Kopfhörer für unterwegs

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von mightyravendark, 5. Januar 2016.

  1. Java

    Java Deaf Leppard

    Ich suche für meine RHA S500 neue sehr gut isolierende Aufsätze. Die Schaumstoffdinger sind wohl in der Isolation perfekt, gehen aber auch viel zu schnell kaputt und sind sehr aufwändig in der Reinigung. Bei Silikonaufsätzen habe ich bisher immer die Erfahrung gemacht, dass diese nur "gut" isolieren.

    Hat einer von euch eventuell einen Tipp für Aufsätze, die eher universell einsetzbar sind und besonders gut isolieren? Der Sound meiner Kopfhörer ist fantastisch, die möchte ich nicht wegen der Aufsätze wechseln müssen.
     
  2. Java

    Java Deaf Leppard

    Gibt offensichtlich keine guten Alternativen aus Silikon. Habe mir jetzt Inairs gekauft, kosten 12€ für 5 Paar. Die kann ich dann auch monatlich entsorgen.
     
  3. Svenchi

    Svenchi Deaf Dealer

    Moin,
    ich bräuchte mal ein paar Tipps zum Kopfhörerkauf. Ich bin sehr oft im Zug unterwegs und höre viel Musik übers iPhone/iPad. Nun sind meine AKG k619 zum zweiten Mal gebrochen (keine Garantie mehr, was ich auch nicht sooo schade finde, da die Ear Pads mit der Zeit doch gedrückt haben) und ich brauche neue. Ich liebäugle zur Zeit mit den Sennheiser HD 569, da diese angenehm am Kopf zu tragen sind und mir der Sound recht gut gefällt. Sind mit 179 Steinen finanziell okay, aber irgendwie möchte ich die noch nicht kaufen. Habt ihr evtl. noch andere Tipps am Start? Merci.
     
  4. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Wieso willst Du ihn Dir denn nicht kaufen. Erschließt sich ir irgendwie gerade nicht. Nur so ein Gefühl?
     
  5. Svenchi

    Svenchi Deaf Dealer

    Ich möchte mich momentan noch nicht so recht festlegen. Ich bin nicht so der Kopfhörer-Spezialist, vielleicht kommen noch bessere Headsets in der gleichen Preislage in Frage?
     
  6. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Okay.
    Dann kann ich Dir nur raten, mal in einen Laden zu gehen und mehrere zu vergleichen. Letztlich kannst nur Du selbst entscheiden, was für Dich der beste Klang ist. wenn ich Dir jetzt was empfehle, weißt Du trotzdem nicht, ob der für Dich besser klingt als der Sennheiser.
    Der Sennheiser ist auf jeden Fall ein guter Kopfhörer, da machst Du sicher nichts falsch.
     
    Svenchi gefällt das.
  7. Jacky-revolver

    Jacky-revolver Till Deaf Do Us Part

    http://www.beyerdynamic.de/shop/dt-770-pro.html
    ist weniger basslastig, sehr ehrlich, der Klang ist wirklich geil. Würde ich zum Vergleich empfehlen. Muss man mögen, aber wenn ist er fr mich unschlagbar (ich besitze für zu hause den DT 880, der halboffen ist, wenn nicht Boxen, dann der)
     
    Svenchi gefällt das.
  8. Svenchi

    Svenchi Deaf Dealer

    Ich war schon mehrfach im Laden und landete immer beim Sennheiser, da die im Augenblick für mich die beste Kombination aus gutem Klang und Tragekomfort sind. Bin, wie gesagt, immer noch unschlüssig, warum auch immer :) Dachte, dass vielleicht jemand den absoluten Tipp hat und meint, "hey, Sven, diesen Kopfhörer musst du unbedingt testen" :)
     
    Daskeks gefällt das.
  9. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Hach, das ist immer so schwierig. Ich dachte schon mehrfach: "Das isser jetzt!", um dann ein paar Monate doch wieder einen besseren Klang zu jagen. Ich kann auf jeden Fall auch den Sennheiser Momentum Over-Ear empfehlen, in der zweiten Edition. Der ist schon super. Ich dachte: "Das isser!".....dachte..... ;)
     
  10. Svenchi

    Svenchi Deaf Dealer

    Hat jemand Erfahrung mit dem Teufel Mute und / oder dem Sennheiser Momentum (mit Kabel fürs iPhone)? Stehen beide momentan auf meiner Liste... :)
     
  11. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ich habe den Sennheiser Momentum als Over-Ear und finden den richig gut. Ist schön dynamisch, nehme den gerne für unterwegs.
    Die Firma Teufel macht sicher auch ganz gute Produkte, aber irgendwie sind die mir wegen ihrer Werbeoffensive unsympathisch.
     
  12. Dead as Dreams

    Dead as Dreams Till Deaf Do Us Part

    Die Sennheiser Monumentum hatte ich letztens auch im Blick, da meine Porta Pro den Geist aufgegeben haben.

    Habe mich dann aber nach vielem Lesen für den Shure SE 215 entschieden. Damit bin ich sehr zufrieden.
     
  13. Svenchi

    Svenchi Deaf Dealer

    Ich bin da so hin und hergerissen. Der Klang vom Momentum hat mich, generell wie alles von Senheisser, schon überzeugt. Jedoch besteht der Tragebügel komplett aus Leder, was ich ein bisschen doof finde, da ich die Kopfhörer auf jeden Fall auch zum joggen nutzen wollte. (Schweiß und Leder ist nicht die beste Kombi). Den Teufel Mute konnte ich bislang noch nicht testen, soll aber vom Klang ähnlich wie der Bose Quietcomfort sein und besitzt ebenfalls das Noise-Cancelling (was der Momentum nicht hat), was mich sehr anspricht, da ich sehr oft lange in der Bahn sitze. Jedoch soll das Kabel laut einiger Kommentare bei Amazon recht schwach (man hört Raschelgeräusche, wenn das Kabel an der Jacke reibt) sein und der Tragebügel soll nach einer gewissen Zeit am Kopf wehtun. Es bleibt schwierig...
     
  14. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Noise-Cancelling bedeutet aber meistens auch ein höheres Gewicht. Zum Joggen wohl eher ungeeignet. Ich nutze zum Sport den Momentum als In-Ear Variante.
     
    Svenchi gefällt das.
  15. hourglass

    hourglass Deaf Dealer

    Ich habe heute im örtlichen Elektromarkt die Sony MDR 100AAP für unfassbare 49,- erschnappert! Gängiger Kurs sind eher 100-110 Euro, aber auch das wären die Dinger wert gewesen. Wie mein bisheriger Unterwegs-KH (ebenfalls ein geschlossener Sony MDR, jedoch weitaus günstigeres Modell) sind das keine monströsen Bass-Schleudern, sondern für Rock und Metal durchaus brauchbare Kopfhörer. Natürlich sind das jetzt keine analytischen Kopfhörer à la AKG 701/702, aber das brauch ich unterwegs auch nicht - da darf's ruhig ein bisschen knallen! Dazu noch sehr ordentlich verarbeitet, bequem, schönes Design, abnehmbares/austauschbares Kabel mit Mikro und Telefonier-Funktion (ganz praktisch am Smartphone) und Fernbedienung.
    Noise Cancelling ist in der Preisklasse natürlich nicht mit dabei, meiner Meinung nach schirmt er aber auch ohne mehr als ausreichend gut ab beim Fahren mit Bus und Bahn. Klare Empfehlung für alle, die in der Preisklasse einen anständigen Kopfhörer suchen!
     
    Daskeks gefällt das.
  16. Dubby

    Dubby Till Deaf Do Us Part

    Empfehlungen für in-ear kopf hörer <50 €, go !
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.