GENESIS

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von IlMonco, 14. Dezember 2016.

  1. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    Trespass ist auch eines meiner Lieblingsalben von Genesis, kommt direkt hinter Foxtrot und knapp vor Selling England By The Pound.

    Ich liebe diese verträumte, magische und verschwommene Atmosphäre, auch wenn weder Peter Mayhew am Schlagzeug, noch Antony Philipps an der Gitarre Phil Collins bzw. Steve Hackett das Wasser reichen können.

    Nursery Cryme hat zwar die größeren Höhepunkte - Musical Box und Fountain Of Salmacis - aber auf Albumdistanz hat Tresspass die größere Konstanz.
     
    Acrylator, Slave to the whip und feanor gefällt das.
  2. Slave to the whip

    Slave to the whip Deaf Dealer

    Trespass enthält mit White Mountain einen meiner Faves: wunderbarer Text, der eine schön erzählte Geschichte wiedergibt , gerade dieser fast meditative Moment, als das Vogelgezwitscher einsetzt ist wunderschön und lässt einen den Alltag vergessen machen.
     
    feanor und Erdbär gefällt das.
  3. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Da waren wir wohl "gemeinsam" beim selben Konzert :).

    Ich war auf der gleichen Tour noch auf dem "Foxtrot" Konzert in Köln, sowie mehrere Male in Duisburg im Theater am Marientor.
    Obwohl ich viele nachfolgende Touren danach verpasst habe, bleiben mir die gesehenen Aufführungen alter GENESIS Werke wohlig im Gedächtnis haften.
     
    Erdbär gefällt das.
  4. deleted_53

    deleted_53 Guest

  5. Slave to the whip

    Slave to the whip Deaf Dealer

    Pavlos und Inferno gefällt das.
  6. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ohne Hackett und Gabriel = Gähn. Erst kürzlich mal wieder "Nursery Cryme" gehört, ich denke kaum, dass man auf Großtaten beispielsweise aus dieser Ära zurückgreifen wird. Stattdessen "Invisible Touch", "We can't dance", "No Son of mine"....das übliche, totgeleierte Hit-Feuerwerk. Dann lieber zu Herrn Hackett oder zu einer der wirklich guten Old-Genesis-Coverbands wie "Musical Box".
     
  7. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Dem ist NICHTS hinzuzufügen.
     
    RageXX gefällt das.
  8. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Habe mir kürzlich von Steve Hackett die 'Spectral Mornings' zugelegt. Kann ich nur empfehlen. Schöne Musik. Wird keinen Fan der 'alten' Genesis enttäuschen, denke ich.
     
    deleted_53 und Slave to the whip gefällt das.
  9. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Ich persönlich finde ja Genesis nur in der Pre-Collins-Phase wirklich gut.
     
    Opa Hoppenstedt gefällt das.
  10. deleted_53

    deleted_53 Guest

  11. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    16.11.2020 - Dublin, Irland - 3Arena
    19.11.2020 - Belfast, Nordirland - The SSE Arena
    23.11.2020 - Liverpool, England - M&S Bank Arena
    26.11.2020 - Newcastle, England - Utilita Arena
    29.11.2020 - London, England - The O2
    30.11.2020 - London, England - The O2
    02.12.2020 - Leeds, England - First Direct Arena
    05.12.2020 - Birmingham, England - Birmingham Arena
    08.12.2020 - Manchester, England - Manchester Arena
    11.12.2020 - Glasgow, Schottland - The SSE Hydro

    Der Presale startet morgen, der reguläre Vorverkauf am Freitag.

    Man beachte das Fragezeichen im Namen der Tour. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2020
  12. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Sie werden sich sicherlich auf ihre Hits der späten 70er und 80er konzentrieren und wahrscheinlich ihre Prog Phase nur anschneiden.

    Obwohl als reine Pop Band mit leichten Prog Schlenkern haben sie mir auch gut gefallen :).
     
    Mondkerz gefällt das.
  13. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Natürlich, auch da gab es gute Momente, so z.B. das wohl auch für die Tour namensgebende "The last Domino". Überhaupt war "Invisible Touch" seinerzeit ein Album, das ich rauf und runter gehört habe und ganz sicher ist es als Rock/Pop-Album mit eben leicht progressiven Schlenkern mehr als gelungen.

    Trotzdem dürften die Karten im Falle einer Tour auch durch Deutschland schlicht immens teuer sein - und ich kann schlicht Viele der "Heavy-Rotation-Songs" von "Follow you, follow me" bis hin zu "Jesus he knows me" schlicht nicht mehr hören.
     
    deleted_53 und CimmerianKodex gefällt das.
  14. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Auf so große Konzerte habe ich eh keine große Lust mehr.

    Siehe die anstehenden MAIDEN Konzerte zum Beispiel, die dann noch schweineteuer sind.
     
  15. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Das ist definitiv ein Punkt. Ich habe Maiden oft genug gesehen, viele andere "große" Bands auch, die nun mittlerweile schlicht ein kleines Vermögen - ob nun für ihre oder für meine Verhältnisse, das sei mal dahingestellt - verlangen. Ich brauche das nicht.

    Jolly letztes Jahr waren etwa 20 (?) Leute, Soulsplitter im Januar nicht viel mehr, aber ich liebe dies Atmospähre und ziehe sie den großen Gigs der "Riesen" vor. Natürlich liebe ich Maiden, aber es reicht einfach. Wozu noch Priest anschauen?

    In dem Zusammenhang fällt mir ein Stratovarius-Gig in Soligen ein, vor vielen, vielen Monden: die Band war hungrig, Kotipelto frisch dabei, in Sachen Restbesetzung müsste ich jetzt nachschauen, müsste die "4th Dimension"-Tour, vielleicht sogar die "Dreamspace"-Tour gewesen sein. Wenn es mal 80 Mann im Publikum waren, dann waren es Viele. Die Band hat sich den Arsch abgespielt, in den Songs improvisiert - und scheiß auf Inge Malmstein, der Tolkki hat den an diesem Abend schlicht an die Wand gebrettert - und danach artig, freundlich und sehr zuvorkommend mit den Fans geplaudert. Was später daraus wurde wissen wir ja nun, professionelle 08/15-Power-Metal-Shows, mehr Show als Musik.

    Bei Genesis kann ich eben gerade prima in Relation setzen: was erwartet mich (dafür brauche ich kein Hellseher zu sein) - und was kostet es mich? Und wie oft kann ich mir für die gleiche Kohle im Zweifel eine "kleinere" Band ansehen oder deren CD's kaufen? Da ist die Entscheidung unglaublich leicht.

    Ich glaube, Opeth waren mein teuerstes Konzert im vergangenen Jahr - und die Karte habe ich auch noch geschenkt bekommen.

    War jetzt immens abgeschweift, aber gleichermaßen eine Erklärung dafür, warum mich diese Genesis-Tour schlicht völlig kalt lässt. Ich muss allerdings fairerweise und abweichend zu meinen o. g. Überzeugungen auch anmerken, dass ich da mit Hackett und Gabriel dabei schon eine Abweichung in Sachen "große Bands live" vorgenommen hätte - wobei: im Gegensatz zu Maiden oder DT habe ich Genesis in O-Besetzung auch noch nie live gesehen :D.
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  16. JazColeman

    JazColeman Dawn Of The Deaf

    Also das Debutalbum und Trespass?

    Die letzte Reunion-Tour war gut, live im Münchner Olympiastadion gesehen, wirklich geärgert hat mich nur "Hold On My Heart", aber gerade die "Duke"-Sachen ("Behind The Lines" ist einfach ein SUPER-Opener) und auch so Sachen wie "Domino" oder "Home By The Sea" waren neben dem "In The Cage"-Medley, "Ripples" und "Los Endos" super.
    Nachdem sie ja angeblich Sachen planen, die auf der letzten Tour nicht gespielt wurden, hoffe ich auf sowas wie "Squonk" o.ä. und werde sie mir, falls sie außerhalb des UK spielen, sicher nochmal geben.
     
    deleted_53 gefällt das.
  17. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2020
    zepfan74 gefällt das.
  18. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Ohne behaupten zu wollen, das spätere GENESIS "schlecht" sind... hinsichtlich meiner persönlichen Vorlieben war die Band aber schon laaaange vor ihrer Auflösung (?) Geschichte. Anstatt über eine Konzertkarte dieser reformierten GENESISgeschichte, denk ich eher darüber nach, mir endlich mal "Trespass" in die Sammlung zu stellen, dann wär hier mal bis einschließlich "Wind And Wuthering" komplett, was Studioalben angeht. Den Rest brauch ich ebenso wenig wie eine Tour.
    Scheint zu alten, tollen Prog Bands irgendwie dazu zu gehören, daß die musikalische Genialität irgendwann später im Sande verläuft ( s. YES ) - nur RUSH haben durchgängig alles wichtige bewahrt und sind immer toll geblieben...
     
  19. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Fixed.
     
  20. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Du wirst mich wahrscheinlich töten, wenn ich jetzt sage, daß ich bis heute nur "In the court of..." kenne / besitze... wobei die natürlich Wahnsinn ist !
     
    Erdbär und deleted_53 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.