Gravestone - Schwabenstahl-Comeback

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Hugin, 15. März 2019.

  1. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    Die Teutonenstahl-Veteranen von GRAVESTONE wollen es zum 35. Jubiläum von "Victim Of Chains" nochmal wissen und zumindest wieder ein bisschen live spielen. Zum Line-up gehören, ganz klassisch, Berti Majdan (v), Klaus 'Doc' Reinelt & Matthias Dieth (g), Thomas Sabisch (b) und Thomas Imbacher (d), hauptberuflich heute tätig als Ergotherapeut, Allgemeinmediziner, Rechtsanwalt, IT-Unternehmer und Konzerngeschäftsführer.

    Zwei Konzerte sind bisher bestätigt:

    21.06.2019 - Rockzelt - Illerzell
    05.10.2019 - Riffelhof - Burgrieden

    Weitere Infos:
    https://www.swp.de/unterhaltung/kul...5-jahren-zurueck-auf-die-buehne-30430273.html
    http://powermetal.de/news/news-GRAVESTONE_-_zwei_Gigs_zum_Jubilaeum,44673.html


    :jubel::jubel::jubel:
     
    Oregamo und Analogue Rogue gefällt das.
  2. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    So... fünf Tickets für den Gig im Oktober liegen auch schon hier.
     
  3. Zadok

    Zadok Till Deaf Do Us Part

    Na dann ab aufs KIT nächstes Jahr!!
     
  4. Zadok

    Zadok Till Deaf Do Us Part

    Oh Leck, ich hoffe Herr Dieth lässt wenigsten den Anzug weg :D

    [​IMG]
     
  5. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Ich denke, dass er das schafft; ich geh meistens auch ohne Robe auf Konzerte.
     
  6. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

  7. salamander81

    salamander81 Till Deaf Do Us Part

    Hat über die ganzen Jahre nichts von der Faszination verloren. Geil.
     
    Hugin gefällt das.
  8. Analogue Rogue

    Analogue Rogue Deaf Dealer

    Das sind mal gute News!
     
    Hugin gefällt das.
  9. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Der Thread ist leider ein wenig eingeschlafen, auch weil ich selber trotz zunehmender Euphorie nichts mehr gepostet habe. Dabei war ich seit Threadbeginn bei beiden damals angekündigten Gigs, einmal in Illerzell (mit der Coverband SCHREYNER als Support) und einmal in Burgrieden (mit STRANGER um Gerd Salewski als ebenfalls reformiertem Support). Beide Gigs waren komplett und radikal ausverkauft; für den Gig im Riffelhof wurden am Ende die Tickets auf dem Schwarzmarkt gar für 100,- Euro gehandelt. Die Stimmung großer Teile des Publikum ist mit "euphorisch" recht bescheiden umschrieben, auch wenn "euphorisch" natürlich in einem dem durchschnittlichen Alter des Auditoriums entsprechenden Sinne gemeint ist.

    In aller Kürze hier im Thread muss ich sagen, dass für mich diese Reunion echt der absolute Hammer ist. Beim ersten einstündigen Reunion-Gig noch etwas nervös aber schon super sympathisch und gut drauf, hat GRAVESTONE dem am Samstag im Riffelhof echt nochmal eins draufgesetzt. Spaß und Spielfreude pur, Don Dieth und Doc Reinelt nach wie vor ein Wahnsinnsgitarrenduo und vor allem Mathias Dieth auch wirklich einer der tollsten deutschen Lead-Gitarristen für mich. Nach wie vor. Auch nach 25 Jahren mit anderem Hauptberuf. Toll. Berti Majdan singt nicht mehr so charakteristisch hoch wie früher, gut, er ist halt knapp 30 Jahre älter, aber immer noch richtig klasse. Hier die Setliste vom Samstag im Riffelhof:

    Back To Attack; Right To Rock; End Of Our Love; You Are The Sun; Tiger; In The Darkness (U.D.O.-Cover); Little Boy; Creating A Monster; Won't Stop Rockin'; Take Me To The Top; Sitting On A Bench (For A Girl); The Hour // Mistreated (DEEP PURPLE-Cover); I Love The Night // Rock'N'Roll Is Easy

    [​IMG]


    Und auch STRANGER war toll. Erster Gig seit dem Jubiläumsevent von 2001. Mit dabei waren mit Gerd Salewski (v) und Wolfie Pleyer (g) zwei Leute vom "The Bell"-Line-up, sowie drei Mann vom "Pretty Angels"-Line-up mit Steve Hirschbeck (b), Kai Liebert (k) und André Kürzel (d). Vervollständigt wurde die Band von Fladi Blattner (g) von Gerd Salewskis Haupt-(Cover)-Band SCHREYNER. Auch hier ein tolles Erlebnis, coole Sache, dass drei Songs von CHROMING ROSE eingebaut worden sind, und Gerd Salewski war echt super bei Stimme. Auch ein tolles und auffälliges Bassspiel von Steve Hirschbeck. Setlist wie folgt:

    Intro (Strangers In The Night); Bright Fog; Garden Of Evil; Metamorphic Dreamer (von CHROMING ROSE); Midnight Angel; Hazel; Power & Glory (von CHROMING ROSE); I Hold You; The Bell; Wheels // Music Is The Gate (von CHROMING ROSE)

    [​IMG]

    Besonderes Highlight für mich; Mathias Dieth nutzt seit heute mein für mich gelungenstes Pic vom Konzert als Profilbild bei Facebook. Da ist man dann ein bisschen stolz.

    [​IMG]

    Langer Rede kurzer Sinn:
    Schaut euch GRAVESTONE beim nächsten "Keep It True" und STRANGER beim "Metal Assault" unbedingt an. Es macht viel Spaß mit den Herrschaften. Freut euch, dass @Oliver Weinsheimer das für euch klar gemacht hat. ;)

    Hier sind unsere ausführlichen Berichte und Bildergalerien, falls jemand tiefer eintauchen möchte:
    http://powermetal.de/content/konzert/show-GRAVESTONE__STRANGER-Burgrieden,9743-1.html
    http://powermetal.de/content/konzert/images-GRAVESTONE__STRANGER-Burgrieden,9743.html
    http://powermetal.de/content/konzert/show-GRAVESTONE__SCHREYNER-Illerzell,9681-1.html
    http://powermetal.de/content/konzert/images-GRAVESTONE__SCHREYNER-Illerzell,9681.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2019
  10. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Danke an @Hugin und den Kollegen für den detaillierten Bericht. Bei der genialen Setlist wäre ich vor Ort durchgedreht!

    Da ich leider auch am KIT nicht dabei sein kann, hoffe ich, dass die Aussage "Mathias Dieth verriet mir bereits, dass es zwar noch nichts Konkretes gibt, aber durchaus noch was in Planung ist" die Möglichkeit eröffnet, die Band nochmals zu sehen.

    Ich bleibe dabei, hätten die Fünf dereinst nicht bieder schwäbische Karrieren eingeschlagen, Metallica und Guns´N´Roses hätten sich warm anziehen müssen:):):jubel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2019
    Hugin und Kiss of Death gefällt das.
  11. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Kleiner Nachtrag, der legendäre 83er-SWR-Auftritt ist vor kurzem in voller Länge und vor allem in guter Qualität in der Tube aufgetaucht.

    Der finale Song "Sitting on a bench" (ab 11:58) ist einfach nur der Knaller:

    https://www.youtube.com/embed/pmRW-TzAv8M
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2019
    Hugin, Kiss of Death und Analogue Rogue gefällt das.
  12. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    @Hugin :
    Danke für den Konzertbericht, da wäre ich gerne dabei gewesen.
    Gravestone waren zusammen mit Trance und Accept nicht unwesentlich
    für meine musikalischen Sozialisation in Sachen deutscher Metal verant-
    wortlich.
    Und das mein absoluter Fave in Form von "Rock 'n' Roll is Easy" gespielt
    wurde, rührt mich fast ein wenig.
    Hoffe da auf eine kleine Clubtour, auch wenn das angesichts der beruflichen
    Verpflichtungen der Bandmitglieder ( ist der Dieth nicht inzwischen Anwalt ? )
    wohl eher unwahrscheinlich erscheint.
     
    Hugin gefällt das.
  13. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Hugin und Frank2 gefällt das.
  14. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Jau, der Mathias Dieth ist nicht nur einer meiner Lieblingsmusiker, sondern auch noch ein Kollege. :D

    Die Fünf sind beruflich alle sehr etabliert. Doc Reinelt ist, der Nickname sagt es, Facharzt für Allgemeinmedizin in Vöhringen; der Berti Majdan ist Ergotherapeut und Montessori-Pädagoge, der Thomas Imbacher ist Europachef eines international arbeitenden örtlichen Konzernes und Thomas Sabisch Geschäftsführer eines regionalen Herstellers von Industriecomputern.

    Das ist so ein bisschen die typische Vita der "schwäbischen Heavy Metal Band", hab ich irgendwie den Eindruck; und gleichzeitig der Grund dafür, warum die alle nicht den ganz großen Durchbruch im musikalischen Bereich geschafft haben und dann Anfang der Neunziger eine nach der anderen verschwanden. Andere Prioritäten: "Dr Babbá håt äwwe gsait, 'Buá, lern ao was Räáchds.'"

    Macht aber nichts, ich find's schön, dass jetzt immer mehr alte Helden doch nochmal die Instrumente in die Hand nehmen, einfach um mit den alten Fans nochmals Spaß zu haben. Was künftige Aktivitäten angeht, hat mir Mathias beim Gig in Burgrieden erzählt, dass schon noch was geplant ist, zum einen der Gig in Königshofen beim KIT und dann auch nochmal was Größeres für nächstes Jahr in der Region. Über eine richtige Clubtour haben wir nicht geredet, wohl weil ich das selbst für etwas unrealistisch halte, und daher nicht gefragt habe. Wenn du dafür die Terminkalender von ganzen fünf beruflich eingespannten Leuten koordinieren musst, dann ist das nahezu der Wahnsinn. Gut, klar, vielleicht mal eine Woche zu finden, wo dann alle Urlaub nehmen, das ist sicher drin, aber eine größer angelegte Tour... fraglich... vielleicht wenn sie in Rente sind. Ein neues Album konnte er sich, so mein Eindruck, auch schwer vorstellen; weil das mehr so das "um der alten Zeiten willen"-Feeling ist, gerade regional, wo halt bei den Gigs wirklich alle Leute kommen, die irgendwann mal ein Stück des Weges gemeinsam mit den Musikern gegangen sind. Eine unserer Sekretärinnen hab ich beispielsweise beim Gig getroffen, weil sie die Band damals als Schülerband des Gymnasiums kennengelernt hat, als sie selber an der Parallelstufe auf der Realschule war. Das ist (momentan) sicherlich mehr ein Friends-&-Family-Feeling-Event als ein Schritt, der irgendwelche großen Szeneambitionen implizieren würde, dabei ist aber auffällig, mit welchem großen musikalischen Anspruch beide Bands das vorbereitet und absolviert haben.

    So möchte ich mal nicht ausschließen, dass da noch ein bisschen mehr draus wird, wenn sie beim Metal Assault und beim Keep It True erst einmal gesehen haben, dass das Ganze nicht nur regional vor 450 - 1200 Freunden, Kumpels, Angehörigen und Kollegen funktioniert, sondern auch vor einem international zusammengesetzten Szenepublikum.

    Bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie STRANGER und GRAVESTONE überregional ankommen werden. Zuversichtlich bin ich auch, denn sie machen ihre Sache echt gut.

    Und zu guter Letzt hoffe ich, dass vielleicht auch die Herren Kerrmitt und King Carl Tomaschko mitbekommen, dass da was geht, für alten Schwabenstahl. Die Kollegen Chris Peterson und Phil Zanella sind ja eh schon seit geraumer Zeit wieder zusammen aktiv, so dass auch mein TYRANT-Traum noch nicht endgültig begraben ist, egal wie unwahrscheinlich es aussieht.
     
  15. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    In Köln-Gremberg habe ich gerade gesehen.
    Das ist quasi bei mir um die Ecke.
    Da schneie ich demnächst mal mit meinen Gravestone und Sinner
    Scheiben rein:D
     
  16. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Echt jetzt in Gremberg? Ist nicht die feinste Ecke, ich habe mal ein Jahr in Kalk zugebracht, ist aber schon ne Weile her und heute auch schon ordentlich gentrifiziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
  17. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Keine U.D.O.-Scheiben?
     
    Frank2 gefällt das.
  18. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    Gremberg ist immer noch nicht die feinste Ecke, da hat sich nichts
    geändert.
    Und Kalk als gentrifiziert zu bezeichnen würde ich mal als ziemliche
    mutige Aussage werten;)

    Doch natürlich, die hatte ich nach all dem Gravestone Wahn hier schon
    fast vergessen;)
     
  19. Dominik2

    Dominik2 Till Deaf Do Us Part

    Mag sein, ich war da mal seit langem vor ein paar Wochen wieder. Also gegen Anfang/Mitte der Nuller-Jahre sah das fast schon studentisch aus :D.

    Sagen wir mal so, er hat(t)e seine Kanzlei nahe am Geschehen:D, scheint sich ja aber mit anderen Rechtsthemen zu beschäftigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
    Frank2 gefällt das.
  20. The Hammer

    The Hammer Till Deaf Do Us Part

    Gravestone war die erste professionelle Metalband, die ich live gesehen habe. Das war 1984. Vorher gab's nur Coverbands. Hatte sogar die Aufnahme von diesem Konzert auf Tape. Danach spielten noch Grave Digger und Tokyo Blade. War schon beeindruckend damals.
     
    Hugin und Frank2 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.