PSYCHOTIC WALTZ

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Buddy Graves, 16. August 2014.

  1. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Ja, ich bin da auch überglücklich raus. Ich hatte - wegen des sehr frühen Beginns - mit etwas mehr Spielzeit gerechnet, weil Schluss um 22 Uhr schon untypisch ist und die Location auch nicht im Wohngebiet ist, so dass es da keine Auflagen geben dürfte. Aber weder die Band noch ich werden jünger, von daher hat mich das nicht einmal gestört.
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  2. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Was gab es denn an Merch?
     
  3. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Nur T-Shirts. Diverse von beiden Bands. Auch neue Motive.
     
  4. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Ja, drei von Psychotic Waltz waren's in Hamburg ("A Social Grace" Albumcover, dann das mit dem skelettierten Narren und der Sanduhr, das schon etwas länger existiert, wenn ich mich nicht irre, und ein weiteres rein schwarz-/weißes das an sich sehr cool aussah, aber da gefiel mir die Aufteilung auf dem Shirt nicht, der Druck wirkte wie nach unten gerutscht). Sie hatten offenbar auch viel zu wenige von den Shirts mit, ich habe von dem mit der Sanduhr das letzte in M gekauft und noch vor Ende wurden von den beiden schwarz-/weißen auch die Ausstellungsstücke runtergenommen und verkauft (weiß nicht, welche Größen das waren, es lagen noch einige Exemplare davon rum).

    Das Konzert war an sich sehr geil, der Laden gut gefüllt, allerdings war auch in Hamburg Devon/Buddy stimmlich überhaupt nicht auf der Höhe, seine Stimme brach ständig - interessanterweise gar nicht unbedingt immer bei den höchsten Tönen, die hat er oft sauber hinbekommen, aber wenn er etwas höhere mit Kraft gesungen hat, klang es manchmal, als sei er im Stimmbruch. Er selbst hat's mit Humor genommen und fragte nach zwei Stücken in Richtung Tresen, ob er einen Jägermeister bekommen könnte um seine Stimme zu ölen.
    Erst später hat ihm dann jemand aus dem Publikum einen Jägermeister gereicht und witzigerweise wurde es danach tatsächlich besser - allerdings nicht durchgehend. Ich denke, da muss er wirklich etwas tun (Gesangscoach oder so zu Rate ziehen), seine Performance war echt nicht so toll, das war auf dem KIT deutlich besser (den Auftritt fand ich aber eh besser da länger und mit noch mehr Stücken der ersten beiden Alben, wenn ich mich nicht irre. Auf jeden Fall mehr vom Debüt).
    Aber dennoch ist er ein toller, sympathischer und humorvoller Frontmann, der uns gut durch den Abend geführt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2019
  5. Restless_Breed

    Restless_Breed Till Deaf Do Us Part

    Dann besorgen wir wohl besser gleich noch ne Pulle Jägermeister anner Tanke...
     
    Acrylator gefällt das.
  6. RidingOnTheWind

    RidingOnTheWind Till Deaf Do Us Part

    Ich fand es gestern einen wunderschönen Konzertabend.
    In der Matrix sind wir auf eine Eisentreppe gestiegen und haben den höchsten Punkt in dem Schlauch erklommen, ein Gitter mitten in der Luft. Dahinter war eine verlassene Empore und eine Art Kellerloch mit Elektroverteilung (hab da mal reingespäht).

    Eigentlich waren wir zu spät, haben den Auftritt von Ghost Ship Octavius aber doch noch nahezu komplett mitbekommen. Eine bewegliche, recht dynamische Band, die auf mich sympathisch wirkten. Die Musik fand ich angenehm und beruhigend. Von verträumt bis auch heftiger. Insgesamt mir zu glatt, ist aber Geschmackssache. In der Matrix hingen Platten an der Decke, die den Klang brechen oder verteilen sollten. Ging etwas besser damit.

    War aufgeregt, als PW dran waren und habe mich riesig gefreut, als sie auf die Bühne kamen. Sie hatten mich dann auch direkt, verzaubert von der Musik! Buddy / Devon ging mit tanzendem Storchenschritt auf der Bühne herum, schlängelte um das Mikro und setzte die Musik in Bewegung um, griff mit den Händen Töne aus der Luft und kämpfte zu Beginn mit seiner eigenen Stimme in den mittleren Lagen. Einmal trank er Olivenöl, glaube ich. Es wurde immer wieder Kontakt mit dem Publikum aufgenommen, die Musik tat das Übrige. Da auf dem Gitter niemand war, den man stören konnte, habe ich mich auch ein paar Mal zu einem mittelschweren Ausdruckstanz hinreißen lassen. Norm rastete etwas an seinem Kit aus einmal - Drumgewitter! Habe mich neben Ohrenglück u.a. auch über „I Of The Storm“ gefreut, den ich schonmal als Usernamen im Internet verwendet habe, mag den Song gern. Ansonsten gab es noch mindestens einen neuen Song. Zu Ende war es glaube ich gegen viertel vor zwölf.
     
    Hundstage, Vinylian, Dogro und 7 anderen gefällt das.
  7. Restless_Breed

    Restless_Breed Till Deaf Do Us Part

    Ich fand es auch ganz nett.
     
    RidingOnTheWind und Dogro gefällt das.
  8. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Gestern in Mannheim Geselle und Meister erlebt.
    Geselle: Vorband Ghostship Octavius: man hat eine ungefähre Idee, in welche Richtung das gehen soll. Technisch ist das sicher auch nicht schlecht. Aber das Ganze hat null Erinnerungswert. Die fast eine Stunde Spielzeit waren eher zäh.
    Meister: PSYCHOTIC WALTZ!!! Bei Song 1-3 Sound und Gesang noch schwer zu ertragen. Dann aber wurde es richtig gut und gegen Ende gar phänomenal. Into the Everflow, I Remember und I of the Storm waren absolut geil!
     
  9. Klotzkowski

    Klotzkowski Deaf Dealer

    06.10., Psychotic Waltz, Mannheim:
    Kein guter Auftakt, kein Merch mehr und Vorband fast komplett verpasst. Dann das mit mit Aussetzern versehene Intro Sleeping Dogs übergab an den ersten neuen Song Pull The String (?). Zum Song kann ich nicht viel sagen, da mich Devons dermassen schiefer Gesang komplett vereinnahmt hat. Dann kamen glaub ich Morbid und Only In A Dream und Devon, der sich seiner schiefen Stimme voll bewusst ist, steigert sich auf wundersame Art und Weise. Spätestens nach dem 5. Song hat Devon dann zu seinen Mitstreitern aufgeschlossen (das nennt man wohl tight) und ich muss ihm eine absolute Weltklasseleistung bescheinigen. Der Sound war fett und klar, davon haben insbesondere die aussergalaktischen Songs der ersten beiden Alben profitiert. Der Schwerpunkt lag dabei ganz auf A Social Grace und weniger auf Into The Everflow (nein, wieder kein Freakshow und kein Hangin' On A String). Bei Into The Everflow und Ashes hatte ich dafür durchgehend Gänsehaut, danke dafür. Zwischen den Klassikern wurde dann noch der zweite neue Song (Back to Black?) gespielt. Hat auf Anhieb richtig gut gezündet und legt die Messlatte für die neue Platte nicht tiefer. Nach dem grandiosen Sabbath-Cover Children Of The Grave ist dann, natürlich viel zu früh, Schluss.

    Auch hier lautet das Fazit: ganz nett

    Setlist (Reihenfolge ohne Gewähr):
    • Sleeping Dogs
    • Pull The String
    • Morbid
    • Only In A Dream
    • Halo Of Thorns
    • Northern Lights
    • Haze One
    • Back To Black
    • Ashes
    • Mosquito
    • Locust
    • I Remember
    • ...And The Devil Cried
    • Into The Everflow
    • I Of The Storm
    • Nothing
    • -----------------------------
    • Children Of The Grave
     
    Hundstage, Hugin, Vauxdvihl und 7 anderen gefällt das.
  10. Klotzkowski

    Klotzkowski Deaf Dealer

  11. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

  12. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Assaulter gefällt das.
  13. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

  14. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Das Cover sieht schonmal mega aus.
     
  15. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    jupp:)
     
    Assaulter und hofi gefällt das.
  16. hofi

    hofi Till Deaf Do Us Part

    Absolut fantastisch!
     
    Assaulter gefällt das.
  17. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

  18. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    +1 !
    Zwar kein Blindkauf (bin nur bedingt Fan der Band) aber ich werd definitiv so schnell wie es geht bei Release mir die Platte mal Querhören und dann entscheiden.
     
    Assaulter gefällt das.
  19. RidingOnTheWind

    RidingOnTheWind Till Deaf Do Us Part

    Waaaaahhhhh!
    Herzklabaster, habe gerade gefühlt und es klopft sehr schnell.
     
    Assaulter gefällt das.
  20. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Fantastische Neuigkeiten! 2020 fängt mit Sons Of Apollo im Januar und eben Waltz ja schon einmal gut an...
     
    Albi, Irae und Assaulter gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.