Non-Metal random-Empfehlungsthread

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Fire Down Under, 10. August 2018.

  1. progge

    progge Deaf Dealer

    Hab gar nicht auf dem Schirm gehabt, dass es Lycia noch gibt. Die "Cold" von Mitte der 90er war tatsächlich mein letztes Album, aber danach kam ja noch Etliches, zuletzt im Jahr 2021 eine EP namens "Casa Luna".
    https://lycia.bandcamp.com/album/casa-luna
    Hat mehr Easy-Listening-Anteile und weniger Wave, aber das typische Lycia-Feeling kommt dennoch auf (z.B. in "Salt and Blood"). Gleich mal die ganzen anderen 2000er-Sachen anchecken ...
     
  2. Aloka

    Aloka Till Deaf Do Us Part

    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2022
    DemonCleaner gefällt das.
  3. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

    Neues Album von Black Country, New Road ist da und geht gerade auf allen einschlägigen Bewertungsportalen wie RYM oder AOTY komplett durch die Decke. Und das durchaus auch zurecht, vor allem aber dürfte das Album auch für Leute interessant sein die das Debüt etwas anstrengend fanden. "Ants From Up There" ist wesentlich songdienlicher und melodischer und lässt sich über die Albumdistanz wesentlich mehr Raum.

    [​IMG]
    https://blackcountrynewroad.bandcamp.com/album/ants-from-up-there

    Leider kommt das Album auch mit einer traurigen Nachricht:
    https://twitter.com/BCNRband/status/1488120061332279298
    Sänger Isaac Wood verlässt aus vermutlich gesundheitlichen Gründen die Band. Bassistin Tyler Hyde wird wohl in Zukunft die Vocals übernehmen, live werden allerdings keine Songs der bisherigen Alben gespielt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2022
    Sulfura und The Nirvain gefällt das.
  4. The Nirvain

    The Nirvain Till Deaf Do Us Part

    Oh gut zu wissen, da ist die Vorfreude aufs Reinhören umso größer.

    Sehr schade, fand den ziemlich charismatisch und ausdrucksstark, aber Gesundheit geht natürlich vor.
     
  5. G0ri

    G0ri Till Deaf Do Us Part

    Da ich momentan in einer ziemlichen Soviet Wave, Post Punk Phase bin, durchforste ich mehrere Playlists und schaue dort nach neuen Entdeckungen. Im letzten Jahr empfahl mir FDU die neue Scheibe von Audioprestuplenie, zu welcher ich irgendwann auch nochmal was ausführlich schreiben werde. Jedenfalls machte ich dort ein paar coole Entdeckungen, aber eine Scheibe hat es mir ganz besonders angetan:

    Bitcevsky park - Temno i Strashno

    [​IMG]

    https://bitcevskypark.bandcamp.com/album/temno-i-strashno
    https://www.youtube.com/embed/ZXE8oQde6f8

    Es war wieder so ein hammergeiler Moment, eine Scheibe zum ersten Mal zu hören und dermaßen weggeflasht zu sein. Sie fesselte mich sofort durch ihre Atmosphäre, catchyness und geniale Ausarbeitung. Das ist einfach apokalyptische Tanzmusik, schweifend durch die postapokalyptischen kargen Felder einer atomaren Katastrophe mit Kippe im Mund und der saure Wind kitzelt dein Gesicht. Oder so ...

    Dabei muss man noch zusätzlich sagen, dass der Künstler hinter der Band auf seinen Veröffentlichungen verschiedene Gefühlslagen ausdrückt. Sind die anderen Scheiben noch eher im klassischen Wave-Style, bringt er auf der Temno i Strashno eine dermaßen düstere Aura rüber, vor der ich einfach nur niederknien will. Zuletzt war ich nur von der Ubila mogila von Morwan so beeindruckt. (Auch 1 Tipp.)

    Hört mal rein!
     
    casta, avi, Stahlprophet und 3 anderen gefällt das.
  6. DemonCleaner

    DemonCleaner Till Deaf Do Us Part

    Als Bat For Lashes-Fanboy ärgert es mich, dass dieses Projekt damals irgendwie an mir vorbeigerauschte und die Platte jetzt nuch zu horrenden Preisen zu bekommen ist... :hmmja:

    Live wäre das sicher auch ein Erlebnis gewesen!
     
  7. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    The Slow Show haben mit „Still Life“ ein neues Album veröffentlicht. Finde deren Mucke total geil. Stimme fesselt mich immer.
    Insgesamt ne Atmosphäre, die ich in guten und schlechten Zeiten hören kann und komischerweise schafft es die Musik beide Stimmungslagen zu unterstützen. :top:
     
  8. Black_Veil

    Black_Veil Till Deaf Do Us Part

    Für solch´ Musik würde ich auch mal eine Zappelbude besuchen.
    Großartige Lala.
     
    G0ri gefällt das.
  9. Desty

    Desty Deaf Dealer

    Kennt jemand vergleichbare Bands wie die Silent Hill Soundtracks ( natürlich nur die Meisterwerke von Akira Yamaoka ^^ )
     
  10. Slave to the whip

    Slave to the whip Deaf Dealer

    Check mal Sqürl mit Jim Jarmusch an, der O.S.T. zu "Only Lovers Left Alive" tendiert zumindest ein wenig in diese Richtung.

    https://squrlnyc.bandcamp.com/

    und sonst vlt. noch das Programm von Cyclic Law mal antesten.

    https://cycliclaw.bandcamp.com/

    Anders Trentemøller hat übrgs. mit "Memoria" gerade sein neuestes Werk veröffentlicht. Lohnt sich auch mal reinzuhören.
    [​IMG]

    https://trentemoller.bandcamp.com/album/memoria
     
  11. Onno

    Onno Moderator Roadcrew

    Box incl. des Liveauftritts ist angekommen. Ist schick gemacht. Bislang habe ich aber nur das Album gehört und bin sehr zufrieden. Aussagen zur Songdienlichkeit passen, das Album hat für mich eine insgesamt entspanntere Atmosphäre als das Debütalbum, fordert aber gleichermaßen genaues Hinhören, wenn man die Feinheiten entdecken will und von denen gibt es wahrscheinlich viele. Hab aber noch nicht genau hinhören können, das braucht Zeit. In irgendeiner Rezi (Ox? Keine Ahnung) wurden die wundervollen The World/Inferno Friendship Society als Referenz genannt. Kann ich, anders als beim Debut, in Teilen nachvollziehen. Ob die Band dann aber trotz Wechsel am Gesang weiter so faszinierend bleibt, bezweifle ich. Seine Stimme und das Brüchige, die Fähigkeit, schnodderig singend zu erzählen, das macht schon ne Menge aus für mich bei den Songs. Aber egal, erstmal ist jetzt das aktuelle Album dran.
     
    Sulfura gefällt das.
  12. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2022
    reid, beschissen und Dunkles Futteral gefällt das.
  13. progge

    progge Deaf Dealer

  14. Onno

    Onno Moderator Roadcrew

    Ja, keine Ahnung. Liegt es am Frühling oder eher an der düsteren Gesamtgrundstimmung da draußen in der Welt? Wohl eher letzteres, aber die latent fröhlichen (Pop)Punkprotestsongs des aktuellen Nathan Gray Albums (Rebel Songs) und der neuen Frank Turner (FTHC) tun gut, haben Anspruch und können ein Lächeln zaubern. Trotz allem.
     
    beschissen, El Guerrero und Teufelsmühle gefällt das.
  15. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    Hallo Jungs*,
    nehmt euch mal 4 Minuten Zeit für einen emotionalen Ritt, 4 Minuten, die euch Vergänglichkeit, Hoffnung, Ursprung und Liebe näher bringen, alles verpackt in einen Song wie 1 Sexakt, mit Vorspiel und allem. Irre schön:
    Kevin Morby - This is a photograph
     
    Kränk Sinatra, Onno und El Guerrero gefällt das.
  16. reid

    reid Deaf Dealer

    Ich erfreue mich seit gestern an der „Supergroup“ Plosivs. Wenn Speedo Reis mitspielt, kann eh wenig passieren, dazu u.a. der Sänger von Pinback und der Schlagzeuger von Against Me und es kann nicht viel schief gehen. Man hört deutlich die Einflüsse, und es kommt eine überraschend geile Mischung heraus. Der typische Sound von Speedo mit lieblichem Gesang, macht mir gute Laune, die Platte.

    Gutes Wetter, dazu Musik wie Plosivs, Hot Water Music, Rotten Mind, rockt das Wochenende

    edit: ein weiterer Mitstreiter entstammt der mir bis dato unbekannten Band Mrs Magician. Nach dem Hören des Debüts Strange Heaven war das ein Fehler. Feinster Garage Surf Pop Rock, jeder Song ein Hit, den die Beach Boys auch gerne geschrieben hätten.

    Schon fürs diese Entdeckung ist Plosivs gut, aber auch für vieles mehr
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2022
    Onno gefällt das.
  17. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Betterov: Dussmann

    Fantastische Single von Betterov, sehr poppig, ein wenig International Music kann man vielleicht raushören.

    Und falls das keine mir bis dahin unbekannte Redewendung ist: für die Textzeile "Und für das alles hat Gott nur sieben Tage gebraucht und ich finde, genauso sieht es hier auch aus" gehört ihm ein Orden verliehen.
    @beschissen : Kennste? Irgendwie musste ich an Dich denken beim Hören.

    https://www.youtube.com/embed/_JUdbc16aMU
     
  18. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Ich bin komplett on fire für Folly Group aus London, die mit ihrer zweiten EP "Human and Kind" mal eben alles abfackeln. Hier die repräsentativsten Songs eines keineswegs repräsentativen Mini-Albums: Sonic Youth meets Saul Williams meets Fugazi - ich erwarte Größtes vom hoffentlich bald erscheinenden Album:

    https://www.youtube.com/embed/5H1scpYjqmE
     
    hackiausbruch gefällt das.
  19. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

  20. hackiausbruch

    hackiausbruch Till Deaf Do Us Part

    Irgendwie muss ich dabei an den Witt' schen Herbergsvater denken.
    Das Drumming ist toll!
     
    Iron Ulf gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.