RAM - The Throne Within (13.09.2019)

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von gnomos, 25. August 2015.

  1. Xplorer

    Xplorer Deaf Leppard

    KREIIIISCHHHHH....was erlauben Matty??!!

    Und ich dachte, dass hier ist der RAM abkult, feier und huldigungs Threat? :jubel:

    Aber ist doch klar - jeder feiert bestimmte Bands einfach mehr als andere. RAM drücken bei mir im Gehörgang einfach ganz bestimmte Knöpfe, da kann ich mich nur verneigen und bin verdammt froh, dass es diese Band gibt. Bei deren Twin Leads bekomme ich Gänsehaut. ;) Die von dir genannten Bands sind alle bockstark, wobei ich z.B. mit Omen auch nur bedingt was anfangen kann, da haben für mich RAM ganz klar die Nase vorn. Night Demon sind sensationell geil und im Endeffekt bringst du es ja selber auf den Punkt: es ist eine absolut geile Zeit für Metal!!! :top:

    Prost! :feierei:
     
  2. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Alle Daumen hoch für den letzten Satz.
    Für mich ist RAM jetzt auch nicht der Heilige Gral, aber im Bereich Traditions-Stahl ist die Band schon weit vorn. Bin ja sonst eher der Blumen-,Stelz- und Spülmusik-Freund.
     
    Inferno, Jhonny und Matty Shredmaster gefällt das.
  3. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    So, die Neue ist dann auch bei mir eingetrudelt, aber bisher noch nicht gelaufen.
    Grund, Andere großartige Scheiben belegen aktuell den Player, und nach der, für mich, doch nicht so überzeugenden letzten RAM, ist die Spannung grad nicht so groß. Wird aber demnächst def. passieren!
     
    Iqui gefällt das.
  4. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Ging mir auch so, aber ich find die neue RAM lohnt sich echt! :)
     
  5. Kastenfrosch

    Kastenfrosch Deaf Leppard

    Also die Rod hat mich auch wenig begeistert muss ich sagen, vor allem nach der überragenden Svbersvm.
    Habe die neue aber auf dem Hinweg zum Ironhammer gehört und fand sie spannender als die Rod.

    Aber der Auftritt in Andernach war leider Grütze! Erst war der Sound schwach, außer Bass und Schlagzeug kam nix an und danach war es irgendwie lahm. Ganz schwach, schon deutlich besser erlebt
     
  6. Sargent D

    Sargent D Deaf Dealer

    So geht es mir auch, deshalb sind für mich RAM (zusammen mit ARGUS) die Speerspitze der "neueren" Bands, die klassischen Heavy Metal spielen (und eigentlich würde ich hier auch noch PHARAOH aufführen, aber die machen sich momentan einfach zu sehr rar).

    Die neue RAM kommt mehr auf den Punkt als ROD, wenn man es so sagen darf. Jeder Song für sich sticht heraus, und das Songwriting ist sehr vielschichtig, aber trotzdem "catchy".
    So ganz im Sinne von großen Alben wie "Defenders of the Faith", womit wir wieder bei den Priest Parallelen wären. :D
     
    freerunner und Iqui gefällt das.
  7. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Ich find das neue Album gar nicht mehr so Priestig. Klar ist das immer noch ein Einfluss, aber ich finde den nicht mehr so präsent wie auf früheren Alben. Dem ersten Teil deines Posts kann ich aber nur zustimmen. :)
     
  8. Sargent D

    Sargent D Deaf Dealer

    Ich meinte damit auch weniger die offensichtlichen musikalischen Einflüsse, sondern mehr den "Flow" des Albums. Ich glaube in einem Enforcer Interview zu "ZENITH" gelesen zu haben, dass man ein großes, klassisches Metal Album komponieren wollte, wo jeder Song anders als der andere klingt, aber das Album insgesamt doch als Gesamtkunstwerk wirkt. So wie z.B. die "großen" Priest Alben.

    Es scheint mir als hätten RAM geschafft, woran ENFORCER gescheitert sind. Weil sie sich auf ihre Stärken konzentriert haben, ohne die stilistischen Grenzen zu überschreiten.
     
    Koenijo und Iqui gefällt das.
  9. Mani

    Mani Deaf Dealer

    Hab jetzt ein paar Durchläufe durch und steht jetzt schon fest, dass die Jungs wieder ein klasse Album geliefert haben. Ob "The Throne Within" die "Svbversvum" als beste RAM Album ablösen kann wird sich noch zeigen. Das Zeug dazu hätte es allemal. Freu mich jetzt schon auf den Gig am Donnerstag.
     
  10. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Irgendwie erinnert mich der Gesang auf dem neuen Album von der Phrasierung her ein wenig an Blitz von Overkill. Besonders bei Shadowwork und Violence. Natürlich nur in den Strophen und nicht im Refrain. Finde ich aber trotzdem ganz lustig. :)
     
  11. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    So, nach mehrmaligem Anhören stelle ich fest:
    Das ist ein wirklich, wirklich geiles Metalalbum geworden.
    Alles dabei, was der geneigte RAM-Fan mag.
    Das Album hat einen guten Fluß und lässt sich durchhören, ohne dass man einen absoluten Skip-Kandidaten ausmacht.
    Schnelle Nummern, getragene Songs, Hymnen und sogar ´ne Ballade (oder sowas in der Art), bei der Oscar die Selbstmorde von Freunden thematisiert.
    Bei Spirit Reaper fühle ich mich zu Beginn an die Synth-Wave-80er zurück erinnert, denn der Song fängt ähnlich an wie Ultravox, Visage oder Human League
    damals klangen und der Mittelteil erinnert mich spontan an den Mittelteil von Titan.
    Schon ein sehr geiler Song, da lasse ich mir auch nichts anderes einreden. :D
    The Trap ist ein guter, hymnischer Song, den man live gut mitgröhlen kann, No Refuge erinnert mich von der Aufmachung her an The Omega Device nur in etwas schneller
    und ist sowas von typisch RAM, das es eine Freude ist, den Song anzuhören.
    Violence (Is Golden) erinnert mich widerum spontan an Sudden Impact und weiß auch zu gefallen.
    Fang and Fur hat was von The Usurper, aber da gefällt mir der Song von Svbversvum besser.
    Blades of Betrayal ist ja schon länger bekannt und ein absoluter Knaller, Ravnfell ist ein durchweg guter Song mit einem etwas zu kurzen Gesangsbeitrag von Alan Averill.
    Und You All Leave ist ein sehr persönlicher Song, der mir von der Aufmachung her gut gefällt, Kritik daran übe ich nicht, denn wenn es um sowas persönliches wie Depressionen und Selbstmord geht, motzt man nicht über die Umsetzung eines Songs.
    Wie gesagt, mir gefällt es, wie die Band das Thema musikalisch umgesetzt hat.

    Meine Highlights bisher: Blades of Betrayal, No Refuge, The Trap, Spirit Reaper und Violence (Is Golden) und You All Leave, aber auch die restlichen Songs sind nur einen Mü schwächer.


    Note 9
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2019
    freerunner, Tokaro, Iqui und 4 anderen gefällt das.
  12. Ram Battle

    Ram Battle Deaf Leppard

    Kann jemand was zu dem Bonustrack "Into The Light" von der Limited Edition sagen? Lohnt eine Anschaffung der selbigen? Kostet ja auf Vinyl mal schlappe 10 Euro mehr.
     
  13. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Der Song ist wirklich gut und fällt gegenüber den regulären Songs auf dem Album null ab. Da er mit fast 10 Minuten auch der längste neue Song ist, vermute ich mal, dass er deshalb als "Bonus" veröffentlicht worden ist. Zudem hat die Doppel-LP eine Prägecover und eine spezielles, mehrseitiges Booklet. Patch und Poster sind dageben eher verzichtbar.
     
    Iqui und Ram Battle gefällt das.
  14. Sargent D

    Sargent D Deaf Dealer

    Danke! Sind auf der Do-LP auch die beiden "Lang-Versionen" der regulären Album Tracks "Spirit Reaper" und "Ravnfell" drauf? Falls ja, wie gefallen die Dir?
     
  15. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    RAM ist für mich eine Band, die mich immer rund um eine neue Veröffentlichung schwer begeistert und zwei Jahre später stelle ich dann wieder überrascht fest, dass ich ja (fast) die ganze Diskographie im Schrank, aber schon ewig nichts mehr gehört habe.

    Die Rod hatte vor allem soundtechnisch ihre Schwächen, die Neue klingt viel besser.
    Wird wohl dann doch beim nächsten HRR-Paket mit eingetütet.
     
  16. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Ja, als D-Seite. Letztendlich wurden beide Songs nur jeweils um ein Intro erweitert (Spirit Reaper = elektronisch-spacig, Ravnfell = Akustik-Gitarre). Passen beide schon gut zu dem jeweilgen Song.
     
    Sargent D gefällt das.
  17. Ram Battle

    Ram Battle Deaf Leppard

    Vielen Dank für die Einschätzung. Ja, Poster gab es schon bessere, wenn man die anderen Vinylreleases auch alle hat und auch Patch hab ich nen deutlich schickeren auf der Kutte. Da aber einige andere Releases der letzten Wochen, die ich eigentich am Zettel hatte, für mich unten durchgefallen sind, habe ich mir jetzt doch das limitierte Vinyl geleistet und bestellt. So wie Du das beschreibst, macht das Package durchaus nen wertigen Eindruck!
     
    Power4ever, maidenmaniac67 und Iqui gefällt das.
  18. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    mir gefällt The Throne Within ziemlich gut, durch die Bank weg gute Songs...zumindest empfinde ich keinen Song als überflüssig. für diese Art von Metal stehen RAM da, zumindest bei mir, ganz weit oben. das letzte Album fand ich im nach hinein etwas enttäuschend bzw. die Songs hatten bei mir keine allzu lange Spielzeit. das neue habe ich hingegen schon mehrmals gehört und bin immer noch hochzufrieden damit.
     
  19. Power4ever

    Power4ever Deaf Leppard

    Finde die 2LP Version auch wirklich gelungen. Über Sinn oder Unsinn kann man streiten. Und ja, es gibt schönere Patches und Poster. Und dennoch finde ich die ganze Aufmachung absolut klasse. Und das Booklet ist schon ein richtiger Hingucker. Muss demnächst dann auch mal die Horrorstory lesen...
    Und Downloadcode ist ja auch dabei (klar bei der Standard natürlich auch). Also Metal Blade machen da schon auch vieles richtig wie ich finde.
    Habe mir die Platte am Sonntag nach der Machtdemonstration in Mannheim zugelegt. Und €27 gehen da schon auch in Ordnung.
     
  20. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Doppel-Vinyl macht für mich in diesem Fall durchaus Sinn, denn das reguläre Album hat ja schon eine Spielzeit von 49 Minuten.

    DL-Code ist bei Metal Blade ja schon euniger Zeit Standard. Da können sich andere Labels gerne ein Beispiel dran nehmen.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.