King Crimson

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von MIBURN, 13. Oktober 2014.

  1. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Disc 4 und 5: Hull Technical College, November 10, 1972. Der Sound ist etwas besser als der des Zoom Club Konzertes. Diese Show ist vollständig und enthält wieder ein Fallen Angel-Improv sowie weitestgehend die Stücke, die später als das Album LTIA in die Musikgeschichte eingehen sollten, ein weiteres Improv und Schizoid Man. Die Performance ist bisweilen biestig, wirr und weird, Muirs Soundspielereien nur noch abgefahren, Crosses Geige würde mehr als einmal eine Zann gerecht. Wie gehabt in dieser Ära wird ungezügelt experimentiert; wie Fripp es liebevoll nannte: attack on culture. Ich denke, das abschließende Album kann man durchaus als Kondensat davon betrachten. Angeblich wurde der Band in dieser Ära nachgesagt, sie würde live Magie heraufbeschwören wegen des fast schon rituallen Charakters der stark improvisierten und percussionlastigen Shows (finde gerade die Quelle nicht, hatte ich unlängst gelesen). Unfassbar groß!
     
    DecapitatedSaint gefällt das.
  2. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Um mal den Monolog, der niemanden interessiert, zu unterbrechen: gibt's das Teil auch einzeln zu erwerben? Liest sich bombig, Deine Rezi!
     
  3. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Gab es, glaube ich, nur als Download oder maximal als Collector's Club Release (also lange oop). Freu dich, morgen bekomme ich die nächste Box. Mehr Monolog! :D
     
    Fire Down Under und murmler gefällt das.
  4. Revalon

    Revalon Dawn Of The Deaf

    Auch wenn ich mir denke, dass du dir hier teils sehr verloren vorkommen musst, ich lese das sehr gerne.
    Find's eh immer klasse, wenn jemand mit so viel Begeisterung dabei ist.

    Gehst du eigentlich noch in Berlin aufs Konzert? Wär dann echt mal gespannt, was du dazu noch zu sagen hast.
     
    murmler gefällt das.
  5. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Danke!

    Glaube, ich schaffe es diese Woche leider, leider nicht...
     
  6. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    Geht mir genauso.
    Die Informationen von Lobi find ich klasse und immer lesenswert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2019
    Fire Down Under gefällt das.
  7. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Selbstverständlich war mein erster Halbsatz ein sinngemäßes Zitat irgendsoeines Pöbelkaspers, der das in diesem Thread mal ansonderte, nur falls das jemand falsch aufgefasst hat.
    Fürs Protokoll: habe mich soeben für 1x Witze erklären selbst geohrfeigt :hmmja:
     
    Henna gefällt das.
  8. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    Hab ich eigentlich schon erwähnt wie wunderschön Prelude:Song of The Gulls ist?
    Ich hab Islands schon länger nicht mehr gehört...
     
    Acrylator und Lobi gefällt das.
  9. Revalon

    Revalon Dawn Of The Deaf

    Ich wollte das eh unabhängig von deinem Post schreiben.

    Dass es nicht so gemeint war wird ja aus dem Rest klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2019
  10. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

  11. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    Ian McDonald hat heute übrigens Geburtstag.
     
    DecapitatedSaint gefällt das.
  12. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    Die Bilder sind von Sid Smith.
     
  13. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Hier gehört es hin:

    Wie mich King Crimson zu andächtiger Haltung vor dem weißen Thron brachte.
    War an anderer Stelle ja doch sehr OT.
     
  14. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    CD 1 und 2 aus der Starless Box: Live in Glasgow 1973 (Teile davon gab es zuvor in den "The Great Deceiver" Boxen). Gerade anlaufen lassen. Wahnsinnig guter Sound! (Und weil so geil noch zwei !! dazu.) Wo das Boxset zuvor fast nur auf Bootleg-Aufnahmen zurückgreifen konnte, die natürlich bestmöglich restauriert wurden, hat man hier weitestgehend professionell aufgenommenes Material. Und zwar nicht nur bei dem hier von Steve Wilson grandios neu gemischten "The Night Watch"-Album, aufgenommen in Amsterdam, auf dem das der Box den Namen verleihenden Album zu weiten Teilen basiert. Überhaupt wurden für dieses Release einige schon vorher veröffentlichte Aufnahmen neu gemischt und gemastert. So auch das wundervolle Konzert in Mainz, das, wenn ich es richtig überblicke, das einzige auf Basis eines Boots ist - und da klang die Collector's Club CD schon ziemlich gut. Auch hier sind mir aber dank zu vor nur im Collector's Club veröffentlichten Scheiben die meisten Konzerte unbekannt. Wie freue ich mich auf die Reise durch 23 CDs... für mich ein besonderes Highlight der Box: die Aufnahmen aus dem frz. TV auch auf CD, die für mich die beste (mir bekannte) Version von "The Night Watch" und eine großartige von "Starless" beinhaltet. In Anbetracht, dass ich King Crimson vorletzte Woche zweimal in Frankfurt in ebenjener Halle gesehen habe, ist der Bonus-Download von "Jahrhunderthalle, Frankfurt, Germany, 3 November 1973" ein nettes Gimmick. Ich bin gespannt. Ach ja, die Performace in Glasgow: Wahnsinnig gut. Besetzung dieses Sets ist Fripp, Wetton, Cross, Bruford. Bruford spielt dort schon viel verjazzter und deutlich härter wie bei Yes und auf dem KC-Vorgängerwerk. Hier dürfte er sich sicher auch von Muir haben inspirieren lassen. Die Darbietung hier ist over the top. Energisch, wild, Cross fiedelt sich einen ab und Fripp spiel so aggressiv wie selten zuvor. "The Night Watch" ist wunderbar, bin gerade bei "Fracture", das noch weit entfernt von der final veröffentlichten Version ist und etwas von "LTIA" eingebaut hat und manchmal schon schwer proto-metallisch vor sich hinrock um dann wieder dissonant zu wetzen. Beachtlich, dieser Härtegrad für die damalige Zeit. Gleich "Lament". <3

    PS: Frech, wie Guru Guru auf "Hinten" sich bei "Schizoid Man" bedienen. :D
     
  15. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

  16. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Der Remix von Wilsons Steve ist mal eine freche Unverschämtheit. Natürlich dem ersten (gekürzten und auf CD 19 beiliegenden) fürs Radio erstellte Mix überlegen, aber auch locker dem zweiten. Live-Feeling gab es ja beabsichtig bei diesem Release nie wirklich, obwohl man Announcements (Fripps damals typisches "... attack culture once again!") und Publikum (je nach Version) beibehalten hat, aber das könnte locker als Studioplatte durchgehen. Was ein wunderbar detailreicher, kräftiger, dynamischer Sound dieser gottesgleiche Performance (die Geige in "Book Of Saturday" war bspw. nie so präsent)! Hammer! Wird definitiv einer meiner Live-Favoriten der gesamten Crimstory! Naja, war es auch schon in der "The Night Watch"-Variante; meine damalige Einstiegsdroge in den Kosmos King Crimson.

    Die Aufnahmen im Volkshaus zu Zürich am 15. November 1972 (CD 3/4), ebenfalls in Teilen aus den "The Great Deceiver" Boxen bekannt, klingen zwar nicht so großartig wie die aus Glasgow, aber dennoch überaus großartig. Die Band spielt - natürlich! - famos auf, "Fracture" fetzt frech aggressiv und teilimprovisiert vor sich hin, überhaupt ist die Performance wieder einmal überaus energisch. Leider, wie nicht selten zu dieser Zeit, die Improvs recht kurz gehalten, dafür hat man mit dem Tripel-Improv "The Law Of Maximum Distress: Part I", "The Mincer" (später auf "Starless And Bible Black" wiederverwertet) und "The Law Of Maximum Distress: Part II" eine echte Perle auf dem Menü. Aber, Leute, dieser Wilson-Mix von Amsterdam... [​IMG]
     
    Acrylator gefällt das.
  17. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Wunderbar. Da geht man auf vier Shows und hofft jedesmal auf einen Lieblingssong, Fallen Angel, und der wird dann erstmalig auf dieser Tour auf dem zweiten Konzert in Warschau gespielt. Bummer. Danke. :hmmja:Und ich packe es morgen leider nicht nach Berlin...

    [​IMG]

    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2019
    murmler, Fire Down Under und Henna gefällt das.
  18. Stahlprophet

    Stahlprophet Till Deaf Do Us Part

    Ich hab mir dieletzten Tage mal den kompletten Thread hier durchgeleßen und viel gehört....und grad die court-cd für wenig kohle bestellt....

    Ich möchte die band kennenlernen und hab angst :) also mein konto hat angst :)
     
    Lobi gefällt das.
  19. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

  20. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Eigentlich schließen sich Welt (, Polemik) und gelungen kategorisch aus und wirklich gelungen ist die Polemik auch nicht, weil sie vor allem aus konservativer Sicht aburteilen will, aber ich seh das tatsächlich stellenweise nicht unähnlich. Bin ja auch kein großer Open Air-Fan mehr und war nie Anhänger einen musikgarnierten Eventkultur. Daher...

    Ich finde übrigens das stoische Durchziehen all dieser Rahmenbedingungsregeln von KC bzw. Fripp einfach nur sympathisch. Ich bin selbst schwer dafür, Smartphone-Filmerei und ständiges Fotographieren auf Konzerten (sofern kein Fotograben für Professionelle vorhanden) einzuschränken oder ganz zu untersagen. Ich fand das vor was weiß ich 7, 8 Jahren von Anathema in einem kleineren Club schon sehr sympathisch, das Set zu unterbrechen und darum zu bitten, all das zu unterlassen. Und die Cromsoquenz, Leute deswegen zu maßregeln oder ganz rauszuschmeißen, einfach nur noch famos.
     
    Fire Down Under und Albi gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.