Game Of Thrones

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von tamino92, 15. August 2014.

  1. Venares

    Venares Deaf Dealer

    Manchmal fehlt mir völlig das Verständnis für die Motivation anderer für eine Diskussion oder Empörung. Und ich frage mich ob ich selbst so borniert bin, oder unsensibel oder .... ich weiß es doch auch nicht - naja.
     
  2. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Ich persönlich fand die Frage nach dem Alter aus Stringenzgründen wesentlich interessanter als die Frage der Volljährigkeit beim Schnaxeln.
     
    zopilote, Venares und Albi gefällt das.
  3. Mani

    Mani Deaf Dealer

    So geht es mir auch öfters. Vorallem bei Facebook kann gefühlt bei jeden dritten Kommentar nur den Kopf schütteln.
     
    Hugin, Venares und deleted_53 gefällt das.
  4. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Absolut überragend war das.
     
    Venares gefällt das.
  5. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    Soeben die Folge 08x3 geschaut , oh Mann..
    ..was für ein Schrott
    Da baut man die WW und den Night King über mehrere Staffel auf und dann sowas.
    Arya taucht plötzlich aus dem nichts auf und tötet den NK.
    Auch die gesamte Folge ist furchtbar inszeniert.
    Seitdem es die Buchvorlage nicht mehr gibt wirds immer schlimmer.
    Dennoch, sowas dämliches habe ich echt nicht erwartet...
    Ich erwarte jetzt auch nicht mehr, daß da noch was interessantes kommt.
     
    Azgoroth, Svenchi und Somberlain gefällt das.
  6. Somberlain

    Somberlain Till Deaf Do Us Part

    totaler scheiß. In den früheren staffeln konnte man nicht einmal den Königsweg runterlaufen, weil Banditen überall gelauert haben und nun hat man ein Mädchen, dass sich an 1000 walker vorbei schleicht und sich hinter den nachtkönig teleportiert. Ein Aufbau von Zehn jahren hat man in einer Folge mehrmals zerstört. 'Winter is coming' hat gerade mal bis Winterfell gereicht. Der Nachtkönig war am Ende nur für eine '' sehenswerte'', kinotaugliche Schlacht zu gebrauchen. Game of Plotarmor... Ich bleib bei den Büchern.
     
    Azgoroth und DecapitatedSaint gefällt das.
  7. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    George R.R. Martin macht das clever. Er hatte denke ich schon geahnt, daß die Serie ohne vernünftige Buchvorlage irgendwann mal gegen die Wand gefahren wird.
    Deshalb wartet er mit der Vö der n. Bücher..
     
    Somberlain gefällt das.
  8. zentrixu

    zentrixu Till Deaf Do Us Part

    Tja voll der Fail.........
     
  9. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Unfassbar was hier für ein mimimi geschrieben wird, das war nun die dritte perfekte Folge hintereinander.
     
  10. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Danke!
     
    Andy81 gefällt das.
  11. Somberlain

    Somberlain Till Deaf Do Us Part

    Manche haben halt Ansprüche und manche mögen es simpel und stehen auf Popkornkino - was will man machen. Die Serie dient nur noch dem leichten Abendprogramm. Es gibt keine Plottwists mehr, die Charaktere sind nur noch schwarz und weiß gestaltet und diverse Charaktere haben Plotarmor. Da haben wir Arya, welche sich an der Armee des Nachtkönigs vorbei schleicht und ganz frei nach Deus Ex Machina den König der Nacht tötet, oder Danny, welche noch nie ein Schwert gehalten hat und trotzdem dutzende Zombies weghaut, welche zuvor noch Dothraki kurzer Hand getötet haben und Jon, welcher sich hinter Stücken von Mauern vor Drachenfeuer verstecken kann, obwohl dieses ganze Burgen zum Schmelzen bringen kann. Sofern jetzt noch jemand eine unvollendete Geschichte hat, wird er/sie nicht getötet und mit den Toten von Dondarrion, Edd und selbst von Jorah, versucht man an alte Zeiten anzuknüpfen, als man noch Protagonisten bei Hochzeiten getötet hat. Es ist einfach nur noch eine Fantasy-Serie, die von Fanservice und Mary-Sueism vollgestopft wird und von dem Hype lebt, den alte, bessere Folgen aufgebaut haben. Wenn es Leuten gefällt, dann ist das doch klasse, aber als jemand, der die Bücher liest, bin ich gelangweilt und gebe meine Meinung dazu gerne ab.
     
  12. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    100% agreement
     
    Somberlain gefällt das.
  13. zentrixu

    zentrixu Till Deaf Do Us Part

    Habe den Eindruck das das MCU einen wesentlich besseren Abschluss hinbekommen hat als es die GoT Serie vermögen wird
     
    Somberlain gefällt das.
  14. Henna

    Henna Till Deaf Do Us Part

    Warum guck ich hier überhaupt rein, kann erst heute Abend gucken. Danke für die Spoiler-Warnungen!
     
  15. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Muss doch jetzt auch mal kurz was schreiben. Meine Verbindung zu GOT ist eine recht intensive - die Bücher habe ich Ende der 90er zum ersten Mal kennen gelernt (dank @AndDogroLivedOn übrigens) und war völlig geflasht. So sehr, dass ich dann sogar meine Examensarbeit über die ersten drei Bände geschrieben habe. Als vor zehn Jahren herauskam, dass die Bücher verfilmt werden, war ich mehr als euphorisch - und meine Vorfreude wurde nicht enttäuscht. Für mich ist GOT die eine literarische Vorlage am besten umsetzende Serie - trotz der Handlungsänderungen spätestens ab Staffel 5. Zwischendurch reihte ich mich ein in die Leute, die es persönlich nehmen, dass GRRM es nicht hinbekommt, endlich die beiden Abschlussbände zu schreiben - aber egal, es gibt ja GOT.
    Und Benioff und Weiss haben es bis jetzt absolut brillant hinbekommen - die ersten drei Folgen der letzten Staffel sind absolut überragend. Was erwarten die Leute? Das Ende mit dem NK war nur so überhaupt möglich, ansonsten wären in dieser Folge einfach alle draufgegangen und die Serie wäre mit dieser Folge zu Ende gegangen. Arya kann es halt und bekanntermaßen kennt sie Wege in Winterfell, die nur sie kennt - und die halt auch direkt zum Weirwood führen. Wie sie an den (wenigen) den NK begleitenden Wachen vorbeigekommen ist - geschenkt. Reicht ja durch die Beine rennen. :)

    Ich denke, GRRMs Bücher werden einen anderen Weg gehen - das Ende der Folgen 5 und 6 wird aber wohl relativ identisch sein. Es bleibt spannend - und GOT halt mit die beste Serie aller Zeiten.
     
  16. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ich würde GoT nicht mal zum Mittelfeld der Serien aller Zeiten zählen. Politik? House Of Cards kann das 20x besser. Fantasy? Da ist es bislang ungeschlagen, wird aber von der HdR-Serie wahrscheinlich mehrfach des Platzes verwiesen. Tote Charactere? Gabs in anderen Serien auch schon.
    Entertainmentfaktor? Ab und an sehr hoch, ab und an sehr niedrig.
     
  17. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Und was ist mit dem wovon die Serie lebt? Die ambivalenten Charaktere und deren Entwicklungen im Lauffe der Zeit. Kenne kaum andere Serien die das in dem Umfang so glaubwürdig umgesetzt haben. Das ist halt das große Ding bei GoT.
     
    Schwarzwald, C_O_B, Paynajaynen und 3 anderen gefällt das.
  18. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Verdammt, noch vergessen: Es war doch eigentlich klar, dass es letztendlich nicht auf einen Kampf „Untote vs Menschen“ hinausläuft sondern dass das eigentliche, das ultimativ Böse das menschliche Böse ist. Anders ausgedrückt: Cersei und die Golden Company sind nun der eigentliche Gegner.
     
    Braveheart, Andy81, MetalGoat und 2 anderen gefällt das.
  19. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

  20. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Was genau hat es mit Anspruch zu tun, wenn manche Erwartungen erfüllt werden und manche Erwartungen unerfüllt bleiben? Ob das Popcornkino ist oder nicht: Ich hatte 79 Minuten durchgehend Gänsehaut und musste mehrmals sogar ein Tränchen oder sogar mehrere verdrücken. Wenn einigen das nicht so ergeht, kann ich das durchaus nachvollziehen, aber die unterschwellige Behauptung, andere seien anspruchsloser als ihr "Auserwählten", finde ich - ehrlich gesagt - etwas hochnäsig, weil das mit der eigentlichen Kritik überhaupt nichts mehr zu tun hat. ICH habe bei dieser Folge etwas gefühlt und ich wehre mich vehement dagegen, mich deshalb als anspruchslos bezeichnen zu lassen. Wir sollten bedenken: Das ist immer noch eine Fernsehserie und Fernsehserien dienen gemeinhin zur Unterhaltung. Dass sich dann bei gewissen Entscheidungen der Regisseure und Drehbuchautoren die Meinungen der Zuseher (und - vor allem - jahrelangen Fans!) spalten, ist völlig natürlich, weil man hinter der Mattscheibe irgendwo auch eine Beziehung zu der Geschichte und den Charakteren aufbaut und jeder einzelne Zuschauer einen eigenen Blickwinkel entwickelt. Bei Musik funktioniert das doch ähnlich. Man kann doch alles kritisieren, aber muss man wirklich andere Fans diskreditieren, weil sie es anders sehen? Nunja.

    Ich war am Ende ziemlich geflasht. Irgendjemand schrub, dass es keine vielschichtigen Charaktere und Plottwists mehr gäbe? Ist der sekundenschnelle Tod des Night Kings, den man über viele Staffeln "aufgebaut hat", durch Arya Stark kein Plot Twist? Ist Sandor Clegane, der vor nichts außer Feuer Angst hat, sich plötzlich vor dem Tod verstecken will und dann doch den Entschluss fasst, Arya trotz (oder wegen?) der Vergangenheit zu helfen kein vielschichtiger Charakter? Oder Theon Greyjoy, der über die letzten sieben Staffeln durch gefühlte drölfmillionen verschiedene Höllen marschiert ist, um am Ende seinem Eid gegenüber den Starks doch gerecht zu werden? Nene, da werden wir auf keinen Nenner kommen. Man kann sicherlich das Gefühl haben, dass man das Erzähltempo angezogen hat, aber ich kann die Showmacher ehrlich gesagt nicht dafür rügen, sondern bin dankbar dafür, weil es genügend Serien gibt, die ihren Zenit längst überschritten haben und trotzdem totgenudelt werden. Mehr sage ich dazu auch nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2019
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.