Maryann Cotton - f.f.o. Alice Cooper, Hal Patino

Dieses Thema im Forum "ANGEL CITY - Hard Rock, Rock'n'Roll & Classic Rock" wurde erstellt von Hugin, 26. Juli 2020.

  1. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Bill Peters hat mich heute in seinem entsprechenden Facebook-Beitrag nochmals auf eine recht coole DK/US-Hardrock-Kapelle aufmerksam gemacht, die mir schon von zwei meiner Magazin-Kollegen in ihren Artikeln empfohlen wurde, und deren große Selling Points zum einen die Beteiligung von ex-KING DIAMOND-Basser Hal Patino und zum andern Frontmann und Namensgeber Maryann Cotton sind, Letzterer stilistisch, stimmlich und auch optisch ein ziemlich beeindruckender Klon von Vincent Damien Furnier alias Alice Cooper.

    Irgendwie ein bisschen "Old News", da die Band bereits seit 2007 aktiv ist, aber auf der anderen Seite hab ich sie bislang komplett verpasst und die ergebnislose Suche hier im Forum führt mich zu der Mutmaßung, dass es vielen anderen sehr ähnlich gegangen sein dürfte.

    Inzwischen ist man im Schwabenland bei El Puerto Records unter Vertrag und hat das vierte Album "Hallelujah" am Start. Bisher gibt es vier Alben:

    [​IMG]
    2012 - Free Falling Angels
    Videoclip zu "Die In Britain" - https://www.youtube.com/watch?v=-UWvGE_vAlo
    Videoclip zu "The Ruler" - https://www.youtube.com/watch?v=B-rJkcsY6O8

    [​IMG]
    2015 - Into Eternity
    Videoclip zu "Halo Of Dust": https://www.youtube.com/embed/bsQFXIwPxNM
    Videoclip zu "No Wish Upon No Star": https://www.youtube.com/watch?v=BbrX1lLtu68

    [​IMG]
    2017 - Murder
    Videoclip zu "Gallows Pole": https://www.youtube.com/watch?v=6-9lVnDgFbQ
    Videoclip zu "Cursed": https://www.youtube.com/watch?v=qWyobGnGIYo
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2020
  2. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Und das hier ist die aktuelle Scheibe, den Beitrag hab ich wegen des 3-Bilder-Limits gesplittet:

    [​IMG]
    2020 - Hallelujah
    Lyrikvideo zu "I'm Your Saint": https://www.youtube.com/embed/gpOY3d5FOSQ

    Nicht unbedingt direkt die Wachablösung für Alice Cooper, aber wenn der Großmeister mal in Rente gehen sollte, dann könnte MARYANN COTTON durchaus in dessen Fußstapfen die Fahne des schockig-glamigen Rocks weitertragen, und auch schon heute dürfte der eine oder andere seine Freude dran haben, der auf die stadionrockigen und kommerziell ausgerichteten Werke von ALICE COOPER, AEROSMITH, GUNS 'N ROSES oder auch BON JOVI abfährt. Für den Stil ist alles geboten, schmachtfetzige Refrains, Grand Piano, großer Theaterdonner, sanfte Balladen, Singer/Songwriter-Style.

    Könnt ihr ja mal hinein lauschen, wenn ihr mögt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
    Perfect Stranger gefällt das.
  3. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Hab letztens irgendwo das Review zur aktuellen Scheibe gelesen... und schon wieder vergessen.
    Hmmh, muss ich mich mal näher mit beschäftigen, kommt auf die Liste.

    Edit: Hab mir das Debüt mal via Pure Steel Records geholt. Für 3,40 € ist nix kaputt ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
    Hugin gefällt das.
  4. Thunderhead

    Thunderhead Till Deaf Do Us Part

    Wird reingehört, danke für den Tipp. :)
     
    Hugin gefällt das.
  5. Perfect Stranger

    Perfect Stranger Till Deaf Do Us Part

    Ob man sich nach einer Massenmörderin benennen? Naja.

    Aber ansonsten macht die Band vieles richtig.
    Das Halleluja-Album habe ich nun einmal per Stream gehört, eine gute halbe Stunde mit tollen Songs.
    Alle unter dem Motto: Besser gut abgeschaut als schlecht irgendetwas selbst erzwungen.

    Bei Eternal Love wäre ich gerne nochmal 16, Stehblues mit Tanzmöhre.

    Die Albencover sind wie gemacht für diesen Thread:

    https://forum.deaf-forever.de/index...och-cover-die-aussehen-wie-andere-cover.4600/
     
    Hugin gefällt das.
  6. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Im Normalfall bin ich ja schon ein großer Fan von Originalität und Eigenständigkeit, und finde Generika, also generisch gute Bands ohne eigene Besonderheiten eher langweilig. Aber es gibt eben diese wenigen Fälle, wo ein Tribut mit so viel Liebe zum Detail gemacht ist und die Hingabe ans Original so gut funktioniert, dass mich das packen kann. Hier haben wir solch einen Fall vorliegen. Mir gefällt einfach das Gespür für den Stil und das Styling, was die Herren richtig gut herüber bringen.

    Mit dem künstlerischen Ansatz kann ich dann doch leben, auch wenn er nicht innovativ ist, aber es spricht daraus eben doch eine ganz große Hingabe an ein altes Vorbild, die ich einer Band dann auch abnehmen kann, wenn sie so detailgetreu ausgelebt wird.
     
    Perfect Stranger gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.