JUDAS PRIEST > 2018 - "Firepower"

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Buddy Graves, 15. August 2014.

  1. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Ist schon in Ordnung, Dogro. Ich mache ja niemandem seinen persönlichen Geschmack madig. ;-) Ich persönlich finde die ''Ram it Down'' z.B. längst nicht so durchschnittlich, wie sie von einigen gemacht wird. Komme prima mit dem Album klar. Aber das ist ja das Gute an PRIEST: dafür, dass der traditionelle HM eigentlich nicht sonderlich viel Spielraum für musikalische Veränderungen zulässt, haben sie in diesen Grenzen so ziemlich alles ausgelotet. Kaum eine traditionelle Band hat eine so große Vielfalt und Abwechslung gezeigt. Ob es sich nun um bspw. ''Turbo'', ''Defenders...'' oder ''Painkiller'' handelt, die sich in Sachen Ausrichtung stark voneinander unterscheiden und eben die Geschmäcker spalten, wichtige Platten sind es allesamt. Und nach ''Painkiller'' war eben irgendwie alles gesagt. Von daher nehme ich jede neue PRIEST einfach so mit, freue mich, dass sie noch musizieren, und gut ist. PRIEST brauchen einem ja nichts mehr zu beweisen.
     
    Iron Ulf, Sentinel und Mondkerz gefällt das.
  2. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    :top:
    Super Scheibe, BASTA!
     
    Siebi und Dogro gefällt das.
  3. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    "Ram It Down" höre ich auch bedeutend lieber als "Painkiller".
     
    Siebi und DeadRabbit gefällt das.
  4. Faceless Warrior

    Faceless Warrior Deaf Dealer

    Ich höre Painkiller zwar lieber - aber vor einem halben Jahr ungefähr habe ich "Ram It Down" aus dem Schrank gekramt und ständig im Auto gehört. Ich bin einfach nicht davon losgekommen. Daumen hoch!
     
    Dogro gefällt das.
  5. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Geht mir genauso!
     
    Dogro gefällt das.
  6. Rozzy

    Rozzy Deaf Dealer

    Bei mir ist es auch soweit, dass sich doch einige Ohrwürmer (momentan Down in Flames + Battle Cry) festsetzen. Deshalb ist das Album mittlerweile sogar besser als AOR. Nach Black Sabbath, Accept, Deep Purple, Saxon ("Sacrifice"), Motörhead, Satan/Blitzkrieg wieder ein weiteres starkes Album der alten Heros.
     
  7. MetalChris87

    MetalChris87 Deaf Dealer

    Mich wundert, das ausgerechnet "Battle Cry" bei vielen so gut wegkommt. Gerade bei dem Song ist doch der (sonst so viel gescholtene) Gesang ziemlich extrem und für mich teilweise "schief" und dadurch unanhörbar. o_O
    Eigentlich mein Tiefpunkt des Albums.
     
  8. Rozzy

    Rozzy Deaf Dealer

    Finde ich nicht. Der Song hat am meisten Metalfeeling. Da ich auch die neuen Darkthrone Sachen gut finde, Ozzy liebe, manilla Road geil finde und öfter Doombands höre, deren Gesang auch nicht 100ig auf der Perfektionsspur liegt, stört mich Imperfektheit nicht sehr, wenn das Pathos stimmt.. Allerdings gilt das bei mir nur beim Gesang. Wenn die Band nicht tight ist, kann ich mir das weder auf Platte noch live geben.
     
  9. Terrorkom

    Terrorkom Deaf Leppard

    Also....ich fand sowohl "AOR" als auch "Nostradamus" komplette Vollgrütze. Ich habe beide Scheiben nicht im Schrank und vermiss auch nix! *g*

    Das aktuelle Werk habe ich mir gerade als Albumstream bei Youtube reingetan. Wenn ich da sachlich rangehe, ist das ein durchwachsenes bis gutklassiges Heavy Metal-Album hörenswert und sicher gibt es weitaus schlechtere Veröffentlichungen. Aber wenn man den Legendenstatus zugrundelegt, der mit dem Label "Judas Priest" eben unweigerlich verbunden ist, dann kann man nicht einmal - im Kontext mit dem eigenen Backkatalog, nicht in Bezug auf das, was aktuell auf den Markt geschmissen wird - von Durchschnitt sprechen. Ich werde mir das Ding denoch zulegen. Ab und an mag ich sowas hören...und wenn ich ausblende, welcher Name da auf dem Cover gedruckt ist kann mir das auch Spaß machen!

    6 von 10! (nach einem Durchlauf in der Tube. Ich behalte mir vor, diese Bewertung ggf. nach Kauf der CD anzupassen)
     
  10. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Die Redeemer wird und wird nicht besser, im Gegenteil. Hab sie sooo oft gehört, jetzt bleibt sie mal ne ganze Zeit lang im Regal. Manchmal denke ich sogar, dass ich mit meiner "schwache 7 Punkte" Wertung noch zu hoch benotet habe.

    Achso, die Painkiller ist natürlich weder nervig noch schlecht. Wo gibts denn sowas? Hmpf
     
  11. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Finde ich nicht. Sowohl "Jug" & "Dem" als auch "Nostradamus" haben durchaus stilistisch einiges an Innovation zu bieten, was bis dahin im Priest-Universum nicht vorkam.
     
  12. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Ich höre mir die Platten nochmal an, um meine Meinung gegebenenfalls revidieren zu können. Kann durchaus sein, dass ich damals von der moderneren Ausrichtung zu abgeschreckt war, um mir ein Urteil erlauben zu können. Denn ehrlich gesagt liefen besonders ''Jugulator'' und der Nachfolger nicht mehr häufig, in den letzten Jahren.
     
  13. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Kann gut sein, dass dir die zu modern waren. Das würde ja meine Position eher bestätigen.

    Ich mag die Ripper-Alben übrigens sehr gerne.
     
  14. Außensaiter

    Außensaiter Deaf Dealer

    Ich habe mir die Platte geholt, aber erst zweimal nebenbei laufen gelassen. Ein richtiges Urteil möchte ich mir deswegen noch nicht bilden. Aber feststeht, dass ich die Platte nicht scheiße finde. Irgendwie wirkt die Platte wie eine Best-Of Platte von Priest..
    viele Phasen der Band wurden in der LP aufgegriffen. imo
     
  15. Terrorkom

    Terrorkom Deaf Leppard

    ...du meinst, si ehaben ihre eigenen Ideen und Riffs gecovert? :D
     
    Außensaiter gefällt das.
  16. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Ich auch.
     
  17. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    vom prinzip her ist Priest über jeden zweifel erhaben, bis auf Demolition und Nostradamus (komplett überflüssig das teil). ich habe das album jetzt fast jeden tag einmal gehört und muss ehrlich zugeben...ein paar songs sind extrem geil, ein paar andere überspringe ich regelmässig. nichtsdestotrotz, ein gutes album das, mir persönlich, sehr zusagt.

    March of The Damned und Down In Flames sind richtig gut und Ram Es Nieder bei weitem nicht so schlecht wie immer geschrieben/gesagt wird!
     
    Faceless Warrior und HobNixx gefällt das.
  18. Außensaiter

    Außensaiter Deaf Dealer

    Das hört sich so negativ an.. :D Eher das Priest mehrere Epochen Ihres Schaffens auf dieser Scheibe vereinen, anstatt ein nur einen Stil zu verfolgen. Wenn das irgendwie Sinn ergibt ;)
     
  19. MethusAlem

    MethusAlem Dawn Of The Deaf

    Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber für mich zeichnen sich eben solche musikalischen Legenden dadurch aus, dass sie in ihrem Schaffen nicht 12 mal das gleiche Album geschrieben haben! Und da reiht sich IMO RoS ganz genau ein!
    Also einen Legendenstatus zu Grunde zu legen, um ein Album als nicht gut zu bewerten, finde ich daneben!
     
  20. Terrorkom

    Terrorkom Deaf Leppard

    Nun, es ist doch aber nunmal so, dass die "Großen" sich immer auch am eigenen Backkatalog messen lassen müssen. Und "nicht gut" habe ich auch nicht geschrieben. Sagen wir es so: Wenn ich nun die Wahl hätte, die uralte "British Steel" oder die Neue in den Schacht des Players zu packen.....was denkst Du,w ie ich mich entscheide? *g*
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.