Hardcore!

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Lobi, 16. August 2014.

  1. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Ich hab GB 2012 in Stuttgart gesehen und fands super. Bin aber auch Walter-Fangirl :D (v.a. Quicksand :verehr: sowie solo). Deshalb heute in Würzburg dabei. Freue mich aber auch sehr auf Agnostic Front. Der Rest interessiert mich weniger, werde mir aber wohl BillyBio anschauen.
     
    Fallen Idol 666, Mondkerz und Daskeks gefällt das.
  2. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    H2O und Wisdom In Chains solltest Du echt mitnehmen. BillyBio wird mir wohl eine Pause verschaffen ;)
     
  3. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    GB sind live immer hammer, kannste dich darauf verlassen!
     
  4. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Geil war's!!! Ja, auch BillyBio (aber ich war ja auch mal Biohazard-Fan...) :D.
    Keks, ich wünsche dir viel Spaß in OB!!! Und allen anderen natürlich auch. :feierei:
    Das Set von Gorilla Biscuits war ein einziges Highlight, deshalb entlasse ich euch mit meinem fave von Agnostic Front:

    https://www.youtube.com/embed/j8Ef0ui74JM

    :jubel:
     
    Wolf City und Daskeks gefällt das.
  5. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Es gab ein Problem mit deinem Link aber jetzt sollte er richtig funktionieren, probier mal :cool:
     
    BetaRayBill gefällt das.
  6. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    :D
    Auch schön!
     
    Wolf City gefällt das.
  7. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Das war echt schön, überraschend schön gestern.
    Wir kamen zu Wisdom In Chains erst an und sind direkt nach vorne gegangen. Ich liebe die ja, musste aber erschrocken feststellen, dass mein letztes Konzert von denen echt schon knapp zehn Jahre her ist. Irgendwie vergeht die Zeit rasend schnell und man merkt es gar nicht. Der Auftritt war jedenfalls echt wieder gut, die Spielzeit war gerade noch okay, ist halt bei solchen Veranstaltungen nur wenig Zeit. Schade, dass die so früh ran mussten.
    Danach kam BillyBio: Hahahahahahahaha!
    H2O hatten für mich den besten Auftritt des Abends. Die können halt auch echt gute Songs schreiben, nicht immer unbedingt Hardcore, aber das ist ja völlig egal. Was mir den ganzen Abend positiv aufgefallen ist: die Bands scheinen echt Spaß gehabt zu haben, ständig kamen Leute von den anderen Bands mit auf die Bühne und haben Songs mitgesungen. Ich meinte nach dem H2O-Auftritt zu meinem Kollegen, dass es für mich völlig okay wäre, wenn es jetzt vorbei wäre, das war echt fantastisch.
    Die Street Dogs kannte ich vorher nicht. "We Are A Punkrock-Band" war sie Ansage, so war es dann auch. Hat Spaß gemacht, konnte man gut hören. Leider musste mitten im Auftritt die Halle geleert werden, weil der Feueralarm ausgelöst wurde. Leider musste wohl der Zeitplan eingehalten werden, so dass ein paar Songs weniger gespielt werden mussten. Hat Spaß gemacht, ein Album muss ich da aber nicht haben, glaube ich.
    Agnostic Front habe ich in letzter Zeit doch öfter gesehen, ich glaube, die haben echt die exakt gleiche Setlist wie letztes Jahr in Köln, aber ich fand es trotzdem wieder gut. Klar, es ist immer pathetisch und ohne Überraschungen, aber auch immer voller Energie und man nimmt es ihnen noch ab. Das Hauptproblem für mich bleibt leider Roger Miret. Der ist glaube mit seiner Stimme schon seit 15 Jahren durch und eigentlich wäre es besser, er würde es lassen. Wenn er halt ein Instrument spielen könnte, könnte die Band einfach nen Sänger holen und Roger Miret könnte halt Gitarre spielen und wäre trotzdem dabei. So wie jetzt geht das glaube ich nicht mehr lange gut.
    Gorilla Bisquits zum Schluss waren echt der Hammer. Was für ein Traum, die mal live zu sehen. Ohne großes Gepose, einfach nur positive, gute Energie, auch hier wieder mit tausend Gästen vom Bühnenrand. Einfach nur gut, da hätte ich wieder Lust drauf.
    Noch generell zur Veranstaltung: ich war die ersten Minuten etwas überfordert, weil ich solche Großveranstaltungen einfach nicht so mag. Aber es war echt gut organisiert und die meisten Leute waren auch entspannt. Was ich nicht erwartet hatte: man konnte sogar entspannt recht weit nach vorne gehen und die Bands genießen. Ich brauche einfach eine gewisse Nähe, von ganz hinten ist ein Konzert einfach nichts für mich, da kann ich mir auch ne DVD anschauen. Getränkeversorgung ging auch entspannt und das Essen sah auch gut aus. Ich hätte es nicht gedacht, aber wenn da nächstes Jahr wieder gute Bands auftreten, bin ich wohl wieder dabei.
     
  8. Panzerkreuzer

    Panzerkreuzer Till Deaf Do Us Part

    Hm ja, das war also wieder ml die Persistence Tour.
    Countime, guter Opener, war zwar noch nicht viel los in der Halle, aber ein Achtungserfolg
    Cutthroat, die Band wird immer coriger, das hip hop lastige verschwindet langsam, Downset kann man aber noch raushören
    Wisdom in Chains, gewohnt starke Leistung, Publikum wurde erstmals richtig wach. Hätten gerne länger spielen dürfen, aber passte schon.
    Billy Bio, bin ich Fan von, deswegen gefiel mir das Gebotene. Gute Mischung aus eigenen und Biohazard Stücken. Punishment geht immer.
    H2O und Street Dogs verqutascht, die brauchte ich eh nicht, den Feueralarm habe ich auch nicht mmitbekommen.
    AF, puh,langsam wird es echt peinlich. Das war eine reine Comedy Nummer, Stigma hat nicht mal versucht zu spielen, hat lieber mit dem Publikum Späßken gemacht, Roger wie gewohnt mit seinem Asthma Geröchel, wie @Daskeks schrieb, der ist echt durch. Setlist spannungslos wie immer. Echt schade um die Band, ich habe sie mal vergöttert und Craig ist ein guter Bekannter, den ich wirklich schätze, aber AF sollten langsam über die Rent nachdenken.
    GB, Party pur. Alle Hits außer "No Resaon why" plus diverse Civ Nummern gespielt. Die haben wirklich Spaß gemacht.
    Ansonsten, das erste was ich vor der Halle sah, war ein Santiano Shirt, das ist also Hc 2020, aber der Fremdschäm Faktor hielt sich dieses Jahr in Grenzen und seitdem die Tubse Stauder Pils ausschenkt, mcht das Trinken da auch wieder Spaß. Dennoch nervt es immer wieder, dass man die Halle nicht verlassen darf und stundenlang da eingesperrt ist.
     
    Wolf City und Daskeks gefällt das.
  9. Atmothfear

    Atmothfear Deaf Dealer

    ChrisCorrosive und BetaRayBill gefällt das.
  10. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Er kann doch Gitarre spielen. Hat er doch bei "Roger Miret And The Disasters" beides getan, Gesang + Gitarre.
     
    Panzerkreuzer und Daskeks gefällt das.
  11. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Okay, stimmt. Dann spielt er Gitarre, Stigma hampelt nur noch rum und das Problem ist gelöst:)
     
    Albi gefällt das.
  12. Panzerkreuzer

    Panzerkreuzer Till Deaf Do Us Part

    Stigma hat eigentlich eine gute Stimme, siehe seine Soloplatten. Bräuchten nur tauschen :)
     
    Daskeks gefällt das.
  13. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Klingt Roger noch immer nach quietschendem Treckereifen?
     
    Panzerkreuzer gefällt das.
  14. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ja, aber halt jetzt Treckerreifen ohne Luft.
     
    Panzerkreuzer und Lobi gefällt das.
  15. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

  16. cpoetter

    cpoetter Till Deaf Do Us Part

    Packe es mal hier rein. Klingt interessant. Es wird auch Dates in D-Land geben.

    Punk the Capital, the 2019 documentary about the early DC punk scene, will be screening around the U.S. this winter and spring, including a few dates with special Q&As.

    Other European dates TBA

    May 10th, Muenster, Germany, Cinema Muenster
    May 11th, Frankfurt, Germany, Exzess – details soon
    May 13th, Vienna, Austria, Chelsea – details soon
    May 14th, Prague, Czecholsovakia, Prague-OKO Theatre – details soon
    May 15th, Dresden, Germany, TBA
    May 16th, Berlin, Germany, Zukunft Am Ostkreuz – details soon
    May 17th, Hamburg, Germany, 3001-kino – details soon
    May 19th, Bremen, Germany, Lila Eule – details soon

    Read More: ‘Punk the Capital’ documentary screening around the U.S. (NYC w/ Brian Baker and Michael Hampton Q&A) | http://www.brooklynvegan.com/punk-t...ker-and-michael-hampton-qa/?trackback=tsmclip
     
    Mondkerz gefällt das.
  17. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

    Für alle Guten hier: Higher Power haben soeben ihr zweites Album veröffentlicht. Und nehmen dabei ein großes Risiko. Weniger klassischer 90er Hardcore wie auf dem Debüt, mehr 90er Alternative Rock. Hier treffen Quicksand auf Deftones und Vision Of Disorder. Und wessen Höschen jetzt nicht feucht werden, dem ist eh nicht zu helfen.

    [​IMG]
    https://www.youtube.com/embed/96cIEAadwRs
     
    somethingwild und oozing evil gefällt das.
  18. oozing evil

    oozing evil Till Deaf Do Us Part

    schönes video auch.
     
  19. somethingwild

    somethingwild Till Deaf Do Us Part

    Fand die Demos und das erste Album schon mega gut. Das hier ist zwar anders, aber keinen Deut schlechter. Der Stilwechsel steht den Jungs super zu Gesicht. Das Vinyl wird aufgrund von Verzögerungen leider erst irgendwann Ende des Monats hier eintreffen.
    Live auch super, schon drei mal gesehen, jedes Mal auch ultra sympathisch. Und letzten November haben sie doch glatt Backtrack auf deren Abschiedstour komplett die Show gestohlen.
     
  20. Atmothfear

    Atmothfear Deaf Dealer

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.