Possessed-Beyond the Gates/The Eyes of Horror vs. Seven Churches

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Deathscent, 8. November 2015.

  1. Preparatör

    Preparatör Till Deaf Do Us Part

    So, jetzt sind auch rund 15 Durchläufe durch das Hause Preparatör gedonnert. Und ich hab einfach Freude. Denn die ganz grossen Erwartungen hatte ich nicht, eher die Befürchtung, dass 2-3 Songs „ganz nett“ und der Rest verzichtbar werden könnte. Aber für mich ist das Gegenteil eingetroffen; das Album meisselt mir von Anfang bis Ende ein schweinisches Grinsen ins Gesicht. Denn ich höre da Freude und Leidenschaft raus und die Songs finde ich durchs Band geil (aufgebaut). Was für geil sägende Gitarren, was für geile Vocals! Kurz gesagt, ich hab an diesem Album mächtig meinen Spass.

    Die Sound-Diskussionen finde ich jeweils spannend, gerade weil ich eine ausgewiesene Technik-Banause bin. Hier stört mich diese etwas modernere Färbung überhaupt nicht, bzw. trübt sie mein Hörvergnügen in keiner Weise.
     
  2. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Das Problem liegt meiner Meinung nach nicht so sehr beim Sound (ja, glatt aber nicht so schlimm) sondern beim Arrangement. Das ist tatsächlich extrem modern und klingt nach Industrie-Standard: Doppelbass KONSTANT eingesetzt, inklusive Breakdown mit Gitarren - diese spielen auch kein Riff ohne tausend Noten am Rand draufzupacken, wo es sich oft nicht nach der organischen Riffstruktur anhört (siehe: technischen Thrash/Death/Prog) sondern nach möglich vielen Noten anhaufen, damit es keine leere Räume entstehen. Das ist typisch von modernen Metal-Produktionen, besessen vom Horror Vacui: dazu wird ordentlich komprimiert, damit das Ganze wie eine richtige Gummi-Wand klingt. Es gibt keine Pause, kein Moment wo der Riff oder gar der Song „atmen“ kann, sondern entsteht ein unendlicher Geballer.
    Ein guter Vergleich wäre es vielleicht mit modernen Videoclip- oder Filmmontagen, wo es gnadenlos schnell, laut und technisch versiert aber letztendlich austauschbar und gefühllos ein Bild ans andere geklebt wird.
    Ich hoffe, man versteht, was ich meine. Es ist schwer, das schriftlich auszudrucken, ohne man bei den Songs auf die entsprechenden Stellen aufmerksam machen zu können.
     
  3. Warmaster 666

    Warmaster 666 Deaf Dealer

    Ich kann nur sagen, dass sich länger keine Scheibe mehr so oft bei mir gedreht hat, wie die Possessed. Mal sehen, wie sie den Langzeittest übersteht. Aber bisher ist dieses geniale Teil meine CD des Jahres.
     
    Angelraper und InTheSignOfEvil gefällt das.
  4. JAYMZ

    JAYMZ Deaf Dealer

    Habe die Scheibe nun in den letzten Tagen mehrfach gehört und ich finde, dass die Herren alles richtig gemacht haben was sie nur richtig machen konnten.
    Typisch Possessed in einem richtig dicken, zeitgemäßen Soundgewand. Hatte überhaupt keine Erwartungen an das Album und wurde mit einem richtigen Brett belohnt.
     
  5. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    So, jetzt komme ich auch endlich mal dazu, dieses von vielen Seiten abgefeierte Comeback-Werk zu hören und meinen bescheidenen Senf dazuzugeben.
    Wie bereits erwähnt, ist der Sound für eine Band wie POSSESSED einfach nur unpassend - völlig moderner Drumsound (klingt wie programmiert oder ist einfach nur tot-quantisiert und getriggert)..gleiches gilt auch für den Gitarrensound, der völlig 0815 dahertönt und sich von kaum einer anderen aktuellen Death/Thrash-Produktion unterscheidet....schöne Standard-und-auf-Nummer-sicher-Produktion für den Otto-Normalverbraucher, wie es ein guter Kumpel von mir ausgedrückt hat.
    Ich bin jetzt bei Nummer 3 des Album angelangt und bis auf ein paar wenige Riffs im Opener klingt hier (bis auf den Gesang von Jeff) nichts nach POSSESSED, sondern nach einer modernen Band, die sich von alten Größen inspirieren lässt und moderne Spielweisen einfließen lässt...wundert mich auch nicht, denn es ist keiner der alten Gitarristen dabei, deren Schreib-Stil und Spielweise so einzigartig war....vielleicht nimmt das Album ja im weiteren Verlauf noch eine unerwartete Wendung, aber bisher bin ich einfach nur enttäuscht von dem, was hier aus den Speakern dröhnt und kann mir nicht vorstellen, dass da noch der große Hammer kommen wird...
    Meine negativen Erwartungen haben sich bisher voll und ganz erfüllt und ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum die Scheibe hier so großgeredet wird. Mittelmäßiges Songwriting, NULL Charme und Feeling, steril und langweilig produziert (ohne jegliche Ecken und Kanten) und musikalisch beliebig austauschbar...das gilt auch für Titel 5, der bereits läuft und bei dem mir auch das teilweise pseudo-melodische Gesinge am Anfang sowie das teilweise zu moderne Gitarrengespiele gehörig auf die Nüsse geht...au man...
     
    Pavlos, Mondkerz, Siebi und 10 anderen gefällt das.
  6. Damage Case

    Damage Case Till Deaf Do Us Part

    Nur zum Verständnis: Du hast Deine Zeilen geschrieben, während Du das Album im Erstdurchgang noch nicht mal bis zur Hälfte hast durchlaufen lassen? Oder habe ich Deine Zeilen falsch gelesen?
     
  7. Ancient Heart

    Ancient Heart Till Deaf Do Us Part

    Für das Album scheint es aber auch keine Mittelwege zu geben. :D

    Etwas "Besessenes" klingt für mich allerdings soundtechnisch schon anders.
    Was ich auch nicht verstehe ist, wie man das Ding bei der Fülle auf dem Markt so hoch hängen kann. Sieht man mal vom Label ab..
     
    Mondkerz, Lobi und Engel Of Death gefällt das.
  8. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Genau, Großer...erfahrungsgemäß wird sich ein Tätgren-Sound im weiteren Verlauf des Albums nicht ändern und meine bisherige Einschätzung betraf ja auch nur die ersten Songs, falls Du lesen kannst. Ich bin jetzt bei Titel 7 und werde meine finale Meinung kundtun, sobald ich mich durch alle 12 Nummern durchgekämpft und mir ein umfassendes Gesamtbild gemacht habe.
     
    Pavlos, Mondkerz, rapanzel und 2 anderen gefällt das.
  9. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Ich warte auch schon die ganze Zeit auf die erste Morddrohung gegen einen kritischen Hörer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  10. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Ich bin jetzt bei Titel 8 und das Songwriting entfernt sich meiner bescheidenen Meinung nach immer mehr von einer Band wie POSSESSED...und der Sound ist immer noch so beschissen wie am Anfang...Titel 8 ist einfach nur grottenschlecht...schön zum Mitgröhlen im Refrain (oder was auch immer der langsame Part sein soll)...furchtbar...!!!
     
    Pavlos, Mondkerz, rapanzel und 2 anderen gefällt das.
  11. Ancient Heart

    Ancient Heart Till Deaf Do Us Part

    Jo, was nicht sein darf , kann nicht sein. Es darf jetzt endlich mal kein mediocre Possessed Album geben.

    Krass wie die Scheibe polarisiert!
     
    Lobi gefällt das.
  12. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Für mich bricht da quasi eine Welt zusammen (wie so oft, wenn alte Bands von damals versuchen, in der Neuzeit nach hunderten von Jahren nochmal auf dicke Hose zu machen)...ich habe POSSESSED 1987 zum ersten Mal gehört (dank eines guten Kumpels, der mir damals im Gegenzug für den Gitarrenunterricht viele alte Kultscheiben auf Kassette überspielte) und habe das Zeug geliebt - was ich bis heute tue. Ich finde, solche Sachen gehören einfach in die alte Zeit und brauchen keine Modernisierung bzw. ein Wiederaufleben.
    Logisch, dass das Album polarisiert...es geht ja hier auch nicht um irgendeine drittklassige Thrash Band, an die man sich noch vage erinnert, sondern eben um POSSESSED, die für die Entstehung und Entwicklung, speziell des Death Metal, einen wichtigen Beitrag leisteten und von denen man weitere Großtaten erwartet, wenn sie unter dem guten Namen ein neues Album veröffentlichen...was aus meiner persönlichen Sicht bisher völlig nach hinten losgegangen ist...mittlerweile tönt Titel 10 und ich warte immer noch auf einen richtig guten Song, der nach POSSESSED klingt...
     
    Pavlos, Mondkerz, El Guerrero und 5 anderen gefällt das.
  13. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Da erinnere ich an das Zitat von Uli/Poison zu einer Reunion-Frage im Crossfire Online-zine: "Die Idee einer Reunion war damals mal im Gespräch, aber letztendlich hatten weder Armin noch ich richtig Bock darauf, wieder 18 Jahre alt zu sein".
     
  14. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Sehr schön ausgedrückt und die beste Entscheidung !!!
     
    El Guerrero gefällt das.
  15. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Den Song, den Sadistic Intent für Possessed in den 2000ern geschrieben hatten und unlängst selbst veröffentlichten, finde ich zwar auch nicht so prall, aber wesentlich näher an Possessed:

    https://www.youtube.com/embed/k7_YMoBif2Y

    Sadistic Intent sind aber kategorisch immer die bessere Band. :D
     
    El Guerrero und Wolf City gefällt das.
  16. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Ganz ehrlich: ich bin SOOO froh, keine analytischen Ohren und kein wissenschaftliches Gehirn zu haben und einfach nur die Musik hören zu können! Ich bin SOOO froh, dass es mit so dermaßen schnurzpiepscheissegal ist, ob ne Scheibe jetzt etwas komprimiert und getriggert klingt ider nach 1985! Und ich bemeitleide die Leute, die diese Fähigkeit nicht haben! Vielleicht sind beschissene Ohren doch nicht so ganz schlecht!
     
  17. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    SADISTIC INTENT sind der Oberhammer und auch live immer ein Erlebnis !!! Schade, dass man irgendwann auf die fragwürdige Idee kam, auch noch als POSSESSED 2.0 seine Brötchen zu verdienen...
     
  18. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Freut mich, wenn es gefällt, aber einen guten oder schlechten Song kann man auch unterscheiden, ohne auf den Sound zu hören...
     
    Mondkerz, Siebi, El Guerrero und 2 anderen gefällt das.
  19. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Für mich gehört der Sound zum Gesamtbild und muss immer der Musik angemessen sein.
     
  20. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Meine Ohren sind auch noch so beschissen, dass mit sogar die Platte richtig gut gefällt. Und ich hab wirklich versucht, sie mir nach all dem Gebashe schlechtzuhören!
     
    Flow gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.