Stratovarius

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Zwirn530, 3. September 2014.

  1. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    Servus Leute, sagt mal gibt’s hier eigentlich auch Stratovarius Fans in diesem Forum, oder bin ich der einzige?

    Ich bin eigentlich seit Vision –Zeiten richtiger großer Fan der Band. Ihr Stil ist genau mein Ding, hohe Geschwindigkeit, eingängige Melodien und ein glasklarer Gesang. :top:

    Ich mag Timo Kotipelto, und finde er ist ein überragender Sänger für mich vielleicht sogar einer der besten Metal-Sänger, da kann man auch darüber hinwegsehen, daß sein Englisch nicht ganz akzentfrei ist.;)

    Ich bin auch immer noch großer Jörg Michael Fan, auch wenn dieser seine Karriere als Schlagzeuger bei Stratovarius nun leider beendet hat. Aber mit Rolf Pilve hat die Band einen würdigen Nachfolger gefunden.

    Ich liebe diese Duelle zwischen Johanssons Keyboards und der Gitarre. Und ich finde auch super, daß die Band mit Kotipelto und Johansson, zwei alten Metal-Urgesteinen, so super mit den jungen Wilden, Pilve, Porra und Kupiainen, zusammenpasst. :top:

    Die letzten 3 Releases (Polaris 2009, Elysium 2011, Nemesis 2013) fand ich wieder richtig stark, allerdings wurmt mich noch immer, daß die Nemesis nur Platz 27 im RH geworden ist, man man man.
    Wenigstens hat Frank the Tank sie gut bewertet. Danke Frank.

    Mit den Alben Elements Part 1 und 2, sowie der Stratovarius kann ich eher weniger anfangen, wobei da durchaus auch Momente drauf sind. Zu ihrer Entschuldigung muss man sagen, daß die Band da aber auch eine schwierige Phase durchzumachen hatte. Ich erinnere mich noch gut an den RH-Bericht, wo darüber berichtet wurde, daß sich Kotipelto, Michael und Tolkki fast gegenseitig die Rübe eingeschlagen hätten.

    Gut das die Band auch ohne "Mastermind" Tolkki wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat.

    Leider habe ich die Band noch nie Live gesehen, aber sobald sie mal wieder auf Tour gehen muß ich das unbedingt nachholen.:verehr:



    Meine Top 3:

    Destiny

    Nemesis

    Visions
     
    BavarianPrivateer, Zensiert und Zahni4674 gefällt das.
  2. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part

    nee, der einzige bist Du bestimmt nicht :D

    Destiny ist in der Tat ganz ganz grosses Tennis, ebenso die Visions - die neueren ohne Tolkki sind wieder ganz gelungen reichen aber an diese nicht wirklich ran.
     
    Zensiert und Zwirn530 gefällt das.
  3. Ploppi

    Ploppi Deaf Leppard

    Das war damals schon gut, ich bin dann mit "Elements" aber ausgestiegen, da haben sie es mit dem Getöse und Bombast echt deutlich zu weit getrieben, im Grunde ging "Infinite" schon gar nicht mehr.
    "Episode", "Visions" und "Destiny" sind aber schon gut. "Fourth Dimension" mag ich nicht so, zu unausgegoren.
    Die letzten 4-6 Alben kenne ich dann gar nicht mehr.

    Die richtig geilen Alben sind IMO aber die, bevor Timo K. bei denen eingestiegen ist. Und zwar insbesondere Album 2 und 3, also "Twilight Time" und "Dreamspace". Das ist RICHTIG geiler melodischer Metal, Null Kinderlied-Mist wie später (abgesehen von vllt. dem Song "Out of the Shadows"), völlig unpratentiöser, melodischer, kitschfreier und vor allem auch kraftvoller Metal. Hat mit dem Kram ab "Visions" (eigentlich eher ab "Fourth Dimension") und mit dem Stil, für den Strato seit ca. 1997 stehen, rein gar nichts zu tun.

    Klare Empfehlung, meiner Meinung nach ist das der Höhepunkt im Schaffen der Band, und nicht "Visions" oder so. :)
     
    Anon14 und AndDogroLivedOn gefällt das.
  4. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    BavarianPrivateer, Zensiert und AJPain gefällt das.
  5. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    Die Meinung habe ich schon oft gehört, ich kenne auch die alten Alben, stehe aber mehr auf das neue Zeug.
     
  6. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Auch ich mag Stratovarius nach wie vor sehr gerne. Mein Einstieg war damals die "Fourth Dimension", als ich den Videoclip zu "Against the Wind" im Headbanger's Ball gesehen habe. Die hochmelodische Speed-Kante, der Kiske-auf-Helium-Timo... ja, das gefiel mir damals sehr gut. Im Zuge meiner eigenen Verschwarzwurzelung und der doch etwas spürbaren Banalisierung der Band mit "Elements" habe ich die Band dann etliche Jahre aus den Augen verloren, doch mit der neuen post-Tolkki-Phase bin ich dann wieder voll eingestiegen und habe mittlerweile auch die Lücken aus den vergangenen Jahren geschlossen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich Tolkkis selbstbetiteltes Abschiedsalbum, also das letzte Lilien-Album, doch auch sehr gerne mag, weil es irgendwie anders ist.
     
    Zwirn530 gefällt das.
  7. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part

    Ich muss mal zu Hause nachschaun ob ich welche ohne Kotipelto hab - bin mir da grad nicht sicher *überblicküberdiesammlungeverlorenhab*
     
    Zwirn530 gefällt das.
  8. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    "Twilight Time" ist auch mein ewiger Favorit. Ich habe die Band aber auch gerade in den letzten Jahren, auf den Alben ohne Tolkki, gewaltig wiederentdeckt.

    Die Phase, die ich aber wirklich nicht mehr brauche, ist der Bombastoverkill auf den "Elements"-Alben sowie die völlig konfuse s/t, die zwar ein paar Highlights hatte, aber alles in allem so klingt, als wolle da keiner mehr mit dem anderen zusammenspielen.

    Vielleicht hätt's mit Tolkki noch was werden können, wenn man das Revolution Renaissance-Material tatsächlich als Band eingespielt hätte. Aber wie gesagt - ich kann auch mit dem Kram ohne ihn bestens leben.
     
    Zensiert und Zwirn530 gefällt das.
  9. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part


    eben genauso war das damals auch - wenn ich mich recht entsinne hatte nur Jörg Michael Bock - hat das qusi vorab ma eben eingehackt und der rest kam dann mal wenn sonst keiner im Studio war....
     
  10. Michael a.T.

    Michael a.T. Till Deaf Do Us Part

    Ich habe Stratovarius mit der "Fourth Dimension" kennen und lieben gelernt (Video bei Headbangers Ball). Was haben die für geile Liveshows in den 90igern gebracht, man denke alleine schon an die Wahnsinnsgigs in Wacken, aber dann passierte genau das, was Ploppi beschrieben hat. Die ersten 3 Alben sehe ich ebenfalls ganz weit vorne. "Vision" war das letzte gute Album, danach ging es den Berg runter.

    Als ehemaliger Fanboy habe ich mich jetzt sogar dazu durch gerungen, die neueren Outputs zu kaufen(noch nicht alle gehört). Vielleicht macht es ja noch einmal "Klick". Timos Gesang hat mit den Jahren aber stark nach gelassen, das läßt sich nicht leugnen.
     
    Zwirn530 gefällt das.
  11. Zahni4674

    Zahni4674 Till Deaf Do Us Part

    Ja ja - Strato. Ich weiss noch wo ich bei nem RH Festival in Hagen (96 ? 97 ?) damals bei Bruthitze völlig knülle irgendwo in der Halle in der Ecke lag und dann von denen unsanft geweckt wurd :feierei: - those were the days

    edith - es war 1998
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2014
    Zensiert und Zwirn530 gefällt das.
  12. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    Tja, wir alle werden älter...;).

    Wobei er auf den letzten Outputs nach wie vor gut klingt, ob da im Studio nachgeholfen wurde kann ich nicht beurteilen.
    Ich weiß nur, daß er die sehr hohen Passagen schon immer gehasst hat, Tolkki wollte aber genau diese von ihm.
    Wenn er auf den neueren Sachen nicht mehr so hoch singt kann das auch daher kommen.
     
  13. Captain Beyond Zen

    Captain Beyond Zen Till Deaf Do Us Part

    Ich habe mir anno 1989 oder 1990 das Debüt "Fright Night" als CD von CBS zugelegt. Und ich habe es gemocht, ich mag es immer noch und ich werde es immer mögen!

    Laut Expertenmeinung das schlechteste und zweifelsohne das unbekannteste Album der Band. Ich werde mich jetzt nicht hinstellen und behaupten, dass es das beste Album der Band ist, aber das von mir am meisten gespielte (und geliebte).
     
    Ravenpride und Zwirn530 gefällt das.
  14. Anon14

    Anon14 Guest

    Stratovarius waren eins meiner ersten Konzerte. Ähhäääääägeeeenst the uiiiiiiiiiiiind we ruuuuuuun! :)
    So lange nicht mehr gehört, mache ich nachher mal wieder an. :top:
     
    Zensiert und Zwirn530 gefällt das.
  15. Michael a.T.

    Michael a.T. Till Deaf Do Us Part

    Ja, ne? Man bekommt wieder so richtig Lust drauf, wenn ich nicht so viel auf der Agenda hätte was nichts mit Musik zu tun hat, würde ich gerade das Debüt heute gerne auflegen.
     
    Zwirn530 gefällt das.
  16. Eiswalzer

    Eiswalzer Till Deaf Do Us Part

    Komischerweise neige ich aktuell zur Ansicht, die Band sei aktuell so gut wie nie zuvor gewesen. Die Gründe dafür dürften wohl "Elysium", "Nemesis" (!) und das schon damals außerordentlich formelhafte Tolkki-Songwriting auf den Platten von "Episode" bis "Destiny" sein (die "Infinity" halte ich allerdings nach wie vor hoch).

    Ah ja, die Frühphase wird auch immer wieder gerne unterschätzt. Epen wie "Darkness", "Fright Night", "Madness Strikes At Midnight" oder "The Hills Have Eyes" werden nicht nur gerne unterschlagen, sondern würden auch jeder längst vergessenen Untergrundplatte gut zu Gesicht stehen. Mal sehen, vielleicht werden "Fright Night" oder "II / Twilight Time" ja demnächst mal auf einschlägigen Heftseiten gewürdigt. :)
     
    Zensiert und Zwirn530 gefällt das.
  17. Zwirn530

    Zwirn530 Till Deaf Do Us Part

    Hmmm...wenn ihr sie alle so lobt muss ich mir wohl doch nochmal die alten Scheiben reinziehen.

    Kennen und lieben gelernt hab ich die Band damals mit "Destiny" und da tut man sich halt mit Alben welche fast gänzlich anders klingen immer etwas schwer.
     
  18. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Das letzte Album fand ich auch wieder richtig stark. Meiner Meinung nach hatte die Band davor einen längeren Durchhänger. Die Elements Alben und auch Stratovarius fand ich doch eher mau. Nach Tolkkis Ausstig gings dann wieder kontinuierlich nach oben. Mein lieblingsalbum von denen ist aber immer noch die Episode. Liegt vielleicht aber auch daran, dass es das erste war, das ich von der Band gekannt habe.
     
    Eiswalzer und Zwirn530 gefällt das.
  19. German_Hunger

    German_Hunger Deaf Dumb Blind

    Ich habe die Band immer recht "durcheinander" angehört, - je nachdem, was mir in die Finger fiel.

    Aber vor kurzem habe ich mir Elysium als doch recht neues Album erworben und muss sagen, dass die Band durchaus ihr Niveau gehalten hat!
     
    Zwirn530 gefällt das.
  20. Anon14

    Anon14 Guest

    Ich habe mir "Fourth Dimension", "Episode", "Hunting high and low"-EP, "Infinite" und "Visions of Europe" reingetan. :D Das ist zwar nicht mehr die Frühphase, waren aber damals meine meist gehörten Stratovarius-Scheiben.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.