Kataklysm - Mediations (out April)

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Barlok, 24. März 2015.

  1. Sixixix

    Sixixix Till Deaf Do Us Part

    Ich bin da total bei Dir. Kataklysm war mal eine meiner Lieblings-BM Bands. Aber der Sound ist seit ein paar Alben derart verpopt... ich mochte die Shadows and Dust am liebsten, da waren sie irgendwie auf ihrem Höhepunkt. Danach wurde es schwächer, und wie @Albi sagt, seit der In The Arms... kam da bei mir nichts mehr rüber. Leider.
     
  2. MrPsycho

    MrPsycho Till Deaf Do Us Part

    In The Arms Of Devastation war halt damals mitsamt In Flames, Children Of Bodom, Amon Amarth und wie sie alle heißen die Metal-Einsteigermusik schlechthin für mich. Von daher finde ich es schon etwas schade, dass es auf absehbare Zeit nichts mehr zu hören geben wird. Wobei tatsächlich die Qualität der Alben nach der oben genannten etwas nachgelassen hat. So richtig gut gefallen hat mir dann erst wieder die Of Ghosts And Gods.
    Aber egal, jedenfalls bleiben schöne Erinnerungen an die Zeit, in der ich mit Kataklysm hiesige Musikrichtung entdecken durfte, das reicht mir.
     
    casta, Metalmorre und TwistOfFate gefällt das.
  3. casta

    casta Till Deaf Do Us Part

    Perfekt auf den Punkt gebracht. Sah bei mir sehr sehr ähnlich aus. Manipulator of Souls und die Serenity waren damals der einstieg in härtere Gefilde.
     
  4. Wild_Healer

    Wild_Healer Deaf Dealer


    Das hat sich bei mir auch sehr ähnlich abgespielt, besonders in Bezug auf die genannten Einsteigsbands.

    Für mich war besonders der Song "Shadows and Dust" wichtig, fand ich am Anfang mega hart aber auch eingänig, so kam dann eins zum anderen...
     
  5. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Gibt es eigentlich wen, der alles von denen mag? Kenn enttäuschte Fans der erste Phase und enttäuschte Fans der zweiten Phase. Und gibt wohl auch Fans der neueren Sachen.
     
  6. casta

    casta Till Deaf Do Us Part

    ja, ich kann tatsächlich mit allen Phasen was anfangen. Warum auch nicht. 31 flavors ;)
     
    BackFromTheDead gefällt das.
  7. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Naja, jedes Album mag ich nicht, aber auch nach "In The Arms..." kamen noch ein sehr gutes und ein gutes Album: "Waiting For..." und "Unconquered". Ansonsten hatten die im Laufe ihrer Karriere immer wieder mal ein paar Aussetzer dabei. Sie haben halt später viel mit Melodien rumgespielt, was manchmal aufging und manchmal halt gar nicht. Und die Artworks sind halt auch ständig cringe.
     
    Wild_Healer und casta gefällt das.
  8. hulud

    hulud Till Deaf Do Us Part

    Och, das letzte Album fand ich unterhaltsam. Es ist gut für das, was es ist: Stumpfer Fast Food Death Metal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2022
    casta gefällt das.
  9. BackFromTheDead

    BackFromTheDead Till Deaf Do Us Part

    ... das uninsprierte Getrümmer der ersten paar Scheiben kann man sich knicken ( :D ), aber ab der 'Epic (The Poetry Of War)' läuft es für die Band bei mir (wenngleich seit der 'Prevail' auf etwas niedrigerem Niveau) :top:
    Klarer Fall einer Kapelle, die für mich bis zum Sanktnimmerleinstag more of the same abliefern darf bzw. hätte dürfen.

    Gruß

    BFTD
     
    hulud gefällt das.
  10. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der heute noch gerne die "Victims Of This Fallen World" anhört, weil sie halt so komplett anders war.
     
    Fels gefällt das.
  11. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Die würde ich lieber hören als alles, was danach kam (hab das Album aber nicht). Für mich waren die Highlights der Band alles bis inklusive Temple of Knowledge.
     
    Necrofiend gefällt das.
  12. Daess-Meddel

    Daess-Meddel Till Deaf Do Us Part

    Meinen Geschmack teilt zwar nie jemand, aber ich finde alles bis einschließlich der Temple... weltklasse. Die Victims... Fand ich dann mega enttäuschend und das Album danach auch nur OK. Haben mich dann bis heute nicht mehr gejuckt. Hätte sie gerne mit Sylvain live gesehen. Habe ich damals aber nicht. Pech.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2022
    Wild_Healer und The Corrosion gefällt das.
  13. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Habe da gerade nochmal reingehört. Eigentlich garnicht so schlimm. die hat aber irgendwie eine unangenehme Rhythmik, die es eher doch nervig macht.

    Dito.
     
  14. hulud

    hulud Till Deaf Do Us Part

    Für mich ist es halt auch eine Nostalgieband, da die "Shadows & Dust" mit unter mein Einstiegsalbum in Death Metal war. Die Platte höre ich immernoch regelmäßig.
     
    BackFromTheDead gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.