Restless and Wild - Der 80s Euro-Metal Thread

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Stormrider, 16. August 2014.

  1. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Sehr fein. Zudem fehlen Hr. @Ravenlord KILLERS.
     
  2. Analogue Rogue

    Analogue Rogue Deaf Dealer

    SouthernSteel und Pavlos gefällt das.
  3. Clontarf

    Clontarf Deaf Dealer

    Huch, da fehlen auch noch WARNING!

    [​IMG]

    Werden immer als die französischen ACCEPT bezeichnet...finde aber die Nähe zu den SCORPS deutlich auffälliger. Hängt natürlich auch mit dem klassischen Dierks Sound zusammen...die Nähe zu Blackout (ebenfalls `82) lässt sich kaum leugnen.
     
    Nordkreuz und Siebi gefällt das.
  4. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Zum Thema Frankreich MUSS auch folgende Band Erwähnung finden:

    https://www.youtube.com/embed/HOb7YgkLWoc

    Psychose hatten Mitte/Ende der 80er zwei sensationelle Demos am Start und lieferten Anfang der 90er mit Ta Destruction einen 2. Reihe Klassiker des europäischen Stahls ab.

    Freunde des Running Wild'schen Sounds der 90er sollten mal reinhören!!!
     
  5. Restless_Breed

    Restless_Breed Till Deaf Do Us Part

    Also ich höre bei Warning weder Accept, noch Scorpions. Für mich haben sie schon immer ihren ganz eigenen Sound gehabt, wie so viele andere Frenchy Bands.
     
  6. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Heute über eine spannende EP-Compilation der Niederländer ATTILA gestolpert. "Weapons of Extermination 1985-1988" heißt das Teil und beinhaltet neben der titelgebenden EP noch die folgende "Violent Streets" EP plus unveröffentlichte Songs.

    Die Mucke kommt eigentlich auf den ersten Moment etwas wie spät-80er Tech-Thrash daher, ist aber eigentlich nur sehr, sehr bassgetriebener, wilder Heavy Metal. Als Einflüsse sind di Anno-Maiden deutlich, aber auch an Raven habe ich oft gedacht. Das geht gut ab und macht echt Spaß!

    http://attilanl.bandcamp.com/album/weapons-of-extermination-1985-1988

    edit: phasenweise so schnell, dass man Speed Metal dazu sagen sollte, aber eben Briten-Schule, nicht Kanada oder Amiland! Und jetzt grad läuft ein Song der hat Breaks wie Slauter Xstroyes, haha.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.