GENESIS

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von IlMonco, 14. Dezember 2016.

  1. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    Was genau meinst Du mit den "alten" Alben?

    Die ganz frühen Sachen mit Peter Gabriel?

    Die ersten Alben mit Phil Collins als Sänger?

    "Invisible Touch" kann ja, auch wenn es bereits 1986 erschienen ist, schon eher der Spätphase der Band zugeordnet werden, denn danach kamen mit "We Can't Dance" (1991) und "Calling All Stations" (1997) nur noch zwei weitere Alben.

    Meine Favoriten der Gabriel Jahre sind "Foxtrot" und "Selling England By The Pound" und die der Collins Jahre "A Trick Of The Tail" und "Wind And Wuthering".

    Diese Alben überzeugen mich einfach mit einer besonders märchenhaften und fantasievollen Stimmung, tollen Instrumentalparts und einem einfach erstklassigen Songwriting.

    Ab "Duke" (1980), spätestens aber ab "Abacab" (1981) wurden Genesis dann immer mehr zu einer poporientierten Band, wobei ich jedoch von keinem der Alben behaupten würde, dass es wirklich schlecht ist.

    Das von vielen als der Genesis Klassiker schlechthin abgefeierte und auch größtenteils wirklich tolle"The Lamb Lies Down On Broadway" kränkelt bei mir leider an einigen Songs, die für mich irgendwie nach Füllmaterial klingen, wodurch es mir meist schwer fällt, die beiden Scheiben am Stück als das Konzeptalbum, als das es ja gedacht ist, durchzuhören... Da hätte eine prall gefüllte Scheibe sicherlich gereicht.
     
    Skullface und IlMonco gefällt das.
  2. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Finde da zB eher, dass Lamb nur am Stück klappt. Quasi ein großer Longtrack. :D
    Aber stimmt schon. Das Nonplusultra ist es meiner Meinung im Vergleich zu den Alben davor nicht, und wieso es oft als bestes Genesis Album gefeiert wird erschließt sich mir auch nicht.
     
    zepfan74 und Acrylator gefällt das.
  3. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part

    die we can't dance bewertest du aber ein wenig zu tief
    allein die longtracks driving the last spike und dreaming while you sleep hieven das Album schon auf mindestens ne 5-6/10 ..... finde ich jedenfalls....
     
  4. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Nach absolut intensivstem Hören hat sich mitlerweile auch etwas geändert. :D

    From Genesis To Revelation *unkenn*
    Trespass 10/10
    Nursery Cryme 10/10
    Foxtrot 10/10
    Selling England By The Pound 10/10
    The Lamb Lies Down On Broadway 9/10
    A Trick Of The Tail 9,5/10
    Wind And Wuthering 8,5/10
    ...And Then There Were Three 6,5/10
    Duke 6/10
    Abacab 5/10
    Genesis 6,5/10
    Invisible Touch 5/10
    We Can't Dance 4/10
    Calling All Stations 1/10
     
  5. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part

    :D
     
  6. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Sehe ich ziemlich ähnlich, wobei mir die "Wind And Wuthering" irgendwie schon zu seicht ist (da finde ich wohl sogar "Duke" besser - wobei ich beide Scheiben nicht gut kenne). Mit Collins am Mikro für mich also eindeutig "Trick of the Tail"!
     
    IlMonco gefällt das.
  7. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Genau diese Alben hatte ich auch ins Auge gefasst ;)
    Und das "Genesis" Album wollte ich mir auch noch mal holen (wegen "Mama") aber im Moment habe ich Lust auf Prog als auf Pop.

    Übrigens danke für die ganzen Tipps und ich glaube ich werde mir wohl als erstes mal die "A Trick Of The Tail" holen und mir danach eins der Gabriel Alben.
     
    IlMonco gefällt das.
  8. JazColeman

    JazColeman Dawn Of The Deaf

    und das Drumming von John Mayhew ist qualitativ einfach nicht so gut, wird ja auch von Rutherford in seiner Biographie bemängelt.

    achja, Liste:
    From Genesis To Revelation 4/10
    Trespass 7/10
    Nursery Cryme 9/10
    Foxtrot 9/10
    Selling England By The Pound 10/10
    The Lamb Lies Down On Broadway 8.5/10
    A Trick Of The Tail 9/10
    Wind And Wuthering 7.5/10 (Punkteabzug wegen "Your Own Special Way")
    ...And Then There Were Three 7/10
    Duke 8/10
    Abacab 6.5/10
    Genesis 7.5/10 (10 Punkte für die A- und 5 für die B-Seite)
    Invisible Touch 8/10 (trotz der totgenudelten Pophits)
    We Can't Dance 7.5/10
    Calling All Stations 3/10 (größtenteils unhörbar)
     
    IlMonco gefällt das.
  9. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    So habe nun die "A Trick Of The Tail" ein paar Mal durch, und von einem anfänglichem "Ja klingt das nett" hat sich die Scheibe zu "Wirklich ganz toll entwickelt".

    "Dance On A Volcano" & "Mad Man Moon" fand ich schon am Anfang ziemlich gut aber haben ein paar Durchgänge gebraucht und halte beide inzwischen als Highlight des Albums. Allerdings hatte ich anfangs bei "Dance On A Volcano" gedacht, das meine CD hängt bis ich rausgefunden habe, das die Strophen tatsächlich so "ruckelartig" daherkommen.
    "Entangled" & "Ripples..." kommen mit einer wunderbaren Atmosphäre daher und laden eher zum träumen ein.
    Und auch die bei eingängigen "Robbery, Assault And Battery" sowie der Titelsong find ich klasse.

    Nur "Squonk" finde ich zwar ganz nett aber irgendwie fehlt da was, gleiches auch beim Instrumental am Ende.

    Auf jeden Fall freue ich mich nun auf mein (hoffentlich bald) nächstes Genesis Album. Was wohl diesmal ein Gabriel Album sein wird (entweder "Foxtrot" oder "Selling England")
     
    Guardian gefällt das.
  10. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Hol die Selling England. Und dann einfach den ganzen Rest. :D

    Squonk finde ich super weil das so leicht stampfend aber dennoch leichtfüßig rüberkommt.
     
    Erdbär gefällt das.
  11. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    Squonk ist quasi das Kashmir von Genesis. Ich find die Melodien und den Groove von Squonk geil.
     
  12. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Da ich Genesis jetzt mal näher erforschen möchte (bekannt sind sie mir seit Jahren) werde ich mich mal daran versuchen, Alben Reviews zu schreiben. Als erstes wird wohl "Lamb Lies Down On Broadway" folgen, einfach weil dass das erste Album der Prog Jahre ist, dass bei mir hängenblieb. Danach "Invisible Touch".
     
  13. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    Das nenne ich mal eine einigermassen bizarre Auswahl.
     
  14. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Das ist auch gar keine bewusste Auswahl, sondern einfach die Alben die mir zufälligerweise als erstes "begegnet" sind. Das Allererste war wohl Foxtrott, aber da hab ich damals nur drüber gezappt.
     
  15. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    Nur zu, nur zu.
     
  16. GulLemec

    GulLemec Till Deaf Do Us Part

    Hab mir letzte Woche nach laaanger Zeit wieder Mal eine meiner Genesis Platten angehört, nämlich das Live Album Seconds Out, das habe ich gefühlte 25 Jahre nicht mehr am Stück gehört.
    Klingt immer noch gut, im Zweifel greife ich dann aber doch wieder zu Selling England... und Nyrsery Cryme.
     
  17. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Hatte gestern die "Invisible Touch" mal wieder gehört und auch obwohl ich anfangs enttäuscht war, höre ich sie mittlerweile auch recht gern.

    Hier sind und bleiben die Highlights für mich:
    "Land Of Confusion" den Song hat mir schon immer gefallen und ist der einzige Genesis Radiotrack der irgendwie nicht totgespielt ist (bei mir zumindest). Wegen dem Song hat ich mir auch das Album als Einstieg rausgesucht. Aber ich muss zugeben das ich die Disturbed Coverversion auch ziemlich geil finde.
    "Tonight Tonight Tonight" erinnert mich immer irgendwie an "In The Air Tonight" und den Song fand ich auch schon immer klasse. Und ich bin ja der Meinung das Collins Stimme optimal zu diesen leicht düsteren Songs, wie die beiden oben genannten oder "Mama" oder "I Don't Care Anymore" (Solo) am besten passt.

    "Invisible Touch" & "Anything She Does" halte ich inzwischen auch für tolle Popnummer aber auch nix besonderes.
    "Domino" & "In Too Deep" sind so 2 Mittelsongs, nicht schlecht aber irgendwas fehlt da.
    Und "Throwing It All Away" ist für mich ein Filler, total belanglos.
     
  18. JazColeman

    JazColeman Dawn Of The Deaf

    Domino ist doch toll, da ist das progressive Element zumindest im Ansatz da. War bei der Reunion-Tour live ein absolutes Highlight. Wie übrigens auch "Los Endos", das du ja latent kritisierst - gerade das Ende mit dem (auf Platte) "Supper's Ready"-Zitat...absolute Gänsehaut.
     
  19. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Heute im Saturn gewesen und da hatten die mal ne ordentliche Genesis Auswahl. Wahrscheinlich weil die Preise so gesunken sind.

    Jedenfalls habe ich jetzt endlich die tolle Seconds Out hier stehen. :)
     
  20. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Also wenn ich hier immer bei den Media Märkten oder Müller Märkten in meiner Gegend umschaue, beschränkt sich die Genesis Auswahl meist immer nur auf "1" Best Of Album.

    Wobei ich aber doch tatsächlich letztens in Müller die "And Then There Were Three" für ne 5er gesehen habe. War in so einem Aufsteller mit mehren anderen CDs für 5€, hatte zwar noch nach anderen Genesis Alben geguckt aber Fehlanzeige.

    Wollte mir zwar erstmal ne Album mit Gabriel zulegen, aber lohnt sich das Album für ne 5er?
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.