Krachmucker TV - Arte für Assis

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Inferno, 2. September 2017.

  1. Rozzy

    Rozzy Till Deaf Do Us Part

    Ich persönlich habe nahezu den gleichen Wissensstand wie Ernie zum Thema Hardcore. Mir war wirklich nicht bewusst, wie fließend der Übergang zwischen Punk/Hardcore Punk und Hardcore ist. Für mich gab es immer eine Verbindung zwischen Punk und Hardcore Punk, aber Hardcore habe ich immer davon als getrennt wahrgenommen.
    An Hardcore war ich nie so richtig interessiert, weil ich damit bisher nur das Klischee des männlichen Proleten verbunden habe. @Ernie und @Jerry A. : Vielen Dank für die interessante Sendung und Horizonerweiterung und @Klaus Danke für die anschließende Feinjustierung!
     
  2. Ernie

    Ernie Deaf Dealer

    Mir ist Mal grundsätzlich was aufgefallen, also generell, seit ich Videos mache. Ich glaube, ein "Problem" für manch einen ist mein Ansatz. Ich halte erstmal 45 Minuten für eine sehr gute Zeit, in der bei einem reinen Gespräch die Konzentration nicht leidet (Klar, mit Klaus wird ein potentielles Video nicht unter 3 Stunden möglich sein, in der ich mich und alles, was ich zu wissen dachte, in Frage stelle). Ich sträube mich auch sehr, Jumpcuts zu setzen, wenn sich nicht gerade echt harte Kinken eingeschlichen haben. Ist keine Faulheit, geht einfach um den Gesprächsfluss. Außerdem geht es mir nicht darum, möglichst viele Bands zu nennen, sondern ein Gefühl für das Thema zu entwickeln. Nun der Punkt: Meiner Erfahrung nach nun doch dem ein oder anderen Video ist, dass nicht wenige Zuschauer am liebsten, auch zu Lasten eines flüssigen Gesprächs, eine reine Bandauflistung sehen wollen, in der ja auch jede Band genannt wird, die sie kennen. Inhaltliche Fehler werden eher hingenommen, als die angeblich wichtigste Band überhaupt "vergessen" zu haben, die bei jedem eine andere ist. Extrem ist das bei meinen Top 5, mit der Dauerphrase "Du hast xy vergessen/ kennst du yz etwa nicht?" Ne und doch, ich hab mich nur für fünf andere entschieden.

    Nur Mal so ein kleiner Blick hinter die Kulissen und meinem Spagat aus "ist mein Stil" und "man versucht, wenigstens einigermaßen umfassend zu arbeiten". Ich bin kein Journalist und hab überhaupt keine Interesse an journalistischer Arbeit. Das können andere besser und auch, wenn ich natürlich nicht zu viel Mist erzählen will, es geht mir im Grunde um genau das, was Zwiebel grandios hinbekommen hat: Mir als Ahnungslosem HC näherzubringen, nicht nur sachlich sondern vor allem mit Herzblut. Dass ich danach Bock habe und feststelle, geil, Bad Brains, hammerst! Dass natürlich viele Details ergänzt werden können, das habe ich ja gleich zu Beginn in weiser Voraussicht klar gemacht.
     
  3. Der Tick

    Der Tick Till Deaf Do Us Part

    Finde das vollkommen nachvollziehbar und begründet irgendwie auch den Charme des Channels. Der Flow in den Gesprächen stimmt einfach (gerade bei SOTM, was ein tolles Gespräch). Wenn ich dann hier im Nachgang etwaige Ergänzungen lese, ist das eine praktische Sache.
     
    Douggie, Nightswan, El Guerrero und 6 anderen gefällt das.
  4. Rozzy

    Rozzy Till Deaf Do Us Part


    Also ich persönlich kann das wunderbar trennen. Weder die Sicht von Klaus, noch eure gute und kurzweilige Sendung sind absolute und abgeschlossene Sichtweisen, nein, beides sind zwei Sichtweisen und Eindrücke von unzähligen anderen Aspekten, die in diesem Fall das Thema "Hardcore" beleuchten. Ich will ja erstmal keine Doktorarbeit über Themen wie Hardcore, Metal, Dungeon Synth usw. schreiben, ich will einfach inspiriert werden.

    Und wenn es mich dann so richtig packt, dann grabe ich mich gerne mal in ein Thema ein. Ergänzungen wie z.B. von Klaus sind dann einfach interessant und hilfreich. Wir haben ja das Internet, es gibt Bücher, Magazine und Fanzines. Wer es dann wirklich ganz genau wissen will, der kann recherchieren und sogar Originalquellen finden.

    Aber ich muss ja erstmal auf ein Thema aufmerksam gemacht werden. Und wie werde ich darauf aufmerksam?
    Genau, nur dadurch, dass mir jemand mit absoluter Leidenschaft von seiner Vorliebe erzählt, wie z.B. Zwiebel oder Ernie es machen. Da ist mir dann erstmal furzegal, ob der Begeisterte mir auch sein Lieblingsalbum ins richtige Jahr oder in den richtigen Monat einsortiert. Wichtig ist doch erstmal nur, dass er mir (spontan) erklärt, warum er gerade dieses Genre, dieses Festival, dieses Album, diese Fußballmannschaft oder Bogenschießen so geil findet. Ich wäre total überfordert, wenn mir jemand lückenlos und fehlerfrei die Historie eines Musikgenres aus dem Kopf heraus vorkaut. Details, bessere Einordnungen und Verbindungen kommen erst danach. Erschwerend kommt ja noch hinzu (wie Ernie ja schon geschrieben hat), dass weder Ernie noch Zwiebel einen journalistischen Anspruch haben. Beide sind Fans und bemühen sich, so gut es eben geht, sich auf eine Sendung vorzubereiten.

    Ich freue mich auf jede neue Sendung und freue mich auch, wenn hier im Forum noch weitere und tiefere Expert*innenmeinungen im Nachklapp platziert und diskutiert werden. Alles ist kostbar und nichts hat einen göttlichen Absolutheitsanspruch.
     
    Douggie, Nightswan, Escobar und 6 anderen gefällt das.
  5. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part


    Ich finde auch, dass 45 Minuten Sendezeit völlig ausreichend sind. Man hat die Möglichkeit nicht nur an der Oberfläche zu kratzen, sondern kann diverse Punkte auch vertiefen. Daher wäre auch ein dreistündiges Video mit mir kaum auszuhalten und das gilt dann auch für den Zuschauer. Und ich persönlich hätte da auch keine Lust drauf. Das du dich danach in Frage stellst, wäre auch nicht in meinem Interesse. Hab aber die Ironie schon verstanden.

    Grundsätzlich ist eine reine Auflistung von Bands ziemlich langweilig. Das sehe ich auch so. Besser ist es, wenn die Band bzw. das Auflisten z.B. mit musikhistorischen Fakten und subjektiven Eindrücken verbunden wird.

    @Rozzy : Danke. Es freut mich, wenn dir meine Kritik/Feinjustierung was gegeben hat. In Bezug auf Hardcore gibt es natürlich viele subjekte Sichtweisen und Empfindungen, aber es gibt, so wie bei anderen Musikrichtungen auch, Fakten und zeitliche Abläufe, die einfach unverrückbar sind. Das hat dann auch nichts mit einem göttlichen Absolutheitsanspruch zu tun, sondern mit geschichtlichen Abläufen. Oder anders ausgedrückt: Entweder man hat seine Hausaufgaben gemacht oder eben nicht. Man kann darüber diskutieren, wie groß der Einfluss von z.B. ANTHRAX auf die Entwicklung des Thrash Metal war, aber wenn man sagt, dass ANTHRAX den Thrash Metal erfunden haben, dann gibt es dazu keine zwei Meinungen, weil diese Aussage einfach falsch ist. Klar, man kann naürlich auch ne hochemotionale Sendung machen und dabei auf alles scheissen. Das ist völlig ok. Dann sollte man aber dieser Sendung auch den dementsprechenden Titel gebe. Du wärst überfordert, wenn dir jemand fehlerfrei die Historie eines Musikgenres "vorkaut" (wieso so abwertend?) und der nächste findet sowas superspannend. Übrigens, ich bin auch kein Journalist und man muss auch keinen journalistischen Anspruch haben um seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Abgesehen davon lässt sich aber Leidenschaft und journalistischer Anspruch wunderbar miteinander vereinen, denn das eine schliesst das andere nicht aus.
     
  6. Rozzy

    Rozzy Till Deaf Do Us Part

    Eben, und genau das haben Ernie und Zwiebel mehr als gut gemacht. Und deswegen kann man z.B. auch nachlesen, dass die Germs im Dezember 1979 ihr Debütalbum (GI), herausgebracht haben, das zu einem Meilenstein des amerikanischen Punk/Hardcore wurde. https://de.wikipedia.org/wiki/Germs
     
  7. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Ist ja wunderbar, dass sie das für dich gut gemacht haben. Für mich hat Zwiebel seine Hausaufgaben nicht gut gemacht. Ah, dass steht bei Wikipedia...... ja dann muss das ja stimmen, denn Wikipedia irrt nie.. ;)
     
  8. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    sehr geil @Ernie :verehr::verehr::verehr::feierei:

    und nicht so viel darüber nachdenken... einfach so weitermachen:top:
     
  9. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Ne unterhaltsame Dreiviertelstunde habt ihr da hingezimmert, Männers. Klar ist das für einen Gesamtabriss zu kurz, aber das war ja auch nicht der Anspruch. Wie Ernie sagte, macht mal ne 45 Zusammenfassung über Metal ;)

    Für mich hat es Zwiebel auch gut rübergebracht, ich hör ihm einfach gerne zu. Auch wenn er durch Ernie aus seinem eigentlichen Konzept gerissen wurde... als Einstieg war es super. Wer mehr möchte - nachlesen, Klaus interviewen und vielleicht gibt es ja Teil zwei :top:
     
  10. Ernie

    Ernie Deaf Dealer

    Ohne scheiß, nach all den Sendungen, Thrash, HC, Death kommt ja noch, hab ich gerade Bock auf die Challenge "Ernie erklärt Metal in 20 Minuten". Ohne Script, Stoppuhr, keine Plan vorher machen, einfach aus dem Stehgreif. Bescheuert oder klingt das nach einem Plan?
     
    Assaulter, Rozzy, Biermassaker und 18 anderen gefällt das.
  11. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Plan:top:
     
  12. MFaLadL

    MFaLadL Deaf Dealer

    Geiler Plan!

    Am besten im Live Stream mit 20 Minuten Countdown.
     
  13. Steinhagen

    Steinhagen Till Deaf Do Us Part

    Hast du da eine Zielgruppe im Kopf? Willst du es deinen Stammzusehenden erklären? Allen, also allgemein? Leuten, die evtl. mal bei YT "Was ist Metal?" suchen? Den Fokus auf letztere Gruppe zu legen, also jegliches "ihr kennt das Gefühl..." aus den 20 Minuten rauszuhalten, fänd ich spannend.
     
  14. BalticFrost

    BalticFrost Deaf Dealer

    Das klingt nach nem Plan. Auch wenn wohl jeder deiner Stammzuseher sein eigenes Bild vom Metal hat, würde es mich freuen deine Meinung dazu zu hören.
     
  15. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Genau deswegen habe ich ein wenig "Angst" mir die Folge anzuschauen. Wenn ich in einer Sache zu sehr drin bin, ärgern mich irgendwann Lücken oder komische Aussagen. Gerade Hardcore wird in meiner Wahrnehmung in Metalkreisen oft äußerst einseitig wahrgenommen, die NY Fixierung und da vor allem auf den Toughguy Blödsinn ist da ja ein Paradebeispiel. Bestimmt würden aber andere Menschen, würde ich so etwas aufbauen, bei mir auch Lücken anmerken und die ein oder andere Platte als unpassend empfinden.

    Im Endeffekt ist das aber ein persönliches Problem und die Sendung ist ja auch nicht für mich gemacht.
     
    Klaus, StarRider und Ernie gefällt das.
  16. Ernie

    Ernie Deaf Dealer

    Das ist halt der Punkt. Schon mit Ernst, aber mit dem Fokus auf "wie gelingt es aus dem Stehgreif", also vermutlich ein Exempel in Sachen Ernie vs sein Kopfchaos, wo alle durcheinander sabbeln. Natürlich Firsttake.
     
    Assaulter gefällt das.
  17. StarRider

    StarRider Deaf Dealer

    Genau deshalb habe ich mir diese Folge auch noch nicht angeschaut. Das mache ich aber sicherlich, sofern ich einfach Lust darauf habe. Ich weiß ja jetzt in etwa, was mich erwartet.

    Unabhängig davon, würde ich aber auch sehr gerne mal ein Gespräch zu diesem Thema mit @Klaus sehen wollen. Der Mann hat Interessantes zu berichten.
     
    Klaus und Mondkerz gefällt das.
  18. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Bei mir läuft sie jetzt. Schön wie @Ernie am Anfang das Klischee mit der Erwähnung von Madball und AF erfüllt, aber @Jerry A. schön mit Bad Brains & Co. anfängt. Denn genau über die frühe Washington Schiene würde ich sowas auch anfangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2022
  19. Angelripper

    Angelripper Till Deaf Do Us Part

    Das ist ein Plan! Ich sitze mit Bier bewaffnet vor der Mattscheibe!
     
    StarRider gefällt das.
  20. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Hui, den Namen Charley's War habe ich auch schon ewig nicht mehr gehört, könnte ich Morgen mal wieder auflegen. Ich hoffe mal das die Spermbirds noch erwähnt werden, wenn sie über deutschen Hardcore reden, eine der essentiellen Bands.
     
    Angelraper, Jerry A. und Panzerkreuzer gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.