwaches Album veröffentlicht haben. Matheos hinterlässt ein Lebenswerk das seines Gleichen sucht.
     
    Winterwolf, RageXX und Prog on! gefällt das.
  20. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    "schwach" ist natürlich ein starkes Wort und das ganze auch stets subjektiv, aber das Debütalbum hat sich bei mir bis heute nicht durchgesetzt, obwohl ich es mit großer Freude im Laden entdeckte und mit Heim nahm.
    Ich denke das Album wäre heute nahezu vergessen, wäre es nicht der Auftakt für drei folgende Ausnahmealben und eine beständige Karriere (zumindest in Sachen musikalischer Qualität)
     
    GrafWettervomStrahl gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.