JUDAS PRIEST > 2018 - "Firepower"

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Buddy Graves, 15. August 2014.

  1. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Ich mochte ihn bei Winters' Bane auch sehr. Alles, was er danach gemacht hat, packte mich nicht mehr so wirklich. Ein toller Sänger, zweifellos, aber mir fehlte immer das gewisse Feuer. Dies hat er nun in sich entfacht, finde ich. Jedenfalls bin ich gespannt, wie das Album ankommen wird.
     
    Iced_Örv gefällt das.
  2. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Also verstehe ich das richtig? Für mehrere hundert Euro wird hier eine Box rausgeworfen, wo trotz vollmundiger Versprechungen weiterhin nicht alles drauf ist, was so ein Dingen tendentiell interessant macht? Also z.B. die Songs der Stock/Aitken/Waterman-Sessions?
     
    The Metallian und Mondkerz gefällt das.
  3. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    ich verwechsel irgendwie ständig Wolfsbane und Winters Bane und wer von den beiden (Blaze und Ripper) jeweils wo gesungen hat...
    ok Blaze = Wolf und Ripper = Winter.... mit der Brücke merk ichs mir :D
     
  4. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Nebenbei war IMO absolut nix von Primal Fear jemals in der Güteklasse von "Firepower" oder dem, was man bisher von der KK's Priest gehört hat. Alleine schon, weil die nie einen Tipton oder Downing an Bord hatten und deswegen instrumental für meinen Begriff nie über etwas hüftsteifen Teutonen-Metal hinauskamen, bei der lediglich der recht fähige Halford-Worship von Scheepers wirklich herausragte.


    ...die KK's Priest ist derweil wohl auf Oktober verschoben, las ich eben in den RH-News. Schade.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2021
    Spatenpauli gefällt das.
  5. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part


    Sehe ich ähnlich. Primal Fear hatten damals die Lücke geschlossen, die Priest unnötigerweise offen gelassen hatten. Das Debut ist so wie Kai Hansen 's Heading For Tomorrow oder U.D.O.'s Animal House, welche mehr nach den Originalen klang als die selbst. Auf den ersten drei Alben gefiel mir das auch noch, aber Halford's Resurrection war dann doch besser als alle Alben, die Primal Fear danach veröffentlicht hatten. Und Sermons Of The Sinner ist quasi die 2021er Version von Resurrection.
     
  6. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    :verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr:
     
    Horstmen gefällt das.
  7. Cypher

    Cypher Till Deaf Do Us Part

    Das gefällt mir wider Erwarten nicht so schlecht. Erstens ist der Gesang vom Ripper erträglicher (ich mag's lieber, wenn er tiefer singt) und die Gitarren braten recht schön (wenn auch mit ordentlich Plastik).
    Text und Refrain sind eher banal, aber das empfinde ich halt auch so, weil diese Art von Metal immer weniger meine Baustelle ist.
     
    IronMarzipan gefällt das.
  8. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    die sind sind da auch irgendwie egal... sonst würd ich sowas wie U.D.O, Manowar, Hammerfall etc. ja gar nicht hören.... hauptsache die Wörter werden gut und stilvoll wiedergegeben :feierei:
     
    Wandersmann und Cypher gefällt das.
  9. Epico

    Epico Deaf Dealer

    Der neue Song kickt mich nicht so wirklich. Ich las hier was von "British Steel" - das passt, finde ich für 2021 aber etwas zu gediegen.
    Hmmmmmm. Bei WB, da sind wir uns einig, war er klasse. Einfach ne geile Band damals. Ich gehöre aber auch zu der mikroskopisch kleinen Gruppe von Leuten, die die Jugulator richtig - und ich meine: RICHTIG - geil finden. Für meine Begriffe ein sackstarkes Album mit mehreren absoluten Killersongs, die der Ripper 1A eingesungen hat. Offenbar hatte er aber die Todsünde begangen, nicht Rob Halford zu sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
    Fels und dawnrider gefällt das.
  10. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    auf jeden Fall ist das Teil um Lichtjahre besser als der grottige Nachfolger.... zwar auch nicht ganz meine Wellenlänge (da sind zb. überhaupt keine schönen Solos oder sowas drauf) aber zumindest nicht so krampfhaft auf Industrial getrimmt wie "Demolition"
     
    Mondkerz gefällt das.
  11. Epico

    Epico Deaf Dealer

    Da bei ich absolut bei dir. Die Demolition finde ich total kacke an der Grenze zur Unhörbarkeit. Die Jugulator dagegen hat bei mir ne fette 9 vor dem Komma und gehört zu den Top 5 des Priest-Katalogs. Womit ich wieder bei dem Mikroskop angekommen bin. :D
     
  12. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    ne gute acht würde ich (an Tagen wo ich Bock drauf habe) auch zücken.... ich glaub nachher lass ich die mal drehen
     
  13. Epico

    Epico Deaf Dealer

    Immer ne gute Idee. :top:
    Die ballert und groovt, hat geile Melodien - da fliegt das schüttere Haupthaar!
     
  14. Buko73

    Buko73 Deaf Dealer

    Ich hab beide auf Vinyl, krame aber wenn überhaupt die Jugulator mal raus. Die Demolition ist echt schwach...
     
  15. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    Seh ich auch so. Wenn ich Intellekt will, hör ich Fish, Roger Waters oder Sabbat
    Manchmal will ich aber einfach Faust recken und firedesiremetalisthelaw gröhlen
     
  16. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    Bandname! :feierei:
     
  17. iron-markus

    iron-markus Till Deaf Do Us Part

    Da ich ja gerade Rob seine Biografie lese:

    Höre beim vorglühen bzw. beim kochen nebenher JUDAS PRIEST.

    Man kann sagen was man will, aber die Frühwerke (Sin after Sin vor allem) wirkt phasenweise etwas kitschig bzw. "Platz einnehmend"
     
  18. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Die Tage durch diese Box durchgeknarzt:
    [​IMG]
    Mit dem Frühwerk kann ich am wenigsten anfangen, meine Top5:

    1. Turbo
    2. Screaming For Vengeance
    3. Point Of Entry
    4. British Steel
    5. Defenders Of The Faith
     
    Frank2 und Horstmen gefällt das.
  19. Major Ziggy

    Major Ziggy Till Deaf Do Us Part

    o_Oo_Oo_Oo_Oo_O
    "Sin After Sin" ist eines der besten Priest-Werke. Wo ist da bitte Kitsch? In den balladeskeren Songs wie "Last Rose of Summer" oder "Here Come The Tears"? Ne, da ist kein Kitsch, hier wird großartiger 70s Hard Rock/Proto-Metal zum Besten gegeben und mit "Sinner" und "Dissident Aggressor" wurde Slayer um ein paar Jahre vorweggenommen. Gleiches gilt für "Sad Wings of Destiny" und "Stained Class". "Killing Machine" war dann der Beginn des Dicke-Eier-Leder-Metals. Kitsch, nö, nie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2021
    buxtebrawler, feanor, Acrylator und 14 anderen gefällt das.
  20. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Weniger vorglühen soll helfen!
     
    Epico, Mondkerz, Iron Ulf und 3 anderen gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.