JUDAS PRIEST > 2018 - "Firepower"

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Buddy Graves, 15. August 2014.

  1. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

  2. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Nun ja, ich find ihn recht unspektakulär und schablonenhaft, klingt wie aktuelle Accept.

    Das ist dann natürlich primär mein "Problem", aber ich hätte mir eine etwas mehr den 70ern zugeneigte Nummer mit entsprechendem Sound gewünscht.
     
  3. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    *sign*
     
    Pavlos gefällt das.
  4. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Unspektakulär und schablonenhaft trifft es meiner Meinung nach ganz gut.
    Werde dem gesamten Album zumindest eine Streaming-Chance geben und dann mal schauen.
    Zuerst noch die KK-Bio lesen.
     
    zentrixu und Pavlos gefällt das.
  5. Black_Veil

    Black_Veil Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]
     
  6. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Schablonenhaft trifft es, aber den Vergleich mit dem unsäglichen Kram den Accept heute machen finde ich ein wenig hart. Ich würde es eher mit der letzten Priest vergleichen. Es ist halt ganz gut und das was man erwartet, aber nichts was mich vom Hocker reißen würde.
     
    BackFromTheDead und Pavlos gefällt das.
  7. LJP

    LJP Deaf Dealer

    Meine Hoffnung liegt daher wenigstens im namensgebenden Track des Albums.
     
    Pavlos gefällt das.
  8. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Ich finde, wenn du dich in Bezug auf deine Ex-Band angriffslustig zeigst, dann musst du liefern, dann darf das erste musikalische Zeichen keine Zweifler zulassen.....und das hier ist für meine Ohren lediglich ein netter Song, der von den meisten Liedern der letzten Priest Platte zequestscht wird. Wenn das hier der beste Songs der Scheibe ist, der Grund, warum ich mir das Album kaufen soll, der Grund, warum ich KKs Priest unterstützen oder gar bevorzugen soll, dann muss sich KK den "Schwätzer" Stempel gefallen lassen, gerade wenn man die Biografie (samt all der Vorwürfe gen JP) im Hinterkopf hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2021
  9. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    1.Ja
    2.Nein - denn die neue Accept ist spitze
     
  10. TheSentinel

    TheSentinel Deaf Dealer

    Wegen mir darf KK gerne das schlechtere Album der beiden liefern. Die richtig mega geilen Sachen will ich dann doch lieber mit Robs Stimme hören.

    Hauptsache beide liefern starke Alben, der Rest ist mir dann egal.
     
  11. FoulBeast

    FoulBeast Deaf Dealer

    Hätte man sich nicht für einen anderen Namen entscheiden können? KK's Priest.. Das riecht ja gewaltig nach Metallica vs Megadeth. :D
     
  12. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Nette Nummer.
    Ärgerlich nur, dass damit meine Hoffnung auf ein weiteres Nihilist-Album noch weiter sinkt.
     
  13. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ich würde mal behaupten, dass KEIN Priest-Gitarriste mehr Songs schreiben würde wie in den 70ern, die sind halt 40+ Jahre her und man entwickelt sich doch weiter. Es ist ja nicht so, als wären die Priestplatten ab der Painkiller "Unfälle" gewesen. Das ist halt die Musik, die den Leuten zu dem Zeitpunkt vorschwebte.

    Hellfire Thunderbolt ist ... gut. Mir gefällt Halford als Sänger von solchen Songs klar besser als der Ripper, gibts gar kein Zweifel. Aber der Ripper macht grade, wenn er mal in die tieferen Gefilde seiner Stimme vordringt, ne verdammt gute Figur. Gitarrentechnisch in etwa das, was ich von Leuten erwarte, die seit 50 Jahren Heavy Metal machen. Nicht mehr, nicht weiter. Wenn das Album auf dem Niveau ist, wirds geholt.
     
  14. mh1974

    mh1974 Till Deaf Do Us Part

    Ich fands eher unspektakulär. Nix, was gegen die Firepower anstinken könnte.
     
  15. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Nach ein paar Durchgängen: IMO keinen Deut schlechter als der durchschnittliche "Firepower"-Song. Ich kann vielleicht verstehen, dass man enttäuscht ist, wenn man v.a. wegen Les Binks Vorfreude hatte (und dass der nicht dabei sein würde, hätte man ruhig auch vor heute morgen kommunizieren können) oder mehr Bock auf 70er-Style-Priest hatte, aber sonst? Ist das schlicht und ergreifend klassischer Priesterstahl, wie er im Buche steht, und die Platte ist ganz vorne auf meiner diesjährigen Einkaufsliste gespeichert.
     
    The Hammer, SouthernSteel, Hugin und 6 anderen gefällt das.
  16. Koenijo

    Koenijo Till Deaf Do Us Part

    Ich muss sagen der Song klingt wie ein Primal Fear Song. Ich muss mir mal richtig Zeit nehmen und den Song richtig anhören. Die Platte kaufe vermutlich obwohl ich den Ripper nicht wirklich mag. Ich geb ihn einfach nochmals eine Chance.
     
    Mondkerz gefällt das.
  17. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Priest Bollo Metal halt. Ich fühle absolut nichts bei dieser Nummer...
     
  18. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Im Unbenutzte Bandnamen Thread wären einige bessere Vorschläge...
     
  19. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Das!

    Edit: Ich finde die Firepower hier im Forum eh recht hochgejubelt. Die ist gut (v.a. die erste Seite) aber sooo viel besser als die Vorgänger isse nu auch wieder nicht.
     
  20. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Ich finde schon. Nostradamus finde ich furchtbar, Redeemer Of Souls hat gute aber viel zu lange Songs, und Angel Of Retribution ist (wie auch Firepower) Fanservice, nur halt nicht so zielsicher. Ich liebe Judas Priest in allen Phasen, aber Firepower hat es mittlerweile sogar in meine Top-5 geschafft.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.