Surreal, Fantasy, Horror, Metal Artwork, (Markus Vesper Website)

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Acrylator, 21. Februar 2015.

  1. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Da freue ich mich schon drauf, Acry.....:top:
     
    Acrylator gefällt das.
  2. Sardonis

    Sardonis Deaf Dealer

    So wie es am Ende sein wird, so wird es auch passen :top:

    Kunst darf immer Möglichkeiten offen lassen und kann trotzdem in sich geschlossen wirken. Nicht die Perfektion zählt, sondern das einfangen der Kreation zu seiner Zeit.
    Alles was du kreativ hineingesteckt hast, wird sich dann durch die Musik der Band zum eigentlichen Gesammtbild vereinen.

    Ich freue mich drauf :)
     
    Acrylator gefällt das.
  3. Sardonis

    Sardonis Deaf Dealer

  4. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Finde ich beide sehr toll, wobei ich das untere jetzt noch nie in größer gesehen habe (und daher keine detaillierte Bewertung abgeben kann).
    Von der Wirkung her auf jeden Fall beide großartig!
    Beim Sulphur Aeon stört mich allerdings ein wenig, dass bei näherem Hinsehen einige der wegfliegenden Wassertropfen etc. etwas billig aussehen (nach typisch digitalen, glatten "Pinselstrichen" ohne Struktur halt). Fällt aber nur auf, wenn man sich das LP-Cover aus der Nähe ansieht und auch dann nur einem geübten Betrachter. Mich stört's halt ein wenig, weil die meisten anderen Bildbereiche viel feiner ausgearbeitet sind und das dann insgesamt im Detail nicht homogen aussieht. Natürlich haben auch frühere traditionelle Künstler (Frazetta, Vallejo etc.) oft ihr Hauptaugenmerk auf das wichtigste Element, bzw. die wichtigsten Elemente im Bild gelegt und diese stärker/feiner ausgearbeitet und bei Hintergründen oder sich bewegenden, nicht so klar von den Umrissen her zu erkennenden Elementen (wie eben auch bewegtes Wasser/Gischt) mit flüchtigeren Pinselstrichen gearbeit. Aber sowas sieht bei echten Farben mit Pinseln gemalt immer viel besser aus, als mit digitalen Pinseln, die wirken halt dann eher wie Bildfehler oder einfach steril (zumindest die Pinselspitze, die der Künstler hier beim Cover verwendet hat - es gibt auch natürlicher wirkende, die Ölpinsel mit Struktur besser simulieren). Und beim SA Cover sind außerdem manche Bildelemente viel schärfer als andere (und nicht nur auf logische Weise, wie z.B. dass der Hintergrund unschärfer als der Vordergrund ist), was den inhomogenen Eindruck noch verstärkt.
    Ist aber hier nicht so schlimm, wie das jetzt klingt und auch für mich nur ein kleiner Kritikpunkt. Auf CD-Größe fällt das auch schon gar nicht mehr auf und in das Bild wird auch so wahrscheinlich ziemlich viel Arbeit gesteckt worden sein.
    Ich selbst kann bei meinen Bildern aber meist auch mit solch kleinen Ungereimtheiten nicht leben und stecke lieber noch mehr Arbeit rein, auch wenn damit der Stundenlohn sinkt (der Preis wird ja meist vorher festgelegt und mehr kann man eigentlich nur verlangen, wenn man durch nachträgliche, vorher nicht absehbare Änderungswünsche der Band mehr Aufwand hat). Hängt aber natürlich auch immer davon ab, wieviel Zeit ich für ein Cover habe, manchmal ist die Deadline ja schon ziemlich nah und man will ja auch mal schlafen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2017
  5. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    So, Neuigkeiten zu Attic: die Band möchte nicht, dass etwas vom Cover schon vorab veröffentlicht wird, kann da also noch nichts zeigen. Allerdings werden sie selbst demnächst das komplette Artwork veröffentlichen (wahrscheinlich noch diesen Monat). Also, wer's noch nicht getan hat, am besten ihre Facebook-Seite abonnieren.


    Von mir hier nochmal weitere Fan-Art-Bilder - welche Songs habe ich hier visualisiert? (Sollte für Maiden-Fans relativ einfach sein)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Bexham, Blackwhitesun, Slay_Er und 4 anderen gefällt das.
  6. Sardonis

    Sardonis Deaf Dealer

    Danke für die Meldung zu Attic @Acrylator!

    Fan Art:

    Sea of Madness und Children of the Damned?
     
    Acrylator gefällt das.
  7. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    :top:Natürlich richtig! Preise gibt's aber leider keine...:D


    Zwei meiner Lieblingssongs, zu denen ich immer gerne ein Eddie-Bild gehabt hätte (vor 20+ Jahren hätte ich das nur noch nicht selbst in die Hand nehmen können, dabei wäre nichts Brauchbares rumgekommen).
    Seit Jahren plane ich auch schon ein Bild zu "Loneliness Of The Long Distance Runner"...
     
    Iron Ulf und Sardonis gefällt das.
  8. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Da das Attic-Cover immer noch nicht veröffentlicht wurde (und ich es somit auch nicht darf), hier mal was anderes Neues von mir (hab ich fürs kommende Tour-Shirt von Them gemacht):

    [​IMG]
     
  9. hofi

    hofi Till Deaf Do Us Part

    Nett, wie du dein MV über dem Tor eingraviert hast. ;)
     
    Bexham und Acrylator gefällt das.
  10. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Irgendwo musste es ja hin...:D
     
  11. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Für alle in der Schweiz, im (westlichen) Süden Deutschlands und im Westen Österreichs:
    Es findet in Bad Säckingen in der Villa Berberich (Parkstraße 1) gerade eine große Gemeinschaftsausstellung zum Thema "Real - surreal - irreal - ?" mit über 130 Gemälden (und einigen Zeichnungen und digitalen Arbeiten als Kunstdrucke) statt, an der ich auch mit drei Bildern teilnehme.
    Sie geht noch bis zum 11.6. und an dem Tag, zur Finissage, werde ich auch anwesend sein (fängt um 15.00 Uhr an).
    Hab letzte Woche auch extra noch ein neues Bild gemalt, da ich in den letzten Monaten kaum noch Zeit gefunden hatte, mal wieder nach eigenen Ideen etwas mit Pinseln zu malen:
    [​IMG]
    (Das Bild ist im Original einen Meter hoch und wirkt natürlich - wie immer in solchen Fällen - viel besser in echt als auf dem Monitor)

    Die Ausstellung lohnt sich sehr, die Bilder der anderen ausstellenden Künstler sind zum größten Teil auch der Hammer! Stefan Bleyl (der das letzte Magister Templi Cover gemalt hat) stellt übrigens auch dort aus,
    [​IMG]
    aber auch ältere, in dem Bereich bekanntere Künstler wie Angerer der Ältere oder Siegfried Zademack.
    [​IMG]

    Hier ein Zeitungsartikel mit näheren Infos zur Ausstellung:
    http://www.badische-zeitung.de/bad-saeckingen/alle-facetten-des-surrealismus--136813964.html

    Vielleicht sehe ich ja einige von euch bei der Finissage!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2017
    Iron Ulf, Daskeks und Kiss of Death gefällt das.
  12. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Hier mal zwei (qualitativ leider schlechte) Fotos von der Ausstellungseröffnung am letzten Samstag:
    [​IMG]
    (Der vierte von links ist Angerer der Ältere und Stefan Bleyl ist auch mit drauf, rechts mit seinem eigenen Shirt von Magister Templi)

    [​IMG]
    (Hinter mir ist halb verdeckt ein Bild des 70-jährigen österreichischen Surrealisten Otto Rapp zu sehen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
    Daskeks, Kiss of Death und Iron Ulf gefällt das.
  13. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Inzwischen haben's wahrscheinlich die meisten Attic-Fans mitbekommen, aber hier mal das Cover für die kommende Attic:
    [​IMG]
    Hab diesmal einen (bis auf den Himmel) eher zeichnerischen, weniger realistisch-malerischen Stil gewählt, da das Motiv sonst wohl zu friedlich und kitschig gewirkt hätte (die Band wollte eine sehr helle, von Weiß dominierte Szene ohne vordergründig gruselige Elemente - war überhaupt vieles detailiert vorgegeben, wie z.B. die Anordnung der Gebäude). Die Gebäude hab ich mit Bleistift gezeichnet und dann gescannt und am Rechner weitere Details eingefügt, überwiegend in Corel Painter. Der Rest ist komplett in Painter und Photoshop auf einem Grafiktablett entstanden, wobei ich die Grabsteine ursprünglich auch mit Bleistift gezeichnet hatte, aber die musste ich extrem umarrangieren und weitere hinzufügen, damit möglichst wenig vom Rasen zu sehen ist (die Band wollte möglichst so gut wie keine Farbe im Bild, ohne dass es komplett Schwarz/Weiß wird).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2017
  14. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Hatte im Attic-Thread ja schon mal kurz angemerkt, wie toll ich das Bild finde. Momentan wohl mein bisheriges Lieblings-Cover dieses Jahres - oberflächlich betrachtet ja durchaus Metal-untypisch (weil eben sehr hell und ohne 'blasphemische' Brechung des christlichen Motivs), dabei aber auf subtile Art unheilvoll. Sehr interessant zu erfahren, dass die Band so deutliche Vorgaben gemacht hat. Jedenfalls großes Kompliment von mir! :top:
     
  15. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Vielen Dank!
    War aber auch echt ein langer Prozess, bis das Bild die gewünschte Wirkung hatte. Düstere Sachen zu malen finde ich deutlich einfacher...
     
    Dr. Pepe gefällt das.
  16. The Aftermath

    The Aftermath Deaf Dealer

    Da @Dr. Pepe mich gerade auf den Thread aufmerksam gemacht habe, habe ich zum Glück noch den Hinweis bezüglich der Finissage in Bad Säckingen mitbekommen. Ich werde definitiv versuchen zu kommen, ist ja von hier aus recht gut zu erreichen.
     
    Acrylator gefällt das.
  17. Dr. Zoid

    Dr. Zoid Till Deaf Do Us Part

    Da kommen bei mir doch sofort Erinnerungen an meine Gymnasialzeit auf einer von einer Nonnenkongegration gegründeten und getragenen Schule hoch. Das sah da orginal fast genauso aus. Lediglich die Gräber waren bei uns nicht direkt auf der Zuwegung zur Kapelle, sondern leicht versetzt dahinter angesiedelt. Eine meiner liebsten Erinnerungen ist immer noch, wie wir zur Strafe einmal den Nonnenfriedhof auf Vordermann bringen durften und ich dabei einen Grabstein mit der Inschrift "Schwester Luzifer" erspähte.

    [​IMG]
     
    Acrylator und Dr. Pepe gefällt das.
  18. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Das klingt wir der Anfang einer vielversprechenden Horror-Story. Wäre schön, wenn das Attic-Album daran anknüpft. ;)

    Und um halbwegs on-topic zu bleiben: Hab das Cover heute per Mail einem Freund 'gezeigt' und bei näherer Betrachtung kommt mir das Motiv jetzt selbst ohne Kenntnis des Album-Konzepts schon gar nicht mehr so harmlos vor. Die Nonnen im Hintergrund heben da ja schon ein Grab aus, oder?
     
    Acrylator gefällt das.
  19. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Ja, sie schaufeln gerade ein Grab. Die Story wird auch noch durch zusätzliche Schwarz-/Weiß-Zeichnungen im Album illustriert (die aber nicht von mir sind - allerdings sehr gelungen).
    denke, das wird ne runde Sache!

    Der harte Kontrast im Bild und die eher kalten, unnatürlichen Farben haben sich übrigens erst im Prozess des Entstehens so entwickelt, da das Bild der Band noch zu friedlich aussah (ich hatte mich erstmal mehr auf die Anordnung und Perspektive der Gebäude und Gräber konzentriert). Es sollte halt unterschwellig düster sein, aber nicht vordergründig.
    Aber es war definitiv der richtige Weg für dieses Cover. Die Band weiß auch immer sehr genau, was sie will und die Zusammenarbeit verläuft sehr gut. Die Anmerkungen vom Sänger sind immer konstruktiv.
     
    Dr. Pepe gefällt das.
  20. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Ich würde sagen, das Ziel wurde absolut erreicht - besser kann man's kaum beschreiben. Momentan bin ich fast gespannter auf die Geschichte 'hinter dem Cover' als auf die Musik, um ehrlich zu sein. (Ich finde Attic schon ziemlich gut, habe aber nicht aktiv auf das neue Album gewartet.)
     
    Acrylator gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.