Pearl Jam

So nach dem ersten Komplettdurchlauf bin ich schon schwerst begeistert. Mit LB und Gigaton hab ich mich am Anfang sehr schwer getan, hier flutscht alles sofort easy ins Ohr. Ob das später noch zum Nachteil wird, wird sich zeigen. Hatte mir alle Vorabtracks konsequent geschenkt. Eröffnet vom starken Doppel Scared of fear und react,respond kommt wreckage sehr gut um mal durchzuschnaufen. Running ist auch sehr gut platziert. Dynamik und so. Waiting for Stevie und got to give sind einfach umwerfend schön.
Sehr sehr starke Platte. Vergleiche mit den Klassikern kann ich erst in Jahren ziehen. Aber im oberen Drittel der Diskographie würd ich sie schon einreihen wollen.
 
Trotz nicht vorhandener Vorfreude große Neugierde heute früh und gleich einen ersten Digitaldurchlauf gemacht. Was soll ich sagen? Ich bin wirklich positiv überrascht. Die ist echt gut, läuft deutlich besser rein als alles seit der Binaural. Dark Matter in der ersten Runde der schwächste Song.

Da wollte ich doch gleich die LP bestellen, aber dann der Schock: einfache LP überall um die 40€, günstigster Fund 34€ auf NB. Auch wenn mir die Musik noch so gut gefällt, bei so einem Scheiß mach ich aus Prinzip nicht mit, sollen sie an ihrem Vinyl ersticken, dann bleibt es halt beim Stream.
 
VISIONS-374-600x848.jpg
 
Was sagt er denn über teure Tickets?

Dass er die gar nicht soo teuer findet, da es sich für sie als Band ja noch lohnen muss.
Wenn sie mal so teuer werden, so dass er es den Fans gegenüber als zu teuer empfindet, werden sie nicht mehr nach Europa kommen.

So in dem Sinne, ist jetzt nicht der O-Ton. Heft zuhause, meinereiner grad nicht...
 
Dass er die gar nicht soo teuer findet, da es sich für sie als Band ja noch lohnen muss.
Wenn sie mal so teuer werden, so dass er es den Fans gegenüber als zu teuer empfindet, werden sie nicht mehr nach Europa kommen.

So in dem Sinne, ist jetzt nicht der O-Ton. Heft zuhause, meinereiner grad nicht...
Oha. Ist das die gleiche Band, die damals gegen Ticketmaster vorgegangen ist?
 


beim zweiten Gig einfach mal die (fast) komplette Setlist umgeschmissen. Dafür liebe ich diese Band einfach. Mein Gott wenn die flächendeckend in Klubs unterwegs wären hier, ich würde die Tour mitfahren.
 
  • Like
Reaktionen: wrm
Dass er die gar nicht soo teuer findet, da es sich für sie als Band ja noch lohnen muss.
Wenn sie mal so teuer werden, so dass er es den Fans gegenüber als zu teuer empfindet, werden sie nicht mehr nach Europa kommen.

So in dem Sinne, ist jetzt nicht der O-Ton. Heft zuhause, meinereiner grad nicht...
In einem anderen Interview hatten sie sinngemäß gesagt, dass sie die Eintrittspreise nach Einkommensstruktur des jeweiligen Landes staffeln, so dass es unterm Strich für die Band praktikabel sei. Sprich: ärmere Länder geringere Ticketpreise - reichere Länder höhere Ticketpreise.
Das wäre das eine. Das andere, und das sollte man auch nicht vergessen: Im Gegensatz zu (allen?) anderen Bands zahlen PJ erhebliche Summen (etliche Millionen) an Umweltprojekte etc., denn so eine Tournee ist ein übler Klimakiller. Und diesen Preis geben sie an den Endverbraucher weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Album geht mittlerweile in einem Guss durch, sehr gut wie ich finde.
Aktuell finde ich nur React, Respond etwas nervig und unnötig.

Interessant zu sehen, dass bis auf die neuen DM Songs und Quick Escape von Gigaton, an beiden Abenden nur Songs aus den 90ern gespielt wurden, nix von Binaural, Riot Act, s/t, Backspacer und LB..
 
Das Album geht mittlerweile in einem Guss durch, sehr gut wie ich finde.
Aktuell finde ich nur React, Respond etwas nervig und unnötig.

Interessant zu sehen, dass bis auf die neuen DM Songs und Quick Escape von Gigaton, an beiden Abenden nur Songs aus den 90ern gespielt wurden, nix von Binaural, Riot Act, s/t, Backspacer und LB..
Eigentlich ist React, Respond ein geiler Song, aber mich stört in den Strophen ein wenig die Phrasierung, die etwas an das furchtbare Superblood Wolfmoon erinnert...
 
Hab aufgrund der Visions-Story mal ins neue Album reingehört und ja, die gefällt mir auch. Mit PJ hatte ich ja bis auf "Alive" damals nie Berührungspunkte, aber die neue ist schon cool.
 
Ich finde das neue Album sehr gelungen, passenderweise spielte vorletztes Wochenende die Pearl Jam-Tribute-Band "Given2Fly" hier auf dem Land in einer meiner Lieblingsrockkneipen (Schlappohr Großefehn). Es hat richtig Spaß gemacht, bei einem Bierchen zu der Musik abzurocken (Schwerpunkte waren klar Songs der ersten 5 Alben). :feierei:Bei "Rearviewmirror" hatte ich schon Freudentränen in den Augen.

Auf die Frage, wie den Leuten das neue Pearl Jam-Album gefällt, meinte dann ausgerechnet der Sänger von "Given2Fly", dass er noch nicht ganz warm damit wird... :D Ich habe nur laut geantwortet "Öfter hören, die taugt was", worauf er mir dann zugeprostet hat.
 
Die Setlist aus Portland! Nach den ersten drei Songs hätte ich wahrscheinlich ein Beatmungsgerät, nen Bigpack Taschentücher und/oder Bier gebraucht. Meine Fresse. Und schlechter wurde es wohl danach auch nicht. :verehr:
 
Die Helden haben bisher bei jedem Gig der Tour mindestens 5 Debuts, also Songs die auf der Tour noch nicht gespielt wurden, untergebracht. Ich sachs euch, wenn diese Tour rum ist, haben die jeden Song gespielt den sie je aufgenommen haben. IRRE
 
Auf meinen bisherigen 18 Konzerten hatte ich bei jedem Gig immer min. 1 vorher nicht live gesehenen Song dabei!
Das wird auch bei Nr. 19 + 20 so bleiben, garantiert!

18 Shows, 130 verschiedene Songs. Einmalige Weltklasse!:verehr:
 
Zurück
Oben Unten