Slow, Deep And Hard — Type O Negative

Bestes Type O/Carnivore Album?

  • Slow, Deep and Hard

    Stimmen: 69 24,8%
  • The Origin of the Feces

    Stimmen: 7 2,5%
  • Bloody Kisses

    Stimmen: 113 40,6%
  • October Rust

    Stimmen: 40 14,4%
  • World Coming Down

    Stimmen: 38 13,7%
  • Life is Killing Me

    Stimmen: 6 2,2%
  • Dead Again

    Stimmen: 5 1,8%

  • Umfrageteilnehmer
    278
Passend zum Type O Negative Special zu den Jubiläen von Bloody Kisses und Life Is Killing Me Im aktuellen Legacy, inkl. Interview zu Eye Am kam es heute zur Übergabe von Freunden aus NY.

20240106-235502.jpg
 
Ist das dann quasi die DigiPak-Version auf LP? Oder komplett alternative Versionen der Tracks?
Wobei, der Preis, puh.
Da ist die Tracking und Cover anders


Ich meine gelesen zu haben, dass es die Version ist, die Peter bevorzugt haben soll.
Kann mich aber auch völlig irren :)


Preislich ist es schon heftig aber ist immer noch günstiger als dass man für ne BK momentan hinlegen muss o_O
 
Ohne mich, da kann meine Liebe zu dem Album noch so groß sein.


Das war bis jetzt mein Urteil über alle Type O Vinyl-Reissues. Zudem mich Einzelalben auf 2LP eh nerven (womit ich nicht sagen will, dass man das hier auf einer LP hätte unterbringen können).

Gute alte CDs - wenig Liebe und keine Glorie, aber der Job wird zuverlässig erledigt und bei gutem Licht entziffert sich das grün-schwarze Booklet auch noch und entlockt ein Schmunzeln.
 
Zudem mich Einzelalben auf 2LP eh nerven (womit ich nicht sagen will, dass man das hier auf einer LP hätte unterbringen können).
Da bin ich voll bei Dir. Aber im Fall von TON äh ich das anders. Das sind in der Regel 80 min-Mammutwerke. Da ist 'ne 2LP angebracht. Muss man ja auch nicht nach drei 3,5-Minütern wieder aufstehen u d umdrehen.
Aber die aufgerufenen Preise ist echt Mist. :thumbsdown:
Insbesondere, wenn einem klar wird, dass das Innere nicht im Ansatz den hohen Standards der Band nahekommt.
 
Da ist die Tracking und Cover anders


Ich meine gelesen zu haben, dass es die Version ist, die Peter bevorzugt haben soll.
Kann mich aber auch völlig irren :)


Preislich ist es schon heftig aber ist immer noch günstiger als dass man für ne BK momentan hinlegen muss o_O

Das mit Peter stimmt, der hat Roadrunner wohl um diese Version, die aufgrund des Fehlens der Zwischenstücke und der beiden Hardcore-Songs "runder" wirkt, ausdrücklich gebeten.
Josh Silver ist aber wohl eher Fan der Originalversion gewesen und ich bin geneigt, ihm da zuzustimmen.

Steht hier alles unter " Bloody Kisses (1993 digipak re-release)":

Es sind aber die selben Songs, also keine anderen Aufnahmen/Versionen - bloß die Reihenfolge ist anders, die Zwischenstücke und Hardcore-Songs fehlen und es gibt den Zusatzsong "Suspended in Dusk", der war vorher auf der "Christian Woman"-Single. Übrigens mit dem Zusatz "previously to embarrassed to release". *g*
Wirklich ein Highlight ist der aus meiner Sicht nicht.

Was die für die LP aufrufen, ist aber natürlich ein Vollwitz. Vor 5 Jahren oder so kam die "Bloody Kisses" schonmal bei Music on Vinyl (meine ich) raus, mit der Original-Tracklist. Die hab ich mir damals geholt und die hat meine ich irgendwas um die 30 Ocken gekostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unter uns gesagt, ohne „We Hate Everyone“ ist das Teil für die Tonne. Ist ja nur der beste Song der Bandhistory, der durch seine Präsenz auf Bloody Kisses erst alle anderen Songs in das richtige Licht rückt.

Oh ja!
Das Ding läuft in meinem Kopf auf Replay seit ... immer (naja fast). Und es passt auch noch so häufig so gut.
 
Unter uns gesagt, ohne „We Hate Everyone“ ist das Teil für die Tonne. Ist ja nur der beste Song der Bandhistory, der durch seine Präsenz auf Bloody Kisses erst alle anderen Songs in das richtige Licht rückt.
So weit gehe ich jetzt nicht, aber der gehört für mich schon auch einfach dazu, genau wie "Kill all the White People" und auch die Zwischensequenzen. Besonders "30IF" finde ich geradezu essentiell für die Stimmung des Albums.
Ohne das ganze Zeug geht es halt mehr in die "October Rust"-Richtung alles, aber es erreicht IMO in der Form dann einfach nicht die Klasse von "October Rust", weil die 'schönen' Songs auf "Bloody Kisses" eben auch davon leben, dass die Ausbrüche dazwischen sind. Die wiederum würden auf "October Rust" stören.

Long story short: Beide Alben sind aus meiner Sicht perfekt so, wie sie ursprünglich waren.
 
Das war bis jetzt mein Urteil über alle Type O Vinyl-Reissues. Zudem mich Einzelalben auf 2LP eh nerven (womit ich nicht sagen will, dass man das hier auf einer LP hätte unterbringen können).

Gute alte CDs - wenig Liebe und keine Glorie, aber der Job wird zuverlässig erledigt und bei gutem Licht entziffert sich das grün-schwarze Booklet auch noch und entlockt ein Schmunzeln.

Ich hab ein paar auf LP zu Hause und war damit (und mit dem damaligen Preis) sehr zufrieden.
Hab die aber wieder verkauft und mir die Box ins Regal gestellt

Die aktuelle, ohne die harten Songs und Zwischenstücke, brauche ich aber auch nicht, da diese für mich essentiell sind aund auch den Charme der Platte ausmachen bzw das Ding für mich rund machen
 
Also die letzte Runde Vinyl-Reissues war meiner Erinnerung nach schon im €35+ Bereich pro Platte angesiedelt. Über etwaige andere Rereleases kann ich nix sagen.
 
Zurück
Oben Unten