Riverside (neue EP "Eye Of The Soundscape" am 21.10.)

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von HellAndBack, 16. Juli 2015.

  1. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Wahnsinnig toll geschriebenes Review. Du schaffst es doch immer wieder meine Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen :)!!!
     
    Oregamo und RageXX gefällt das.
  2. Tiz

    Tiz Till Deaf Do Us Part

    Auch wenn ich die Richtung nicht mehr ganz so intensiv verfolge wie noch vor ein paar Jahren, bin ich spontan enorm begeistert von "Wasteland". Der Gesang von Duda ist phänomenal, intensiv und emotional eindringlich und wird wunderbar von der schlichten, aber vielseitigen Instrumentierung und einer beeindruckenden Spannweite (von Pink Floyd bis hin zu modernem Prog Metal) getragen. Wohl mein Jahreshighlight in diesem Bereich. :top:
     
    Oregamo und aks gefällt das.
  3. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Die kommen ja Mitte November zu mir in die unmittelbare Gegend zu so nem Mini-Festival.
    Dort machen sie den Headliner (ich geh eigentlich wegen Dool hin, die leider schon als dritte Band spielen müssen, also unverständlicherweise völlig verheizt werden. Danach kommen noch Harakiri for the sky, bevor dann 2 mir gänzlich unbekannte Bands spielen).
    Bin mal gespannt.
     
  4. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Live fand ich RIVERSIDE bisher immer bockstark. Das erste Mal habe ich sie beim Prog-Power-Festival in Baarlo im Jahr 2004(?) gesehen. Da ging quasi der Stern der Band auf. Alles an Merch war in Windeseile ausverkauft, die Band am ganzen WE in aller Munde und es gab bald danach den Vertrag bei InsideOut (das Debüt erschien noch bei The Lasers's Edge, nachdem es zuvor nur eine Eigenproduktion war. Später kam es dann noch auf Mystic Production (ein polnisches Label) heraus. Seit dem habe ich die Band 6-7x gesehen und war immer begeistert. Ob im Vorprogramm von DREAM THEATER oder als Headliner. Übermorgen gehe ich auch hin und wenn sie die Setlist der HL-Konzerte in Polen übernehmen, wird das ganz grandios.

    Zu "Wasteland" habe ich ja auch noch nicht viel geschrieben. Ich finde, es klingt wie eine nahtlose Fortsetzung der "Reality Dream"-Trilogie, was in meinen Ohren höchst erfreulich ist und die beiden letzten, nicht ganz so zwingenen Werke vergessen lässt. Gerade 'Guardian Angel', 'Lament' und 'River Down Below' lassen die Haare im besten Sinne stellenweise zu Berge stehen. Super schön.
     
    RageXX, El Guerrero, aks und 2 anderen gefällt das.
  5. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Super schön war jetzt auch der Gig im Berliner Kesselhaus. War erst überrascht, weil die Location schon recht groß ist, aber 700-800 Leute waren sicher da und haben den Laden sehr gut gefüllt (Kapazität: ca. 1,000). Vorband waren die polnischen Landsmänner MECHANISM, die fast eine Stunde (!) auf die Bühne durften und einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben.

    RIVERSIDE war dann über jeden Zweifel erhaben. Tolle Lichtshow, sensationelle Setlist (nur ein Song von "Fear...", keiner von "SONGS", dafür Material der ersten vier Alben, 'Forgotten Land' und viel "Wasteland"-Material. Tolle Stimmung, Mariusz super bei Stimme und bei Laune, das war wirklich bärenstark. Der beste Gig, den ich von der Band gesehen habe in den letzten 10 Jahren. Solltet ihr hingehen!
     
    Albi gefällt das.
  6. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Noch mehr Vorfreude auf den 15! Klingt ja wunderbar, ich bin höchst gespannt! Ich hoffe, dass es sich beim "Fear..."-Song um "Lost" gehandelt hat - zum Einen, weil ich das Ding göttlich finde, zum Anderen weil es eines der Lieblingslieder meiner Frau ist, die mich begleiten wird.
     
  7. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Wenn sie nicht ständig durchwechseln, darf deine Frau sich freuen. :)
     
  8. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Pherkel:D
     
    El Guerrero gefällt das.
  9. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    RageXX gefällt das.
  10. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Hello Germany! (and Luxembourg [​IMG]:))
    Together with Iamthemorning we are coming to you in September!

    19 Sep - REICHENBACH, Neuberinhaus
    20 Sep - MÜNCHEN, Freiheiz
    21 Sep - MÜNSTER, Jovel Music Hall
    22 Sep - NÜRNBERG, Hirsch
    24 Sep - MAINZ, Kuz
    25 Sep - ESCH-SUR-ALZETTE, Kulturfabrik (LUX)
    26 Sep - KARLSRUHE, Substage
    28 Sep - POTSDAM, Waschhaus

    See you there! [​IMG]:)

    Münster:jubel::jubel::jubel:
    Und dann noch an einem Samstag!
     
    murmler, RageXX und aks gefällt das.
  11. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Ich muss die neue Scheibe auch endlich besorgen...Der Tod von Piotr hat mich so mitgenommen, dass ich danach kaum Riverside hören konnte. Aber nun bin ich wieder dabei und diese Band ist einfach phänomenal gut.
     
    El Guerrero, Assaulter und aks gefällt das.
  12. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Ja, so gings mir damals mit Dio auch.:hmmja:
     
  13. Morfu

    Morfu Till Deaf Do Us Part

    Riverside entdeckte ich gerade erst kürzlich und bin sehr begeistert. Schreibe auch gerade an einem Feedback zum Album "Second Life Syndrome", das meine Sympathie zu dieser Band noch verstärkt. Bis jetzt kannte ich nur die "Ot of Myself".

    Habe auch gerade durch das Lesen über die Band erfahren, dass der Gitarrist Piotr leider von uns gegangen ist. Rest in Peace.... Umso mehr lausche ich den Riffs und geniesse diese herrliche Klänge. Eine großartige Band.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  14. Morfu

    Morfu Till Deaf Do Us Part

    Albi gefällt das.
  15. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    RageXX, Morfu und Albi gefällt das.
  16. Morfu

    Morfu Till Deaf Do Us Part

    Ach so, stimmt, ich vergesse immerwieder, dass der Thread "Welche Scheibe..." von Zeit zur Zeit zu den Ahnen geht.

    Danke :)
     
  17. Morfu

    Morfu Till Deaf Do Us Part

    Riverside „Second Life Syndrome“


    Dieses Album ist der Zweite, das ich von der Band Riverside aus Polen höre. Ich freute mich sehr darauf, mehr von der Band zu kosten, denn das zuerst gehörte Album, war „Out of Myself“, und dieser sorgte bei mir beim Hören für konstanne Gänsehaut.

    Was für eine Einladung einzutreten, wow, der Opener „After“ empfängt mit wunderschönen, mystischen, ja fast gregorianischen Gesängen, und ich schloss meine Augen. Genoss das Wiederhören mit Riverside.

    Beim Song „Volte-Face“ musste ich kurz aufhorchen und auf mein Bildschirm schauen, ob nicht ein Irrtum vorliegt, ich hatte tatsächlich gemeint, Opeth zu hören, das hat leicht angenehm geshockt, eine Passage aus dem Song war echt sehr nah an die andere Band, was absolut nichts Negatives für mich darstellt. Ich vermute nur eine Inspiration durch die Kollegen.
    „Volte-Face“, ein Song voller Atmosphäre und Qualität, zum Schluss überhaupt nur noch Riverside-like, unverkennbar.

    „Conceiving You“ - ein Song voller sinnlicher Sehnsucht, die ein Markenzeichen dieser Band ist, finde ich.

    „Second Life Syndrome“. Was soll ich sagen, genau wegen solchen Songs mag ich Riverside, für diese nicht enden wollende Melancholie, für diese Riffs, die nur dieser Band zueigen sind. Dieses Lied, was mich bis zu Tränen rührte, erschuff in meinem Kopf ein Fotoalbum, es holte aus einer alten, verstaubten Truhe Momentaufnahmen an die Oberfläche, Bilder aus der Vergangenheit, diese waren plötzlich an meiner Leinwand aus Gefühlen und Visionen, Träumen und lange vergrabenen Erinnerungen.

    Viel Wehmut liegt in diesem Song, dennoch ohne Leid zu verursachen. Wunderbar und erdend.

    „Artifical Smile“ - Ein pulsierender, schneller, kraftvoller Song, der sehr stimmig in den Song „I Turned You Down“ übergeht.

    Dieser Band gelingt es meisterlich, Gefühle durch die Musik wiederzugeben. Wie hier, ganz klar, die Reue. Auch die Texte, wenn auch unkomplizierte, aber sehr versändliche und reine, sind stimmig und insgesamt ist dieses Lied eine schöne Komposition, die ich sehr mag.

    „Reality Dream III“ - Ein wahrer Seelenschmeichler. Hier bedarf es gar keine Kommentare, einfach nur Musik. Kristallklare, wie das Wasser in einer Südseelagune.

    „Dance with the Shadow“. Ein unfassbar satter, virtuoser, dynamischer Song, voller anspruchsvollen Passagen, mein zweiter Favorit nach dem Opener. Ganz gross.

    „Before“, ein Lied, reich an Gedanken, sehr zum Innehalten einladend. Wunderschöne Melodie zum Träumen.

    Fazit:

    Jeder Song ist hier ein Juwel.

    Jedes weitere Wort wäre hier für mich überflüssig.
     
    El Guerrero, Assaulter, RageXX und 2 anderen gefällt das.
  18. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    @Morfu: Heißer Tipp: am Besten jetzt relativ zeitnah an die "Anno Domini"- EP - so ein geniales Stück Musik. Bleibt trotz der aktuellen Göttergabe namens "Wastel7and" mein Highlight in einer sehr opulenten Discographie .
     
    CimmerianKodex und Morfu gefällt das.
  19. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Schön geschrieben. Für mich ist das Album ein absoluter Klassiker, dass es locker mit den besten Platten der 70er Proglegenden aufnehmen kann.
     
    El Guerrero, Albi und Morfu gefällt das.
  20. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    das ist keine EP sondern ein reguläres Album;)
     
    Assaulter gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.